Schmerzen im unteren Rücken

Zusammenfassung: Die Rückenschmerzen können manchmal nur einseitig empfunden werden, sei es ein ständiger Schmerz oder periodische Exazerbationen, die für eine Weile auftreten und dann abklingen. Schmerzen im unteren Rückenbereich können schwerwiegend, akut, durchdringend und langweilig, aber konstant sein. Manchmal können die Schmerzen im unteren Rücken bei bestimmten Bewegungen schwächer oder schlimmer werden und können auch druckempfindlich sein.

Stichwörter: Rückenschmerzen

Häufige Ursachen für Rückenschmerzen

Schmerzen im unteren Rückenbereich werden in der Regel durch einen der folgenden Gründe verursacht:

  • Schädigung der Weichteile, die die Wirbelsäule stützen, und / oder bestimmter Wirbelstrukturen wie Muskeln, Bänder, Gelenke;
  • Zwischenwirbelhernien oder Bandscheibenvorwölbungen, wenn der Bandscheibeninhalt nach links bewegt wird, sind die häufigsten Ursachen für Rücken- oder Beinschmerzen nach links.
  • Probleme mit inneren Organen, die sich in der Mitte des Rückens befinden, z. B. im Bauch- oder Beckenbereich, mit den Nieren, den Fortpflanzungsorganen und dem Darm.

Andere Fälle von Rückenschmerzen können ein Anzeichen für Probleme mit den Bauchorganen sein oder sogar ein Symptom für schwerwiegendere Probleme wie Fibromyalgie oder Spondylitis ankylosans.

Das Verstehen der möglichen Ursachen von Rückenschmerzen auf der linken Seite sowie ihrer typischen Merkmale und Symptome kann Patienten beim Arzttermin helfen, eine genaue Diagnose und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?

Wenn die Rückenschmerzen auf der linken Seite mit OTC-Schmerzmitteln gut behandelt werden können (nicht länger als 1-2 Tage), wenn kalte oder heiße Kompressen angewendet werden und wenn sich das Aktivitätsniveau ändert, ist möglicherweise keine medizinische Hilfe erforderlich. In der Regel wird ein Arztbesuch in Fällen empfohlen, in denen die Schmerzen nach einer Verletzung auftreten (Sturz, Sportverletzung, Autounfall), in denen die Schmerzen nicht von selbst nachlassen, sich verschlimmern oder die Durchführung üblicher Aktivitäten wie Stehen, Gehen oder Schlafen beeinträchtigen sowie in solchen Fällen Situationen, in denen der Schmerz von anderen störenden oder fortschreitenden Symptomen begleitet wird.

Manchmal sind Rückenschmerzen auf der linken Seite Anzeichen für eine schwerwiegende Erkrankung und erfordern sofortige ärztliche Hilfe. Beispielsweise können die folgenden Symptome, die Rückenschmerzen begleiten, von einer schwerwiegenden Pathologie sprechen:

  • intensive oder plötzliche Rückenschmerzen, die in Ruhe nicht nachlassen;
  • extrem starke, unerbittliche Schmerzen im unteren Rücken und / oder im Bauchbereich;
  • Schwindel, Verwirrung, Atemnot;
  • konstantes oder sporadisch hohes Fieber, Schüttelfrost;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • schmerzhaftes Wasserlassen oder Blut im Urin;
  • Schwierigkeiten beim Kontrollieren des Urins und / oder des Stuhlgangs;
  • starke Schwäche, Taubheit oder Kribbeln im Unterkörper;
  • unerklärlicher und signifikanter Gewichtsverlust.

Jedes dieser Symptome kann ein Zeichen einer schweren Krankheit sein und ist ein Grund für einen dringenden Krankenhausaufenthalt.

Dehnung der unteren Rückenmuskulatur

Lendenwirbelsäule auf der linken Seite ist eine häufige Ursache für kurzfristige Rückenschmerzen. Das Dehnen der die Wirbelsäule umgebenden und stützenden Muskeln kann das Ergebnis einer Überlastung oder geringfügiger Verletzungen sein, z. B. einer abnormalen Position während des Schlafs oder eines langen Stehens oder Sitzens.

Symptome der Dehnung der unteren Rückenmuskulatur sind normalerweise:

  • Schmerz auf der linken Seite der Taille mit einer klaren Lokalisation;
  • Schmerzen können akut und sehr stark sein;
  • Schmerzen, die mit der Muskelbewegung zunehmen;
  • Schmerzen bei Berührung;
  • Muskelkrämpfe;
  • In Ruhe nachlassende Schmerzen, z. B. beim Sitzen in Schräglage mit Unterstützung.

Schmerzen im unteren Rückenbereich können auch durch Probleme mit Wirbelstrukturen wie argilaren Gelenken und Bandscheiben verursacht werden.

Solche Zustände treten häufig auf beiden Seiten der Wirbelsäule auf und verursachen in der Regel zentrierte Schmerzen im unteren Rückenbereich. Es ist jedoch möglich, dass die Schmerzen, die durch Probleme mit der Wirbelsäule verursacht werden, von der linken Seite stärker zu spüren sind.

