Optimale menschliche Ernährung

Achtung! Wir geben keine Empfehlungen für die richtige Ernährung. Hier werden die Mindestkosten für eine Reihe von Produkten berechnet, um sicherzustellen, dass die erforderliche Menge an Nährstoffen (Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien) verbraucht wird, basierend auf der mathematischen Verarbeitung von Daten zum Gehalt dieser Nährstoffe in den Produkten.

In der ersten Phase werden die Mindestkosten für eine Reihe von Produkten berechnet (Sie können auch die Produkte Ihrer Ernährung eingeben). In der zweiten Phase können Sie die empfangene Diät anpassen und ein Beispiel für die Berechnung der tatsächlichen Diät anzeigen. Einzelheiten finden Sie im Abschnitt "Verwendung der Berechnung".

Die Abhängigkeit der Lebenserwartung von verschiedenen Faktoren - hier.

Volles Menü Diät Nummer 6 für Gicht

Behandlung 0 3,964 Ansichten

Die sechste Diät wurde speziell für Menschen mit Gicht, ICD und Cystinurie entwickelt. Es wird empfohlen, die Stoffwechselprozesse wiederherzustellen, den Harnsäurespiegel und die Salzablagerungen zu senken sowie den Säuregehalt des Urins zu neutralisieren.

Die Ernährung schränkt die Verwendung bestimmter Produkte ein

Allgemeine Regeln

Im Menü jeder Diät, einschließlich Gicht, ist die Berechnungsgrundlage das Verhältnis von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten. Die folgende Zusammensetzung wird bei der 6. Diät beobachtet:

  • Das Fett sollte mindestens achtzig Prozent betragen, von denen etwa dreißig pflanzlichen Ursprungs sein müssen.
  • Kohlenhydrate werden empfohlen, um ungefähr 400 Gramm zu verwenden.
  • Protein sollte ungefähr neunzig Prozent sein. Die Hälfte der Proteine ​​muss tierischen Ursprungs sein.
  • Salz - nicht mehr als zehn Gramm.

Für eine normale Körperfunktion wird empfohlen, täglich etwa zwei Liter Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Tabelle 6 gilt als kalorienreich. Bei dieser Diät sollte der Energiewert bei ca. 2300 kcal liegen.

Aus der Diät für Gicht sollten Produkte ausgeschlossen werden, die eine große Menge an Purinen und Säuren enthalten. Sie sollten auch eine große Menge an Salz und salzigen Lebensmitteln, Gurken, von der Diät ausschließen. Bevorzugt sind Produkte, die die Alkalisierung des Urins fördern.

In Tabelle 6 wird empfohlen, Fleisch und Fisch nur in gekochter Form zu verwenden. Fleischbrühen werden nicht zum Kochen verwendet. Andere Produkte werden auf klassische Weise verarbeitet.

Fleisch- und Fischgerichte sollten auf Empfehlung eines Spezialisten, der den Tisch zusammengestellt hat, zweimal pro Woche gegessen werden. Gleichzeitig ist es erlaubt, nicht mehr als 120 Gramm auf einmal zu essen, und Fisch - 160 Gramm.

Die Tabelle sollte aus Geschirr mit normaler Temperatur bestehen. Die Anzahl der Mahlzeiten für Gicht ist vier, nur Wasser wird zwischen ihnen verwendet.

Um den Allgemeinzustand zu verbessern, wird empfohlen, mindestens einmal pro Woche einen Fastentag zu verbringen. Zu diesem Zeitpunkt dürfen die Patienten Hüttenkäse und Obst essen. Nachts ist es nützlich, ein Glas Kefir zu trinken.

Welche Produkte bilden die Tabelle 6?

Was ist mit Gicht möglich?

In Tabelle 6 können die folgenden Produkte verwendet werden:

  • Alle Brotsorten aus Kleie und Weizenmehl.
  • Fleisch ist keine fetthaltige Sorte.
  • Kein fetter Fisch.
  • Frisches Gemüse.
  • Gemüsesalate.
  • Milch, Quark, Kefir dürfen in beliebiger Menge verzehrt werden.
  • Ausgenommen von der Diät sollte die Verwendung von Getreide (außer Haferflocken und Reis) ausgeschlossen oder minimiert werden.
  • Ein Ei.
  • Beeren in jeglicher Form und in jeglicher Menge.
  • Früchte.
  • Kissel.
  • Marmelade, Schatz.
  • Tee, Säfte.
  • Mineralwasser.

Tabelle 6 gilt als kalorienreich. Bevor Sie sich für die Verwendung entscheiden, sollten Sie sich an einen Ernährungsberater wenden. Nur er kann helfen, das Menü zu korrigieren und die richtigen Produkte zu finden.

Tisch verbietet

Aus der Diät sollten folgende Produkte vollständig entfernt werden:

  • Saucen
  • Starke Brühen.
  • Geräuchertes Fleisch.
  • Mariniertes Gemüse.
  • Konserven.
  • Kulinarische Fette.
  • Pilze.
  • Spargelbohnen.
  • Leber, Niere, Zunge.
  • Zu salzige Lebensmittel.
  • Schokolade
  • Preiselbeeren.
  • Starker Tee.
  • Getrocknete Früchte.
  • Alkoholische Getränke.
  • Gebäck aus Gebäck.

Diät 6 beinhaltet ein Menü

Tagesmenü

Das Beispielmenü kann wie folgt aussehen:

  • Frühstück 1: Gemüsesalat. Auf Wunsch kann es mit Sonnenblumen- oder Olivenöl nachgefüllt werden. Ei, aus dem Sie ein Omelett kochen können, kochen Sie es. Marmelade, Tee oder Saft.
  • Frühstück 2: Kefir.
  • Mittagessen: keine fette Suppe. Auf der zweiten können Sie Fischbratlinge kochen. Für die Vollständigkeit der Tabelle können Sie das Mittagessen mit Gelee von Beeren hinzufügen.
  • Teezeit: ein Apfel.
  • Das Abendessen sollte leicht sein. Es kann Kohlrouladen, Kartoffelpüree, Milchspeisen sein. Ein glas saft

Wenn Sie vor dem Zubettgehen viel essen möchten, können Sie abends Milch oder Kleie trinken.

Wenn der Patient keine anderen Pathologien hat, wird empfohlen, mindestens 1,8 Liter Arten pro Tag zu verwenden.

Diät für eine Woche

Wochenmenü

Jeden Tag können Sie phantasieren und neue Versionen von Gerichten erfinden. Diät für eine Woche kann dies sein:

Zum Frühstück können Sie ein Sandwich, ein wenig Salat mit Rüben, Tee mit Milch servieren.

Zum Mittagessen kann eine Diät wie folgt aussehen: Saft, eine Portion Suppe, Kartoffelpüree.

Zum Abendessen kann man ein Stück Fleisch essen, eine Portion Suppe, ein Glas Kompott trinken.

Frühstück: eine Portion Haferbrei in Milch gekocht.

Mittagessen: Gelee, Saft und Okroschka (Sie können Karottensuppe kochen). Ein Stück Fleisch oder Fleischdampfpastetchen.

Abendessen: Reisbrei, aus den Beeren kann man Kompott kochen. In der Nacht erlaubt die Verwendung eines Glases Kefir.

Zum Frühstück kann man frischen Gemüsesalat, Pudding, Apfel essen. Ein Glas Brühe Hüften.

Zum Mittagessen wird empfohlen, Apfelsaft zu trinken. Zuerst gab es Kartoffelsuppe und Karottenpastetchen.

Das Abendessen kann aus Kohl und Tee mit zwei Käsekuchen bestehen.

Am Morgen wird ein Glas Wildrose getrunken. Zum Frühstück wird ein Ei serviert, weich oder hart gekocht.

Zum Mittagessen werden Nudeln, Suppen und Fischbratlinge empfohlen. Alles mit einem Glas nicht starkem Tee abwaschen.

Zum Abendessen können Sie gebackene Pflaumen, Knödel mit Hüttenkäse servieren.

Nachts wird ein Glas Wildrose getrunken.

Frühstück: Obstsalat. Für einen besseren Geschmack können Sie es mit Kefir füllen. Frisches Gemüse.

Abendessen: Suppe, Tee mit einem kleinen Stück Zitrone, ein Stück gekochtes Rindfleisch.

Abendessen: Eintopf, Tee. Nachts wird Milch getrunken.

Morgen kann die Diät aus Haferflocken, einer Tasse Tee, einer Orange bestehen.

Mittagessen: Fleischpastetchen, Suppe, Kaffee oder Tee.

Apfel, Käsekuchen und ein Glas Wildrose.

Es wird empfohlen, es Fastentag zu machen. Während des Tages können Sie nur Milchprodukte essen und trinken.

Rezepte von Gerichten

Die sechste Diät unterscheidet sich von den anderen darin, dass Sie viele verschiedene Gerichte essen können:

  • Suppe mit Kohl. In der Speisekarte für Gicht ist dieses Gericht oft enthalten. Für die Zubereitung benötigen Sie dreißig Gramm Karotten, die gleiche Menge Kartoffeln, Lauch und Wurzelgemüse von Rutabaga. Sie benötigen auch 100 Gramm Rüben, Kohl, ein Glas Milch und einen Teelöffel Butter. Dill in der Suppe wird nach Geschmack hinzugefügt.

Kartoffeln werden in Wasser gelegt und zehn Minuten lang gekocht. Dann fügen Sie den Kohl hinzu und kochen Sie, bis gekocht. Wurzel und Lauch in Streifen schneiden und einige Sekunden in Butter anbraten. Als nächstes fügen Sie Braten zu Kartoffeln hinzu. Die Suppe wird eine halbe Stunde lang gekocht, am Ende wird Grün hinzugefügt. Milch fließt direkt auf die Teller.

  • Aus Kartoffeln kann man gesunde Schnitzel machen. Im Menü für Gicht sollten sich täglich Gemüseschnitzel befinden. Sie können aus Karotten, Kohl, Kartoffeln hergestellt werden. Zum Kochen braucht man zwei Esslöffel Butter, die gleiche Menge Mehl und Pflanzenöl. Schnitzel werden nach Geschmack gesalzen.

