Sesamoid Knochen

Zwei Sesamknochen befinden sich unter dem Mittelfußknochen am Daumengelenk (siehe Abb. 1.1). Diese Knochen in Form von Sesamsamen spielen für die Biomechanik des Fußes keine besondere Rolle. Nach der Evolutionstheorie haben wir sie von Vorfahren geerbt, die viel mehr Zeit mit vier Gliedmaßen verbracht haben als wir.

Obwohl Sesamknochen die Biomechanik des Fußes nur minimal beeinflussen - wenn sie nicht gebrochen sind oder nicht zu einem Entzündungsbereich werden - gilt dies nicht für Pferde. Brüche von Sesamknochen treten häufig bei Rennpferden auf, die beim Laufen durch ihre Hufe stark abgestoßen werden. Wenn ein solcher Bruch auftritt, muss man manchmal das Pferd loswerden. Ich kann nicht sagen, dass die Menschen keine Probleme mit ähnlichen Knochen haben, aber das Ergebnis ist viel weniger dramatisch.

Leider brechen Sesamknochen und die umliegenden Weichteile entzünden sich und schmerzen. Dafür gibt es zwei Gründe. Erstens befinden sich Sesamknochen sehr nahe an der Oberfläche des Fußes. Zweitens steht bei einer pathologischen Plantarflexion I der Mittelfußknochen in direktem Kontakt mit dem Boden. Diese Krankheit wird als Valgus-Deformität des Vorfußes bezeichnet (siehe Abb. 2.3). Obwohl die Deformation selbst keine Beschwerden oder Funktionsstörungen verursacht, setzt sie die Sesamknochen zusätzlich unter Druck und kann zu Problemen führen.

Sesamoiditis ist eine Entzündung des Bereichs unter dem Mittelfußkopf des Daumengelenks.

Die Ursachen können eine Valgusdeformität sein, die Sesamknochen „öffnet“; Aktivitäten, die zusätzlichen Druck auf diesen Bereich ausüben; oder Verletzung. Wenn zum Beispiel eine Person mit einer Valgus-Deformität des Vorfußes Tennis spielt, was eine Menge Überschreitungen mit einem scharfen Start und einem plötzlichen Anhalten und einer Belastung eines bestimmten Teils des Fußes impliziert, reizt dies die Sesamknochen. Gleiches gilt für Frauen mit ähnlicher Deformation, die hochhackige Schuhe tragen. Eine Entzündung kann direkt unter dem Sesamknochen oder zwischen ihm und dem oberen Mittelfußknochen auftreten. Im letzteren Fall ist der Knorpel zwischen den beiden Knochen verletzt und nutzt sich nach einigen Jahren so stark ab, dass die Knochen aneinander reiben.

Wie können Sie verstehen, dass Sie Sesamoiditis haben? Wenn Sie beim Abtasten des Bereiches unter dem Daumengelenk erhebliche Schmerzen verspüren, sind Sie ein hervorragender Kandidat für eine solche Diagnose. Die Beschwerden sind auf die Kapsulitis oder Synovitis des Metatarsophalangealgelenks zurückzuführen und werden durch das Tragen von unbequemen Schuhen, insbesondere an den Fersen, verschlimmert. Der Schmerz beginnt allmählich und wird mit der Zeit unerträglich. In einigen Fällen liegt eine Taubheit vor, die durch die Nähe des entsprechenden Nervs verursacht wird, der sich wiederum aufgrund einer Sesamoiditis entzündet. Es ist oft schwierig zu bestimmen, was das Problem verursacht hat - Sesamoiditis oder Sesamoidknochenbruch. In der Regel ist das Ödem an der Wende ausgeprägter und der Schmerz tritt plötzlich auf und ist durch Intensität gekennzeichnet.

Die Behandlung der Sesamoiditis hängt weitgehend von ihrer Ursache ab. Wenn es sich um eine Valgusdeformität des Vorfußes handelt, helfen orthopädische Mittel, die Anomalie zu korrigieren. Diese Behandlung bringt schnelle Linderung ohne Medikamente oder andere Therapien. Wenn die Krankheit durch eine Sportverletzung verursacht wird, sind Ultraschall oder Eis wirksam, wonach die Entzündung verschwindet. Wenn die Sesamoiditis chronisch wird, können Sie als letztes Mittel auf Cortison-Injektionen zurückgreifen, was in diesem Fall sehr hilfreich ist.

Ein Bruch des Sesamknochens ist aufgrund von Verletzungen oder Überlastung möglich. Bei einer Fraktur verspürt der Patient Schmerzen im relevanten Bereich. Die Fraktur ist in der Regel auf dem Röntgenbild sichtbar, dennoch sind Probleme mit der Diagnose möglich. Ungefähr 20% der Menschen haben von Geburt an Sesamknochen, der in zwei Teile geteilt ist. Diese inhärente Eigenschaft verursacht keine Schäden oder Schmerzen, kann jedoch auf dem Röntgenbild als Knochenbruch verwechselt werden. Daher kann ein Radioisotop-Knochenscan erforderlich sein, der zeigt, ob der Sesamknochen wirklich gebrochen ist. Ein „Hot Spot“ auf dem Monitor beantwortet die Frage.

Eine Fraktur zu heilen ist nicht einfach. Das Problem ist die schlechte Durchblutung in diesem Bereich, verbunden mit einer konstanten Belastung beim Gehen und Laufen. Nach einer Fraktur bleibt der Sesamknochen für immer zweigeteilt, aber der Schmerz lässt mit der Zeit nach und verschwindet.

Wenn die Schmerzen so stark sind, dass sie die Lebensqualität des Patienten beeinträchtigen, müssen Sie über eine Operation nachdenken. Die Operation beinhaltet die Entfernung von hervorstehenden Teilen des Knochens, kann aber nicht als umfangreich bezeichnet werden. Tatsächlich kann die Operation unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden, und der Patient kann den Raum auf seinen Füßen verlassen. Die Heilungszeit hängt von der Entschlossenheit des Patienten ab, sich vollständig zu erholen und das Bein nicht zu belasten, bis die Beschwerden bei normalen Aktivitäten vollständig verschwunden sind.

SESAMOVIDNY-KNOCHEN

SESAMOVIDNY-KNOCHEN [ossa sesamoidea (PNA, JNA, BNA)] - kleine Knochen, die dauerhafte oder nicht dauerhafte zusätzliche Gelenkbildungen darstellen. Die äußeren Oberflächen von S. werden mit einer Gelenkkapsel oder einer Sehne eines Muskels gespleißt, und nur die unbedeutende innere Oberfläche, die mit einem Knorpel bedeckt ist, wird zu einer Gelenkhöhle. Sie haben eine abgerundete oder Scheibenform, eine Größe von 0,3 bis 4,5 cm und werden in einer Menge von eins bis acht gefunden. Der Sesamknochen ist eine Art Gelenkblockade, die den Befestigungswinkel der Muskelsehne zum Knochen vergrößert, was zur Stärkung der Muskelwirkung auf diesen Knochen beiträgt.

Sie werden nach der Geburt in Form von Bindegewebsformationen am Fötus angelegt und knorpelig, und im Verlauf der weiteren Entwicklung des Körpers tritt ihre Verkalkung oder Ossifikation auf. Der Zeitpunkt des Auftretens von Ossifikationszentren in S. c. Dient als Indikator für die Bestimmung des Alters eines Kindes (zum Beispiel treten Ossifikationspunkte in der Patella bei Mädchen im Alter von 4 bis 5 Jahren, bei Jungen im Alter von 5 bis 6 Jahren, in der Kniescheibe im Alter von 10 Jahren im erbsenförmigen Knochen auf bei Mädchen im Alter von 9–10 Jahren, bei Jungen im Alter von 12–13 Jahren). Separate S. K. Kann bis zu 20 Jahre gebildet werden.