Wenn die Rückenschmerzen länger als 3 Tage anhalten oder bei einfachen Behandlungsmethoden nicht nachlassen (1-2 Tage Bettruhe, Einnahme von rezeptfreien Schmerzmitteln, Aufbringen von Eis und / oder Heizkissen), sollten Sie einen Arzt zu Rate ziehen, um eine Diagnose zu stellen.

Rückenprobleme

Wie oben erwähnt, können Rückenschmerzen auch durch Schäden oder Verletzungen der Wirbelsäulenstrukturen, einschließlich der Wirbel, der Wirbelgelenke und des Bindegewebes, verursacht werden. Die häufigsten Probleme mit der Wirbelsäule sind:

Bandscheibenvorfall oder Bandscheibenvorfall

Ein Teil des Bandscheibenmaterials kann von der linken Seite des Wirbelsäulensegments herausgedrückt werden, wodurch stumpfe Rückenschmerzen und scharfe, stechende Schmerzen verursacht werden, die durch den linken Oberschenkel gehen und entlang der Rückseite des linken Beins abfallen. Am häufigsten sind Schmerzen im linken Bein stärker als Rückenschmerzen. Schmerzen im unteren Rücken und in den Beinen können nach einer langen Sitzposition zunehmen. Zwischenwirbelhernien oder Vorwölbungen der Lendenwirbelsäule treten in der Regel nicht akut ohne vorausgehenden traumatischen Faktor auf und sind das Ergebnis der langfristigen Entwicklung einer Osteochondrose der Wirbelsäule. Die Tatsache, dass Rückenschmerzen mit einer diskogenen Pathologie der Wirbelsäule in Verbindung gebracht werden, kann auf frühere Episoden von Rückenschmerzen, Schmerzen bis zum Fuß, Taubheitsgefühl oder Parästhesien in Form von Gänsehaut im unteren Rücken und Fuß bis zu den Zehen hinweisen.

Probleme mit gewölbten Gelenken (Spondylarthrose)

Eine weitere Komplikation der Osteochondrose ist die Spondyloarthrose der Wirbelsäule, da mit abnehmendem Wirbelsäulenabstand die Belastung der bogenförmigen Zahnfleischgelenke um ein Vielfaches zunimmt, was zu Steifheit, Beschwerden und stumpfen Rückenschmerzen führt. Knochenwachstum (Spondylose) auf der linken Seite der Lendenwirbelsäule kann zu einer Reizung der Nervenwurzeln führen, die zu stechenden Schmerzen führt, die durch den linken Oberschenkel gehen und in das linke Bein abfallen.

In der Regel treten alle Komplikationen der Osteochondrose parallel auf, was den Zustand der Wirbelsäule erheblich verschlechtert und frühzeitige Maßnahmen zur Vorbeugung oder Behandlung der Osteochondrose erfordert.

Funktionsstörung des Iliosakralgelenks

Eine Funktionsstörung des Iliosakralgelenks kann zu Schmerzen im unteren Rücken- und Beckenbereich auf einer oder beiden Seiten des Körpers führen, wenn seine Beweglichkeit eingeschränkt wird. Übermäßige Bewegungen des Gelenks können Rücken- und / oder Hüftschmerzen verursachen, die in die Leistengegend ausstrahlen können. Eine zu geringe Beweglichkeit führt normalerweise zu Schmerzen im unteren Rückenbereich, die auf das Gesäß und das Bein ausstrahlen. Ankylosierende Spondylitis beginnt oft mit Schmerzen im Iliosakralgelenk.

Bei Problemen mit der Wirbelsäule ist die Erstbehandlung in der Regel nicht chirurgisch und kann Massage, Physiotherapie, Physiotherapie, belastungsfreie Wirbelsäulentraktion und Hirudotherapie umfassen. Die medikamentöse Behandlung eines Bandscheibenvorfalls oder eines Bandscheibenvorfalls ist äußerst unwirksam und hat nur geringe Auswirkungen auf den pathologischen Zusammenhang. Die Auswahl der Behandlungen variiert je nach Zustand und Symptomen des Patienten. In solchen Fällen kann ein chirurgischer Eingriff in Betracht gezogen werden, wenn die Schmerzen chronisch oder so stark werden, dass eine Person kein normales Leben mehr führen kann.

Weniger häufige Ursachen für Rückenschmerzen

Andere Erkrankungen, die Rückenschmerzen auf der linken Seite verursachen, können entweder lokale Wirbelsäulenprobleme oder Erkrankungen mit möglichen schwerwiegenden Folgen für den gesamten Bewegungsapparat sein, zum Beispiel:

Degenerative Spondylolisthesis

Bei der degenerativen Spondylolisthesis rutscht ein Wirbel aufgrund der Entstehung einer Osteochondrose der Wirbelsäule relativ zum unteren nach vorne. Dieser Zustand verursacht häufig radikuläre Schmerzen auf einer Seite des unteren Rückens, da dieser Prozess normalerweise mit anderen Komplikationen der Osteochondrose kombiniert ist, die zuvor diskutiert wurden.