Ein Pfund Kartoffel wird in Salzwasser gekocht. Dann wird die Flüssigkeit abgelassen und Öl zu den Kartoffeln gegeben und zerdrückt. Dann Kartoffelpüree mit Mehl vermischen und gründlich mischen. Aus der fertigen Masse werden Schnitzel hergestellt, die in Butter gebraten werden.

Video Gicht-Diät

Die Diät bietet andere einfache Rezepte, die nicht nur einfach zuzubereiten sind, sondern auch sehr lecker.

Die Diät sollte verschiedene Obst- und Gemüsesorten enthalten, die den Urin in Richtung Alkalisierung leiten können.

Das Menü für die Woche kann sehr unterschiedlich sein. Mit Gicht können Sie selbst eine Diät für eine Woche erstellen und alle verbotenen Lebensmittel daraus entfernen.

Diätmenü Nummer 6 mit Rezepten für Gicht

Gicht ist eine Entzündung der Gelenke, die durch einen hohen Gehalt an Harnsäure verursacht wird. Es entsteht beim Zerfall von Purinen - Substanzen, die für das normale Funktionieren der Nieren notwendig sind. Ein gesunder Mensch wird aus dem Körper ausgeschieden. Bei Gicht lagert sich der Überschuss in den Gelenken ab. Das erste Symptom ist Schmerz. Dann gibt es eine Entzündung. Wenn die Krankheit die Hände, Knöchel, Finger und Zehen, Knie, Schultern betrifft.

Gicht sollte medikamentös behandelt werden, indem der Stoffwechsel reguliert wird. Die wichtigste Empfehlung, die der Arzt während der Therapie gibt, ist die Diät, die strikte Einhaltung der Diät und die optimale Reihenfolge der Verabreichung, wodurch der Patient das gesamte Spektrum an Nährstoffen erhält, die er benötigt.

Allgemeine Regeln der Diät N6 bei Gicht

  1. Stromverteilung für 4-6 Empfänge, jedoch in kleineren Portionen. Scharfes Einstellen oder Gewichtsreduzierung ist nicht zulässig.
  2. Eine große Menge Flüssigkeit (bis zu 2 l) ist in der Ernährung des Patienten enthalten. Während der akuten Manifestation der Krankheit müssen Sie täglich bis zu 3 Liter Wasser trinken. Ohne Alkohol und Soda.
  3. Sie können keine Lebensmittel essen, die Purine, Oxalsäure enthalten.
  4. Nahrungsmittel mit Salz, Fett, Eiweiß sollten auf Gicht begrenzt werden.
  5. Zu den Gerichten gehören zerlassene Butter, Butter oder Sonnenblume.

Indikationen

Diät für Gicht Nummer 6 wird verwendet, um einen normalen Stoffwechselprozess herzustellen, die Darmfunktion wiederherzustellen und die Menge an Harnsäure zu reduzieren.

Es sollte die Grundlage für die Behandlung von Gicht, Nierensteinen, Harnsäurediathese, Oxalurie, Cystinurie sein.

Zulässige Produkte

Die betreffende Krankheit ist mit der Pathologie des Entzugs von Schadstoffen verbunden. Daher ist es notwendig, die Aufnahme von oxalsäurehaltigen Bestandteilen zu minimieren.

Die Ernährung bei der Behandlung von Gicht ist dominant.

Im Krankheitsfall darf eine Person:

  • Brot (vorzugsweise Roggen, Weizenprodukte sind unerwünscht);
  • Suppen (Gurken-, Borscht-, Rote-Bete-Suppe);
  • Diät Geflügel und Fisch (Kaninchen, Barsch), die zuerst gekocht und dann gebacken werden sollten;
  • gekochte Eier und Rührei;
  • Obst und Beeren (Äpfel haben Vorrang, Beeren können beliebig sein);
  • Gemüse (Karotten, Tomaten, Rüben) sowie Petersilie, Dill;
  • Milchspeisen;
  • gekochter Brei mit Milch, vorzugsweise gerieben (haben ein flüssiges Aussehen);
  • Fruchtgetränke, Kompotte, Wasser (es kann mineralisch sein).

Verbotene Produkte

Gicht beseitigt die Verwendung von Produkten und Geschirr wie:

  • fettreiches Fleisch und Fisch;
  • fette Suppen, Brühen;
  • eingemachte Salate usw.;
  • Alkohol und Nikotin;
  • Backen, Schokolade;
  • Bohnen und daraus hergestelltes Geschirr;
  • Innereien;
  • Kaffee (verlangsamt die Entfernung von Giftstoffen);
  • scharf, scharf.

Fastentage, um den Körper zu reinigen

Diät Nummer 6 für Gicht beinhaltet Fastentage. Die Häufigkeit ihres Verhaltens - einmal pro Woche, wenn die Verschärfung der Krankheit beginnt. Sie helfen, Schmerzen zu lindern.

Um den Körper zu reinigen, kann die Ernährungstabelle wie folgt erstellt werden:

  1. Milch, Kefir (möglicherweise eine Kombination davon), Gemüse (roh oder gedünstet, bis zu 1 kg pro Tag).
  2. Obst (1 kg).
  3. Hüttenkäse (fettarm, ein halbes Kilo).

Der Patient sollte dies alles mit viel Wasser trinken.

Menüoptionen

Das 7-Tage-Menü der klassischen Diät 6 für Gicht umfasst die Ernährung und Einschränkung von fetthaltigen Eiweißnahrungsmitteln, Salz und einigen anderen.

Montag

Am Montagmorgen erhält der Patient Brei aus Buchweizen (flüssig), Möhrenpudding mit Äpfeln, 1 Ei (weichgekochter Reis), Tee (grün), zweites Frühstück - poröses Omelett, Heckenrose-Abkochung.

Das Mittagessen besteht aus Gemüsesuppe, Quark und Kompott.

Zum Mittagessen werden frische Äpfel oder andere Früchte verwendet.

Das Abendessen besteht aus Kartoffelauflauf, Sauerrahmsauce, Gemüsesalat und Saft.

Dienstag

Die Diät des Patienten am zweiten Wochentag beinhaltet:

  • Okroschka, Fleisch (mager, gekocht), Kohleintopf;
  • Saft;
  • Auflauf mit Pflaumen aus Karotten, Saft, Sojabrötchen;
  • Salat (mit Pflanzenöl).

Mittwoch

An diesem Tag beinhaltet die Diät:

  • Meeresfrüchte (erlaubt) mit Gemüse und Pflanzenöl, Rührei und Tee (Gelee, Hagebutten-Abkochung);
  • getrocknete Früchte (gedämpft);
  • Milchsuppe, gedämpfte Kartoffelpastetchen;
  • Hüttenkäsepudding.

Donnerstag

Zutaten am Donnerstag tun Folgendes:

  • Rüben in saurer Sahne mit Äpfeln;
  • Rührei, Gemüse, Obst;
  • Borschtsch (aus Gemüse), Kartoffelkoteletts mit saurer Sahne;
  • Suppe (Milch), Gemüsekoteletts, Makkaroni (mit Käse);
  • Ryazhenka (Kefir);
  • Käsekuchen, Kohlrouladen aus Gemüse.

Ergänzt wird das Menü durch ein Getränk (Tee mit Zitrone, Kompott, Gelee).

Freitag

Die Mahlzeiten bestehen aus:

  • Rüben mit saurer Sahne und Pflaumen;
  • Omelett, frisches Obst;
  • Milchsuppe, Karottenkoteletts, Makkaroni (mit Käse);
  • Kohlrouladen aus Gemüse, Käsekuchen;
  • schwacher Tee.

Samstag

Das Menü am Samstag ist:

  • Vinaigrette;
  • gekochtes Ei;
  • Suppe (Rote-Bete-Suppe), Fleisch, gedämpftes Gemüse;
  • Früchte;
  • Reis

Sonntag

Diät entladen. Empfehlen Obst (1 kg. Für 5 Mahlzeiten), Quark.

Rezepte für Diät 6 Gicht

Reiskoteletts

Zutaten: Reis (eine Tasse), Zwiebeln (1 Stück), Semmelbrösel, Sonnenblumenöl.

In den fertigen Reis die Zwiebeln geben, vor dem Schneiden und Braten die Füllung kneten. Es ist in Pastetchen geformt und paniert. Dann zur Bereitschaft bringen.

Gemüsesuppe

Kartoffeln, Erbsen (100 g), Karotten, Zwiebeln abwechselnd in kochendes Wasser geben. Nach dem Kochen Salz (Prise) und Sonnenblumenöl (1 Esslöffel) hinzufügen.

Gedünstetes Gemüse

Es dauert: Sauerrahm, Butter, Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, Erbsen.

Alle Zutaten werden gemahlen und bei schwacher Hitze gekocht.

Gebratener Blumenkohl

2 Eier und saure Sahne mischen, Salz hinzufügen. Das Gemüse in die Masse tauchen und anbraten.

Rote-Bete-Suppe

Nimm 2 gekochte Rüben, drücke eine, reibe drei (kleine). Der zweite in Würfel schneiden. Zutaten in eine Schüssel geben, Kefir einschenken. Zitrone in Stücke schneiden, Petersilie hacken, Dill dazugeben und in die Suppe geben.

Das Gericht passt gut zu Kartoffeln, es wird am besten kalt serviert.

Beeren-Bananen-Drink

Zubereitung: Bananen (3 Stück) mahlen, Orangensaft (400 ml), schwarze Johannisbeere, Kleie (Weizen) hinzufügen.

Antipurinovaya-Diät während der Exazerbation

Die Verschlimmerung der Krankheit tritt auf, wenn der Giftstoffspiegel im Körper steigt.

Während dieser Zeit wird empfohlen, Tage mit dem Entladen zu verbringen. Ihr Ziel ist es, Schmerzsyndrome aufgrund einer großen Toxinausscheidung zu reduzieren.

Varianten der Fastentage.