Die größte Anzahl von S. to. Trifft sich in einer Bürste (siehe), einem Fuß (siehe) und einem Kniegelenk (siehe) an den Stellen, an denen ein erheblicher Druck auf die Gelenkkapsel oder eine Sehne eines Muskels ausgeübt wird. In einer Bürste von S. bis S. befinden sich ständig im Bereich I des Metacarpal-Phalangeal-Gelenks lateral und medial zum Kopf des ersten Metacarpal-Knochens. Eine seltene Option ist das Vorhandensein von drei S. to. Der Kopf des zweiten Mittelhandknochens hat ein rundliches Forchma; S. findet man häufig in der Kapsel des Interphalangealgelenks des ersten Fingers und sehr selten in den Gelenken des zweiten Fingers der Hand (Abb. 1).

Im Fuß gibt es viel weniger S. zu.. als in der Hand. Sie befinden sich in der Regel in den Sehnen der Beugemuskeln des Metatarsophalangealgelenks oder an den Köpfen der Mittelfußknochen; seltener trifft man sich in einem Interphalangealgelenk des I-Fingers (Abb. 2) und im V-Plusfalang-Gelenk.

Die größten S. to. Sind: die in der Dicke der Sehne des Quadrizeps femoris liegende Patella, die Patella (Fabella) im lateralen Kopf des Wadenmuskels und erbsenförmiger Knochen (Os pisiforme), eingebettet in die Sehne des Ulnarflexors des Handgelenks ( 1). In der Sehne des medialen Kopfes des Gastrocnemius befinden sich separate kleine Knochen, die sogenannten. Vesalius-Sesamoid-Knochen und in der Dicke des Plantar-Calcaneal-Scaphoid-Bandes oder in der hinteren Tibialis-Sehne - zusätzliche Tibia (os tibiale externum), ebenfalls zur S. t.. Das Vorhandensein von S. zu. In den angegebenen Stellen ist auf den Röntgenogrammen leicht zu finden.

Durchblutung von S. zu. Kleine arterielle Äste der entsprechenden Gelenkkapsel, Sehne oder Muskel ausführen. Venöses Blut fließt in die nahe gelegenen Venen. Die Lymphe vom S. bis zum. Die Bürste fließt durch das tiefe Glied, die Gefäße in das Ellenbogenglied, die Knoten und vom S. bis zum Fuß - in den poplitealen Lymphknoten sowie in das vordere oder hintere Schienbeinglied. Knoten. Innervate S. to.. Die Zweige gehen von den nächsten Nerven.

Auf dem Röntgenogramm erscheint das Bild von S. erst nach dem Auftauchen in ihnen Ossifikationszentren. Die Struktur von S. in der Periode der Bildung, wenn es eine Verkalkung eines Knorpels gibt, wird auf dem Röntgenogramm in Form eines dichten ungleichmäßigen Schattens dargestellt. Gebildet von S. bis S. haben eine typische abgerundete oder ovale Form, glatte und glatte Konturen, Größen von 1-2 bis 10-12 mm. Die Struktur des gebildeten S. to. Hat den Charakter eines einheitlichen kleinblättrigen Trabekelnetzwerks.

Kommen auf Röntgenbildern von Händen und Füßen, die in Standardprojektionen angefertigt wurden, ziemlich deutlich zum Vorschein. Für die Untersuchung des Metatarsophalangealgelenks von S. c., Wird empfohlen, Röntgenstrahlen in tangentialer Projektion zu machen (Abb. 3). S. to. Ein Kniegelenk - eine Patella (siehe) und eine Kniescheibe - werden im Röntgenbild eines Kniegelenks in direkten und lateralen Projektionen sichtbar (Abb. 4).

Manchmal kommt es nicht zur Verschmelzung einzelner Ossifikationspunkte von S. zu. In diesen Fällen besteht der S. c. Aus zwei, drei n weiteren Fragmenten (os sesamoideum bi-, tri-, multipartitum). Gleichzeitig weist jeder der Bestandteile des C. to. Die richtige Struktur auf, glatte und glatte Umrisse, die sie von S.-Frakturen unterscheiden. In seltenen Fällen werden asymmetrische S. beobachtet. Roggen werden manchmal fälschlicherweise als Knochenpartikel im Trauma abgerissen Schäden.

S.'s Pathologie zu. Es wird selten beobachtet. Meistens ist es sekundär und tritt bei Erkrankungen der Gelenke und ihres Sehnen-Bandapparates auf, mit Ausnahme der Patella, die primär betroffen sein kann.

Bei der deformierenden Arthrose (siehe) wird bisweilen eine Schädigung des nahegelegenen S. beobachtet (häufiger zu Fuß). Keil, das Bild wird vom Hauptprozess bestimmt. Radiologische Entdeckung Verformung und Zunahme von S. to.. Aufgrund von Knochenwachstum. In diesen Fällen ist eine zystische Reorganisation zu beobachten. Die Behandlung zielt darauf ab, die Grunderkrankung zu beseitigen. Manchmal ist es notwendig, den betroffenen S. zu entfernen, zum Beispiel bei den sta-Funktionsstörungen des Fußes. Hallux valgus (siehe), Plattfüße (siehe), sind mögliche Verschiebungen von S. nach., Die zusätzliche Schmerzen verursachen. Die Behandlung von Deformitäten der Füße bricht gewöhnlich die Patole ab. Prozess in S. K. Sehr selten wird Osteochondropathie beobachtet (siehe) S. K., die normalerweise zufällig während der Röntgenaufnahme der Gelenke entdeckt wird. Manchmal gibt es Brüche von Sesamknochen und deren Ablösung von der Trockenvene. Die Diagnose wird auf der Grundlage von Inspektion, Abtasten (lokale Schmerzen werden notiert) und Röntgenbefunden gestellt. Behandlung konservativ: Ruhe, Physiotherapie.

Bibliographie: Dyachenko V. A. Rent-Genosteology, M., 1954; Kasatkin S. N. Sesamoid Knochen der menschlichen Hand und des menschlichen Fußes, Proceedings of the 4th All-Union. Kongress der Zoologen, anat. und gistol., p. 248, Kiev, 1931; Lagunova I. G. Rent-Genoanatomie des Skeletts, M., 1981; M und y-kova-Stroganov, V.S. und Rokhlin, DG, Knochen und Gelenke im Röntgenbild, Extremitäten, L., 1957: B i g des Knies R., Baltimore - Mlinchen, 1978; Gaff ey J. Pädiatrische Röntgendiagnostik, Chicago - L., 1978; Groskopff K. W. u. Ti

schendorf R. Das normale menschlich-liche Skelett in Rontgenskizzen, Lpz., 1962.


V. Ya. Bocharov; M. K. Klimova (Verletzungen), I. P. Korolyuk (Ren.).

Sesamoid Knochen

Sesamoidknochen - Knochen, die sich in der Dicke der Sehnen befinden und normalerweise auf der Oberfläche anderer Knochen liegen. Sesamknochen sind in Bereichen markiert, in denen sich Sehnen durch Gelenke ausbreiten (z. B. im Handgelenk, Knie, Fuß). Sesamoidknochen bieten Schutz für Sehnen und halten Sehnen in einiger Entfernung von der Gelenkmitte, wodurch die Schulterkraft erhöht wird.

In der menschlichen Anatomie

Sesamoidknochen können sich im Bereich beliebiger Gelenke befinden, einschließlich:

  • Kniegelenk - Patella (in der Dicke der Quadrizepssehne)
  • Pinsel - zwei Sesamknochen befinden sich in den distalen Teilen des ersten Mittelhandknochens. In der Regel befindet sich in den distalen Bereichen des zweiten Mittelhandknochens auch ein Sesamoid. Der erbsenförmige Handgelenkknochen ist in der Tat ebenfalls Sesamoid und befindet sich in der Sehne des Ellenbogenbeugers des Handgelenks. [1]
  • Fuß - zwei Sesamknochen in der Verbindung des ersten Mittelfußknochens mit dem ersten Finger (innerhalb der Sehne des kurzen Beugers des großen Zehs). [2]

Krankheiten der Sesamknochen

Eine häufige Fußkrankheit bei Tänzern ist die Sesamoiditis. Es gibt auch gespaltene Sesamknochen, die sowohl angeboren als auch posttraumatisch sein können.