Chronische Schmerzsyndrome

Chronische Schmerzsyndrome wie Fibromyalgie und myofasziales Schmerzsyndrom verursachen Muskel- und Skelettschmerzen im gesamten Körper, Schwäche und Empfindlichkeit in bestimmten Bereichen, die als Triggerpunkte bezeichnet werden.

Andere mögliche Ursachen für Rückenschmerzen wie ein Tumor in der Wirbelsäule, eine Fraktur und eine Infektion der Lendenwirbelsäule sind relativ selten.

Schmerzen im unteren Rückenbereich aufgrund von Problemen mit inneren Organen.

Schmerzen im unteren Rücken können schwerwiegend, akut und durchdringend sein und können stumpf und chronisch sein. Es ist ziemlich schwierig, den Unterschied zwischen Rückenschmerzen, die durch Probleme direkt mit Geweben mit Rücken- oder Wirbelsäulenstrukturen verursacht werden, und Rückenschmerzen, die durch Probleme mit inneren Organen verursacht werden, zu bestimmen. Schmerzen im unteren Rücken, insbesondere Schmerzen im unteren Rücken, können durch Probleme mit einem oder mehreren Organen, einschließlich der Nieren und des Dickdarms, verursacht werden.

Hier sind einige häufige Ursachen für Rückenschmerzen, die durch Probleme mit inneren Organen verursacht werden:

Nierensteine

Schmerzen im unteren Rücken des Nierensteins sind zu spüren, wenn sich der Stein in der linken Niere bewegt oder durch die Harnleiter läuft, wobei dünne Schläuche die Nieren mit der Blase verbinden. Andere Symptome sind Schmerzen beim Wasserlassen, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, trotz des ständigen Verlangens, die Blase zu entleeren, Blut im Urin, Übelkeit und / oder Erbrechen;

Niereninfektion

Eine Infektion der linken Niere kann zu starken oder dumpfen Rückenschmerzen auf der linken Seite führen. Die Infektion beginnt normalerweise mit der Harnröhre und der Blase und kann sich von dort auf die Nieren ausbreiten, was zu lokalen Entzündungen und Schmerzen führt. Andere Symptome einer Infektion sind Fieber, Übelkeit und / oder Erbrechen sowie schmerzhaftes oder brennendes Wasserlassen. Der Schmerz ist in der Regel oberhalb der Leistengegend in der Nähe der Wirbelsäule zu spüren und verstärkt sich in der Regel beim Bewegen oder Drücken.

Gynäkologische Probleme

Uterusmyome und Endometriose, zwei häufige Erkrankungen bei Frauen, können Rückenschmerzen verursachen. Endometriose-Schmerzen treten in der Regel sporadisch, akut und durchdringend auf und werden durch ein Überwachsen des Uterusgewebes außerhalb des Uterus verursacht. Andere Symptome können Bauchschmerzen, Müdigkeit und starke Schmerzen während der Menstruation sein. Uterusmyome - normalerweise gutartige Neoplasien, die in der Gebärmutter wachsen - können Rückenschmerzen sowie verschiedene Menstruationsstörungen, häufiges Wasserlassen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr verursachen.

Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa bezieht sich auf entzündliche Darmerkrankungen und äußert sich in ständigen Entzündungen des Dickdarms. Eine Entzündung verursacht normalerweise chronischen Durchfall, rektale Schmerzen und Gewichtsverlust. Krämpfe und Bauchschmerzen sind häufige Symptome einer Colitis ulcerosa, die schwere, einseitige oder beidseitige Rückenschmerzen verursachen können.

Schwangerschaft

Einseitige Rückenschmerzen können während der Schwangerschaft auftreten, wenn sich der Körper der Mutter an das Wachstum des Kindes im Mutterleib anpasst. Die Schmerzen können von stumpf und chronisch bis akut und durchdringend reichen. Bewegung, häufiges Ausruhen und einige Techniken, die in der Komplementärtherapie eingesetzt werden, können Schmerzen lindern.

Pankreatitis

Bei der Pankreatitis handelt es sich um eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die Schmerzen im Oberbauch verursachen kann, die sich auf den unteren linken Quadranten des Rückens ausbreiten. Patienten können solche Schmerzen als stumpf und schmerzhaft beschreiben, durch Essen verschlimmert, besonders fettig.

Um die genaue Ursache für Rückenschmerzen festzustellen, muss eine gründliche Untersuchung durchgeführt werden. Manchmal kann ein Arzt Röntgen-, MRT-, CT- oder Bluttests empfehlen. In einigen Fällen ist es wichtig, die Diagnose und entsprechend die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen.

Artikel hinzugefügt zu Yandex Webmaster 2017-10-27, 15:59.