  1. Milch (1,5 Liter Milch dosiert trinken).
  2. Kefir (einen halben Liter Kefirportionen verwenden).
  3. Kefir-Quark (700 ml. Kefir und 500 g. Quark, für 5 Empfänge).
  4. Obst (1,5 kg pro Tag).

Vorteile und Nachteile

Diät Nummer 6 für Gicht hat Vor- und Nachteile.

  • Wirksamkeit (lindert Schmerzen, beseitigt Exazerbation);
  • führt den Patienten zum normalen Leben zurück;
  • Der Patient bekommt eine gute Ernährung.
  • müssen bestimmte Produkte ablehnen;
  • müssen ein separates Menü für den Patienten erstellen;
  • strikte Einhaltung der Diät ist notwendig;
  • leichte Beschwerden bei der Durchführung von Entladetagen.

Preis der Diät

Bei der Ernährung gegen Gicht (Tabelle 6) werden einfache und relativ kostengünstige Lebensmittel (Getreide und Gemüse) verwendet. Die Kosten dafür werden im Durchschnitt anderthalbtausend Rubel pro Woche betragen.

Diät-Tabelle Nummer 6 für Gicht

Bei Gicht oder Harnsäurekrankheit kommt es zu einer Anreicherung von Harnsäuresalzen im Gewebe. Diät Nummer 6 für Gicht wird verschrieben, um die Bildung dieser Salze, genannt Urate, zu reduzieren. Dadurch wird der Entzündungsprozess reduziert und die Häufigkeit von Exazerbationen der Krankheit verringert. Eine Diät beinhaltet den Ausschluss einer Reihe von Produkten aus der Diät und eine Erhöhung der Anzahl anderer Produkte, die zur Entfernung von Salzen beitragen.

Allgemeine Eigenschaften

Diät Nummer 6 bei Gicht ist durch die Einschränkung purinreicher Lebensmittel gekennzeichnet, da diese zur Bildung und Akkumulation von Uraten beitragen. Ernährungsumstellung sollte basisch und flüssig sein.

Für die meisten Gerichte wird die übliche kulinarische Verarbeitung angewendet. Die Ausnahme bilden Fleisch und Fisch, die vor dem Kochen gekocht und dann gedämpft, gedünstet oder gebacken werden.

Verbleibende Brühen nach dem Kochen von Fleisch und Fisch für Gicht können nicht verzehrt werden. Brühen enthalten die meisten Purinbasen.

Diät für Gicht beinhaltet eine fraktionierte Diät - essen Sie 5-6 mal am Tag, in kleinen Portionen. Zwischen den Mahlzeiten müssen Sie mindestens ein Glas Flüssigkeit trinken.

Empfohlene Diätoptionen für Gicht:

  • Energiewert - 2600-2900 kcal, abhängig von der körperlichen Aktivität;
  • Proteingehalt - bis zu 90 Gramm;
  • Fettgehalt - bis zu 80 Gramm;
  • Kohlenhydratgehalt - bis zu 400 Gramm;
  • Die Salzmenge beträgt nicht mehr als 5 Gramm;
  • Die Flüssigkeitsmenge beträgt mindestens 2 Liter.

Die Ernährung eines Patienten mit Gicht ist mit Vitaminen angereichert - fettlöslich und wasserlöslich.

Was kann und kann nicht

Eine Diät gegen Gicht beinhaltet die Einschränkung oder den Ausschluss von Produkten, die zur Ansammlung von Urat in den Gelenken beitragen. Gerichte, die bei der Ausscheidung von Harnsäuresalzen helfen, sollten die Grundlage der Ernährung bilden.

Frisches Obst und Gemüse, Beeren

Fleisch-, Fisch- und Gemüsesuppen

Fettarmes Fleisch und Fisch

Milchprodukte und Milchprodukte - Magermilch, Kefir, Ryazhenka, Naturjoghurt, Hüttenkäse, Joghurt

Eier - nicht mehr als 1 pro Tag

Natürliche Süßigkeiten - Marmelade, Marmelade, Marmelade, Honig

Getränke - Kräutertees, Kompotte, Fruchtgetränke, Gelee, alkalisches Mineralwasser

Zwieback, trockenes Gebäck, Gebäck

Fettes Fleisch und Fisch

Fleisch- und Fischspezialitäten

Geräucherte und Konserven

Bohnenkulturen, Sauerampfer

Salziger und fetter Käse

Schokolade, Karamell, Kakao, Kaffee, starker Tee, Alkohol

Es ist darauf zu achten, dass alle Produkte von hoher Qualität und frisch sind.

Vor- und Nachteile der Ernährung

Anfänglich kann eine Diät schwierig sein, da die Menge an Fett und Kohlenhydraten begrenzt ist. Dies führt zu einem Hungergefühl. Um es verschwinden zu lassen, kann man zwischen den Mahlzeiten ein Glas Joghurt trinken, einen rohen Apfel oder eine Karotte essen. Allmählich gewöhnt sich der Körper an das neue Regime und die Diät verursacht keine Beschwerden mehr.

Zu den Vorteilen der Diät gehört ihre Nützlichkeit. Die Diät besteht aus den Produkten, die der Körper für einen normalen Stoffwechsel benötigt. Durch die fraktionierte Nahrungsaufnahme können Nährstoffe und Vitamine rechtzeitig aufgenommen werden.

Hilfreiche Ratschläge

Mit den Ernährungsempfehlungen können Sie problemlos eine Diät einhalten und die maximale Wirkung erzielen:

  • Medizinische Ernährung gegen Gicht beinhaltet das Fasten an Tagen pro Woche. An solchen Tagen wird eine Art von Essen gegessen - Milchprodukte, Gemüse oder Obst. Empfohlene Flüssigkeitsaufnahme - mindestens 2,5 Liter;
  • Ausgeschlossen, voller Hunger oder übermäßiges Essen. Die optimale einmalige Menge an Essen - in die Handfläche einer Person gelegt;
  • Die Diät sollte dauerhaft sein. Regelmäßige Einschränkungen in Lebensmitteln können genau das Gegenteil bewirken - Gewichtszunahme und erhöhte Exazerbationen.

Ein erhöhtes Flüssigkeitsvolumen wird nur verschrieben, wenn keine Herz- und Nierenerkrankung vorliegt, die mit der Bildung von Ödemen einhergeht.

Menü für die Woche

Das ca. 7-tägige Menü besteht aus verschiedenen Gerichten. Es wird empfohlen, gleichzeitig zu essen.

Diät Nummer 6 für Gicht

Gicht ist eine Krankheit, bei der die Fähigkeit des Körpers, Harnsäure auszuscheiden, vermindert ist. Infolgedessen leiden die Gelenke, Arthritis, Arthrose entwickelt sich, Ödeme auftreten.

Verschreiben Sie eine therapeutische Diät, um das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern. Diät 6 für Gicht oder eine Hypopurin-Diät hilft, das Auftreten von unangenehmen Symptomen zu reduzieren und die Ausscheidung von Harnsäure zu beschleunigen.

Indikationen für die Ernährung

Sowjetische Wissenschaftler M.I. Pevznerom hat ein spezielles Diät-System entwickelt, das Patienten mit verschiedenen Krankheiten eine individuelle therapeutische Ernährung bietet. Jede Diät wird als Tabelle bezeichnet und hat eine Seriennummer.

Pevzners Diät 6 wird bei Gicht und Nierensteinerkrankungen verschrieben. Es ist indiziert für Menschen mit Hyperurikämie - einem hohen Gehalt an Harnsäure im Blut. Hyperurikämie entwickelt sich beim Essen übermäßig und ist reich an Purin. Halten Sie sich auch an die Tabelle Nr. 6, wenn Sie an Nierenversagen leiden.

Zweck der Diät

Das Ziel einer therapeutischen Diät ist es, die Normalisierung des Stoffwechsels zu maximieren, die Produktion von Harnsäure im Körper und seinen Salzen zu verringern und die Aktivität des Darms zu normalisieren.

Es ist auch notwendig, die Urinreaktion auf die alkalische Seite zu verlagern.

Eine richtige Ernährung mit einer kurzen Einschränkung der Purine verlangsamt die Produktion von Harnsäure. Es ist für die Nieren einfacher, Abbauprodukte zu entfernen, überschüssige Salze werden aus dem Körper ausgeschieden, Schwellungen werden beseitigt. Anfälle von Gicht werden leichter und verschwinden.

Nutzen Sie mit Gicht bringen und therapeutische Ernährung 10, für Menschen mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems bestimmt.

Grundprinzipien der Gichtdiät

In der Diät-Tabelle 6 werden folgende Regeln vorgeschlagen:

  • Fleisch- und Fischgerichte sind nicht öfter als 2-3 mal pro Woche im Menü enthalten. Auf einmal können Sie nicht mehr als 150 Gramm Fleisch oder Fisch essen.
  • Von großer Bedeutung ist die kulinarische Verarbeitung von Lebensmitteln. Fleisch, Geflügel und Fisch können nicht gebraten werden. Sie müssen kochen, bis sie vollständig gekocht sind. Die erste Brühe sollte abgetropft werden, da ein erheblicher Teil des Purins beim Kochen ins Wasser gelangt.
  • Während der Verschlimmerung der Krankheit sind tierische Proteine ​​vorübergehend ausgeschlossen. An mehreren Tagen müssen Sie vegetarische Gerichte zu sich nehmen.
  • Einmal in der Woche solltest du den Fastentag verbringen, an dem die Diät aus Hüttenkäse, Kefir und einer kleinen Menge Obst besteht. Dies ist besonders wichtig für übergewichtige Menschen.

Beachten Sie auch das Trinkregime: Verwenden Sie mindestens anderthalb Liter reines Wasser pro Tag. In dieser Flüssigkeitsmenge sind Suppen und Getränke nicht enthalten.

Ist der Ernährungsmodus von Bedeutung. Essen sollte in kleinen Portionen eingenommen werden, mindestens 4 Mal am Tag, die beste Option - 5-6 Mal. Das Essen sollte nicht zu heiß oder zu kalt sein.