Hinweise

  1. ↑ Tim D. White, Human Osteology, 2. Auflage (San Diego: Academic Press, 2000), 199, 205.
  2. ↑ White, Human Osteology, 2. Auflage, 257-261.

Wikimedia Foundation. 2010

Sehen Sie, was Sesamoid Knochen in anderen Wörterbüchern sind:

SESAMOVIDNY-KNOCHEN - (aus dem Griechischen. Sesamon-Sesam, mit einem Samen ähnlich der Form des Samens), Knochen, gewöhnlich klein, in den Gelenken von Hand und Fuß, die vereinzelt bei Mitgliedern verschiedener Gruppen von Landwirbeltieren, insbesondere bei Säugetieren, auftreten. Stellen Sie dar...... Biologisches Lexikon

SESAMOVIDNY-KNOCHEN - 2 kleine Knochen, die an der Rückseite des Gelenks anliegen und die Rolle eines Blocks für kräftige Sehnen übernehmen, die durch sie hindurchführen... Zuchtführer für Pferde

Sesamoidknochen sind kleine Knochen, die sich bei Tieren und Menschen in den Finger- und Fußgelenken befinden. Ihre Anzahl ist nicht konstant (von 1 bis 8)... The Great Soviet Encyclopedia

Die Knochen des Fußes - im Bereich des Tarso, Tarsus, werden durch die folgenden Knochen dargestellt: Talus, Calcaneal, Scaphoid, drei keilförmige Knochen: der mediale, mittlere und laterale sowie der Quader. Der Mittelfuß, Metatarsus, umfasst 5 Mittelfußknochen. Phalangen,...... Atlas der menschlichen Anatomie

Mittelfußknochen - (ossa metatarsi) Fußknochen (ossa pcdis). Blick von oben. 1 distale (Nagel) Phalangen; 2 proximale Phalanx; 3 mittlere Phalangen; 4 Mittelfußknochen; 5 Tuberositas V Mittelfuß; 6 kubischer Knochen; 7 Knöchelknochen; 8 seitlicher Knöchel... Atlas der menschlichen Anatomie

Fußwurzelknochen - (ossa tarsi) Fußwurzelknochen (ossa tarsi) Fußknochen (ossa pcdis). Blick von oben. 1 distal (Nagel… Atlas der menschlichen Anatomie

Die Knochen der Finger der Hand - (Ossa Digitorum Manus) Die Knochen der Finger der Hand (Ossa Digitorum Manus) Die Knochen der Finger der Hand, Ossa Digitorum Manus (Phalangen), sind durch kleine röhrenförmige Knochen dargestellt. Der erste (Daumen) hat zwei Phalangen: die proximale Phalanx, Phalanx proximalis... Atlas der menschlichen Anatomie

Fußknochen (Ossa Pedis) - Plantarseite (Ansicht von unten). Und die Knochen des Fußwurzels, B Knochen des Mittelfußes, In den Knochen der Zehen (Phalanx). Phalangen; Sesamknochen; Mittelfußknochen; Tuberositas des ersten Mittelfußknochens; lateraler Keilbeinknochen; intermediärer Keilbeinknochen;...... Atlas der menschlichen Anatomie

Handknochen (ossa manus), rechts - Die Handknochen sind in 3 Gruppen unterteilt: 1) das Handgelenk, das durch 8 in 2 Reihen angeordnete Knochen dargestellt wird; 2) Vordermittelfell, das aus kurzen Röhrenknochen besteht und jeder Knochen einen Kopf hat: Körper und Basis; 3) Das Skelett der Finger, das...... Atlas der menschlichen Anatomie

Die Knochen der Finger (Phalangen) - Die Knochen der Finger (Phalangen), Ossa digitorum (Phalangen), werden durch die Phalangen (Phalangen) dargestellt, die in Form langer Knochen vorliegen. Der erste, Daumen, Finger hat zwei Phalanxen: proximal, Phalanx proximalis. und distal, Phalanx distalis. Der Rest... Atlas der menschlichen Anatomie

Pathologie der Sesamknochen des Fußes

Auf der Plantarseite des Metatarsophalangealgelenks des ersten Fußzehens in der Struktur des Beugeapparates befinden sich zwei kleine Knochen, die kleiner sind als die Erbse. Obwohl die Knochen sehr klein sind, spielen sie beim Gehen, Laufen, Springen und anderen Fußbelastungen eine große Rolle. Wenn Sesamknochen an pathologischen Prozessen beteiligt sind, verursachen sie starke Schmerzen und beeinträchtigen die Lebensqualität des Patienten erheblich.

Anatomie

An der Basis des ersten Zehs befindet sich das aus funktioneller Sicht wichtige erste Metatarsophalangealgelenk. Zwei kleine Sesamknochen befinden sich an der Plantarseite dieses Gelenks: einer an der Innenseite, der andere an der Außenseite. Sesamknochen befinden sich in den Beugesehnen des ersten Fingers. Diese Strukturen bilden zusammen den Beugeapparat der ersten Zehe des Fußes. Da große Lasten auf den ersten Finger fallen, werden diese Lasten von der Biegevorrichtung aufgenommen. Sesamknochen erhöhen die Hebelwirkung der Beugesehnen an den Phalangen des ersten Fingers und verringern die Reibungskraft der Sehnen auf das Weichgewebe in der Streckposition des ersten Fingers.

Gründe

Das Schmerzsyndrom kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Einer der Gründe ist die Überlastung des Bandapparates der Sesamknochen. Dieser Zustand kann als Sesamoiditis bezeichnet werden. Überlastung entsteht oft nach übermäßigem Joggen oder Tanzen.

Eine weitere Ursache für Schmerzen in Verbindung mit Sesamknochen sind Frakturen. Frakturen können auftreten, wenn Sie direkt auf dem Bereich des ersten Metatarsophalangealgelenks des Fußes landen. Es kann zu sogenannten Stressfrakturen der Sesamknochen kommen. Spannungsfrakturen treten auf, wenn der Sesamknochenapparat ständig durch große Belastungen belastet wird. Dies ist typisch für Sportler, am häufigsten leiden Sportler.

Ein weiterer Grund ist die Arthrose des Gelenks zwischen dem Kopf des ersten Mittelfußknochens und dem Sesamknochen. Sesamknochen gleiten während der Bewegungen der großen Fußzehe anterior und posterior entlang der Plantaroberfläche des Kopfes des ersten Mittelfußknochens. Wie bei anderen Gelenken des Körpers kann sich auch hier eine Arthrose entwickeln. Die Arthrose in diesem Gelenk ist charakteristisch für Patienten mit einem hohen Fußlängsbogen. Bei einem hohen Fußlängsbogen wird der Sesamknochenapparat stärker gespannt und die Gelenke der Sesamknochen stärker beansprucht. Schließlich beginnt der Knorpel der Sesamknochen und der Kopf des ersten Mittelfußknochens zusammenzubrechen.

Eine seltene Ursache ist die Störung der Blutversorgung des Sesamknochenapparates, wodurch die Knochenstruktur gestört wird. Dieser Zustand wird als aseptische Nekrose des Sesamknochens bezeichnet. Darüber hinaus können sich Kalziumablagerungen in den Weichteilen um das erste Metatarsophalangealgelenk bilden.

Manchmal kommt der Schmerz von der Plantaroberfläche von zusätzlichen Weichteilformationen unter dem Daumen des Fußes. Zum Beispiel kann Plantarkeratose Schmerzen von der Plantaroberfläche des ersten Metatarsophalangealgelenks verursachen.

Symptome

Patienten mit einer Pathologie der Sesamknochen verspüren normalerweise Schmerzen an der Plantaroberfläche des Metatarsophalangealgelenks des ersten Zehs. Bei Berührung von der Plantarseite nimmt der Schmerz zu. Die Bewegung im Daumengelenk ist häufig eingeschränkt. Die Patienten bemerken, dass beim Gehen die Schmerzen zunehmen, bevor sich der Fuß für den nächsten Schritt abstößt. Von Zeit zu Zeit kann das erste Metatarsophalangealgelenk verkeilen oder schnappen, was die Schmerzen verstärkt. Nach dem Ausruhen verschwindet der Schmerz oder lässt nach. Einige Patienten berichten von Taubheitsgefühlen im Bereich der ersten und zweiten Zehen.

