Merkmale der Diät für tiefe Venenthrombose

Trotz der Tatsache, dass jede Krankheit schwerwiegende Folgen hat und zu schweren Formen führen kann, werden Medikamente nicht immer für die Behandlung benötigt.

In Anbetracht der Thrombosephänomene, warum sie gebildet werden und woher sie kommen, kann man leicht verstehen, dass die Ernährung in diesem Fall der Schlüssel ist.

Der ätiologische Faktor der Krankheit sind schlechte Gewohnheiten, einschließlich ungesunder Lebensmittel. Dem Wissen, welche Lebensmittel Blutgerinnsel auflösen und welche zur Entstehung der Krankheit beitragen, kann begegnet werden.

Was ist eine Thrombose?

Diese Pathologie ist mit der Bildung von Blutgerinnseln in den Venen verbunden. Das heißt, das Blut wird dicker und behindert den Blutfluss.

Die Lokalisation der Krankheit ist am häufigsten in den unteren Extremitäten.

Symptomatik ausgeprägt. Die Beine schwellen an, die Haut färbt sich blau, die Venen ragen an der Oberfläche hervor.

All diese Erscheinungen erfordern eine unverzichtbare medizinische Versorgung, da Komplikationen auftreten können, die mit dem Leben unvereinbar sind.

Warum gibt es eine Einschränkung bei Produkten

Lebensmittel, die wir konsumieren, werden verarbeitet und dem Blut zugeführt.

Es kommt vor, dass die richtige Ernährung die Durchblutung verbessert. Und es kommt vor, dass Junk-Food im Gegenteil zur Ansammlung von Cholesterin-Tumoren beiträgt.

Das ist der entscheidende Punkt.

Diät für tiefe Venenthrombose ist sehr wichtig. Erforderliche Produkte, die Rutin enthalten. Diese Komponente hält die Wände der Blutgefäße in einem normalen Zustand. Verliert nicht seine Funktionalität und Elastizität.

Das Risiko des Wohlstands von Krankheiten ist bei Abwesenheit von Verstößen minimal.

Diät impliziert Koffeinrestriktion. Da die Wirkung dieses Inhaltsstoffs den Blutdruck beeinflusst.

Druck und Druckabfälle erhöhen das Risiko eines Blutgerinnsels.

Vergessen Sie nicht, Wasser zu trinken. Wenn Thrombose das Haupttherapeutikum ist. Sobald im Körper Wassermangel herrscht, beginnt sich das Blut zu verdicken. Für jede Person liegt die Rate der Trunkenheit zwischen 2,5 Litern pro Tag. Es hängt alles vom Körpergewicht ab.

Was zu essen

Die Diät sollte auf der Verwendung von Getreide, allen Milchprodukten und fermentierten Milchprodukten, weißem Fleisch, vielen pflanzlichen Lebensmitteln, Getreide, Getreide, Brot basieren.

Hauptproduktliste für tiefe Venenthrombose:

  • Seefisch;
  • verschiedene Arten von Nüssen;
  • Sanddorn;
  • Weizenkörner;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Kürbiskerne;
  • pflanzliche Öle;
  • Ingwer;
  • Avocado;
  • Bienenprodukte;
  • Zitrone, Orange;
  • Preiselbeeren.

Wenn keine allergischen Reaktionen oder andere negative Anzeichen vorliegen, ist trockener Wein in kleinen Mengen akzeptabel.

Apfelessig eignet sich für Salatsauce.

Darüber hinaus sollten Produkte aus tiefen Venenthromben dem am meisten benötigten Vitaminkomplex entsprechen, nämlich E, C, P.

Mit dieser Pathologie haben sie den größten Wert. Komplexe wirken neutralisierend, wirken an den Wänden der Blutgefäße und helfen dem Körper, Kollagen und Elastin zu produzieren.

Wenn man das oben Gesagte analysiert, sollte man sich auf solche Produkte konzentrieren:

  • Rettich;
  • Süße Paprika;
  • Äpfel;
  • Spinat;
  • Weißkohl;
  • Sojabohne;
  • Mango;
  • Aprikosen, getrocknete Aprikosen;
  • Himbeere

Jeden Tag müssen Sie grünen Tee trinken, und in Ihrem Körper tritt keine tiefe Venenthrombose auf.

Es hat alle gewünschten Spurenelemente, um die Entwicklung dieser Krankheit zu hemmen.

Alles braucht Maß. Man kann sich nicht einmischen und die Diät komplett durch Produkte gegen Blutgerinnsel ersetzen, da es auch für den Körper schädlich ist.

Welche Produkte sind verboten

Diät für tiefe Venenthrombose ist nicht nur eine begrenzte Liste der richtigen Lebensmittel, sondern auch in der Ablehnung von schädlichen Produkten.

Das erste, was Sie brauchen, um dieses gesättigte Fett zu entfernen. Zum Beispiel Schmalz, Schweinefleisch, geräuchertes Fleisch, Schokolade. Sie werden schlecht resorbiert und tragen zur Entwicklung von Cholesterinplaques bei.

Für die Entwicklung von Gefäßerkrankungen ist nicht die letzte Rolle die Regulierung des Körpergewichts.

Die Liste der Lebensmittel, die von tiefen Venenthrombosen verboten sind, sollte einfache Kohlenhydrate enthalten.

Die gefährlichsten Bestandteile sind: in Süßigkeiten, Butterprodukten, Fruktose. Sie können den Zucker nicht missbrauchen.

Man kann nicht über die Gefahren von Cholesterin vergessen, das in vielen Lebensmitteln enthalten ist. Es ist besonders reich an Innereien, Makrelen und anderen fetten Fischen, Schweinefleisch, Eiern.

Auf die Verwendung verschiedener Pasten muss verzichtet werden. Ihre Zusammensetzung ist mit Konservierungsstoffen und schädlichen Zusatzstoffen gesättigt.

Es gibt Lebensmittel, auf die Sie nicht verzichten können, aber es lohnt sich, die Menge der verzehrten Lebensmittel zu begrenzen.

Die Liste enthält: fetter Vogel, Wurst, Bananen, Essiggurken, Mayonnaise, Bohnen und Erbsen.

Alkohol bei tiefen Venenthrombosen ist strengstens untersagt.

Ernährungsmerkmale der Venenthrombose

Die Ernährung für die Thrombose tiefer Beinvenen sollte so gewählt werden, dass sie alle notwendigen nützlichen Elemente enthält.

Die Hauptziele der Diät:

  • Normalisieren Sie und passen Sie die Arbeit des Kreislaufsystems an. Dies ist ein fetter Fisch, gesunde pflanzliche Öle, verschiedene Nusssorten, Avocados.
  • Stärkung der Gefäßwände. Diese Lebensmittel enthalten Vitamin C und Rutin. Zum Beispiel Zitrusfrüchte, Haferflocken, Buchweizen, Gemüse, Kiwi, Aprikosen, Himbeeren, Tomaten.
  • Übergewicht loswerden. In diesem Fall hilft Ballaststoffe und Milch.
  • Blutverdünnung. Hilfsprodukte: Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Heidelbeere, Cranberry.

Gleichzeitig sollten Produkte, die Blutgerinnsel verhindern, ohne Wärmebehandlung konsumiert werden.

Leichter Gemüsesalat auf Pflanzenölbasis behält alle wohltuenden Eigenschaften.

Diät kann nicht nur Ballaststoffe enthalten. Das Baumaterial des Körpers ist Protein. Fettarme Fleischsorten eignen sich perfekt für eine Diät. Auch einige Arten von Meeresfrüchten.

Ingwer gegen tiefe Venenthrombosen ist ein unverzichtbares Getränk, Zichorienwurzel, Wildrose und Trockenobstkompott.