Energiewert und chemische Zusammensetzung einer Diät gegen Gicht

Die gesamte Kalorienaufnahme sollte zwischen 2.000 und 2.700 Kalorien variieren. Männer brauchen mehr Kalorien als Frauen, und körperliche Aktivität während des Tages ist ebenfalls wichtig. Je höher es ist, desto umfangreicher sollte das Menü sein.

Die maximal zulässige tägliche Aufnahme von Kohlenhydraten beträgt bis zu 400 Gramm, Proteine ​​bis zu 70 Gramm, Fette bis zu 80 Gramm.

Es ist wichtig! Am besten bevorzugt man Fette pflanzlichen Ursprungs.

Die Salzmenge ist auf 10 Gramm pro Tag begrenzt. Natrium sollte nicht mehr als 4 g, Kalium nicht mehr als 3,5 sein. Auch in der Nahrung müssen in geringen Mengen Kalzium und Eisen enthalten sein.

Liste der erlaubten Produkte

Wenn dem Patienten eine Diät-Tabelle 6 verschrieben wird, hilft ihm eine detaillierte Beschreibung der zugelassenen Produkte, sich schneller zu orientieren und ein Menü zu erstellen.

Folgendes können Sie verwenden:

  1. Huhn oder Truthahn, mageres Rindfleisch, Kaninchen.
  2. Fettarme Fischsorten.
  3. Milchprodukte und Molkereiprodukte mit niedrigem Fettgehalt, Quark, saure Sahne, fettarme Käsesorten.
  4. Gekochte Hühnereier in begrenzten Mengen.
  5. Gemüse: Zucchini, Kartoffeln, Auberginen, Karotten, Gurken, Tomaten.
  6. Früchte: Zitrusfrüchte, Äpfel, Pflaumen, Birnen.
  7. Pasta aus Hartweizen, Buchweizen, Haferflocken, Reis.
  8. Von Süßigkeiten kann man Marshmallow, Marshmallow, Marmelade, Honig essen. Auch jegliches Brot ist erlaubt. Alle Suppen sollten in Gemüsebrühe gekocht werden.
  9. Es ist notwendig, reines Trinkwasser, grünen Tee, schlecht gebrühten schwarzen Tee zu trinken.

Liste der verbotenen Produkte

Die Hypopurin-Diät, die ein Minimum an purinreichen Lebensmitteln vorschlägt, enthält eine ziemlich umfangreiche Liste verbotener Lebensmittel.

Dazu gehören:

  1. Rotes Fleisch: Schweinefleisch, Lammfleisch, fettige Rindfleischteile, darauf basierende Brühe, Fett und Schmalz.
  2. Wursterzeugnisse: gekochte, geräucherte Würste, Schinken, Würste, Würstchen, Fleischhalbfabrikate.
  3. Fettfisch, gesalzener und geräucherter Fisch, Kaviar, Garnelen, Fischkonserven und Konfitüren.
  4. Nebenprodukte: Herz, Niere, Leber, Lunge.
  5. Pilze in jeglicher Form: gesalzen, eingelegt, gebraten.
  6. Hülsenfrüchte: Bohnen, Kichererbsen, Erbsen, Linsen.
  7. Süßwaren: Schokolade, Gebäck, Kuchen, Kakaoprodukte.
  8. Sauerampfer, Spinat, Rhabarber, Pfeffer, Spargel, Sellerie.
  9. Pflanzenfett.
  10. Himbeeren und Preiselbeeren sind aus Beeren, Trauben aus Früchten verboten. Alle Arten von Trockenfrüchten sind ausgeschlossen. Neben Pflaumen.

Unter einem völligen Verbot steht Alkohol jeder Festung. Von Getränken sollte man Kaffee und starken schwarzen Tee, Kakao meiden. Verpackte Säfte mit Zuckerzusatz sollten auf ein Minimum reduziert werden und natürliche ersetzen.

Beispielmenü

Diät Nummer 6 für Gicht: Das komplette Menü beinhaltet ein komplettes Frühstück und Mittagessen. Teezeit und Abendessen. Hier ist ein Beispielmenü, das für die Woche zusammengestellt wurde.

Montag

  • Frühstück: Obstsalat aus Äpfeln und Birnen, gewürzt mit fettfreiem Joghurt, ungesüßtem Schwarztee, getrocknetem Brot;
  • Mittagessen: Suppe auf Gemüsebrühe, Kartoffel-Zrazy mit Ei, gekochtes Huhn, Wildrosensuppe;
  • Sicher: Gemüsesalat aus Gurken, Tomaten und Gemüse mit Pflanzenöl;
  • Abendessen: fettarmer Quark, Kefir.

Dienstag

  • Frühstück: ein Salat aus Tomaten und Adygei-Käse mit Gemüse, grünem Tee;
  • Mittagessen: Fasten-Borschtsch, im Ofen gebackene Kartoffeln mit saurer Sahne, 10% Fett und Zwiebeln, Brot, Obstkompott aus Äpfeln;
  • Mittagessen: Tee, Birne;
  • Abendessen: Kürbisauflauf, Kefir.

Mittwoch

  • Frühstück: Brei auf dem Wasser, ein Sandwich mit Marmelade, Gelee;
  • Mittagessen: Suppe auf Gemüsebrühe mit Hirse, gedämpftem Fischfilet, Gurken-Tomaten-Salat mit saurer Sahne, grünem Tee;
  • Snack: Äpfel mit Hüttenkäse überbacken;
  • Abendessen: 1 Salzkartoffel, Käsesandwich.

Donnerstag

  • Frühstück: schwarzer Tee, 2 Sandwiches mit Zucchinikaviar;
  • Mittagessen: Kartoffelpüree auf dem Wasser, gebackene Zucchini im Ofen, Gemüsesalat, Brühe Hüften;
  • Snack: gekochtes Ei;
  • Abendessen: Makkaroni aus festen Weizensorten mit Käse, Kompott.

Freitag

  • Frühstück: Käsekuchen mit Honig, Gelee, Schwarzbrotsandwich mit Kürbiskaviar;
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit Fadennudeln, Buchweizen, gekochtem Hähnchenfilet, ungesüßtem schwarzem Tee;
  • Mittagessen: 1 gekochtes Hühnerei, Kefir, Birne;
  • Abendessen: Gefüllte Kohlrouladen mit Möhren, Haferkekse, Kompott.

Samstag

  • Frühstück: Reisbrei mit Milch, Schwarzbrot, grünem Tee;
  • Mittagessen: weißer Reis, Auberginen mit saurer Sahne, im Ofen gebacken, Käsesandwich, Gelee;
  • Snack: Gemüsesalat aus Zwiebeln, Gurken und Tomaten, gewürzt mit Pflanzenöl oder Sauerrahm;
  • Abendessen: Dampfomelett mit Tomaten, Schwarztee, Schwarzbrot mit Kürbiskaviar.

Sonntag

  • Frühstück: Käsekuchen, geröstet in einer trockenen Pfanne ohne Butter, Gelee;
  • Mittagessen: Magersuppe, Buchweizen mit gekochtem Truthahn, 2 frische Gurken;
  • Sicher, Äpfel, mit fettarmem Hüttenkäse gebacken;
  • Abendessen: Buchweizen mit Milch, Banane, Gelee.

Bei einer Krankheit wie Gicht deutet das klassische Sieben-Tage-Menü von Diät 6 darauf hin, dass ein Tag pro Woche entladen wird. So ist es notwendig, Patienten mit Übergewicht zu tun.

Dann sieht die Diät Nummer 6 für jeden Entladetag so aus:

Fastentag

  • Frühstück: grün ungesüßt, 100 Gramm fettarmer Hüttenkäse;
  • Mittagessen: Kefir, 2 Bananen;
  • Mittagessen: Gelee;
  • Abendessen: Kefir, 1 Apfel.

Wenn Sie vor dem Zubettgehen Hunger leiden, können Sie ein zusätzliches Glas Kefir trinken.

Rezepte

Auch Biolebensmittel sollen schmackhaft und abwechslungsreich sein. Um für eine Woche Diät Menü Tisch Nummer 6 keine Zeit zu haben, sich zu langweilen, ist es notwendig, mehrere neue Rezepte zu meistern.

Hier sind einige Optionen:

Nudel-Apfel-Auflauf

Kochen Sie 30 g feine Fadennudeln. Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Fadennudeln und Äpfel in eine Auflaufform geben, einen Esslöffel Rosinen dazugeben, alles mischen. Mit einer geschlagenen Mischung aus 100 ml Milch und 1 Hühnerei gießen, nach Belieben Zucker hinzufügen. 15 Minuten backen.

Vitaminsalat

2 Salzkartoffeln, großen roten Apfel würfeln. Fügen Sie Gemüse und ein Glas süßen in Büchsen konservierten Mais hinzu. Gut mischen, salzen und den Salat mit Pflanzenöl würzen.

Gemüsesuppe

500 g Kürbispulpe und 200 g in Würfel geschnittene Zucchini in etwas Wasser eintopfen, bis sie vollständig erweicht sind. Abgießen, salzen, etwas Milch hinzufügen. Verwenden Sie einen Mixer, um eine pastöse Konsistenz zu erzielen.

Nur die strikte Einhaltung der Diät hilft, die Symptome der Gicht zu lindern und die Gesundheit zu verbessern. Abweichungen von der verordneten Diät sollten mit Ihrem Arzt abgestimmt werden.

Diät "Tabelle 6" mit Gicht: tägliche Diät für eine Woche

Gicht ist eine chronische Krankheit, die nicht vollständig geheilt werden kann. Alle therapeutischen Maßnahmen zielen darauf ab, den Harnsäurespiegel zu senken und eine Verschlimmerung der Erkrankung zu verhindern. Ein wichtiger Teil der Behandlung ist Diät 6 gegen Gicht. Grundlage der Ernährung sind Gerichte aus Produkten mit geringem Gehalt an Purinverbindungen.