Die Diagnose

Der Arzt wird viele Fragen zur Entwicklung der Krankheit stellen. Sie werden jetzt nach Beschwerden und Problemen mit dem Fuß in der Vergangenheit gefragt. Der Arzt wird den Fuß untersuchen. Die Inspektion kann etwas schmerzhaft sein, aber Sie müssen schmerzhafte Stellen identifizieren und die Bewegung der Finger überprüfen. Der Patient kann gebeten werden, im Büro herumzulaufen.

Es ist obligatorisch, ein Röntgenbild (Röntgenbilder) durchzuführen. Es werden mehrere Projektionen durchgeführt. Eine davon ist axial, auf der Sesamknochen deutlich sichtbar sind. Für diese Projektion ist ein spezielles Styling erforderlich und der Röntgenstrahl verläuft in einem Winkel.

Auf einem Röntgenbild kann sich herausstellen, dass ein Sesamknochen aus zwei oder mehr getrennten Knochen besteht, als wäre es eine Fraktur, aber die Grenzen zwischen ihnen sind glatt. Dies ist normal und kann in jedem zehnten beobachtet werden. Auf dem Röntgenbild wird die Position der Sesamknöchelchen sowie der Raum (Gelenk) zwischen dem Kopf des Mittelfußknochens und den Sesamknochen beurteilt. Der Gelenkspalt ist normal auf dem Röntgenbild sieht gleichmäßig aus. Enge und Unebenheiten sprechen von Pathologie.

Wenn es schwierig ist, das Vorhandensein einer Sesamknochenfraktur anhand einer konventionellen Röntgenaufnahme zu beurteilen, kann ein Scan angezeigt sein. Dies ist eine Studie, in der eine spezielle Lösung intravenös injiziert wird - ein Kontrastmittel. Kontrastmittel reichert sich in gewisser Weise im Knochengewebe an. Sie scannen das menschliche Skelett mit Röntgenstrahlen und erstellen spezielle Bilder, die die akkumulierte röntgendichte Substanz reflektieren. Wenn im Knochengewebe ein pathologischer Fokus vorliegt, sieht das Akkumulationsmuster des Kontrastmaterials anders aus. Für jeden pathologischen Prozess gibt es ein eigenes Muster für die Akkumulation von Kontrastmittel. Somit kann die Fraktur von der angeborenen Trennung des Sesamknochens unterschieden werden.

Die Magnetresonanztomographie (MRT) kann erforderlich sein, um ein möglichst vollständiges Bild der Krankheit zu erhalten. Auf MR-Bildern kann man die Beziehung der anatomischen Strukturen des Fußes untersuchen, andere pathologische Prozesse, einschließlich Infektionen, ausschließen.

Behandlung

Konservative Behandlung
Die Behandlung beginnt in der Regel mit konservativen Methoden. In der Regel werden in diesem Fall nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) wie Diclofenac, Indomethacin und Ibuprofen empfohlen. Diese Mittel lindern normalerweise Schmerzen und Entzündungen gut. Sie können versuchen, mit speziellen Einlegesohlen das erste Metatarsophalangealgelenk zu entlasten. Achten Sie darauf, dass Sie keine Schuhe mit hohen Absätzen verwenden. Je höher die Ferse, desto größer ist die Belastung des Vorfußes und damit das schmerzhafte Metatarsophalangealgelenk. In einigen Fällen kann der Arzt vorschlagen, ein Steroid in den schmerzenden Bereich zu injizieren. Dies hilft normalerweise bei der Beseitigung des ausgeprägten Schmerzsyndroms.

Liegt ein Sesamknochenbruch vor, ohne den Streckapparat zu beschädigen, wird empfohlen, etwa sechs Wochen lang ein Pflaster oder einen Kunststoffreifen zu tragen. Danach sollte der Patient festbesohlte Schuhe tragen. Die starre Sohle hält den Zeh in einer geraden Position und verhindert, dass sich der Fuß abrollt, wodurch die Belastung des Beugegeräts verringert wird. In einigen Fällen kann der Arzt eine Behandlung ohne Reifen empfehlen, wobei das Tragen von Schuhen auf harten Sohlen vorgeschrieben ist. Tritt bei einem Bruch des Beugeapparats ein Sesamknochenbruch auf, ist eine chirurgische Behandlung erforderlich, um die Funktion vollständig wiederherzustellen.

Stressfrakturen und aseptische Nekrose eines Sesamknochens sind einer konservativen Behandlung weniger zugänglich. Einige Ärzte empfehlen ein Pflaster oder einen Kunststoffreifen für bis zu acht Wochen, mit Ausnahme von Beinbelastungen. Wenn sich eine konservative Behandlung nach 8 bis 12 Wochen nicht bessert, ist höchstwahrscheinlich eine Operation erforderlich.

Chirurgische Behandlung

Entfernung von Sesamknochen
Der Arzt kann die Entfernung eines Teils oder des gesamten Sesamknochens vorschlagen. Wenn der Sesamknochen teilweise entfernt wird, können die anderen Sesamknochen einen Drehpunkt für die Beuger bilden. Wenn jedoch beide Knochen entfernt werden, funktionieren die Flexoren nicht normal und der erste Finger wird krallenförmig. Daher vermeiden Chirurgen normalerweise, beide Sesamknochen zu entfernen.

Wenn der Sesamknochen gebrochen ist, werden nicht funktionierende Fragmente entfernt und die Integrität des Flexorapparats wiederhergestellt. Im Falle von Stressfrakturen bei Sportlern kann die Operation mit Knochentransplantaten durchgeführt werden, wenn eine möglichst vollständige Genesung erforderlich ist. Um Sesamknochen zu entfernen, wird eine Inzision an der Innenseite des Fußes vorgenommen. Manchmal ist es notwendig, diese Operation von der Inzision auf der Plantarseite des Fußes zwischen den Köpfen des ersten und zweiten Mittelfußknochens aus durchzuführen.

Rehabilitation

Rehabilitation nach konservativer Behandlung
Wenn das Schmerzsyndrom leicht ausgeprägt ist, kann der Arzt die täglichen Aktivitäten sofort fortsetzen, jedoch unter der Bedingung, Schuhe auf harten Sohlen zu tragen. Wenn die Krankheit mild ist, ist es notwendig, Krücken zu verwenden und das Bein für einen Zeitraum von mehreren Tagen bis zwei bis drei Wochen nicht zu belasten. Im Falle eines schweren Schmerzsyndroms müssen Sie auf Krücken gehen, ohne das Bein für mehrere Wochen zu belasten. Eine vollständige Genesung ist in der Regel frühestens nach vier bis sechs Wochen zu erwarten.

Physiotherapie lindert Schmerzen und Schwellungen. Liegen keine Gegenanzeigen vor, sind Ultraschallthermische Verfahren vorgeschrieben. Manchmal wird bei der Verwendung von Physiotherapie die Verwendung von entzündungshemmenden Salben und Cremes kombiniert.

Rehabilitation nach der Operation
Nach der chirurgischen Behandlung wird den meisten Patienten geraten, Krücken zu verwenden und eine Belastung des Beins zu vermeiden. Denjenigen, die die Wiederherstellung des Flexionsapparates der ersten Zehen- oder Knochentransplantation abgeschlossen haben, wird empfohlen, ein Pflaster oder eine Kunststoffschiene zu immobilisieren. Danach empfehlen sie, bis zur vollständigen Genesung Schuhe auf harten Sohlen zu tragen. Die Ergebnisse der Knochentransplantation eines Sesamknochens können nach 2 Monaten durch Durchführung einer MRT ausgewertet werden.

Achten Sie darauf, Übungen Physiotherapie durchzuführen. Je nach durchgeführter Operation beginnen die Übungen zu unterschiedlichen Zeiten nach der Operation, wodurch sich die Belastung und Komplexität allmählich erhöht. Physiotherapie ist notwendig, um den Tonus der Bein- und Fußmuskulatur wiederherzustellen und aufrechtzuerhalten.