Ungefähre Speisekarte für die Woche

Der Arzt beschreibt dem Patienten die Diät und schreibt eine Diät vor, die länger als einen Monat dauern kann. Die erste Woche ist ungefähr wie folgt:

  • Am ersten Tag darf der Patient nur Gemüse und Obst essen. Sie können roh oder gekocht sein.
  • Am zweiten und dritten Tag können Sie Salaten Pflanzenöl hinzufügen. Von Getränken ist nur grüner Tee erlaubt.
  • Am vierten Tag kann Brot nur in Form eines Zwiebacks zu denselben zugelassenen Produkten hinzugefügt werden.
  • Der Patient darf am fünften Tag Kartoffeln. Zum Beispiel zum Morgentee, zum Mittagessen Kartoffelpüree mit Salat, zum Abendessen gekochtes Gemüse.
  • Milchprodukte werden am Ende der Woche hinzugefügt.
  • Zu alledem kann man am siebten Tag ein Ei essen und den Grieß und den Reisbrei kochen.

Zögern Sie nicht mit der Behandlung. Diese Krankheit kann tödlich sein.

Aktivitäten für eine bessere Wirkung zusätzlich zur Ernährung

Neben einer qualitativ hochwertigen Ernährung und einer Vitamin-Diät ist körperliche Aktivität erforderlich. Wandern, leichtes Training, Aufladen.

Physiotherapie sollte jedoch von einem Spezialisten entwickelt werden. Bei dieser Pathologie sind viele Übungen verboten, da sie die Situation verschlimmern können.

Zum Beispiel zügiges Gehen auf einer Trittstufe mit viel Gewicht, Training auf einem Laufband, aktives Tanzen und so weiter.

In der Anlage wirkt es hervorragend gegen die Entstehung von Thrombosen.

Es ist unbedingt erforderlich, schlechte Gewohnheiten aufzugeben. Zigaretten rauchen und Alkohol trinken tragen zur Entstehung vieler Krankheiten bei.

Diät für tiefe Venenthrombose: Was kann nicht mit Thrombophlebitis und Krampfadern gegessen werden

Das Kreislaufsystem spielt eine Schlüsselrolle im Körper eines jeden Menschen. Dank ihr lebt er weiterhin in einem komfortablen Modus, so dass Sie auf die Sauberkeit achten müssen. Bei Vorhandensein von Toxinen und Toxinen wird die normale Funktion beeinträchtigt.

Venenthrombose ist gefährlich, weil es unmöglich ist, den Verlauf zu 100% vorherzusagen und die Kontrolle zu übernehmen. Wenn Sie eine Reihe von Regeln befolgen, ist es möglich, ein normales Leben zu führen. Dafür müssen Sie sich einer Behandlung unterziehen. Eine Diät sollte auch für Krampfadern und Thrombophlebitis der unteren Extremitäten obligatorisch sein. Aus der Speisekarte sollten gesundheitsschädliche Produkte, die zur Verdickung des Blutes beitragen, völlig ausgeschlossen werden.

Das Konzept der tiefen Venenthrombose

Eine tiefe Venenthrombose ist eine ziemlich schwere Erkrankung, die eine komplexe Therapie erfordert.

Bei unzureichender Berücksichtigung des Zustands des Patienten kann sich die Pathologie in eine Lungenembolie verwandeln und tödlich verlaufen. Ein wichtiger therapeutischer Schritt ist die Ernährung bei tiefer Venenthrombose.

Warum gibt es Einschränkungen für Produkte

Es gibt keine strikte Diät für Menschen mit Thrombose. Ärzte empfehlen jedoch, das Nahrungsmittelsystem so einzustellen, dass die aufgenommenen Nahrungsmittel den Zustand der Gefäße nur positiv beeinflussen. Vor dem Diättisch stehen folgende Aufgaben:

  • verminderte Blutviskosität;
  • Stärkung der Wände von Blutgefäßen;
  • Reinigung der Blutgefäße von Cholesterin;
  • Stuhlnormalisierung;
  • Aktivierung des Stoffwechsels.

In einigen Fällen sollte die Ernährung bei der Thrombose tiefer Venen der unteren Extremitäten zum Abbau von Übergewicht beitragen: Übergewicht wird häufig zu einer der Hauptursachen für Thrombophlebitis oder Krampfadernausdehnung.

WICHTIG Das Stromversorgungssystem wird individuell anhand der dem Patienten verschriebenen Medikamente ausgewählt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass einige Produkte die Wirksamkeit von Arzneimitteln beeinträchtigen, ihre Aktivität verringern oder verstärken können.

Für die Korrektur der akuten Thrombose gelten die strengsten Einschränkungen. Die Dauer der Diät beträgt in der Regel 2-4 Wochen. Zur Vorbeugung von Thrombosen ist es jedoch ratsam, vorgeschriebene Empfehlungen ständig einzuhalten.

Empfohlene Produkte

Eine Diät für tiefe Venenthrombose ist notwendig, obwohl es unwahrscheinlich ist, dass eine Person es mögen wird. Während der Rehabilitationsphase kann Essen jedoch nicht nur gesund, sondern auch lecker gemacht werden. Es ist notwendig, eine ausreichende Menge an Ballaststoffen in die Ernährung aufzunehmen. Die Komponente verbessert den Darm und hilft, zusätzliche Pfunde loszuwerden. Zusätzlich werden die Wände der Gefäße verstärkt.

  • Ingwer;
  • frische und gefrorene Beeren;
  • weiße Zwiebeln;
  • Gemüse (Rüben, Paprika, Tomaten);
  • rote Trauben;
  • See- oder Flussfisch;
  • Meeresfrüchte;
  • Getreide (Haferflocken, Gerste);
  • mageres Fleisch;
  • Beeren, Gemüse und Obst können in unbegrenzten Mengen konsumiert werden;
  • Knoblauch und Kleie.

Es ist anzumerken, dass nach der Wärmebehandlung die nützlichen Eigenschaften einiger Produkte etwas verringert sind. Es ist ratsam, Gemüse frisch zu essen, und beim Kochen von Fleischgerichten ist es besser, auf Öl zu verzichten. Bevorzugte Kochmethoden sind Kochen oder Dämpfen. Kleie kann zu verschiedenen Gerichten (Brot und Müsli) hinzugefügt werden.

HILFE! Eine der Komponenten, die die Bildung von Blutstau verhindert, sind Flavonoide. Es muss im therapeutischen Menü enthalten sein. Der Stoff kommt in großen Mengen in Kirschen, Heidelbeeren, Himbeeren, roten Trauben und Zitrusfrüchten vor.

Fleisch darf man essen, aber es ist besser, es durch Meeresfrüchte zu ersetzen. Das Futter sollte nicht fett sein, deshalb ist es am besten, sich für den Vogel zu entscheiden. Für die Erholungsphase muss das Braten abgebrochen werden. Es sollte durch Braten im Ofen oder Schmoren ersetzt werden. Aus Gewürzen darf man Zimt hinzufügen. Sie haben eine einzigartige blutsenkende Eigenschaft. Zusätzlich stärkt das Gewürz die Wände der Blutgefäße.

Natürliche Antioxidantien müssen in der Nahrung enthalten sein. Jeden Tag dürfen grüner Tee, Minze, Brennnesseln und Pflaumen gebraut werden.

WICHTIG! Diese Regeln müssen für diagnostizierte Thrombosen genau befolgt werden. Andernfalls führt die Behandlung nicht zum erwarteten Ergebnis.

Was nicht zu essen

Jeder Patient sollte wissen, was er mit Thrombophlebitis essen soll. Dazu werden Lebensmittelprodukte von der Ernährung ausgeschlossen, die zur Blutverdickung beitragen. Zu dieser Gruppe gehören bislang Schweineleber, Sojabohnen, schwarze Johannisbeeren und Bananen. Die Verwendung dieser Inhaltsstoffe muss aufgegeben werden.