Features Diätkost

Diät mit dieser Diät ist fraktioniert, fünfmal am Tag, zwischendurch und auf nüchternen Magen ist es notwendig, zusätzlich eine Flüssigkeit zu sich zu nehmen, die Temperatur der Nahrung ist normal

Vor kurzem haben sich Ärzte von der Verabredung strenger Diäten verabschiedet, so dass die Tabelle 6 für Gicht leicht zu befolgen ist.

Der Rest der Diät Nummer 6 für Gicht zu folgen ist ganz einfach, die Hauptsache - immer eine Liste der zugelassenen Produkte zur Hand haben. Auf ihrer Basis baut sich ein Tagesmenü auf. Tatsächlich reicht es aus, nur verbotene Lebensmittel auszuschließen, um die empfohlene Diät einzuhalten.

Diät für Gicht "Tabelle 6" berücksichtigt auch den Kaloriengehalt der täglichen Diät. Wenn der Patient nicht übergewichtig ist, sind die Einschränkungen nicht schwer. Wenn eine Person übergewichtig ist, sind die Gelenke anfälliger für Stress, daher hat die Ernährung ein anderes Ziel - die schrittweise Befreiung von zusätzlichen Pfunden.

  • den Eintritt von Purinen in den Körper verringern;
  • die Nierenfunktion verbessern, um den Prozess der Harnsäureausscheidung zu normalisieren;
  • den Stoffwechsel verbessern;
  • Verdauung normalisieren;
  • die Belastung der Leber verringern;
  • Reduzieren Sie die Flüssigkeitsansammlung im Körper.

Gicht entsteht durch eine Verletzung der Harnsäureausscheidung. Infolgedessen reichern sich seine Salze im Gelenkknorpel an, es entwickelt sich eine Entzündung und es tritt eine Gichtarthritis auf. Die Senkung des Harnsäurespiegels wird durch medizinische Methoden erreicht. Um den erzielten Effekt zu erhalten, müssen Sie jedoch eine Diät einhalten.

Harnsäure wird durch spezielle Enzyme, die von den Nieren und dem Magen produziert werden, neutralisiert und dann im Urin ausgeschieden. Dazu ist es wichtig, die Funktion des Verdauungssystems zu verbessern und den Prozess der Flüssigkeitsentfernung zu normalisieren.

Gichtzungen sollten auch Verzögerungen in Körperflüssigkeiten vermeiden, da dies zu Schwellungen führt und die Arthritis verschlimmern kann. Zu diesem Zweck werden Beschränkungen für die Salzmenge auferlegt, und es wird gezeigt, dass die Flüssigkeitsaufnahme erhöht wird.

Zulässige Produkte Tabelle

Bei dieser Diät sollten Obst und Beeren zweimal täglich, morgens und abends, 40-60 Minuten vor einer Mahlzeit oder 2-3 Stunden nach einer Mahlzeit gegessen werden.

Die Diät Nummer 6 ist eine Diät, die unbedingt zur Gicht verschrieben wird. Statistiken zeigen, dass Menschen, die den Empfehlungen des Arztes gefolgt sind, die Häufigkeit von Anfällen im Durchschnitt 5-mal geringer als bei Patienten, die die Ernährung vernachlässigten.

Die Ernährungstabelle 6 für Gicht basiert auf einer vegetarischen Ernährung, da sie in der Nahrung pflanzlichen Ursprungs ein Minimum an Purinen enthält.

Diät 6 für Gicht - ein vollständiges Menü für die Woche, allgemeine Regeln und verbotene Lebensmittel

Die hypourikämische Diät 6 für Pevsner-Gicht enthält eine Liste der erlaubten und verbotenen Nahrungsmittel. Um Erfolg zu haben, muss das wöchentliche Menü befolgt werden. Die Ernährung soll den Krankheitsverlauf korrigieren, die negativen Symptome beseitigen und den Zustand des Patienten lindern. Finden Sie heraus, wie Sie der Tabelle 6 von Pevsner mit Gicht folgen können.

Menüs für Gichtpatienten

Das Menüprinzip basiert auf dem Ausschluss von Nahrungsmitteln mit einem hohen Gehalt an Purinen und Oxalsäure. Die Verwendung von Salz ist beschränkt - nicht mehr als 10 g pro Tag. Gleichzeitig stehen Produkte auf der Speisekarte, die alkalisierend wirken können (Gemüse, Milch). Die verzehrte Proteinmenge sollte nicht mehr als 80 g betragen. Fett darf nicht mehr als 90 g enthalten. Kohlenhydrate sollten auf 400 g begrenzt sein. Flüssigkeitsverbrauch - ab 2 Liter. Nahrung für Gicht kommt fünfmal täglich vor, insgesamt 2000-3000 kcal.

Was ist Diät 6 für Gicht

Das Prinzip der Hypopurindiät besteht darin, den Austausch von Purinen (organische stickstoffhaltige Verbindungen) zu normalisieren und die Harnsäuresalze des Körpers, die sich durch eine Verschiebung der alkalischen Richtung der Urinreaktion ergeben, sowie den Metabolismus von Purinen zu reduzieren. Durch eine Gichtdiät kommt es zu einer erhöhten Alkalisierung des Urins und einer erhöhten Löslichkeit von Harnsäurekristallen, die sich in den Gelenken und Nieren ablagern.

Allgemeine Regeln

Die Regeln sind allgemeiner Natur, aber es ist äußerst wichtig, dass ihre integrierte Ausführung eingehalten wird. Es gibt eine Reihe von Regeln, mit deren Hilfe Sie eine Hypopurin-Diät für Gicht effektiv gestalten können:

  1. Fleisch kann nur gekocht gegessen werden. Nach 10-15 Minuten Garen müssen Sie die erste Brühe abtropfen lassen, wodurch der Gehalt an Purinsubstanzen im fertigen Gericht erheblich verringert wird.
  2. Fisch und Fleisch können zwei- oder dreimal pro Woche in einer Menge von nicht mehr als 170 Gramm verzehrt werden.
  3. Wenn es nicht empfohlen wird, Gichtfleisch und Fisch zu verschlimmern, muss auf eine vegetarische Ernährung umgestellt werden.
  4. Ein Tag pro Woche sollte entladen werden. An diesem Tag sollte das Essen aus Gemüse, Obst, Kefir und Hüttenkäse bestehen. Der Wasserverbrauch muss erhöht werden.

Sorten

Patienten mit einer Diagnose von Fettleibigkeit oder Patienten mit Gicht während der Exazerbationsperiode wird eine Art von Diät zugeordnet - 6E, die von kurzer Dauer ist. Seine Regeln sehen eine Reduzierung des täglichen Indikators für den Energiewert von Lebensmitteln auf 2.000 kcal vor. Der Verbrauch von Proteinen (bis zu 70 g), Fetten (bis zu 80 g) und einfachen Kohlenhydraten (bis zu 250 g) sinkt. Mahlzeiten werden in streng fraktionierte Prinzipien übersetzt: in kleinen Portionen. Zeigt reichlich Trinken, begrenzte Salzaufnahme.

Zulässige Produkte

Der Geschmack und die Gewohnheit, bestimmte Lebensmittel zu essen, die einen entscheidenden Beitrag zur Wirksamkeit der Hypopurindiät und zur Normalisierung des Zustands des Patienten leisten, sollten entwickelt werden. Der Einfachheit halber wird die Liste der zugelassenen Diätprodukte für Gicht in einer Tabelle dargestellt:

Diät Nummer 6 für Gicht: die Grundsätze der richtigen Ernährung

Diätbeschreibung

Eine Gichtdiätbehandlung sollte regelmäßig durchgeführt werden. Experten empfehlen, die Mahlzeiten so zu planen, dass 4 bis 6 Mahlzeiten pro Tag stattfinden. Gleichzeitig kann man nicht überessen oder hungrig bleiben.

Bei Gicht an den Beinen schränkt eine Diät Lebensmittel ein, die reich an Purinen, Oxalsäure und Natriumchlorid sind. Experten haben festgestellt, dass der Verzehr von Nahrungsmitteln erhöht werden muss, was zu einem Alkalisierungsprozess im Körper beiträgt. Einschränkungen bei der Aufnahme von Fetten und Proteinen können als sehr schonend angesehen werden.

Merkmale der Diät Nummer 6:

  • Brotweizen, Kleie, Roggen.
  • Frisches oder eingelegtes Gemüse.
  • Mager Sorten von Fisch, Geflügel, Fleisch.
  • Eier
  • Getreide.
  • Milch
  • Hüttenkäse (fettfrei).
  • Kefir.
  • Früchte (Preiselbeeren, Äpfel, Kirschen, Erdbeeren, rote oder schwarze Johannisbeeren).
  • Schatz
  • Marmelade.
  • Eibisch
  • Grapefruit
  • Zitrone
  • Tee
  • Schlechter Kaffee.
  • Mineralwasser
  • Alkoholische Getränke.
  • Gewürze.
  • Kaffee
  • Starker Tee.
  • Pikante Snacks.
  • Kakao
  • Konserven.
  • Brühen (Fleisch, Fisch, Pilze).
  • Geräuchertes Fleisch.
  • Gefrorenes Fleisch oder Fisch.
  • Sauerampfer
  • Hülsenfrüchte
  • Rindfleisch, Hammelfette.
  • Mariniertes Gemüse.
  • Salzige Käsesorten.
  • Getrocknetes Getreide (ausgenommen raffinierter Reis, Weizen).
  • Leber
  • Niere.
  • Sprache
  • Gesalzener und geräucherter Fisch.
  • Schokolade
  • Himbeere
  • Preiselbeeren.
  • Starker Tee, Kaffee.
  • Kakao
  • Trockenfrüchte, ausgenommen Trockenpflaumen.
  • Süßwaren.
  • Kekse.
  • Brühe Saucen

Harnsäure-Injektionen. Analysen zufolge kommt es in der vom Körper ausgeschiedenen Flüssigkeit zu einer Verlagerung auf die alkalische Seite.