Sesamoidknochen des Kniegelenks

Symptome und Behandlung verschiedener Arten von Osteochondropathie

Bei der Behandlung von Gelenken setzen unsere Leser Artrade erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen.
Lesen Sie hier mehr...

Osteochondropathie ist eine aseptische (nicht infektiöse) Nekrose des Knochengewebes, die auf eine Störung der lokalen Durchblutung und des Stoffwechsels zurückzuführen ist.

Es gibt mehr als zehn Arten von Osteochondropathien, von denen jede ihre eigenen Symptome, ihren eigenen Verlauf und ihre eigene Auflösung aufweist.

In den meisten Fällen tritt Osteochondropathie bei Kindern und Jugendlichen unter 17 Jahren auf. Am häufigsten werden sie bei Jungen diagnostiziert.

Am anfälligsten sind die Teile des Bewegungsapparates, die am stärksten belastet sind: Handgelenk, Knie, Hüfte und Handgelenk.

Die Krankheit ist ziemlich selten. Unter allen orthopädischen Erkrankungen sind es nur 2,5-3%. In letzter Zeit ist der Anteil der Patienten mit dieser Krankheit jedoch erheblich gestiegen.

Dies ist verbunden mit der intensiven Entwicklung des Sports bei Kindern und Jugendlichen und damit einer erhöhten Belastung des Bewegungsapparates.

Arten von Krankheiten

Je nach dem Ort der Entwicklung des nekrotischen Prozesses werden 4 Arten von Osteochondropathien unterschieden.

Nekrose der Epiphysen der Röhrenknochen:

  • Köpfe II und III des Mittelfußknochens;
  • Phalangen der Finger;
  • femorale Köpfe;
  • Varuskrümmung des Beines.

Nekrose kurzer schwammiger Knochen:

  • verrückte Knochen;
  • Sesamoid I des Metatarsophalangealgelenks;
  • Skaphoidknochen;
  • Wirbelkörper.
  • Hügel des Calcaneus;
  • Tibiatuberositas;
  • Wirbelringe.

Partielle Nekrose der Gelenkoberflächen:

  • Femurkondylen;
  • Kapitulation des Oberarmknochens.

Ursachen und Risikofaktoren

Verletzungen treten auf, wenn die lokale Blutversorgung des Knochengewebes gestört ist. Infolge der Tatsache, dass Blut die Gewebe nicht mit Mikronährstoffen versorgen kann, sterben sie ab, das heißt, es bildet sich eine Knochennekrose. Dann lösen sich die toten Stellen auf.

Durchblutungsstörungen - die wichtigste, aber nicht die einzige Ursache für Nekrose.

Zum Beispiel gibt es immer noch keinen Konsens über das Auftreten der Calvet-Krankheit, die den Wirbelkörper betrifft. Es wird angenommen, dass sich eine Nekrose unter dem Einfluss eines eosinophilen Granuloms entwickelt. Zumindest werden Durchblutungsstörungen nicht beobachtet.

Obwohl die Ursachen vieler Osteochondropathien nicht vollständig geklärt sind, identifizieren Ärzte eine Reihe von Risikofaktoren für die Entstehung von Nekrose:

  • Zugehörigkeit zum männlichen Geschlecht;
  • übergewichtig;
  • genetische Veranlagung;
  • Störungen im Stoffwechsel;
  • neurotrophe Störungen;
  • Einnahme von Kortikosteroiden;
  • Kinder und Jugendliche;
  • falsche Ernährung oder übermäßige Leidenschaft für Diäten;
  • endokrine Pathologie;
  • Verletzungen;
  • Störungen des Bindegewebes.

Je mehr Risikofaktoren eine Person hat, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit des Auftretens der Krankheit.

Symptome und Behandlung der Krankheit

Jede Art von Osteochondropathie hat ihre klinischen Manifestationen und erfordert daher eine detailliertere Beschreibung. Da es sich bei vielen Arten dieser Krankheit um Einzelfälle handelt, werden nur die häufigsten Fälle betrachtet.

Legg-Calve-Perthes-Krankheit

Nichtinfektiöse Nekrose des Femurkopfes. Es ist durch eine Krümmung des Halses und des Femurkopfes gekennzeichnet, die zur Entwicklung einer Coxarthrose führt.

Tritt in der Regel bei Männern im Alter von 5 bis 10 Jahren auf und ist durch Gehstörungen, Lahmheit und Schmerzen im Hüftgelenk gekennzeichnet. Muskelatrophie tritt auf, Bewegung im Gelenk ist eingeschränkt.

In Ruhe lässt der Gelenkschmerz nach oder verschwindet ganz. Die Behandlung der Krankheit umfasst sowohl die Erholung als auch die Stimulierung der Knochengewebewiederherstellungsprozesse durch physiotherapeutische und medizinische Mittel. In seltenen Fällen wird eine Operation durchgeführt.

Nekrose der Epiphyse des Navikularknochens

Die Krankheit Keller I tritt am häufigsten bei Jungen im Alter von 3 bis 7 Jahren auf. Unterschiedliche Schmerzen im Bereich des medialen Längsbogens, Lahmheit.

Der Fuß schwillt an. Die Krankheit wird durch Röntgenuntersuchung diagnostiziert. Die Behandlung beinhaltet Erholung, Tragen eines Gipsstiefels, Physiotherapie und Entlastung des Beins.

Nekrose des Mittelfußknochenkopfes

Die Keller-II-Krankheit wird normalerweise bei Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren diagnostiziert. Es ist gekennzeichnet durch Schmerzen im Vorfuß, Gangstörung, Schwellung. Manchmal gibt es eine Hyperämie der Haut am hinteren Fuß.

Anschließend entsteht die Verkürzung von 2 oder 3 Fingern. Den Patienten wird eine vollständige Erholung und Entlastung des betroffenen Fußes gutgeschrieben. Physiotherapie und Vitamine sind vorgeschrieben.

Nekrose des Wirbelkörpers

Calvet-Krankheit entwickelt sich im Alter von 5-7 Jahren am meisten bei Jungen. Das Kind fängt an, Müdigkeit und Rückenschmerzen zu spüren.

Optisch gut sichtbar ist der Vorsprung des Dornfortsatzes des nekrotischen Wirbels und auf dem Röntgenbild - eine Abnahme seiner Höhe von der Norm auf ¼.

Die Behandlung beinhaltet völlige Ruhe, Physiotherapie, Gymnastik. Die Morphologie und Struktur des betroffenen Wirbels ist in wenigen Jahren wiederhergestellt.

Osgood-Schlatter-Krankheit

Osgood-Schlatter-Krankheit - Osteochondropathie der Tibiatuberosität. Diese Pathologie tritt am häufigsten bei jungen Männern im Alter von 12 bis 15 Jahren auf. Symptome sind Schwellungen und Schmerzen im betroffenen Bereich.

Während des Abstiegs oder Aufstiegs der Treppe nehmen die Knieschmerzen zu.

Gleichzeitig wird die Arbeit des Gelenks praktisch nicht gestört. Die Behandlung dieser Art von Osteochondropathie ist stationär.

Dem Patienten wird empfohlen, die Belastung des Beins zu begrenzen und bei häufigen Schmerzen mehrere Wochen lang ein Gipsfixiermittel aufzubringen.

Auch vorgeschriebene Vitamintherapie, Paraffinwachs, Elektrophorese. In den meisten Fällen verschwindet die Krankheit nach 1,5 bis 2 Jahren.

Nekrose der Apophysen der Wirbel

Die Scheuermann-Mau-Krankheit ist eine der häufigsten Erkrankungen des Bewegungsapparates im Jugendalter. Rückenschmerzen sind fast nicht zu spüren, sondern auf dem Gesicht einer deutlichen Kyphose der Brustwirbelsäule.

Dass er zum Grund wird, ärztliche Hilfe zu suchen. Diese Art der Osteochondropathie geht mit einer Deformation mehrerer Wirbel gleichzeitig einher. Um die Folgen abzuschwächen, wird dem Patienten eine vollständige Ruhepause verordnet.