Siehe auch

Wir sind in sozialen Netzwerken

Wenn Sie Materialien von unserer Website kopieren und auf anderen Websites platzieren, benötigen wir für jedes Material einen aktiven Hyperlink zu unserer Website:

Schmerzen in der linken Seite von hinten

Wenn die linke Seite des Rückens schmerzt, treten Symptome verschiedener Krankheiten auf. Es ist ein Fehler anzunehmen, dass die Schmerzen auf der linken Seite des Rückens vertebraler Natur sind. Heute erfahren Sie, warum links Rückenschmerzen auftreten und was getan werden muss, um die Schmerzen zu lindern.

Über den Schmerz

Wenn Sie unter Rückenschmerzen auf der linken Seite leiden, liegt eine Funktionsstörung des Magens, der Milz und der Bauchspeicheldrüse vor. Ein weiterer Schmerz im unteren Rückenbereich links tritt bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, der Atmungsorgane und beim Wasserlassen auf, wenn der Bewegungsapparat eine abnormale Struktur aufweist. Die Art des Schmerzes ist unterschiedlich. An der Seite des Kamms kann man schmerzen oder ziehen, stechen. Die Schmerzen sind akut oder langweilig, dauerhaft oder vorübergehend und können auch bei Bewegung oder in einer ruhigen Position schmerzhaft sein.

Durch die Art und Intensität der Schmerzen im subkostalen Bereich mit Bestrahlung oberhalb der Taille wird der Arzt die Schmerzursachen bestimmen. Es ist wichtig zu wissen, dass einige Krankheiten im Anfangsstadium ohne Symptome auftreten können, eine Person kann sich im linken unteren Rückenbereich etwas unwohl fühlen, Schmerzen in diesem Bereich sind nicht so intensiv. Menschen mögen solchen Schmerzen nicht Beachtung schenken, so dass der pathologische Prozess chronisiert ist.

Wenn eine Person links unten oder in einem anderen Bereich des Körpers Rückenschmerzen hat, muss sie ungeachtet der Art und Dauer der Schmerzen dringend einen Arzt aufsuchen. Rückenschmerzen links unten aus verschiedenen Gründen. Schmerzen können morgens, nachmittags und abends auftreten. Sie können allmählich nachlassen oder sich verstärken. Durch Unterkühlung kann es zu einem Ziehen der linken Seite vom Rücken kommen. Niedrige Temperaturen mit Zugluft führen zu Entzündungen, Krämpfen und Schmerzen der Muskeln.

Osteochondrose-Veränderungen mit Interkostalneuralgie und Nerveneinklemmung können zu Schmerzen in der Lendenwirbelsäule auf der linken oder rechten Seite der betroffenen Lendenwirbelsäule führen. In jedem Fall ist eine ärztliche Beratung erforderlich, um die Diagnose zu stellen.

Ursachen von Rückenschmerzen

Es gibt verschiedene Umstände für das Auftreten von Schmerzen oder starken Rückenschmerzen. Sie sind in 5 Gruppen unterteilt. Wenn Sie Schmerzen im unteren Rückenbereich haben, sind die Gründe:

  • beim Dehnen des Muskelgewebes und der Bänder zwischen den Gelenken;
  • Frakturen vom Typ der Wirbelsäulenkompression;
  • Zerstörung der Bandscheiben zwischen Wirbelkörper und Wirbelkörper;
  • Beeinträchtigung der Körperhaltung durch Skoliose, Osseochondrose, Kyphose.

Die zweite Art von Ursachen bezieht sich auf verschiedene Infektionsprozesse, die sowohl bei Frauen als auch bei Männern auftreten können. Wunde wieder auf der linken Seite über der Lende aufgrund der Tatsache, dass:

  • Die innere Auskleidung des Herzens ist entzündet.
  • Eitrige und nekrotische Prozesse finden im Knochengewebe, im Knochenmark und in den umgebenden Weichteilstrukturen statt.
  • Der Patient hat Wirbelsäulentuberkulose.
  • Eine Person leidet an einer eitrigen Entzündung, die im Epiduralraum lokalisiert ist.
  • Der Patient hat die Grippe und andere Infektionskrankheiten der inneren Organe.

Die dritte Art von Umständen, die dazu führen, dass der untere Rücken auf der linken Seite schmerzt, liegt in der Onkologie. Kann aufgrund der folgenden Umstände weh tun:

  • Metastasen treten auf.
  • Ein Patient hat Krebs der Blutplasmazellen.
  • Der Patient hat Lymphom, Lymphom.
  • Es gibt andere bösartige Tumoren unterschiedlicher Schwere.

Die nächste Gruppe von Gründen, aus denen Schmerzen unterhalb des unteren Rückens auftreten, hängt mit gestörten Stoffwechselprozessen zusammen. Ein Patient kann zerbrechliche oder weiche Knochen haben. Eine Person leidet an einer Störung des Eisenstoffwechsels, die sich in den Organen und Geweben ansammelt (Hämochromatose). Schmerz manifestiert sich auch beim Menschen durch eine Erbkrankheit, bei der der Aminosäurestoffwechsel gestört ist, was mit einem fehlenden Homogentisinaseenzym (Alkaptonurie) verbunden ist. In diesem Fall enthält der Urin eine große Menge Homogentisinsäure.