Vielzahl von Gerichten

Die Tabelle Nummer sechs für Gicht empfiehlt die folgenden Gerichte zu essen:

  • Salate
  • Die ersten Gerichte der vegetarischen Küche (Suppe, Borschtsch, Suppen).
  • Zweite Gänge, bestehend aus fettarmen Sorten von Fisch, Fleisch. Sie können 3 mal pro Woche essen, kochen oder im Backofen einen Wasserbad kochen.
  • Milchprodukte und Milchprodukte.
  • Alle Getreidearten in kleinen Mengen und Gemüse mit Ausnahme von Hülsenfrüchten dürfen garniert werden.
  • Eier (1 pro Tag).
  • Früchte, Beeren in jeglicher Form.
  • Milch oder Fruchtgetränke.
  • Es wird empfohlen, Saucen auf Gemüsebasis mit Tomaten oder Milch zu kochen.
  • Fruchtbonbons und Honig.

Eine Diät gegen Gicht beinhaltet einen Fastentag. Zu diesem Zeitpunkt ist es gestattet, Hüttenkäse, Obst oder Kefir zu essen. Es ist besonders wichtig, Fastentage in die Ernährung von Menschen aufzunehmen, die unter Übergewicht in Kombination mit Gicht leiden.

Menü für die Woche

Experten haben ein vollständiges Menü der Diät Nummer 6 für Gicht zusammengestellt. Indem Sie sich an die Empfehlungen halten, können Sie die Wahrscheinlichkeit eines Krankheitsanfalls verringern. Betrachten Sie pro Tag wöchentliche Mahlzeiten 6 Tische.

Montag:

  • Das Frühstück besteht aus Brot mit Butter und Vinaigrette. Wir spülen mit schwachem Tee und Milch ab.
  • Mittagessen: Suppe mit Gemüse, Kartoffeln in Pflanzenöl gebraten, gekochtes Fleisch. Wir waschen das Kompott mit Crackern.
  • Mittagessen: Brei aus Buchweizen, 1 Ei. Wir waschen den Saft runter.
  • Abendessen: Gemüsebratlinge, Nudelauflauf mit Hüttenkäse. Mit Fruchtgelee abwaschen.
  • Kurz vor dem Schlafengehen dürfen Sie ein Glas Milch mit einem Brötchen trinken.

Dienstag:

  • Eine Stunde vor dem Frühstück ein Glas Hagebuttenbrühe trinken.
  • Frühstück: Haferflocken mit Milch. Wir waschen uns mit Kefir. Eine halbe Stunde später - ein Glas Traubensaft.
  • Mittags: Gemüsesuppe. Wir waschen uns mit Milchgelee.
  • Teezeit - ein Glas Karottensaft.
  • Abendessen: Buchweizenbrei mit Milch. Mit Kompott abwaschen.
  • Für die Nacht - ein Glas Kompott ohne Zucker.

Mittwoch:

  • Beim Fasten ein Glas Mineralwasser trinken. Etwas später bereiten Sie frisches Gemüse mit Pflanzenöl und einem Ei zu. Frühstückskompott mit Wildrose abwaschen.
  • Mittagessen: Gemüse- oder Milchsuppe, Pfannkuchen, Gelee. Zum Nachtisch ein Apfel.
  • Abendessen: Dampf Frikadellen mit Gemüse, Hüttenkäse, Tee.
  • Spätes Abendessen: Ryazhenka.

Donnerstag:

  • Frühstück: gekochtes Gemüse (Rüben, Karotten, Pflaumen). Ei Kaffee trinken. Eine Stunde später Hüftbrühe trinken.
  • Mittagessen: Haferflockensuppe, Makkaroni und Käse, Kohlkoteletts oder Karotten mit Zusatz von magerer Sahne. Wir waschen uns mit Fruchtsaft.
  • Abendessen: Quark in Knödel oder Auflauf mit Pflaumen. Kompott aus Wildrose.
  • Nachts Kefir trinken.

Freitag:

  • Morgens: Salat (Rüben, Apfel), Kaffee.
  • Das zweite Frühstück: Spiegelei mit Tomate. Zum Nachtisch frische Beeren oder Früchte.
  • Zum Mittagessen: Okroschka, Gemüseeintopf mit Rindfleisch, Tee mit einer Zitronenscheibe.
  • Abendessen: Kohlauflauf mit Sauerrahmsauce. Wir spülen Tee mit Milch ab.
  • Vor dem Schlafengehen: eine halbe Tasse Kleiegetränk.

Samstag:

  • Bei Gicht sorgt Diät 6 für einen Fastentag. Sie können es am sechsten Tag tun.
  • Am Samstag können Sie alle Mahlzeiten durch Hüttenkäse (150 gr.) Ersetzen. Nachts trinken sie ein Glas Kefir.

Sonntag:

  • Frühstück: Brei auf dem Wasser, Kompott.
  • Zweites Frühstück: Vinaigrette, Omelette, Tee mit Milchzusatz.
  • Mittagessen: Sie können gekochtes Rindfleisch oder jedes Gericht dieses Produkts, Rote-Bete-Suppe, gedünsteten Kohl zum Garnieren kochen. Gelee getrunken.
  • Abendessen: Gekochte Rüben, Käsekuchen, Hagebuttengetränk.
  • Schlafenszeit Kefir.

Die Befolgung dieser Diät wird den Zustand schnell stabilisieren. Die richtige Ernährung spielt eine große Rolle bei der Steuerung der Stoffwechselprozesse des Körpers.

Leckere Rezepte

Unter den Diätgerichten gibt es viele leckere, wenn man weiß, wie man sie richtig kocht. Betrachten Sie ein paar Rezepte. Diät für Gicht wird zu Ihrem Geschmack mit Karottenkoteletts und Gemüsesuppe haben.

Gemüsepastetchen

Zutaten: gekochte Möhren, etwas Grieß und Butter zum Braten, Semmelbrösel.

Karotten sollten gerieben werden. Fügen Sie etwas Grieß hinzu. Wir formen Schnitzel, wir schwenken. Auf jeder Seite braten. Anstelle von Karotten können Sie auch Rüben verwenden.

Gemüsesuppe

Sehr nützlich für vegane Suppe. Folgende Produkte eignen sich zu seiner Herstellung:

  • Kohl - 100 gr.;
  • Kartoffeln - 3 Stk.;
  • Karotten;
  • Zwiebel;
  • Tomate - 1 Stück;
  • irgendeine Kruppe;
  • Grüns

Zum Kochen der Suppe wird das Getreide separat gekocht. In kochendem Wasser Karotten und Zwiebeln in Streifen schneiden. Dann spritzte Kartoffeln. Nachdem es fast fertig ist, fügen Sie zerkleinerten Kohl hinzu. Am Ende werden fein gehackte Tomaten und Gemüse in die Pfanne gegeben. Salz, Gewürze - nach Geschmack.

Eine Diät gegen Gicht ist Teil der Therapie. Daher ist es wichtig, so schnell wie möglich auf die richtige Ernährung umzusteigen und schädliche Lebensmittel aus der Ernährung zu streichen. All dies ermöglicht ein vollständiges Leben, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Verschlechterung der Krankheit verringert wird.

Diät Nummer 6: die Prinzipien der Diät für Gicht

Diät Nummer 6 für Gicht ist ein System der klinischen Ernährung, das für Stoffwechselerkrankungen empfohlen wird, die durch hohe Konzentrationen von Harnsäure im Blut verursacht werden.

Die medizinische Ernährungstabelle Nummer 6 wird angezeigt:

  • mit Gichtarthritis;
  • bei Urolithiasis, die sich in der Anreicherung von Oxalaten in den Nieren und der Bildung von Steinen manifestiert.

Da sich Gicht vor dem Hintergrund von Stoffwechselstörungen entwickelt, kann eine richtige Ernährung den Krankheitsverlauf lindern und die Auswirkungen von Stoffwechselstörungen minimieren.

Ziele verfolgt von Diät Nummer 6

Jede Diät hat bestimmte Ziele. Diät Nr. 6 führt zu folgenden therapeutischen Wirkungen:

  • normalisiert Stoffwechselprozesse;
  • reduziert die Konzentration von Harnsäure und ihren Derivaten;
  • normalisiert das Ungleichgewicht zwischen Synthese und Ausscheidung von Harnsäure;
  • verändert die chemische Zusammensetzung des Urins (macht ihn alkalisch).

Da jede Diät bestimmte Prinzipien fördert, sollten Sie eine bestimmte Diät einhalten, um den gewünschten Effekt zu erzielen:

  • Sie müssen regelmäßig essen, ohne eine einzige Mahlzeit zu verpassen.
  • Hunger und übermäßiges Essen sind völlig inakzeptabel.
  • Zeigen Sie keinen Fanatismus, wenn es um Gewichtsverlust geht, das Problem muss umfassend angegangen werden und darf nicht mehr als 1,5 kg pro Monat sinken.
  • Während der Exazerbationsperiode ist es notwendig, eine strenge Diät mit einer reichlichen Flüssigkeitsaufnahme von bis zu drei Litern einzuhalten (dies schließt die gesamte während des Tages verbrauchte Flüssigkeit ein).
  • während der Ruhezeit wird das Trinkregime auf zwei Liter pro Tag reduziert;
  • Bevorzugen Sie alkalisches Mineralwasser, das Harnsäure abbaut und aus dem Körper entfernt.

Charakteristische Diät "Tischnummer 6"

Bei der therapeutischen Diät „Tabelle Nr. 6“ ist es verboten, Produkte mit einem hohen Puringehalt sowie Oxalsäure und Natriumchlorid zu konsumieren. Die Anzahl der alkalisierenden Lebensmittel, die bei Gicht auftreten, steigt hingegen (ohne Gegenanzeigen des Herz-Kreislauf-Systems).