In der medizinischen Praxis wurde eine Gruppe von Produkten isoliert, deren Verwendung minimiert werden sollte:

  • Wurst;
  • fetthaltige Fleischbrühe;
  • Farbstoffe, Konservierungsmittel und andere schädliche Lebensmittel;
  • Backen;
  • gekaufte Süßigkeiten;
  • Nüsse (meist Walnüsse);
  • fettreiche Milchprodukte (saure Sahne, Milch);
  • Produkte mit hohem Kakaogehalt (Schokolade);
  • Gerichte mit einem hohen Gehalt an Salz und geräuchertem Fleisch;
  • frittierte Lebensmittel;
  • eingelegtes Obst und Gemüse;
  • Schmalz;
  • Getränke mit einem hohen Gehalt an Gasen und anderen schädlichen Zusätzen.

Spirituosen, grüner Tee, Soda und natürlicher starker Kaffee schädigen die Gefäße. Die verbotene Liste enthält auch Fast Food und verschiedene Snacks - Cracker und Pommes, insbesondere wenn sie eine große Anzahl von Gewürzen enthalten.

Es ist notwendig, nicht nur Gewürze, sondern auch Süßigkeiten - Kuchen, Kuchen, Brötchen - vorübergehend auszuschließen. Weißes Muffin wird durch schwarzes ersetzt und frisches Brot sollte im Ofen getrocknet werden.

Es ist strengstens verboten, in Fast-Food-Restaurants zu essen. Das dort angebotene Essen ist eine echte Bedrohung für das Leben und die Gesundheit des Menschen. Seine regelmäßige Verwendung führt zur Verschlechterung der Gefäße. Bei einer Thrombose dürfen diese Einrichtungen nicht besucht werden.

Die Ernährung bei Venenthrombosen muss eingehalten werden. Andernfalls steigt das Risiko eines erneuten Auftretens. Wir sollten nicht vergessen, dass die Ernährung vollständig ausgewogen sein sollte.

Merkmale der Diät mit Thrombose

Klassisches Frühstück, Mittag- und Abendessen für die richtige Ernährung ist nicht genug. Der Patient muss auf fünf Mahlzeiten umsteigen. Umhüllungen verringert: Sie können nur 200 Gramm Nahrung gleichzeitig essen. Man kann aber nicht verhungern, und wenn nötig, sind leichte Snacks erlaubt. Produkte aus der Zulassungsliste sind für sie geeignet.

Besonderes Augenmerk wird auf das Trinkregime gelegt: Eine große Menge Flüssigkeit hilft bei der Blutverdünnung und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln. Erlaubt Mineralwasser, säurefreie Natursäfte, hausgemachte Fruchtgetränke. Süßwarengeschäfte schaden dem Körper mehr als dass sie ihm nützen.

Bevor Sie ein Menü für die Woche zusammenstellen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Bei Bedarf passt er die Liste der Produkte an die verschriebenen Medikamente an. Es ist gefährlich, es selbst zu tun: Antikoagulantien, die mit bestimmten Lebensmitteln (z. B. Zitrusfrüchten) interagieren, können Blutungen verursachen.

Obst, Gemüse und Beeren eignen sich für jeden Snack. Während der Behandlung dürfen nur Tees, Säfte und Kompotte getrunken werden. Wissenschaftler konnten nachweisen, dass ein Patient, der das Frühstück ablehnt, ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt hat. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die Verweigerung der Nahrungsaufnahme am Morgen die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln in den Gefäßen um ein Vielfaches erhöht. Es ist notwendig, rechtzeitig auf ihre Gesundheit zu achten. In diesem Fall müssen Sie sich in Zukunft nicht mehr mit schwerwiegenden Komplikationen auseinandersetzen.

Ungefähre Speisekarte für mehrere Tage

Essgewohnheiten bilden sich schnell und es ist ziemlich schwierig, sich von der normalen Ernährung abzuwenden. Vereinfachen Sie den Vorgang und erhalten Sie ein vorgefertigtes Menü für die Woche, das genau definierte Gerichte für jede Mahlzeit enthält.

Lebensstil und Ernährung bei Thrombose und Thrombophlebitis: Wie lässt sich die Genesung beschleunigen und lecker machen?

Thrombophlebitis und tiefe Venenthrombose der unteren Extremitäten und aller anderen Gefäße sind schwerwiegende Erkrankungen, die bei unzureichender Aufmerksamkeit des Patienten und des Arztes in 3-15% der Fälle mit Lungenembolie und Tod des Patienten enden.

Die Behandlung umfasst mehrere Methoden zur therapeutischen Wirkung auf den Körper, von denen eine der Komponenten die richtige Ernährung und die Korrektur des Lebensstils eines Patienten mit Thrombose ist.

Leistungsmerkmale

Es gibt keine separate Diät für diese Krankheit, aber einige Einschränkungen sind noch auferlegt. Bei einer akuten tiefen Venenthrombose der unteren Extremitäten müssen die Patienten auf eine Spezialdiät umgestellt werden.

Essen sollte die folgenden Aufgaben lösen:

  • Gewichtsverlust fördern, da ein erheblicher Anteil der Patienten mit Thrombosen durch Übergewicht verursacht wird;
  • Blutviskosität reduzieren;
  • normalisieren den Stuhl;
  • Reinigen Sie die Gefäße und verstärken Sie ihre Wände.
  • den Stoffwechsel aktivieren.

Die Ernährung wird entsprechend den verschriebenen Medikamenten angepasst, da einige Produkte mit ihnen eine chemische Reaktion eingehen und die Wirksamkeit beeinträchtigen können. Dies geschieht beispielsweise bei gleichzeitiger Anwendung von Warfarin und Knoblauch. Daher sollte das letzte Wort immer für den Arzt sein.

Nachdem sich der Zustand des Patienten stabilisiert hat, wechseln sie zu einer guten Ernährung.

Was zu essen: gesunde Lebensmittel

Die Diät beinhaltet Lebensmittel, die reich an Omega-3-ungesättigten Fettsäuren sind - fetthaltiger Seefisch, Schalentiere. Der größte Vorteil kommt von im Meer gefangenen Fischen, nicht von Bauern.

Vitamin E oder Tocopherol ist für Gefäße notwendig. Es enthält viele Nüsse in Cashewnüssen, Sanddorn, getrockneten Aprikosen, Weizenkeimen sowie in Haferflocken und Gerstengrütze. Es ist auch in Meeresfischen vorhanden. Dieses Antioxidans schützt vor Herzinsuffizienz und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln.

Recovery wird die folgenden Produkte bringen:

  • Zwiebeln - in roher und gekochter Form, verlangsamen die Ansammlung von Blutplättchen, aktivieren die Auflösung von Blutgerinnseln, widerstehen der thrombogenen Wirkung von fetthaltigen Lebensmitteln. Forschungen zufolge reicht es aus, eine halbe Tasse Zwiebel zu essen, um das Fett vollständig zu blockieren.
  • Trauben - Resveratrol, das in den Beeren der roten Trauben enthalten ist, verhindert die Ansammlung von Blutplättchen.
  • Beeren - frisch oder gefroren.
  • Ingwer - reduziert die Blutgerinnung, vermutlich aufgrund der Substanz Gingerol, die chemisch ähnlich wie Aspirin ist.
  • Gingko biloba - verbessert die Durchblutung, vergrößert das Lumen der Blutgefäße, verringert ihre Zerbrechlichkeit und Durchlässigkeit.
  • Fischöl - enthält Omega-3-6-Fettsäuren, die Fibrin zerstören, wodurch sich Blutgerinnsel bilden und das Blut verdünnt wird.

Achten Sie darauf, dass im Menü des Patienten mit Venenthrombose Gemüse, Getreide vorhanden sein muss. Wie Untersuchungen schwedischer Wissenschaftler zeigen, lösen sich Blutgerinnsel bei Menschen, die viel Gemüse essen, schneller auf. Ballaststoffe und Vitamin C haben einen solchen Effekt. Übrigens, der niedrigste Fibrinogenspiegel (ein Protein, das sich in Fibrin verwandelt - die Grundlage eines Blutgerinnsels) und das flüssigste Blut von Vegetariern.

Fleisch (aber nur mageres, gekochtes oder gedämpftes) sollte nicht öfter als dreimal pro Woche in der Diät sein.