Die Behandlung beinhaltet Gymnastikübungen, Massage der Rücken- und Bauchmuskulatur. Bei rechtzeitiger Erkennung der Pathologie ist das Ergebnis günstig.

Osteochondropathie der Fersenknolle

Die Schinz-Haglund-Krankheit ist eine eher seltene Erkrankung, die in der Regel im Alter von 7 bis 14 Jahren entdeckt wird. Es ist durch Schwellung und Schmerzen im Fersenbereich gekennzeichnet.

Die Behandlung beinhaltet thermische Eingriffe, Elektrophorese mit Kalzium und die Begrenzung der Belastung des Beins.

Mondnekrose

Die wichtigsten Symptome der Krankheit Kinbek sind Schwellungen am Handrücken und Schmerzen im Handgelenk. Die Schmerzen nehmen mit fortschreitender und sich bewegender Krankheit zu.

Die Immobilisierung wird zur Behandlung verwendet - Immobilisierung des Gelenks mit Hilfe von Kunststoff- oder Gipsschienen. Dem Patienten werden auch Schlamm, Novocain-Blockade und Paraffintherapie zugeschrieben. In einigen Fällen wird eine Operation durchgeführt.

Teilweise Osteochondropathie

Dazu gehören Panner, Koenig und andere. In den meisten Fällen entwickelt sich eine Osteochondropathie im Kniegelenk.

Am häufigsten leiden sie unter Männern unter 25 Jahren. Zuerst entwickelt sich eine Nekrose auf der konvexen Oberfläche des Gelenks, und dann trennt sich der betroffene Bereich vom gesunden und verwandelt sich in eine „Gelenkmaus“.

All dies geht mit schmerzhaften Empfindungen im Kniegelenk, Bewegungseinschränkungen und Schwellungen einher.

In der Anfangsphase der Entwicklung der Pathologie ist eine konservative Behandlung angezeigt: Physiotherapie, Paraffintherapie, Immobilisierung, völlige Ruhe.

Du solltest nicht aufgeben

Die Diagnose einer Osteochondropathie klingt auf den ersten Blick wie ein Satz. Haben Sie jedoch keine Angst vor dieser Krankheit. Erstens ist es sehr selten.

Zweitens haben die meisten Arten der aseptischen Nekrose eine günstige Auflösung. Natürlich können im Laufe der Zeit Komplikationen wie Arthrose oder Osteochondrose auftreten, die jedoch keine große Gefahr für das menschliche Leben darstellen.

Die Hauptsache, die erforderlich ist, um diese Pathologie zu bekämpfen, ist enorme Geduld.

Die Krankheit entwickelt sich sehr langsam und es kann Jahre dauern, bis die toten Knochenbereiche durch neue ersetzt werden. Aber wenn Sie sich an die richtige Behandlung halten und einen gesunden Lebensstil führen, wird die Krankheit zwangsläufig zurückgehen.

Bei der Behandlung von Gelenken setzen unsere Leser Artrade erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen.
Lesen Sie hier mehr...

Struktur und Erkrankungen des Kniegelenks

Ein Kniegelenk ist eine Ausbildung, die eine recht komplexe Struktur aufweist. An der Bildung dieses Gelenks sind mehrere Knochen beteiligt, weshalb es als komplex bezeichnet wird. Was ist die Anatomie des Kniegelenks?

Anatomische Merkmale

Kniebildende Knochen:

  • Oberschenkelknochen;
  • Tibia;
  • Patella.

Innerhalb des Kniegelenks befinden sich Knorpelplatten - Menisken. Sie befinden sich an der Grenze zwischen Femur und Tibia. Tatsächlich teilen Menisken das Kniegelenk in zwei gleiche Teile. Das Gelenk ist kondylär, dh die Gelenke der Knochen, zwischen denen sich der Meniskus befindet, werden durch Kondylen dargestellt.

Die gemeinsame Bewegung erfolgt in folgende Richtungen:

  • vertikale (sagittale) Ebene - Bewegungen werden in Flexions- und Extensorrichtung ausgeführt;
  • frontale Ebene;
  • horizontale ebene - bewegungen werden mit einem gebogenen gelenk ausgeführt.

Darüber hinaus sorgen die Kniegelenke für Gleiten und Rollen.

Folgende Elemente sind an der Bildung des menschlichen Knies beteiligt:

  • Epiphysen von Knochen, die sich zu beiden Seiten des Meniskus befinden;
  • Kapsel und Gelenkhöhle;
  • Synovial Tasche;
  • Knorpelplatte;
  • Kniebänder.

Lassen Sie uns näher auf diese Elemente eingehen.

Epiphyse femoral und tibial

Die femorale Epiphyse bildet das Knie von oben und die Tibiaepiphyse von unten. Die Epiphyse ist in Form eines verlängerten Endabschnitts dargestellt, der neben dem Knochen auf der benachbarten Seite an der Kniebildung beteiligt ist.

Verdickung der femoralen Epiphysen - Kondylus - konvex und Tibiakondylus - konkav. Zwischen den Gelenkflächen befinden sich Menisken, da diese nicht symmetrisch sind. Knorpelplatten können diese Diskrepanz ausgleichen.

Die Verdickung der Epiphysen beider Knochen ist mit Knorpel bedeckt. Knorpelgewebe wird durch eine Hyalinsubstanz dargestellt, die aus einer Kollagensubstanz besteht.

Die Struktur des menschlichen Kniegelenks umfasst folgende Elemente:

  • Chondrozyten sind die Hauptknorpelzellen;
  • Gewebeflüssigkeit;
  • organische Materie;
  • Sprossenschicht, die zur Wiederherstellung des Knorpelgewebes beiträgt.

Während der mechanischen Bewegung während des Gehens werden die Keimschicht, die Chondrozyten und die Kollagenflüssigkeit gleichmäßig voneinander getrennt.

Die Dicke des Hyalinknorpels überschreitet nicht fünf Millimeter. Trotz der ständigen Reibung des Gelenks bleibt der Knorpel immer glatt. Knorpel hat elastische Eigenschaften, die dämpfend wirken.

Eine wichtige Rolle bei der Bildung des Knies und der Kniescheibe spielt der Sesamknochen. Die Patella befindet sich innerhalb der Sehne bzw. in der Dicke des Oberschenkelmuskels. Die Patella ist direkt an der Streckung des Beins beteiligt.

Wenn Sie die Patella von innen betrachten, ist sie mit massivem Knorpel bedeckt, was die leichte Bewegung der Gelenke von Oberschenkelknochen und Schienbein erleichtert.

Die Patella verbessert die Muskelarbeit und übt eine Blockierfunktion aus.

Gelenkhöhle

Die Gelenkhöhle wird durch einen geschlossenen Raum dargestellt, der dem Schlitz optisch ähnlich ist. Die Kavität wird durch die innere Schicht der Gelenkkapsel sowie die Gelenkflächen der Oberschenkel- und Tibiaknochen begrenzt.

Gelenkkapsel

Die Hauptfunktion der Gelenkkapsel ist die Schutzfunktion. Es schützt das menschliche Kniegelenk vor verstärkter mechanischer Einwirkung von außen.

Wenn Sie die Kapsel von innen betrachten, ist sie mit einer Synovialmembran bedeckt. Die Spannung des Gelenkbeutels des Kniegelenks ist schwach. Aus diesem Grund kann die motorische Aktivität in verschiedenen Ebenen mit unterschiedlicher Stärke ausgeführt werden.

Betrachtet man den hinteren Teil der Gelenkkapsel, so ist sie an dieser Stelle etwas dicker und zeichnet sich durch zahlreiche Öffnungen aus, die eigentümliche Kanäle sind. Blutgefäße passieren sie.