Es ist auch notwendig, den Gehalt an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten zu reduzieren. Insbesondere bei Übergewicht wird empfohlen, die Menge an Kohlenhydraten zu reduzieren. Fleisch und Fisch von fettarmen Sorten werden nur in Form von gekochtem, höchstens 2-3 mal pro Woche verzehrt. Fleisch muss gekocht werden, da beim Kochen bis zu 50% der darin enthaltenen Purine in Brühe gehen. Gekochtes Fleisch und Fisch können geschmort, gebacken und zum Kochen verschiedener Gerichte verwendet werden. Eine Portion Fleisch sollte nicht mehr als 150 g und eine Portion Fisch 170 g enthalten. Gemüse kann sowohl gekocht als auch gedünstet und in gebackener Form gegessen werden. Das Essen sollte nicht sehr heiß sein, aber die übliche Temperatur. Eine viermalige (Sie können die Teilmahlzeiten bis zu sechsmal am Tag erhöhen) Diät und viel Fastengetränk zwischen den Mahlzeiten.

Bei Gicht werden einmal pro Woche Fastentage empfohlen: Milchprodukte, Gemüse, Kefir, Obst, Hüttenkäse. Es wird empfohlen, ein Produkt zu konsumieren. Zum Beispiel Kürbis-, Kürbis- oder Möhrentag. Wenn es einer Person schwerfällt, ein Produkt zu essen, können Sie ein anderes Gemüse oder mehrere Gemüse hinzufügen und auch Gemüse mit Obst kombinieren. Die Fastentage müssen durch eine Trinkregelung ergänzt werden. „Heilfasten“ ist strengstens verboten, da der Harnsäurespiegel im Blut stark ansteigt, wenn keine Nahrung im Körper vorhanden ist. In Kombination mit Gichtarthritis und Fettleibigkeit wird Diät Nr. 8 empfohlen, auch an Fastentagen.

Energiewert und chemische Zusammensetzung der Diät Nr. 6

Diät Nummer 6 für Gicht enthält eine gültige chemische Zusammensetzung der Produkte:

  • 70 g Proteine ​​(Tier und Molkerei), aber 50% davon sind Molkereiprodukte;
  • 80 g Fett, davon 30% pflanzlichen Ursprungs;
  • 350 - 400 g Kohlenhydrate, davon 80 g Zucker;
  • 8-10 g Salz;
  • Natrium 4 g;
  • etwa 2 Liter Flüssigkeit;
  • Kalium 3,5 g;
  • Carotin 7 mg;
  • Calcium 0,75 g;
  • Retinol 0,5 mg;
  • Eisen 0,035 g

Somit liegt der Energiewert einer solchen Diät bei 2400 - 2600 Kalorien.

Wem wird Diät Nummer 6 verschrieben?

Diät Nummer 6 ist nicht nur Gicht vorgeschrieben. Es ist indiziert für Personen, die an Hyperurikämie leiden (eine erhöhte Konzentration von Harnsäure im Blut), aber noch nicht an Gicht leiden. Medizinische Statistiken besagen, dass bei 0,1% der Russen und 2% der Europäer eine erhöhte Konzentration von Harnsäure im Blut beobachtet wird. Da Gicht sowohl primär als auch sekundär ist, entwickelt sich primär aufgrund von Stoffwechselstörungen und sekundär im Vergleich zu anderen Krankheiten (normalerweise Blutkrankheiten).

Sehr gefährlich ist auch der hohe Gehalt an Oxalsäure im Körper. Sein Überschuss führt zu einer Sedimentation von Oxalat (Oxalatsalzen) in den Nieren, die sich ansammeln, Steine ​​bilden und Urolithiasis verursachen. Diät Nummer 6 ist auch in diesem Fall gezeigt. Der Verzehr von Produkten, die eine Alkalisierung des Körpers verursachen, und der Ausschluss von Produkten, die eine große Menge Purine enthalten, trägt zur Verbesserung der Stoffwechselreaktionen bei, dh zur Normalisierung des Purinstoffwechsels im Körper sowie zur Verbesserung des Verdauungstrakts und Wiederherstellung seiner Funktionen.

Produktempfehlungen

Vor dem Aufkommen einer wirksamen medikamentösen Behandlung war die Ernährung der wichtigste Weg, um diese Krankheit zu behandeln. Und schon jetzt ist es ein wirksames Instrument zur Behandlung zusammen mit Medikamenten.

Bei Diät Nr. 6 sind folgende Lebensmittel erlaubt:

Backwaren

Erlaubter Verzehr von Weizen-, Roggen- und Kleiebrot aus Mehl der ersten und zweiten Klasse: Weißbrot; Weizen- und Roggenbrot.

Suppen und Borschtsch

Empfohlen werden vegetarischer Borschtsch, Suppen und Kohlsuppe in Gemüsebrühe mit verschiedenen Getreidearten. Auch Milch, Fruchtsuppen und Rote Beete.

Fleisch, Geflügel und Fisch

Der Verzehr von Kaninchenfleisch, magerem Rindfleisch, Putenfleisch und Hühnchen ist maximal zwei- bis dreimal pro Woche gestattet. Fleisch ist nur in gekochter Form sowie gekochter magerer Fisch erlaubt.

Milchprodukte

Der Verzehr von Milch- und Sauermilchprodukten, nicht scharfen und fettarmen Käsesorten, fettarmem Hüttenkäse und saurer Sahne wird empfohlen.

Eier

Erlaubt zwei Eier pro Tag, in irgendeiner Weise gekocht.

Pasta und Müsli

Unbegrenzte Nutzung ist erlaubt.

Gemüse

Diät Nummer 6 ist ein vegetarisches Ernährungssystem. Gemüse ist in jeder Form erlaubt: gedünstet, gebacken und gekocht sowie roh.

Snacks

Erlaubt Snacks aus Gemüse, sowohl frisch als auch fermentiert, Obstsalat, Vinaigrette.

Obst und Süßigkeiten

Sie können alle Früchte und Beeren essen, außer Himbeeren, Preiselbeeren und Feigen. Es ist auch sehr nützlich, Kompott aus getrockneten Früchten, Getreide mit dem Zusatz von Rosinen und getrockneten Früchten. Von Süßigkeiten, die Sie verzehren können: Marshmallows, Marmelade, Marshmallow, Marmelade, Honig, Süßigkeiten.

Saucen und Gewürze

Empfohlene Saucen auf Gemüsebrühe, Sauerrahm, Tomate, Sahne und Milch. Sie können bei der Zubereitung von Gerichten Vanille, Zimt, Dill, Petersilie, Lorbeerblatt, Zitronensäure verwenden.

Getränke

Milchtee mit Zitrone, schwacher Kaffee mit Milch, Fruchtgelee, Gemüse- und Fruchtsäfte, Fruchtgetränke, alkalisches Mineralwasser, Kwas sind erlaubt. Brühen aus Kräutern, Wildrose, Kleie, Reisbrühe, aus Hafer und getrockneten Früchten.

Das Öl

Folgende Öle dürfen gegessen werden: Olivenöl, Sonnenblumenöl, Maisöl und Butter.

Bei Diät Nummer 6 ist der Verzehr folgender Produkte verboten:

  1. Reichhaltige Fettbrühen tierischen Ursprungs mit Zusatz von Sauerampfer, Spinat und Hülsenfrüchten.
  2. Verschiedene Würste, Würste, Wiener Würstchen, Schinken, Speck, geräuchertes Fleisch.
  3. Fleisch- und Fischkonserven, Pasteten, Sardinen, Sardellen, Kaviar.
  4. Gesalzener, geräucherter und getrockneter Fisch, Hering.
  5. Schlachtnebenprodukte: Gehirn, Leber, Zunge, Nieren.
  6. Jungwuchsfleisch und Hühner.
  7. Bohnenprodukte, Pilze, Sauerampfer, Spinat, Salat, Rhabarber, Meerrettich, Senf und schwarzer Pfeffer.
  8. Salziger und scharfer Käse.
  9. Schokolade und Kakao.
  10. Alkoholische Getränke, einschließlich Bier.

[Aufmerksamkeitstyp = grün] Denken Sie daran! In Gemüse und Früchten enthaltene pflanzliche Purine schädigen im Gegensatz zu Purinen tierischen Ursprungs den Körper nicht. Reichhaltige Fleischmahlzeiten können zusammen mit alkoholischen Getränken einen akuten Anfall von Gichtarthritis hervorrufen. [/ Achtung]

Diät Nummer 6 Pevzner: ungefähre Speisekarte für die Woche

Montag

  • Auf nüchternen Magen: 20 Minuten vor den Mahlzeiten: Hagebuttenbrühe.
  • Frühstück: Haferflocken mit Milch, Gurkensalat.
  • Das zweite Frühstück: Hüttenkäse mit saurer Sahne, Fruchtgelee.
  • Mittagessen: Kartoffelsuppe, gefülltes Zucchini-Reis-Gemüse-Hackfleisch mit Sauerrahmsauce, Milch.
  • Mittagessen: ein Salat aus frischem Kohl und Karotten, mit Honigsauce gegossen.
  • Abendessen: Pasta mit Gemüse und Quark.
  • Für die Nacht: frischer Apfel.

Dienstag

  • Auf nüchternen Magen: Abkochung von Wildrose
  • Frühstück: gekochtes Ei, Karottensalat mit Sauerrahm, Tee mit Zitrone.
  • Zweites Frühstück: junge Kartoffeln mit Gurke, Apfelsaft.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit Sauerrahm, Quarkauflauf, Gelee.
  • Teezeit: ein Glas Zitronengelee.
  • Abendessen: Reismilchbrei, fettarmer Käse mit Brot und Tee mit Milch.
  • Für die Nacht: ein Glas Kefir.

Mittwoch

  • Auf nüchternen Magen: Hagebuttenbrühe.
  • Frühstück: Krautsalat, Nudeln mit Hüttenkäse, Tee mit Zitrone.
  • Das zweite Frühstück: Kartoffelpuffer mit saurer Sahne, Tomatensaft.
  • Mittagessen: vegetarische Suppe, Kartoffeln mit Sahnesauce, Erdbeergelee.
  • Abendessen: Gemüsesalat mit Kohl und Karotten, Syrniki mit Fruchtmarmelade.
  • Für die Nacht: ein Apfel.