Verbotene Produkte: Was ist unter keinen Umständen unmöglich?

Produkte, die die Durchblutung beeinträchtigen, das Blutplättchenwachstum, Stagnation und Blutgerinnsel fördern, sind von der Ernährung ausgeschlossen. Seit einiger Zeit ist es notwendig, die Menge an Vitamin K-haltiger Nahrung in der Nahrung zu reduzieren, was zu einer Verdickung des Blutes und einem erhöhten Risiko für Blutgerinnsel führt. Quellen dieses Vitamins sind grüne Blätter, insbesondere Kastanien, und andere Pflanzenteile, die Chlorophyll enthalten.

Für die Dauer der Behandlung von der Diät ausschließen:

  • Nüsse aller Art, ausgenommen Cashewnüsse;
  • Geräuchertes Fleisch, Konserven, zu süße oder salzige Lebensmittel, die Flüssigkeit im Körper zurückhalten, tragen zur Verengung der Blutgefäße bei.
  • alkoholische Getränke;
  • violette Beeren;
  • weißer Traubensaft, Granatapfel;
  • Rowan, Bananen, schwarze Johannisbeere, wilde Rose, die die Blutgerinnung erhöhen;
  • starke Fleischbrühen;
  • Schweine- und Rinderleber, andere Leberprodukte;
  • fetthaltige Milchprodukte, Käse, insbesondere hausgemachte;
  • Fast Food und Fertiggerichte;
  • Lebensmittel mit Transfetten und Cholesterin;
  • Bananen;
  • Würste;
  • alle Arten von Kohl, Gemüse, Spinat;
  • Hülsenfrüchte;
  • starker Kaffee und grüner Tee sowie Getränke auf Malzbasis;
  • fetthaltige Lebensmittel - sie machen das Blut dick, weshalb Thrombozyten klebriger werden und leichter zu Gerinnseln verschmelzen.

Beispieldiätmenü

Der Patient kann dieses Menü für den Tag anbieten:

  • Frühstück: jeder in gereinigtem Wasser gekochte Brei mit Beeren oder Früchten, eine Tasse schwachen schwarzen Tee.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, gebackener Fisch, Salzkartoffeln.
  • Abendessen: leichter Gemüsesalat, frisches Obst, Kompott.

Die Ursache für einen Herzinfarkt kann die Ablehnung des Frühstücks sein. Ein solches Muster wurde von amerikanischen Wissenschaftlern entdeckt. Es stellt sich heraus, dass bei Menschen, die sich weigern, morgens zu essen, die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln dreimal höher ist. Nach dem Heben steigt die Klebrigkeit der Blutgerinnsel dramatisch an, und die morgendliche Nahrungsaufnahme verringert diese Zahl erheblich.

Kann ich Alkohol mit Thrombose und Thrombophlebitis trinken?

Die Meinungen von Ärzten über die Aufnahme von Alkohol gehen auseinander. Viele glauben, dass Alkohol völlig kontraindiziert ist. Andere argumentieren, dass der eingeschränkte Alkoholkonsum die Gesundheit nicht besonders schädigt. Wir bieten an, die Mechanismen des Einflusses von Alkohol auf Blutgefäße und Blutgefäße zu verstehen.

  1. 15 Minuten nach der Einnahme von Alkohol im Magen wird Ethanol vom Blut aufgenommen und im ganzen Körper verteilt. Angesichts der Fähigkeit von Ethanol, die Phospholipidschicht von Zellmembranen zu beeinflussen, wird deutlich, warum Gefäßendothelzellen pathologischen Veränderungen unterliegen.
  2. Infolge der Unterbrechung des Transmembranionentransfers brechen intrazelluläre Prozesse zusammen und freie Flüssigkeit (Teil des Zellplasmas) gelangt gemäß den Prinzipien des Konzentrationsgradienten in das Lumen der Gefäße. Infolgedessen wird das Blut verdünnt und sein Volumen nimmt zu.
  3. Ein großes Blutvolumen übt Druck auf die Barorezeptoren in den Gefäßwänden aus, was zu einer Ausdehnung des Lumens führt. Dieser Vorgang erfolgt ohne Kontrolle einer höheren Nervenaktivität, wodurch eine unzureichende venöse Blutrückführung zum Herzen erzeugt wird, was die Herzfrequenz erhöht.
  4. Herzklopfen übertragen Signale an das Gehirn, das wiederum das adrenocorticotrope Hormon (ACTH) freisetzt. Dieses Hormon beeinflusst die Nebennierenrinde und stimuliert die Freisetzung von Adrenalin und Noradrenalin im Blut.
  5. Adrenalin führt zu einer starken Verengung des Gefäßlumens und einer Erhöhung der Durchlässigkeit.
  6. Infolgedessen erstreckt sich das Blutplasma über die Gefäße im Gewebe hinaus. Periphere Ödeme bilden sich und das Blut in den Arterien und Venen verdickt sich.

Für die Durchführung all dieser Prozesse benötigt der Körper nicht mehr als 30 Minuten. Stellen Sie sich vor, wie stark die Gefäßwand in kurzer Zeit belastet wird. Zunächst dramatisch expandieren, dann auch scharf enger. Dies führt zu einer Abnahme des Gefäßtonus, was anschließend zur Entwicklung von Krampfadern nicht nur der Gliedmaßen, sondern auch der Hämorrhoidenvenen beiträgt.

Die Langzeitanwendung von Thrombozytenaggregationshemmern sowie eine akute arterielle Thrombose oder Thrombophlebitis sind eine direkte Kontraindikation für alle alkoholischen Getränke.

Zur Vorbeugung von Thrombose und Thrombophlebitis wird empfohlen, nicht mehr als ein Glas (200-250 ml) trockenen Rotwein pro Woche zu verwenden. Denken Sie daran, dass natürlicher Wein aus natürlichen Traubenrohstoffen hergestellt wird. Nur eine kleine Menge Zucker ist erlaubt. Die Kosten für solche Weine sind entsprechend hoch.

Soll ich eine Massage machen?

In den frühen Stadien der Thrombophlebitis wird eine Massage empfohlen, um Beinödeme zu beseitigen und Lymphstauungen vorzubeugen. Die Ärzte haben fünf Techniken identifiziert, die nicht zu Komplikationen führen - dies ist eine hausgemachte Selbstmassage, Thai-, tibetische, Lymphdrainage und Wassermassage. Es ist besser, die Umsetzung der letzten vier Techniken den Fachleuten anzuvertrauen.

Während der Massage kommt es zur Muskelentspannung, der Blutfluss steigt und der Ausfluss steigt. Schonende Massagemethoden verletzen die Gefäßwand nicht und verbessern gleichzeitig die Durchblutung. Dieser Effekt ist in den Anfangsstadien der Veneninsuffizienz nützlich.

Es gibt jedoch Kontraindikationen für die Massage. Dazu gehören Thrombosen im akuten Stadium, ausgeprägte Thrombophlebitis der oberflächlichen und tiefen Venen sowie fortgeschrittene Stadien der Krampfadern. Das Risiko der Flotation von Blutgerinnseln aus der Gefäßwand ist auch bei normaler körperlicher Aktivität hoch, und ein erhöhter Blutfluss verschlimmert die Situation nur.

Darf man Sport treiben?

Körperliche Aktivität bei Gefäßerkrankungen ist ebenso wichtig wie die medikamentöse Therapie. Aber unter einer Bedingung - die Last sollte moderat sein.

Sie können schwimmen, Yoga, Physiotherapie, Joggen, Skifahren, Nordic Walking und viele andere Sportarten betreiben. Intensives Laufen, Springen und Krafttraining (Kniebeugen, Kreuzheben, Attacken) sind jedoch strengstens untersagt.

Voraussetzung für jede Sportart ist das Tragen von Kompressionsbekleidung. Sie können es in allen medizinischen Ausrüstungsgeschäften und Apotheken kaufen. Haben Sie keine Angst, Strümpfe zu tragen, besonders für Männer. Viele Athleten gehen in Kompressionsstrümpfen zum Wettkampf, sie verstehen, dass Gesundheit wichtiger ist als die öffentliche Meinung.