Der Schmerz auf der linken Seite der Taille, der zur letzten Gruppe gehört, ist neurogener und psychogener Natur. Dies sind Schmerzen, die durch Morbus Paget, Fibromyalgie, Gürtelrose verursacht werden. Die Lendenwirbelsäule kann aufgrund chronisch auftretender Erkrankungen der Harnorgane mit Urolithiasis und Nierenkolik erkranken. Es schmerzt auch die Lenden auf der linken Seite, weil die Lungen, Pleura, Eierstöcke bei Frauen entzündet sind.

Die linke Seite der Taille schmerzt auch aufgrund von Funktionsstörungen der Organe des Magen-Darm-Trakts (im Folgenden: Magen-Darm-Trakt), die sich in chronischer Verstopfung, Kolitis, Gastritis, Magengeschwüren und anderen Erkrankungen des Verdauungssystems äußern. Wenn die linke Seite der Taille schmerzt, hat die Person Erkrankungen des Bewegungsapparates. Ein weiterer Schmerz im Rücken links über der Taille kann auftreten, wenn die Frau schwanger ist.

Pathologie des Herzens und der Blutgefäße

Es kann oft unter der linken Küstenzone schmerzen und nach hinten geben, da eine Person an Ischämie, Angina Pectoris, Perikarditis leidet, Aortenaneurysma hat und unter einer Vorinfarktsituation leidet. Bei Schmerzen, die durch Herzschäden verursacht werden, brennt eine Person und zieht hinter dem Brustbein, in der linken Schulterregion, der oberen Extremität und hat auch Atemnot. Wenn der Zustand vor dem Herzinfarkt einer Person liegt, wird sie sich krank fühlen, und es tritt Schwindel auf.

GI-Pathologie

Bei Magengeschwüren hat akuter Schmerz einen brennenden Charakter. Es beginnt unter der linken Küstenzone und strahlt nach hinten aus. Dieser Schmerz wird von Erbrechen begleitet, wonach der Schmerz vergeht. Wenn eine Person eine Gastritis hat und der Säuregehalt steigt, manifestiert sich das Schmerzsyndrom während einer Hungersnot. Bei niedrigem Säuregehalt tut es weh, nachdem eine Person gegessen hat. Bei einer Pankreatitis treten starke Schmerzen in der Magengegend auf, sie strahlt abrupt in das Hypochondrium und zurück auf der linken Seite.

Atemwegserkrankungen

Pathologien sind Entzündungen der Pleura, Bronchien der Lunge. Es ist wichtig zu verstehen, dass der Ort des Schmerzes auf der linken Seite nicht typisch für diese pathologischen Prozesse ist. Schmerz manifestiert sich jedoch in einer Entzündung, wenn der pathologische Prozess auf der linken Seite der Brustregion lokalisiert ist. Das Schmerzsyndrom wird während des Hustens sowie anderer Symptome zunehmen.

Pathologie der Harnorgane

Wenn der Schmerz links oder rechts lokalisiert ist und nach hinten ausstrahlt, kann die Person Nierenprobleme haben. Bei akuter und chronisch auftretender Pyelonephritis können die Schmerzen unterschiedlich stark sein. Wenn keine medizinischen Maßnahmen durchgeführt werden, kann der Harnleiter verstopft werden. Bei urolithischer Pyelonephritis tritt das Schmerzsyndrom in ein akutes Stadium ein. Andere Symptome treten ebenfalls auf. Bei Urolithiasis wird das Schmerzsyndrom nicht ausgeprägt sein, wenn die Krankheit nicht in akuter Form vorliegt.

Wenn die Milz nicht gut funktioniert

Verletzungen mit Abszess, Hepatolien-Syndrom und Pathologie, bei denen rote Blutkörperchen zerstört werden, verursachen schmerzhafte Empfindungen unterschiedlicher Intensität. Wenn die Milz aufgrund einer Verletzung reißt, verspürt die Person einen starken Schmerz auf der linken Seite, im subkostalen Bereich und im Rücken. Ein charakteristisches Merkmal der Lücke ist die Zyanose um die Nabelzone in der Nähe der linken Bauchregion.

Wirbelkörperkrankheiten

Bei Osteochondrose-Veränderungen im unteren Rücken manifestiert sich das Schmerzsyndrom im linken subkostalen Bereich mit Bestrahlung des Rückens. Betroffen sind die Bindegewebsstrukturen, aus denen die Bandscheibe zwischen den Wirbeln besteht. Nervenwurzeln, die den Rückenmarkskanal verlassen, werden komprimiert und zurückgehalten. Das Unbehagen wird mit einer plötzlichen Bewegung während des Hustens zunehmen.

Neuralgie zwischen den Rippen ist ähnlich wie Osteochondrose, aber der Schmerz wird brennend und stechend, intensiv. Es wird für eine Person schwierig sein, vollständig zu atmen. Andere Symptome treten ebenfalls auf. Darüber hinaus gibt es viele Pathologien der Wirbelkörperentstehung, die zu schmerzhaften Empfindungen führen.