Donnerstag

  • Auf nüchternen Magen: Abkochung von Wildrose.
  • Frühstück: gebackene Käsekuchen mit Honig und Sauerrahm, schwacher Kaffee mit Milch.
  • Zweites Frühstück: Kompott aus getrockneten Früchten, Gurkensalat.
  • Mittagessen: gedämpfter Fisch mit Reis und gedünstetem Kohl.
  • Mittagessen: Quarkauflauf, Tee mit Zitrone.
  • Abendessen: Salat, gewürzt mit Olivenöl, gegrilltes Gemüse.
  • Für die Nacht: ein Glas Kefir.

Freitag

  • Auf nüchternen Magen: Abkochung von Wildrose.
  • Frühstück: Rübensalat mit frischem Apfel, Tee mit Milch.
  • Zweites Frühstück: ein gekochtes Ei mit einem Salat aus Tomaten und Gurken, getrocknetes Obstkompott.
  • Mittagessen: Borschtsch mit Gemüse, Kartoffelpuffer mit saurer Sahne, gedünsteter Karottensalat.
  • Snack: Pflaumen mit Hüttenkäse.
  • Abendessen: Kürbisbrei, Zitronengelee, ein Apfel.
  • Für die Nacht: ein Glas Kefir.

Samstag

  • Auf nüchternen Magen: Abkochung von Wildrose
  • Frühstück: Makkaroni mit geriebenem Frischkäse, schwacher Kaffee mit Milch.
  • Zweites Frühstück: fettarmer Hüttenkäse, Joghurt.
  • Mittagessen: Graupensuppe, Paprika gefüllt mit Reis und Hähnchenfilet.
  • Snack: Heidelbeerkuchen, Milch.
  • Abendessen: gebackener Kürbis 200 g mit Honig, Joghurt.
  • Für die Nacht: ein frischer Apfel.

Sonntag

  • Auf nüchternen Magen: Hagebuttenbrühe.
  • Frühstück: Reisbrei, Toast mit Butter, Milch.
  • Zweites Frühstück: Syrniki mit Honig oder Marmelade, Kompott aus getrockneten Früchten.
  • Mittagessen: Rote-Bete-Suppe mit saurer Sahne, 150 g Hähnchenbrust im Wasserbad, Buchweizenbrei, Orangensaft.
  • Mittagessen: otrubnoy Abkochung, Käsekuchen, Gelee.
  • Abendessen: vegetarische Kohlrouladen mit Reis und Sauerrahm, Zitronengelee, Obst.
  • Für die Nacht: ein Glas Kefir.

Diät Nummer 6 beinhaltet ein abwechslungsreiches und reichhaltiges Gemüsemenü, das als Grundlage genommen werden muss. Variieren Sie und kombinieren Sie nach Ihrem Geschmack eine Kombination aus verschiedenen Lebensmitteln und Zubereitungsarten. Sie können sich auf Ihre Lieblingsnahrungsmittel und -gerichte konzentrieren, gehen aber gleichzeitig nicht über diese Diät hinaus, denn nur eine solche Diät kann das Gleichgewicht der Harnsäure regulieren und ihre Konzentration im Blut verringern. Dank dieser Diät können Sie den Körper insgesamt verbessern, Gewicht verlieren, die Stoffwechselprozesse im Körper verbessern. Mit einer vernünftigen Herangehensweise an körperliche Anstrengung in Kombination mit Diät Nummer 6 können Sie lange Zeit an Gesundheit gewinnen.

Es sollte gesagt werden, dass schlechte Gewohnheiten, wie Rauchen, Nichteinhaltung des täglichen Regimes, Fasten oder übermäßiges Essen, Nachtpartys mit Alkohol, auch einen Anfall von Gichtarthritis auslösen können.

Wie man mit Diät Nummer 6 kocht

Das Zubereiten von Nahrungsmitteln mit der Diät Nummer 6 ist sehr einfach. Normalerweise werden sie gekocht, gebacken, gedünstet und selten gebraten. Strenge Anforderungen gelten nur für die Zubereitung von tierischem Fleisch und Fisch. Sie können eine Vielzahl von Gerichten aus Fleisch und Fisch zubereiten, sogar braten und backen, jedoch nur nach dem Vorkochen. Da Fleisch tierischen Ursprungs reich an Purinen ist, können durch das Vorkochen 50% der Purine in Brühe umgewandelt werden. Es ist jedoch zu wiederholen, dass Fleisch und Fisch, auch fettarme Sorten, nur in der Remissionsperiode verzehrt werden. Bei akuten Gichtanfällen sollten diese Lebensmittel von der Ernährung ausgeschlossen werden. Ein Teil der Masse oder des Fisches sollte strengstens auf nicht mehr als 150 g begrenzt sein, und diese Produkte können nur zweimal pro Woche verzehrt werden. Außerdem ist es eines Tages unmöglich, sowohl Fleisch als auch Fisch zu konsumieren: entweder nur Fleisch oder nur Fisch.

Jedes frische, gekochte, gedämpfte, gebackene Gemüse ist sehr nützlich für Gicht. Sie können in unbegrenzten Mengen verzehrt werden. Getreide kann als separates Gericht gegessen oder zu Gemüsesuppen hinzugefügt werden. Fettarme Milchprodukte werden nicht nur gelöst, sondern auch in der Gichtdiät begrüßt. Aus fettarmem Hüttenkäse können Sie verschiedene Puddings, Aufläufe und Käsekuchen zubereiten. Um die Harnsäurekonzentration im Körper zu reduzieren, wie es die Diät Nummer 6 vorschreibt, ist es erforderlich, alkalisches Mineralwasser mit Zitrone und Grapefruit zu verwenden. Brühen aus Beeren und Heilkräutern sind sehr nützlich.

Heilpflanzen gegen Gicht

Die Vorteile der Phytotherapie bei der Behandlung von Gicht sind bekannt. Alle Arten von Abkochungen, Säften, Tinkturen aus Heilpflanzen, Beeren, Gemüse und Früchten tragen dazu bei, dass Harnsalze und Oxalsäure schnell aus dem Körper entfernt werden.

Aus diesem Grund müssen Sie Früchte, Beeren und Heilpflanzen in Ihre Diät einbeziehen, die in der Diät Nr. 6 durchaus angemessen sind. Nachfolgend geben wir einige Rezepte für Heilgetränke an.

Folgende Beeren und Heilpflanzen sind sehr nützlich:

Beeren und Früchte

  • Kirsche
  • Preiselbeeren;
  • Erdbeeren;
  • Brombeere;
  • rote Johannisbeere;
  • Äpfel

Heilpflanzen

Das Hauptgetränk für Gicht ist ein Abkochen der Hüften. Es wird wie folgt zubereitet: Drei Esslöffel gehackte Früchte (40 g zerkleinertes Trockenobst), mit kochendem Wasser übergießen. Bestehen Sie für 8 Stunden, dann nehmen Sie ein Glas auf nüchternen Magen oder über Nacht. Bereiten Sie eine Abkochung von Wildrose kann in einer Thermoskanne sein.

Sehr nützlich für Gichttee aus Preiselbeerblättern. Bereiten Sie es wie folgt zu: 1 Esslöffel Blätter der Cranberries, gebraut mit einer Tasse kochendem Wasser. 3 4 mal täglich vor dem Essen auf 1 Glas einnehmen.

Sie können auch einen Sud aus Heilkräutern zubereiten. Die folgenden Kräuter werden in gleichen Mengen (1 Esslöffel) eingenommen: Lindenblüten, Johanniskraut, schwarzer Holunder, Kamillenblüten. Alle Kräuter werden gut durchmischt, in eine Glasschale gegeben und mit einem Glas kochendem Wasser übergossen. Den Deckel fest schließen und 15 Minuten in ein Wasserbad legen. Dann abkühlen und filtern. Die entstandene Brühe wird unter Zugabe von Wasser im Verhältnis 1:10 zum Kochen gebracht. Nehmen Sie 3 oder 4 Gläser täglich 15 Minuten vor den Mahlzeiten ein. Die Brühe wird drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt. Die Behandlung mit Heilkräutern dauert einen Monat, muss jedoch während dieser Zeit abgewechselt werden.

Diät Nummer 8 für Fettleibigkeit

Warum ist es wichtig, Ihr Gewicht mit Gicht zu kontrollieren? In der Regel entwickelt sich Gicht bei Menschen, die in der Nahrung übertrieben sind, was nicht nur zur Entwicklung von Gicht, sondern auch zu Fettleibigkeit führt. Man könnte sogar sagen, dass Fettleibigkeit eine Krankheit ist, die die Entwicklung von Gicht provoziert. Fettleibigkeit entsteht durch den Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Puringehalt. Übergewicht belastet zudem die Gelenke und führt zu Deformationen und Entzündungen.

All diese Faktoren führen früher oder später zur Entwicklung von Gicht. Daher wird bei Gicht die Diät Nummer 8 verschrieben, wenn eine Person ebenfalls an Fettleibigkeit leidet. Der Zweck dieser Diät ist, Körpergewicht zu verringern, indem er die ankommenden Kalorien im Körper verringert. Infolgedessen wird die Menge an Fett, Kohlenhydraten und Salz, die in den Körper eindringt, verringert, und tierische Fette werden ebenfalls begrenzt. Das Sättigungsgefühl während dieser Diät resultiert aus dem Verzehr großer Mengen an Ballaststoffen. Somit wird die Kalorienaufnahme von Lebensmitteln auf 2000 kcal pro Tag reduziert, was zum Gewichtsverlust beiträgt.

Lesen Sie Mehr Über Krämpfe

Ursachen, Symptome und Behandlung von Kniemeniskuszysten

Die Meniskuszyste des Kniegelenks ist eine eigenartige Höhle in der Dicke des Knorpelgewebes, die von den Wänden begrenzt und mit flüssigem Inhalt gefüllt ist.


Prellensalbe

Salbe gegen blaue Flecken und blaue Flecken hilft dabei, Schmerzen und Blutergüsse im Bereich von Stößen und Verletzungen schnell zu beseitigen. Behandlung von Verstauchungen, Schwellungen bei Kindern und Erwachsenen - restliche und resorbierbare äußere Präparate.