Kompressionsstrümpfe gegen Thrombophlebitis und Thrombose

Für die komplexe Behandlung von Thrombophlebitis empfehlen Ärzte Kompressionsstrümpfe. Ihre Hauptfunktion besteht darin, einen physiologisch notwendigen Druck auf die Venen der unteren Extremitäten auszuüben. Kompressionsstrickwaren bilden einen äußeren Rahmen, der die Venen stützt und ein Dehnen verhindert. Die Druckkraft ist in Strümpfen ungleichmäßig verteilt. Am Fuß und Unterschenkel ist die Kompression maximal, der Druck in Richtung Leistengegend nimmt ab.

Diese Art der Druckverteilung verbessert den Blut- und Lymphfluss, wodurch die Entwicklung von Ödemen in den unteren Extremitäten verhindert wird. Je nach Krankheitsstadium und Schweregrad der klinischen Manifestationen verschreiben Ärzte das Tragen von Strümpfen unterschiedlicher Kompressionsklassen:

  • Note 1 - 18,4-21,1 mm. Hg Art. Mit den ersten Manifestationen von Krampfadern eine Neigung zu Ödemen, zur Vorbeugung von Thrombosen bei Schwangeren.
  • Note 2 - 25,2-32,3 mm. Hg Art. Krampfadern bei Schwangeren, Prävention tiefer Venenthrombosen, akuter Thrombophlebitis, Prävention von Rückfällen nach Phlebektomie oder Phlebosklerose.
  • Note 3 - 36,5-46,6 mm. Hg Art. Trophische Störungen vor dem Hintergrund von Krampfadern, lymphatischen Erkrankungen, postthrombophlebitischen Erkrankungen.
  • Note 4 - mehr als 59 mm. Hg Art. Wird selten mit ausgeprägter Elefantiasis (Lymphodem) und arteriovenöser Fehlbildung eingesetzt.

Lohnt es sich mit dem Flugzeug zu fliegen?

Während des Fluges ändert sich der Luftdruck und die Sauerstoffkonzentration in der Luft nimmt ab. Diese Faktoren verursachen ein zusätzliches Thromboserisiko. Patienten in der akuten Periode der Krankheitsreise ist im ersten Monat untersagt.

Zur Vorbeugung von Thrombose und Thrombophlebitis wird empfohlen:

  • Kompressionsunterwäsche anziehen;
  • die Position der Beine während des Fluges ändern oder durch die Kabine gehen;
  • Schuh lose Schuhe ohne Absätze;
  • Trinken Sie am Tag des Fluges keinen Kaffee, da dieser harntreibend wirkt und zu Austrocknung führt.
  • Beobachten Sie das Wasserregime.

Welche Schuhe soll man wählen?

In Fällen von Thrombose und Thrombophlebitis geben Ärzte Empfehlungen ab, um das Wiederauftreten oder Fortschreiten der Krankheit zu verhindern. Einer der Punkte kündigte das Tragen bequemer Schuhe an. Aber niemand sagt, wie man es richtig wählt. Lassen Sie sich beim Kauf neuer Schuhe oder Schuhe von folgenden Punkten leiten:

  1. Anprobieren eines neuen Paares von Schuhen sollte abends sein, da die Beine anschwellen und an Volumen zunehmen.
  2. Sie sollten enge Schuhe vergessen und nicht auf den Rat der Verkäufer hören, dass sich die Schuhe mit der Zeit dehnen werden. Die Beine sind jetzt krank, warum den Zustand verschlimmern.
  3. Bevorzugen Sie Schuhe mit Schnürsenkeln. Dies hilft, es individuell an Ihren Fuß anzupassen.
  4. Beseitigen Sie High Heels. Physiologisch bequem ist eine Ferse von nicht mehr als vier Zentimetern. Alles, was darüber liegt, beeinträchtigt die Durchblutung und führt zu einem stärkeren Ödem.
  5. Wählen Sie Modelle aus natürlichen Materialien.
  6. Füße können unterschiedlich groß sein. Es ist normal, ein bisschen asymmetrisch zu sein, aber Schuhe sollten so dimensioniert sein, dass sie zu einem größeren Fuß passen.

Vernachlässigen Sie nicht die Gesundheit, um der Schönheit oder der Mode willen. Bevorzugen Sie hochwertige und bequeme Schuhe.

Intimes Leben

Bei Patienten mit Thrombose oder Thrombophlebitis ist Sex während der Remission nicht verboten. Bevor Sie sich jedoch den Böen der Leidenschaft hingeben, sollten Sie Ihren Zustand beurteilen. Vor dem Sex muss man sich ausruhen, um den Flüssigkeitsstand aufzufüllen.

Bevorzugen Sie Körperhaltungen, in denen die Belastung der Gliedmaßen am geringsten ist. Wenn Sie das Gefühl haben, dass sich Ihr Zustand verschlechtert, ist es angebracht, den Geschlechtsverkehr zu beenden.

Patienten im akuten Stadium der Krankheit und im ersten Monat sollten jedoch auf aktiven Sex verzichten.

Antibabypillen

Am häufigsten leiden Frauen an Krampfadern, dies hängt direkt mit der Besonderheit des hormonellen Hintergrunds zusammen. Das weibliche Sexualhormon Östrogen verletzt den Ton der Venenwand und führt zum Auftreten oder Fortschreiten bestehender Krampfadern.

Nicht alle Frauen leiden notwendigerweise an Krampfadern. Dies ist durch die Tatsache gerechtfertigt, dass der Körper eine kleine Menge Östrogen produziert, die für das normale Funktionieren des Fortpflanzungssystems erforderlich ist.

Die oralen Kontrazeptiva umfassen die Hormone Progesteron und Östrogen. Diese Kombination von Hormonen verbessert den Menstruationszyklus, schützt vor Schwangerschaften, verringert den Schweregrad von Algomenorrhö, verhindert die Bildung von Eierstockzysten und die Entwicklung von Brustkrebs. Zu den Nebenwirkungen zählen jedoch das Auftreten von Thrombosen und Thrombophlebitis der oberflächlichen und tiefen Venen der Extremitäten.

Es gibt gestagenhaltige Kontrazeptiva (der zweite Name ist „Mini-Pili“), bei deren Einnahme das Thromboserisiko doppelt so hoch ist wie bei Östrogen-Gestagen. Bevor Sie jedoch mit der Einnahme oraler Kontrazeptiva beginnen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren und alle geplanten Untersuchungen bestehen.

Zusammenfassend

Die richtige Ernährung bei Thrombophlebitis oder tiefer Venenthrombose der unteren Extremitäten führt in der Regel zu Ergebnissen in Kombination mit einfachen vorbeugenden Maßnahmen. Auf leichte körperliche Aktivität sollte geachtet werden, um Stagnation in den Venen zu verhindern. Sie können tanzen, schwimmen, Fitness. Verbessern Sie die Durchblutung in einem schnellen Tempo.

Sie sollten jedoch schwere Belastungen der unteren Extremitäten vermeiden - zum Beispiel Kniebeugen mit einer Langhantel oder anderen Gewichten. Solche Patienten sollten nicht mit heißem Wasser duschen oder baden.

Enge Kleidung, Korsetts, Socken und Schuhe sind schädlich für Schiffe. Die Absätze in Schuhen oder Stiefeln sollten nicht höher als 4 cm sein. Um die Verschlimmerung der Krankheit und die Entwicklung von Entzündungen (Thrombophlebitis) zu verhindern, sollten Sie mit dem Rauchen aufhören.

Besondere Empfehlungen richten sich an Personen, die häufig die Dienste des Luftverkehrs in Anspruch nehmen:

  • Lose Kleidung sollte für den Flug getragen werden. Es wird empfohlen, Kompressionswäsche zu verwenden.
  • Im Flug (wie im normalen Leben) sollten Sie auf Alkohol verzichten.
  • Sie müssen so viel Flüssigkeit wie möglich trinken - Wasser, Säfte, Kompotte.
  • Wenn nach dem Flug Schmerzen in den Beinen auftreten, wenden Sie sich sofort an den Arzt.