Was zu tun ist?

Um herauszufinden, welchen Arzt Sie um Rat fragen müssen, können Sie eine unabhängige Diagnose stellen. Es ist notwendig, das Schmerzsyndrom im Detail zu beschreiben. Bewerten Sie den Ort, bestimmen Sie den Beginn der Schmerzen und den Bereich der Verteilung, wie akut sie sind, die Art der Schmerzen. Achten Sie auf die Umstände, die das Unbehagen verstärken. Die Periode, in der die Schmerzen weniger intensiv sind, wird bestimmt, andere symptomatische Manifestationen werden aufgezeichnet. Eine solche Analyse wird dem behandelnden Arzt mitgeteilt, der Empfehlungen und Vorschriften gibt.

Diagnose

Um die Krankheit, die Schmerzen im linken Hypochondrium verursacht und in die Wirbelsäulenzone ausstrahlt, genau zu bestimmen, werden diagnostische Maßnahmen ergriffen:

  • Datenverlauf sammeln.
  • Palpieren Sie die Kosten- und Bauchbereiche.
  • Führen Sie ein EKG durch, um Herzerkrankungen zu erkennen.
  • Führen Sie Ultraschall der Nieren, Bauchorgane.
  • Blut mit Urin untersuchen.

Behandlung von Schmerzen bei Wirbelkrankheiten

Schmerzen im subkostalen Bereich und im unteren Rückenbereich werden gestoppt, wenn die Ursachen für diese Schmerzen beseitigt sind. In der Regel werden zur Behandlung dieses Syndroms behandelt:

  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente.
  • Anästhetika mit allgemeiner oder lokaler Wirkung.
  • Muskelrelaxanzien, die das Muskelgewebe entspannen und dabei helfen, den gestrandeten Nerv freizuschalten.
  • Chondroprotektoren, die Knorpelstrukturen wiederherstellen.

Auch verwendete Vitamine, Mineralien, Diuretika, Blockade. Zusätzlich werden physiotherapeutische Eingriffe, therapeutische Übungen am unteren Rücken gezeigt. Wenn Sie die Behandlung ignorieren, hat die Selbstbehandlung schwerwiegende Komplikationen, die schwer zu heilen sind. Deshalb muss die Gesundheit immer erhalten bleiben, sie ist eins mit uns, sie kann leicht verloren gehen und sie kann nicht immer wiederhergestellt werden.

Warum gibt es Schmerzen im linken Rücken

Schmerzen in der Lendenwirbelsäule beziehen sich auf häufige Beschwerden beim Arzttermin. Sie rangieren an zweiter Stelle nach katarrhalischen Symptomen infolge von Atemwegsviruserkrankungen (ARVI). Häufiger schmerzt der untere Rücken, was verschiedene Ursachen haben kann: Pathologie des Bewegungsapparates, Erkrankungen der inneren Organe mit chronischen oder akuten Strömungen, Tumoren, Verletzungen, Muskelentzündungen.

Für die komplexe Behandlung ist es ein wichtiger Aspekt, die Natur des Schmerzsyndroms, seine Natur und Intensität festzustellen. Abhängig von der Ursache des pathologischen Prozesses kann die Therapie der Krankheit völlig unterschiedlich sein.

Ursachen für Schmerzen im unteren Rücken

Im unteren Rücken befinden sich die Lendenwirbelsäule und eine Reihe großer Muskeln, die die Wirbelsäule stützen und an der Bewegung des Körpers beteiligt sind. In der linken Lendengegend befinden sich die Reflexzonen von Zakharyin-Ged auf der Haut, wo Schmerzimpulse von inneren Organen projiziert werden: linke Niere und Eierstock, Darmschleifen der linken Bauchhälfte, Milz, Bauchspeicheldrüsenkopf, Magen, Unterlappen der linken Lunge, Zwerchfelloberfläche des Herzens.

Schmerzen im linken Rücken in folgenden Fällen:

  • chronische Erkrankungen des Harnsystems, ein Anfall von Nierenkoliken mit dem Durchtritt von Stein durch den Harnleiter oder eine Blockade der Harnröhre;
  • linksseitige Pneumonie mit Beteiligung am pathologischen Prozess der Pleura und des Zwerchfells (Pleuropneumonie);
  • akute Entzündung des Eierstocks (Oophoritis) oder Verschlimmerung des chronischen Prozesses in den weiblichen Genitaldrüsen;
  • Darmverschluss, chronische Enteritis und Kolitis;
  • Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse (akute und chronische Pankreatitis);
  • Pathologie der Milz mit Zunahme der Körpergröße;
  • Magenkrankheiten (Gastritis, Geschwüre);
  • ischämische Herzkrankheit (Angina pectoris, Myokardinfarkt);
  • Entzündung der Muskelmasse der linken Seite der Taille;
  • Wirbelsäulenpathologie entzündlicher, dystrophischer, tumoröser Natur (Osteochondrose, Spondylose, Skoliose);
  • Tragzeit

Abhängig von der Ursache des Schmerzsyndroms und der Schwere des pathologischen Prozesses wird eine konservative Behandlung verordnet oder die inneren Organe, Muskeln und die Wirbelsäule operiert.