In der Kapsel gibt es solche Schalen:

  • Synovial. Es kleidet die Innenfläche der Gelenkkapsel aus. Die Schale bedeckt nicht nur die Gelenkflächen der Femur- und Tibiaepiphysen. Die Synovialmembran produziert Synovialflüssigkeit. Die Flüssigkeit enthält kleine Gefäße und ist daher ein gutes Futter für Knorpelgewebe. Auch dank der Schale erhöht sich die Beweglichkeit des Gelenks. Die Schale ist ein guter Schutz gegen mechanische Beanspruchung. Wenn ein entzündlicher Prozess des Knochengewebes auftritt, verhindert die Synovialmembran, dass sich der pathologische Prozess weiter ausbreitet und die Gelenkhöhle beschädigt. Die Zotten sind Auswüchse, die die Synovialmembran bildet. Sie tragen zu einer Vergrößerung der Oberfläche der Synovialmembran bei und sind auch an der Entwicklung der intraartikulären Flüssigkeit beteiligt.
  • faserig. Die Membran außen bedeckt die Gelenkkapsel. Die Hauptkomponente, die Teil der Fasermembran ist, ist eine Kollagensubstanz. Die Schale erreicht das Periost.

Synovial Taschen

Sie befinden sich unter den Muskeln und in der Nähe der Sehnen. Um ein Reiben der Muskeln und Sehnen zu vermeiden, sind die Taschen mit Gelenkflüssigkeit gefüllt.

Es gibt verschiedene Arten von Synovial-Taschen:

  • über der Knietasche. Die Tasche befindet sich zwischen Femur und Sehne. Daneben befindet sich der Hohlraum des Kniegelenks;
  • podnikolikovy Blick auf die Tasche. Befindet sich zwischen Patella und Patella;
  • pre-knie tasche ansicht. Es befindet sich zwischen Haut und Patella. Während der motorischen Aktivität gleitet die Tasche entlang der Patella;
  • halbmembranöse Beutelansicht. Befindet sich zwischen Semimembranosus und Gastrocnemius Muskel;
  • popliteal Beutelansicht. Die pralle Kniekapsel ist die Tasche des Kniekehlenmuskels.

Orthopädie

Pathologische Prozesse des Bewegungsapparates können auf angeborene oder intrauterine Entwicklungsstörungen sowie auf Verletzungen zurückzuführen sein. Darüber hinaus informiert die Orthopädie über diagnostische Methoden und therapeutische Maßnahmen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Sprechen wir über die Bereiche der Orthopädie:

  • ambulante abteilung. Die ambulante Medizin ist ein ziemlich bedeutender Bereich, da sich die Patienten in den meisten Fällen einer ambulanten Behandlung unterziehen.
  • Kinder- und Jugendindustrie. Das Hauptziel dieses Abschnitts ist die Vorbeugung und rechtzeitige Beseitigung angeborener Anomalien;
  • operative Orthopädie. In diesem Fall ist die Hauptmethode zur Behandlung des Problems die Operation.
  • Implantatorthopädie (Ersatz oder Prothetik);
  • Sportabteilung;
  • Traumatologie.

Pathologie des Kniegelenks

Kniekrankheiten können von dieser Art sein:

  • entzündliche Natur;
  • dystrophische Natur;
  • traumatischer Herkunft.

Die meisten pathologischen Prozesse sind in zwei Gruppen unterteilt:

  • Arthritis, ein entzündlicher Prozess anderer Art;
  • Arthrose, bei der es zu dystrophischen Veränderungen im Gelenk kommt.

Häufige Ursachen und Manifestationen von Erkrankungen des Kniegelenks

Die häufigsten Läsionen sind die folgenden:

  • pathologische Prozesse im Meniskus;
  • Verletzungen im Zusammenhang mit der Verletzung der Bänder;
  • intraartikuläre Knochenbrüche;
  • Blutung.

Das Hauptzeichen für das Vorhandensein von Anomalien im Knie ist das Auftreten von Schmerzen und Entzündungen. Der Grad der Schädigung sowie die Ursache des Problems beeinflussen die Intensität der Schmerzen und ihre Lokalisierung.

Schmerzen können periodisch auftreten, dauerhaft sein und es kommt vor, dass ihr Auftreten mit körperlicher Anstrengung verbunden ist.

Ein wichtiges diagnostisches Zeichen, das eindeutig auf eine Läsion des Organs hinweist, ist die Gelenkbeschränkung. Beim Versuch, das Knie zu beugen oder zu strecken und sich auch auf das betroffene Gelenk zu konzentrieren, treten Beschwerden und starke Schmerzen auf.

Erguss

Die Krankheit manifestiert sich in Form des Auftretens solcher klinischen Symptome:

  • starke Schwellung;
  • Lautstärke erhöhen;
  • eingeschränkte Mobilität;
  • Schmerzen bei jeder körperlichen Aktivität am Bein.

Wenn Sie die oben genannten Symptome finden, sollten Sie sofort einen Spezialisten konsultieren. Selbstmedikation kann das Problem nur verschlimmern. Der Schlüssel zu erfolgreichen Behandlungsmaßnahmen ist eine vergleichende Analyse mit anderen Pathologien sowie die genaue Ermittlung der Ursachen für die Ansammlung von Flüssigkeit. Eine solche diagnostische Studie kann nur von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt werden.

Verletzungen sowie allgemeine Erkrankungen des Körpers sind die Hauptursachen der Pathologie. Anormale Ansammlung von Flüssigkeit ist die Reaktion des Körpers auf einen negativen Einfluss von außen.

Die gefährlichsten Pathologien sind solche, bei denen pathogene Mikroflora in das Gelenk eindringt. Tatsache ist, dass Synovialflüssigkeit ein günstiges Medium ist, in dem sich diese pathogenen Mikroorganismen vermehren. Dieser Zustand stellt eine Gefahr für das Leben des Organismus dar. Sie sollten sich daher unverzüglich an einen Spezialisten wenden.

Schleimbeutelentzündung

Permanente Mikrotraumen sowie erhöhte Belastungen sind die Hauptursachen für die Entwicklung des Entzündungsprozesses. Wenn Sie bei Verletzungen die Empfehlungen von Spezialisten ignorieren und weiter trainieren, kann sich das Problem nur verschlimmern.

Seltsamerweise sind Hausfrauen gefährdet, die häufig in einer stehenden Position bleiben oder sich beim Waschen des Bodens auf die Knie lehnen.

Bursitis wird von einem Spezialisten während der Inspektion schnell erkannt:

  • Schmerzen beim Sondieren;
  • Schwellungen;
  • Rötung;
  • lokaler und allgemeiner Temperaturanstieg.

Akute Verletzung

Fallen, Schlagen, übermäßiges Beugen oder Verdrehen der Beine - all dies bezieht sich auf eine plötzliche Verletzung. Die ersten Anzeichen dafür, dass der Schaden schwerwiegend ist, sind die folgenden Symptome:

Bei einer plötzlichen Verletzung muss im Notfall eine Schiene aufgelegt werden, die das verletzte Gelenk vollständig ruhen lässt.

Zu den therapeutischen Maßnahmen gehört auch der Einsatz von Analgetika und Entzündungshemmern. Die schwerwiegendsten Erkrankungen werden operiert.

Die Kontrollmethoden hängen direkt vom Schweregrad ab, und der Arzt berücksichtigt solche Merkmale:

  • Alter des Patienten;
  • seine individuellen Eigenschaften;
  • Allgemeinzustand.

Die Struktur der Knie ist also recht komplex, was für die Funktionsweise des Körpers eine wichtige Rolle spielt. Es ist unmöglich, sich ein erfülltes und aktives Leben ohne die Arbeit des Kniegelenks vorzustellen, also kümmern Sie sich um sie.

Sesamoid Kniebehandlung

Die vollständigsten Antworten auf Fragen zum Thema: "Kniegelenk-Sesamoid-Behandlung".

Sesamoiditis ist eine der häufigsten Erkrankungen von Tänzern und Sportlern. Das Wesen der Pathologie liegt darin, dass sich in den Sesamknochen, die sich aus dem einen oder anderen Grund innerhalb der Sehnen befinden, der Entzündungsprozess zu entwickeln beginnt.