Es ist wichtig, eine ausreichende Menge an Flüssigkeit zu sich zu nehmen, insbesondere für Sportler nach dem Training und Wettkämpfen, da eine Verringerung des Stresses zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung und einer starken Blutverdickung führt.

Thrombose-Diät: Gesunde und schädliche Lebensmittel

Eine tiefe Venenthrombose in den unteren Extremitäten ist ein pathologischer Prozess, bei dem sich Blutgerinnsel in den Blutgefäßen bilden. Unter bestimmten Umständen können sie sich von den Venenwänden lösen und durch das Blutflusssystem wandern, was zu einer vollständigen Überlappung der Blutversorgung in Körperteilen und Organen führt. Am häufigsten bilden sich Blutgerinnsel in den aufsteigenden Gefäßen der unteren Extremitäten.

Der Prozess der Thrombose im Körper hängt nicht nur von den natürlichen Eigenschaften eines Menschen ab, sondern auch von der Nahrung, die er täglich zu sich nimmt. Deshalb spielt bei der Behandlung der Erkrankung die richtige Ernährung bei Thrombosen eine wichtige Rolle. Es gibt keine ausgewählte Kategorie in der Klassifizierung von Ernährungstabellen, aber die Grundprinzipien der Ernährungstabelle sind noch vorhanden.

Lebensmittel, die dem Patienten mit Thrombose bekannt sind, können die Situation weiter verschärfen und die Behandlung unwirksam machen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die direkte Bildung von Blutgerinnseln in den tiefen Venen am häufigsten vor dem Hintergrund eines Verstoßes gegen die Regeln der richtigen Ernährung, des Verzehrs von Lebensmitteln und von Lebensmitteln, die zu Blutgerinnseln beitragen, erfolgt.

Eine strenge Diät mit tiefer Venenthrombose (kurz DVT) ist nicht immer erforderlich. Besonders strenge Vorschriften und Beschränkungen gelten für akute Thrombosen in den Beinen sowie für ein erhöhtes Risiko der Trennung und der Migration von Blutgerinnseln.

Eine von einem Arzt verschriebene Diät gegen Thrombose trägt zur systematischen Blutverdünnung bei und verringert das Risiko neuer Blutgerinnsel. Es ist keine eigenständige Methode zur Lösung des Problems, verbessert jedoch zusammen mit der medikamentösen Therapie das statistische Bild der Rekonvaleszenz und der Abwesenheit von akuter Thrombose und pulmonaler Thromboembolie - tödliche Zustände.

Blutverdünner

Standarddiät und Nahrungsmittelliste für PP können das Problem der Thrombusbildung nicht lösen. Bei tiefen Venenthrombosen wird den Patienten geraten, blutverdünnende Produkte zu verwenden, die reich an Flavonoiden sind. Dazu gehören:

  • fast alle Zitrusfrüchte;
  • Gartenbeeren - Kirsche, Kirsche, rote Trauben, Heidelbeeren;
  • würziges Wurzelgemüse - Radieschen, Knoblauch, Radieschen, weiße Zwiebel;
  • rotes und orangefarbenes Gemüse - rote Rüben, Paprika (im Stadium der biologischen Reife), Tomaten;
  • Gewürze - Ingwer und Zimt.

Neben Flavonoiden enthalten diese Produkte viele Vitamine und Antioxidantien, die zur Stärkung der Venenwände notwendig sind. Diese Verbindungen sind auch reich an Kräutern, aus denen Tee gebraut werden kann: Minze, Kamille, Zitronenmelisse, grüne Teeblätter.

Eine blutverdünnende Diät beinhaltet auch den Verzehr von Nahrungsmitteln, die mehrfach ungesättigte Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren enthalten. Daher ist es äußerst wünschenswert, Meeresfrüchte und fettigen Fisch, Oliven und Pflanzenöle: Leinsamen, Oliven, Sesam in die Ernährung eines Patienten mit diagnostizierter Beinthrombose einzubeziehen.

Bei der Kombination einer medikamentösen Therapie bei Venenthrombosen in den unteren Extremitäten mit einer Diät ist es wichtig, die Verträglichkeit von Produkten mit Medikamenten zu berücksichtigen. Beispielsweise ist "Warfarin" mit Knoblauch und Aspirin mit Zitrusfrüchten nicht kompatibel. Bei gleichzeitiger Anwendung steigt das Blutungsrisiko.

Verbotene Produkte

Wenn Symptome einer tiefen Venenthrombose der unteren Extremitäten auftreten, ist die Behandlung von Blutgefäßen und Anzeichen von Beinveränderungen wirksamer, wenn Produkte, die die Blutviskosität erhöhen, von der Ernährung des Patienten ausgeschlossen werden. In der Regel wirken sie hämostatisch, da sie große Mengen an Vitamin K und Alkaloiden enthalten und teilweise organische Säuren enthalten, die die Blutviskosität erhöhen.

Welche Produkte zur Behandlung von Thrombosen dürfen nicht in das Menü aufgenommen werden:

  • grüne Pflanzen - Spinat, Sauerampfer;
  • Beeren und Früchte - Wildrose, Viburnum, Schwarze Johannisbeere, Bananen;
  • Gemüse - Blumenkohl, unreife Tomaten und grüne Paprika;
  • Heilkräuter - Brennnessel, Nadeln, Wasserpfeffer, Arnika, Bergsteiger;
  • Innereien, insbesondere Leber und Lunge;
  • Schokolade und andere Kakaoprodukte.

Es ist unmöglich, verbotene Lebensmittel zu sich zu nehmen, auch wenn keine Symptome einer tiefen Venenthrombose vorliegen.

Neben den streng verbotenen Arzneimitteln erstellten Ärzte eine Liste von unerwünschten Produkten, die eine Schwächung und Verletzung der Venenwände hervorrufen. Sie tragen auch zu einer Erhöhung des Körpergewichts bei, die extrem gefährlich ist und zur Thrombose neigt. Diese Produkte umfassen:

  • fetthaltiges Fleisch, Brühen, Fertiggerichte und Fertiggerichte daraus;
  • Gemüse, Fleisch, Fisch, Obst und Beeren in Dosen;
  • kalorienreiches Backen, Süßigkeiten und Soda.

Fast Food, einschließlich nicht klassischer Gerichte wie hausgemachter Kuchen und Pommes, sollte vollständig von der Speisekarte ausgeschlossen werden. Patienten mit tiefer Venenthrombose der unteren Extremitäten sollten gekochte, gedämpfte und gedämpfte Gerichte mit einer minimalen Menge an Öl und Saucen, Gewürzen und Gewürzen zu sich nehmen.

Nahrung für tiefe Venenthrombose

Die Besonderheit der Diät zur Thrombose tiefer Venen der unteren Extremitäten besteht darin, die Anzahl der Mahlzeiten auf 5 bis 6 pro Tag zu erhöhen. Das Volumen der Portionen muss gleichzeitig auf 200 ml reduziert werden. Dieser Ansatz ermöglicht es uns, ein weiteres wichtiges Ziel zu erreichen - Gewichtsverlust. Dies ist äußerst wichtig, um die Belastung der Beine zu verringern. Eine fraktionierte Ernährung mit DVT ermöglicht es dem Körper, mehr Nährstoffe und Vitamine aufzunehmen, die für das normale Funktionieren des Kreislaufsystems erforderlich sind.

Trotz schwerwiegender Einschränkungen und einer relativ kleinen Liste von erwünschten Nahrungsmitteln kann die Diät für Thrombose in den Beinen vielfältig und lecker sein. Um den Mangel an vertrauten Lebensmitteln nicht zu spüren, können Sie schrittweise auf Spezialnahrungsmittel umsteigen. Im Laufe der Zeit bleiben nur zugelassene Produkte in der Diät, aus denen Sie viele köstliche Gerichte zubereiten können.