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Der Rücken ist am häufigsten von Wirbelsäulenerkrankungen und Muskelentzündungen betroffen. Erkrankungen der Wirbelsäule können angeboren und erworben sein. Eine Wirbelhernie, eine abnormale Entwicklung der Wirbel, eine Achondroplasie, eine schlechte Entwicklung des Muskelsystems sind angeborene Leiden. Erworbene Krankheiten umfassen Skoliose, Kyphose, Osteochondrose mit dem Auftreten von Zwischenwirbelhernien, neoplastische Läsionen der Wirbelsäule.

Entzündlich-dystrophische Prozesse in den Wirbeln führen zu Instabilität der Wirbelsäule, Ausdünnung der Bandscheiben (Knorpelschichten), Verletzung der neurovaskulären Bündel im Bereich des Wirbelkanals. Dies führt zu einer Entzündung der hinteren sensorischen Wurzeln, die sich vom Rückenmark aus erstrecken und ein Schmerzsyndrom unterhalb der Taille hervorrufen. Der Schmerz kann den Patienten ziehen und ständig stören, verschlimmert nach dem Schlafen und in einer Sitzposition für eine lange Zeit. Bei einer starken Verletzung der Nerven ist das Schmerzsyndrom intensiv, wie ein Hexenschuss, der zu einer starken Einschränkung der Bewegungen der Lendenwirbelsäule führt, wenn die Temperatur sinkt, körperliche Anstrengung, Unterkühlung.

Dumpfer Schmerz wirkt sich auf den unteren Rücken aus und kann sich auf das Gesäß ausbreiten. Er strahlt in die oberen Teile der Wirbelsäule aus und schießt durch das linke Bein. Dies deutet auf eine Schädigung der Nervenwurzeln der unteren Lendenwirbelsäule hin. Längeres Zusammendrücken von Nervenformationen führt zu deren Atrophie, die ein Kribbeln und Brennen in den Fingern der unteren Extremität (Parasthesie) und dann eine Taubheit des Beins auf der betroffenen Seite sowie eine Beeinträchtigung der sensorischen und motorischen Funktion (Parese, Paralyse) verursacht. Eine der gefährlichsten Erkrankungen der Nervenstämme ist die Entzündung des Ischiasnervs, die zur Entwicklung eines anhaltenden Schmerzsyndroms und zur Bildung von Komplikationen führt.

Eine Entzündung der Rückenmuskulatur (Myositis) tritt auf, wenn Unterkühlung, katarrhalische Erkrankungen, eine Abnahme der körpereigenen Immunreserven, intensive körperliche Anstrengung und scharfe unangenehme Bewegungen des Körpers vorliegen. Der Schmerz ist ein ständiger quälender Charakter an der Stelle der Pathologie, der durch Drehen, Bücken, Tiefatmen, Husten und Niesen verschlimmert wird. Ruhe- und Wärmezustand reduzieren das Unbehagen und führen in der Regel zu einer schnellen Genesung.

Erkrankungen der inneren Organe

Chronische entzündliche Prozesse in der linken Niere (linksseitige Pyelonephritis, Glomerulonephritis, Urolithiasis) verursachen stumpfe, ziehende und anstrengende Schmerzen über dem unteren Rücken links. Wenn sich der Stein entlang des Beckens und des Harnleiters bewegt, sind scharfe, schneidende und stechende Schmerzen von hoher Intensität als Folge einer Schädigung der Schleimhaut der Harnwege durch die scharfen Kanten charakteristisch. Eine Verstopfung der Harnwege führt zu einer Störung des Urinabflusses, einer vergrößerten Niere mit Dehnung der Nierenkapsel, die zu bogenförmigen Schmerzen in der linken Seite der Lendenwirbelsäule führt, die sich auf den linken Oberschenkel und die Leiste ausbreitet. Ein Symptom von Pasternacki ist charakteristisch für eine Nierenerkrankung - ein erhöhtes Schmerzsyndrom beim Klopfen im Bereich der Organprojektion.

Bei einer linksseitigen Lungenentzündung mit Beteiligung am pathologischen Prozess der Pleura schmerzt der Rücken über dem unteren Rücken. Beschwerden entstehen durch Reibung der Pleura untereinander und durch Kontaktentzündung des Zwerchfells. In diesem Fall ist die Krankheit von Fieber begleitet, Husten mit Auswurf, und die Schmerzen nehmen mit dem Atmen, Husten und Abnehmen der Körperposition auf der betroffenen Seite zu.

Chronische Pankreatitis führt zu rezidivierenden Schmerzen geringer Intensität im Rücken mit einer vorherrschenden Lokalisation links und oberhalb der Lenden, häufig hat das Schmerzsyndrom einen umgebenden Charakter. Akute Pankreatitis und Darmverschluss verursachen unerträgliche Schmerzen durchstechender oder schneidender Natur, die von Übelkeit, Erbrechen und Intoxikation des Körpers begleitet werden.