Am häufigsten leiden bei dieser Krankheit Sesamknochen des ersten Zehs, weil sich eine Person beim Gehen, Tanzen, Sport treiben, insbesondere beim Laufen, auf sie verlässt. Daher kann eine starke und konstante körperliche Anstrengung zu Verletzungen führen. Trotz der Tatsache, dass die Größe dieser Knochen die Größe einer Erbse nicht überschreitet, spielen sie eine große Rolle beim bequemen Gehen einer Person.

Gründe

Sesamoiditis-I-Zehen treten am häufigsten bei jungen Menschen auf, insbesondere wenn sie lieber Sport treiben oder tanzen. Daher kann die Hauptursache für die Krankheit als übermäßiges Training an den Beinen angesehen werden, ohne dass eine angemessene Ruhepause und abwechselnde Ruhemodi sowie das Spielen von Sport oder Tanzen erforderlich sind.

Die Pathologie kann jedoch nicht gleichzeitig auftreten. Dafür muss eine gewisse Zeit vergehen und bestimmte Bedingungen müssen zusammenfallen. Und die wichtigste ist die Ausdünnung der subkutanen Fettschicht auf der Fußsohle. Sobald dies geschieht, beginnt sich die Krankheit selbst allmählich zu entwickeln, da die Sesamknochen besonders stark belastet sind.

Entzündung ist jedoch nur die eine Hälfte des Problems. Bei weiterer Vernachlässigung ihrer Gesundheit kann es zu einem Bruch dieser Knochen kommen, der fast nie mehr verheilt. Um die Beine beim Gehen wieder in ihre ursprüngliche Leichtigkeit zu versetzen, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Oft ist die Sesamoiditis mit einer anderen Krankheit verbunden - einer Stop-Valgus-Deformität des ersten Zehs. Dies gilt insbesondere für Frauen. Daher ist es bei dieser Diagnose erforderlich, die Gesundheit der Beine genauer zu überwachen und zu versuchen, dieses Problem zu beseitigen, um eine Entzündung der Sesamknochen zu vermeiden.

Symptome

Das Hauptmerkmal der Sesamoiditis ist der Schmerz. Und am Anfang ist es unbedeutend und nur sehr wenige Leute achten darauf. Mit der Zeit nimmt es jedoch zu und wird fast unerträglich.

Die Schmerzen werden durch das Tragen von Schuhen mit Absätzen oder beengten und unbequemen Schuhen verstärkt. Es ist jedoch daran zu erinnern, dass die Entzündung dieser Knochen und ihre Fraktur ähnliche Symptome haben. Zwar kommt es an der Wende zu mehr Ödemen, und beim Tanzen oder beim Sport treten plötzlich Schmerzen auf. Und in diesem Moment kann eine Person auch in Schuhen ohne Absätze beschlagen sein.

In einigen Fällen kann es vorkommen, dass der erste Zeh taub wird. Es ist sehr einfach zu erklären. Ein solches Phänomen entsteht, wenn ein Nerv in den pathologischen Prozess involviert ist. Es beginnt sich zu entzünden, weil es sich nahe am Knochen befindet.

Diagnose

Die Diagnose der Krankheit ist in der Regel unproblematisch. Wenden Sie dazu die erste Zeheninspektion (Patientenumfrage) an. Manchmal werden Röntgenaufnahmen oder MRT durchgeführt.

Wenn Zweifel an der Diagnose bestehen, ist das Gelenk durchstochen. Dies ist notwendig, um die Entzündung der Sesamknochen von Pathologien wie Gicht oder Arthritis zu unterscheiden, die nahezu die gleichen Symptome aufweisen.

Konservative Behandlung

Die Behandlung der Sesamoiditis wird zu Hause durchgeführt und hängt nur davon ab, was die Entstehung einer Entzündung verursacht hat. Wenn eine Entzündung aufgrund einer Valgusdeformität des Fußes auftritt, hilft das Tragen der individuell ausgewählten orthopädischen Schuhe, die abnormale Position des ersten Fingers zu korrigieren, und diese Behandlung führt schnell zu einer Erholung ohne die Verwendung von Medikamenten.

Wenn die Ursache eine Sportverletzung ist, wird Eis auf die Entzündungsstelle aufgebracht oder Ultraschall wird zur Behandlung verwendet. In diesem Fall erfordert es eine Pause an den Beinen und eine gewisse Zeit ohne sportliches Training. Dank dieser einfachen Behandlung geht auch die Pathologie von alleine vorüber. Aber in Zukunft müssen seine Füße genauer behandelt werden.

Wenn die Krankheit in das chronische Stadium übergegangen ist, ist die Injektion von Cortisol, die direkt in das entzündete Gelenk erfolgt, sehr hilfreich. Solche Injektionen können jedoch nur in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Was die Fraktur betrifft, so ist sie auch auf einem Röntgenbild oder einer MRT deutlich sichtbar. In 20% der Gesamtbevölkerung des Planeten ist der Sesamknochen jedoch in zwei Hälften geteilt. Daher wird dieses Merkmal häufig für eine Fraktur angenommen. Dies bedeutet, dass nur ein erfahrener Spezialist die Krankheit diagnostizieren sollte.

Aktuelle Seite Version bye

erfahrene Teilnehmer und können sich erheblich unterscheiden

, überprüft am 9. Mai 2016; erfordert eine Überprüfung

Aktuelle Seite Version bye

erfahrene Teilnehmer und können sich erheblich unterscheiden

, überprüft am 9. Mai 2016; erfordert eine Überprüfung

Sesamoid Knochen (aus dem Lateinischen. Sesamum) - Knochen in der Dicke der Sehnen und in der Regel auf der Oberfläche anderer Knochen liegen. Sesamknochen sind in Bereichen markiert, in denen sich Sehnen durch Gelenke ausbreiten (z. B. im Handgelenk, Knie, Fuß). Sesamoidknochen bieten Schutz für Sehnen und halten Sehnen in einiger Entfernung von der Gelenkmitte, wodurch die Schulterkraft erhöht wird.

Sesamknochen sind eng mit der Gelenkkapsel und den Muskelsehnen verwandt. Eine ihrer Oberflächen ist mit Hyalinknorpel bedeckt und der Gelenkhöhle zugewandt.

In der menschlichen Anatomie

Sesamoidknochen können sich im Bereich beliebiger Gelenke befinden, einschließlich:

  • Kniegelenk - Patella (in der Dicke der Quadrizepssehne)
  • Pinsel - zwei Sesamknochen befinden sich in den distalen Teilen des ersten Mittelhandknochens. In der Regel befindet sich in den distalen Bereichen des zweiten Mittelhandknochens auch ein Sesamoid. Der erbsenförmige Handgelenkknochen ist in der Tat ebenfalls Sesamoid und befindet sich in der Sehne des Ellenbogenbeugers des Handgelenks.
  • Fuß - zwei Sesamknochen in der Verbindung des ersten Mittelfußknochens mit dem ersten Finger (innerhalb der Sehne des kurzen Beugers des großen Zehs).

Krankheiten der Sesamknochen

Eine häufige Fußkrankheit bei Tänzern ist die Sesamoiditis. Es gibt auch gespaltene Sesamknochen, die sowohl angeboren als auch posttraumatisch sein können.

Wenn das Gelenk, in dem sich der Sesamknochen befindet, nicht ausreichend durchblutet ist, kann dies auch zu einer Gewebenekrose führen.

Darüber hinaus ist eine Arthrose des Gelenks möglich, die am häufigsten bei Menschen mit einer hohen Längshöhe des Fußgewölbes beobachtet wird. Die Folge dieser Krankheit ist die vollständige Zerstörung des Gelenkknorpels und des Sesamknochenknorpels.

Lesen Sie Mehr Über Krämpfe

Orthopädische Knochenfixierer für Beine

Der Knochen am Daumen ist für die meisten Frauen ein modernes Problem. Damen tun ihr Bestes, um schön und modisch zu sein, deshalb tragen sie ständig Schuhe mit Absätzen.


Hornhaut an Fußsohle und Zehen

Hühneraugen werden in zwei Arten unterteilt: trocken und nass. Kallus bezieht sich auf die Art der trockenen, es ist eine feste Bildung der Haut an der Fußsohle oder an der Zehe mit einem sich verjüngenden Stiel im Inneren.