Um die Einhaltung einer Diät zur Thrombose der Venen der unteren Extremitäten zu erleichtern, können Sie ein Menü für die Woche erstellen und die erforderlichen Produkte für die Durchführung für einen bestimmten Zeitraum kaufen.

  1. Zum Frühstück werden Müsli und Cornflakes gekocht, Müsli mit zugelassenen Beeren und Früchten, Galette-Kekse und Toast, fettarmer Naturjoghurt und fettarmer Hüttenkäse serviert. Aus Getränken kann man Kompott, Grün- oder Kräutertee, ein Getränk mit Chicorée machen.
  2. Zum zweiten Frühstück verwenden sie Sauermilch, fettfreie Getränke, gebackenes oder gedämpftes Gemüse, frisches Obst und Beeren.
  3. Zum Mittagessen können Sie Gemüsesuppen in Wasser, Gemüse- oder Hühnerbrühe, Suppen mit Nudeln, Brei in Wasser, gekochtes oder gedämpftes Gemüse, Dampfkoteletts, Fisch, Fischsuppe, Gemüsesalate kochen. Sie können Saft oder Kompott trinken.
  4. Für den Nachmittagssnack - fettarmer Kefir oder Joghurt mit frischen Beeren und Früchten, Ingwertee mit Keksen, Toast, Gemüse- oder Obstsalat.
  5. Zum Abendessen - Gemüseaufläufe, gekochtes Fleisch, frische Gemüsesalate, Sauermilchgetränke, gedämpftes Gemüse oder Eintöpfe.

Wie aus der Liste ersichtlich ist, ist eine Vielzahl von Nährstoffen bei der Thrombose tiefer Venen der unteren Extremitäten erreichbar. Neben dem Essen wird den Patienten geraten, auf das Trinkschema zu achten. Manchmal steigt die Blutviskosität mit einer unzureichenden Flüssigkeitszufuhr des Körpers, dh mit einer Abnahme der Wassermenge, die pro Tag getrunken wird. Um dies zu verhindern, müssen Sie mindestens 1,5 Liter Wasser trinken, vorzugsweise Mineralwasser ohne Gas.

Im Allgemeinen ist eine Diät mit tiefer Thrombose recht einfach. Trotzdem kann die strikte Einhaltung der oben genannten Empfehlungen den Patienten schaden. Dies ist der Fall, wenn zusätzlich zur Ernährungsumstellung Medikamente eingenommen werden. Um Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie sich bei der Verschreibung von Medikamenten bezüglich der Ernährung an Ihren Arzt wenden. Der Fachmann teilt Ihnen genau mit, welche Produkte bei der Einnahme dieses oder jenes Produktes vom Menü ausgeschlossen werden sollen.

Nahrung zur Thrombose tiefer Venen der unteren Extremitäten - was darf und darf nicht gegessen werden?

Eine Diät zur Thrombose tiefer Venen der unteren Extremitäten ist eine der verfügbaren Methoden, um das Fortschreiten der Pathologie und die Entwicklung ihrer Komplikationen zu verhindern.

Allgemeine Grundsätze der Ernährung in der Pathologie des Blutes

Die Ernährung zur Thrombose tiefer Venen der unteren Extremitäten löst folgende Aufgaben:

  • Verbesserung des Stoffwechsels;
  • Verhinderung von erhöhter Blutviskosität und Blutstauung in den Venen;
  • Stuhlnormalisierung;
  • Stärkung der Wand venöser Gefäße.

Die Ernährung für Venenthrombosen sollte unter Berücksichtigung der eingenommenen Medikamente entwickelt werden: Produkte können die Wirkung des Medikaments verstärken oder abschwächen, was den Zustand des Patienten verschlechtern wird. Bei akuter Venenthrombose ist eine strikte Einhaltung der Diät für 2-4 Wochen erforderlich, bei chronischer Pathologie wird regelmäßig eine Diät-Therapie durchgeführt. Es wird empfohlen, einmal pro Woche einen Entlassungstag einzunehmen, eine Kombination aus richtiger Ernährung mit mäßiger körperlicher Anstrengung und anderen Behandlungsmethoden.

Allgemeine Prinzipien der Diät-Therapie:

  • Das Essen wird gedämpft, gekocht oder im Ofen;
  • Die Verwendung pro Tag 2-2,5 Liter Flüssigkeit;
  • Schlechte Gewohnheiten aufgeben;
  • Einhaltung der Tagesform: Essen wird in 3-4 mal geteilt, Abendessen 4 Stunden vor dem Schlafengehen.

Die Einhaltung der Diät sieht keinen vollständigen und strikten Ausschluss von "schädlichen" Produkten vor: Es ist zulässig, diese unter Berücksichtigung des allgemeinen Zustands und des Wohlbefindens in kleinen Mengen 1-2 mal im Monat zu verwenden.

Zulässige Produkte

Was bei einer Thrombose der tiefen Venen der unteren Extremitäten gegessen werden kann und was nicht, entscheidet der Patient gemeinsam mit dem Arzt, Ernährungsberater und Phlebologen.

Eine Diät wird mit folgenden Produkten zubereitet:

  • Kleie, Gemüse und Obst: Die darin enthaltenen Pflanzenfasern tragen zur Normalisierung des Magen-Darm-Trakts bei (Darmreinigung, Resorption von Cholesterin-Plaques);
  • Kakao, Sojabohnen, Trauben und Äpfel: reich an Bioflavonoiden und Kupfer, beschleunigt die Regeneration und lindert Entzündungen, wodurch das Fortschreiten der Thrombophlebitis verhindert wird.
  • Fleischprodukte: Huhn, Pferdefleisch, Kaninchen oder Truthahn. Es ist akzeptabel, mageres Rindfleisch zum Menü hinzuzufügen. Wenn keine Gegenanzeigen vorliegen, ist eine geringe Menge Leber in der Nahrung zulässig.
  • Verbesserung der rheologischen Eigenschaften von Blutgewürzen: Zimt, Pfeffer, Dill und Minze;
  • Ein nützliches Produkt zur Thrombose sind Zwiebeln. Es fördert die Auflösung von Blutgerinnseln in der Vene und senkt den Cholesterinspiegel;
  • Blätter von Gingko Biloba: Das Produkt stellt die Durchblutung der betroffenen Beinvene wieder her und verhindert die Ablagerung von Cholesterin in Form von Plaques. Blätter werden in getrockneter Form verwendet;
  • Getränke: Die Grundlage der Ernährung für Venenthrombosen ist Wasser, das mit einem Mangel an Flüssigkeit im Körper gefüllt ist, aber frische Säfte, Beerenobstgetränke, grüner Tee (reich an Vitaminen, trübes Durstgefühl) sind günstig für Thrombosen;
  • Meeresfrüchte: Garnelen, Tintenfische, Fischöl und Algen helfen, den Ton der Venen wiederherzustellen.
  • Gurken, Karotten, Auberginen, Milchprodukte, roter Pfeffer und Knoblauch sind natürliche Thrombozytenaggregationshemmer, die die Bildung von Blutgerinnseln normalisieren.
  • Fisch: Makrele, Garnele, Heilbutt und Forelle enthalten Omega-3, das zur Verringerung der Blutviskosität beiträgt.

Nach der thermischen Verarbeitung verlieren die Produkte teilweise ihre Eigenschaften. Daher wird empfohlen, frisches Gemüse zu verwenden, wenn die Vene krank ist, und Fleischgerichten eine begrenzte Menge Öl zuzusetzen.

Produkte, die für die Venenthrombose benötigt werden:

  • Gemüse und Gemüse: Zucchini, Auberginen, Paprika, Tomaten, Linsen und Rüben;
  • Früchte: Orange, Zitrone, Apfel, Aprikose und Pfirsich;
  • Beeren: Stachelbeeren; Wassermelone, Himbeere und Erdbeere;
  • Trockenfrüchte und Nüsse: Sonnenblumenkerne oder Bockshornklee, Sesam, Cashewnüsse;
  • Grütze: Hirse, Buchweizen, Haferflocken und Yachka;
  • Milchprodukte: fettarmer Hüttenkäse, Joghurt und Kefir, Ryazhenka;
  • Öle: cremig, Leinsamen und Oliven.

Um das Blut während der Thrombose zu verdünnen, wird empfohlen, Kräutertees zu nehmen: Brennnessel, unter Beigabe von Minze, Haselnussblättern oder gehackter Kastanie.

Bei der Kombination einer Diät mit Arzneimitteln müssen mögliche Komplikationen oder Nebenwirkungen berücksichtigt werden: Es ist möglich, die Wirkung des Arzneimittels zu verstärken oder zu schwächen, Änderungen der Blutzusammensetzung.

Verbotene Produkte

Diätetische Ernährung zur Thrombose oberflächlicher und tiefer Venen enthält nicht die folgenden Produkte im Menü:

  • Geflügelfleisch: Gans oder Ente;
  • Fischrogen, Pilze;
  • Backwaren;
  • Schweinefleisch oder Lammfleisch;
  • Reis, Grieß, Nudeln;
  • Kohl, Spinat und Sauerampfer (das darin enthaltene Kalium erhöht die Blutgerinnung);
  • Bananen, Granatäpfel und schwarze Johannisbeeren;
  • Nüsse, ausgenommen Cashewnüsse;
  • Weißer Traubensaft, Eberesche und Wildrose;
  • Hülsenfrüchte;
  • Kaffee oder Kakao, schwarzer Tee; alkoholhaltige Getränke.

Es ist notwendig, die Konservierung auszuschließen und das Salz von Räucherprodukten, Fettsaucen und Nebenprodukten (Nieren, Lungen, Gehirn) zu begrenzen. Übermäßiger Verzehr von Säften, Fruchtgetränken und Tee kann zur Bildung von Ödemen führen und die Blutviskosität senken.

Wochenmenü für Thrombose

Wenn Sie übergewichtig sind, müssen Sie eine Diät mit körperlicher Aktivität kombinieren: Schwimmen, Aerobic. Bei aufgedecktem Diabetes mellitus, täglicher Überwachung des Blutzuckers und Ausschluss von Süßigkeiten aus der Speisekarte sind Kartoffeln obligatorisch.

  • Frühstück: Brei auf dem Wasser mit der Hinzufügung der Frucht; Kräutergetränk mit Honig;
  • Snack: ein Glas Kefir und ein Apfel / Birne;
  • Mittagessen: gekochtes Huhn, Salat aus Tomaten, Gurken und Gemüse (Dill, Petersilie). Als Getränk Obstkompott;
  • Snack: eine Handvoll Cashewnüsse, eine Birne;
  • Abendessen: Gemüsesalat und Getränk mit Ingwer.
  • Frühstück: Reisbrei auf dem Wasser, eine Handvoll Himbeeren oder Erdbeeren, Gelee;
  • Snack: Naturjoghurt und 1-2 Aprikosen;
  • Mittagessen: mit Zitrone gebackener Fisch und eine Beilage aus Gemüse (Paprika, Tomaten, Erbsen, Kartoffeln). Zum Nachtisch Fruchtgelee ohne Zucker;
  • Snack: eine Handvoll getrocknete Früchte;
  • Abendessen: Bratapfel mit Quark und Honig.
  • Frühstück: Buchweizenbrei und Kräutergetränk;
  • Snack: Joghurt und eine Birne;
  • Mittagessen: Gerstenbrei, Schnitzel und gedünsteter Hähnchen-Gemüse-Salat;
  • Snack: eine Handvoll Cashewnüsse;
  • Abendessen: gedämpftes Gemüse, ein Glas Beerensaft.
  • Morgenmahlzeit: Haferflocken mit Füllungen: Honig oder Beeren, ein Glas grüner Tee;
  • Snack: Kefir und eine Handvoll Süßkirschen;
  • Mittagessen: Lachssuppe, Buchweizenbrei mit Gemüse;
  • Abendessen: Quarkauflauf mit Rosinen oder Beeren.
  • Frühstück: Toastbrot aus Vollkornbrot, Ingwer-Zimt-Getränk und einer Frucht;
  • Snack: Joghurt;
  • Mittagessen: gekochtes Fischfilet mit Gemüsesalat, Obstkompott;
  • Sichere gedünstete Zucchini;
  • Abendessen: gekochtes Kaninchen mit Gemüsesalat unter Zusatz von Leinöl.
  • Nahrungsaufnahme am Morgen: Quarkmasse mit Zusatz von Trockenfrüchten und Ingwertee;
  • Snack: gebackenes Gemüse;
  • Mittagessen: Magersuppe, warmer Salat mit Hühnchen und Gemüse;
  • Mittagessen: eine Handvoll getrocknete Früchte und Ingwertee mit Zimt;
  • Abendessen: ein Glas Kefir.
  • Frühstück: Buchweizenbrei, ein Glas grüner Tee;
  • Snack: Ryazhenka;
  • Mittagessen: Fischfrikadellen und Gemüsesalat, Kompott;
  • Sichere getrocknete Früchte:
  • Abendessen: Quarkauflauf mit Rosinen oder Beeren.

Wenn eine Diät die Portion einschränken sollte: Ein Gefühl der Fülle kommt 10-15 Minuten nach einer Mahlzeit. Die Verwendung von Flüssigkeit (Wasser) wird 1-2 Stunden nach dem Essen empfohlen.

Wenn Sie sich weigern zu frühstücken, steigt das Risiko eines Myokardinfarkts und Pathologien des Magen-Darm-Trakts, der biologische Rhythmus des Körpers wird gestört, was zu Störungen der Stoffwechselprozesse und der Blutparameter führt.

Die Mindestmenge an Obst und Gemüse pro Tag beträgt 350-500 g. Diese Menge reicht aus, um den täglichen Bedarf an Vitaminen und Mikroelementen zu decken. Für die volle Funktionsfähigkeit der Körperproteinnorm von 65 bis 117 g / Tag. Salz ist auf 8-10 mg / Tag begrenzt. Eine erzwungene Einschränkung der Fette in der Ernährung wird von jeder Person einzeln durchgeführt, so dass es zulässig ist, schrittweise zur richtigen Ernährung überzugehen und nur gesunde Fette in der Ernährung zu belassen (es ist zulässig, den Mangel an Fettsäuren mit Vitaminen zu füllen).

Eine Diät erfordert Gewöhnung und die Bildung von Gewohnheiten: Wenn das Hungergefühl verstärkt wird, wird empfohlen, ein Glas Wasser zu trinken und stundenweise Nahrung gegen Venenthrombose zu sich zu nehmen. Während einer Diät ist es wichtig, die rheologischen Eigenschaften des Blutes, den Allgemeinzustand des Patienten zu kontrollieren: Gewicht, Blutdruck, Vorhandensein von Ödemen oder Symptome einer Darmverstimmung.

Ernährung mit Phlebothrombose der tiefen Venen erfordert Bargeldausgaben: Die Kosten einer wöchentlichen Diät betragen 1500-2000 Rubel. Sie müssen die Region des Wohnsitzes, die Saisonalität und die Verfügbarkeit der Produkte berücksichtigen. Bei richtiger Ernährung wird nach 2-3 Tagen Diät ein positiver Effekt bei der Behandlung der Thrombusbildung beobachtet.

Lesen Sie Mehr Über Krämpfe

Menovazin - was behandelt und wie man es benutzt?

Jeder Mensch kennt ein brennendes und manchmal sogar unerträgliches Schmerzgefühl, das durch eine Krankheit, eine Infektion, ein Trauma usw. in verschiedenen Körperteilen entsteht.


Risse an den Füßen

Das Problem der Risse in den Füßen betrifft die meisten Menschen, die einen aktiven Lebensstil führen und unbequeme, aber schöne Schuhe tragen möchten. Und sie loszuwerden ist nicht so einfach.