Gastritis und ulzerative Läsionen des Magens können links oberhalb des unteren Rückens Schmerzen unterschiedlicher Intensität verursachen, die vor dem Hintergrund dyspeptischer Störungen (Verstopfung, Durchfall, Übelkeit, Aufstoßen, Erbrechen) auftreten. Die Pathologie der Milz entwickelt sich durch erworbene und erbliche Erkrankungen, wodurch sie an Größe zunimmt, die Organkapsel gedehnt wird und ein Schmerzsyndrom auftritt.

Die Splenomegalie geht mit Fieber, Unwohlsein, abnormaler Leberfunktion und Gelbfärbung der Haut einher. Angina pectoris und Myokardinfarkt mit Schädigung der unteren Zwerchfellteile des Herzens führen zu einem atypischen Krankheitsbild. In diesem Fall tritt der Schmerz nicht hinter dem Brustbein auf, wie in der klassischen Version der Krankheit, sondern kann sich im Epigastrium befinden, wobei die linke Hälfte der Taille auf das linke Bein verteilt ist. Ein Herzinfarkt geht mit Todesangst, Atemnot, Hautcyanose und Bewusstlosigkeit einher.

Während der Schwangerschaft drückt der immer größer werdende Uterus die umgebenden inneren Organe zusammen, erhöht den intraabdominalen Druck und übt eine hohe Belastung auf die Wirbelsäule aus. Die Kompression der linken Niere und des Harnleiters, der Bauchspeicheldrüse und des Darms kann chronische Schmerzen in der linken Rückenhälfte der Lendenwirbelsäule verursachen. Der Druck auf die Wirbelsäule und die Verletzung der Wirbelsäulenwurzeln verletzen die Empfindlichkeit und führen zu einer Verletzung der motorischen Funktion der unteren Extremitäten. In schweren Fällen steigt der Uterustonus und es entwickelt sich eine spontane Fehlgeburt, die von einer Blutentnahme aus dem Genitaltrakt und erhöhten Schmerzen im unteren Rückenbereich begleitet wird. Eine Entzündung des linken Eierstocks führt auch zu Schmerzen im unteren Rücken, in der Leiste und im Perineum und geht mit Ausfluss, Menstruationsstörungen und Fieber einher.

Nach Rücksprache mit einem Arzt ist es erforderlich, Vorhersagen zu treffen und eine Behandlung für Schmerzen in der linken Rückenhälfte vorzuschreiben, die den Ergebnissen einer umfassenden diagnostischen Untersuchung entsprechen. Für die korrekte Diagnose vorgeschriebene Labormethoden (komplettes Blutbild und Urin, biochemische Analyse von Blut und Urin, hämatologische Krankheitsmarker), instrumentelle Untersuchung (Röntgen, Tomographie, Ultraschall, EKG). Die Therapie, die sowohl konservative als auch chirurgische Methoden umfassen kann, wird je nach Ursache und Schwere des pathologischen Prozesses verordnet. Es ist zu beachten: Je früher mit der Behandlung von Schmerzen im unteren Rückenbereich begonnen wird, desto günstiger ist die Prognose der Erkrankung und desto unwahrscheinlicher ist die Entwicklung schwerer Komplikationen.

Was bedeuten die Schmerzen im unteren Rücken?

Übermäßige körperliche Anstrengung, Rückenprobleme und andere Erkrankungen können Schmerzen auf der linken Seite der Taille verursachen. Nicht selten entwickeln sich unangenehme Empfindungen zu ernsteren Erscheinungen, wenn Bewegungen einer Person starke Schmerzen verursachen. In einigen Fällen kann es schwierig sein, genau zu bestimmen, was das Auftreten von Beschwerden auf der linken Seite der Taille verursacht hat. Es lohnt sich daher, alle möglichen Ursachen in Betracht zu ziehen. Welche Faktoren und Arten von Schmerzen durch Rückenschmerzen von hinten verursacht werden und welche Gründe dies haben kann, erfahren wir später.

Gründe

Wenn der Schmerz direkt im unteren Rücken lokalisiert ist, kann dies häufig auf Wirbelsäulenerkrankungen hinweisen. Aber nur wenige Menschen wissen, dass es die Lendenwirbelsäule ist, die eine große Anzahl großer Nerven enthält und auch für die Entstehung von Schmerzen in Niere, Darm und Eierstock verantwortlich ist. Unter den unschuldigsten Ursachen für Rückenschmerzen auf der linken Seite können die folgenden identifiziert werden:

  • körperliche Muskelbelastung;
  • Muskelentzündung durch Unterkühlung;
  • Mangel an körperlicher Aktivität und Bewegungsmangel.

Weitere Ursachen im Zusammenhang mit dem Vorhandensein von Pathologien sind nachstehend aufgeführt.

Erkrankungen der Harnwege

Diese Gruppe umfasst Krankheiten wie:

Irina Martynova. Abschluss an der staatlichen medizinischen Universität in Woronesch. N.N. Burdenko. Klinischer Bewohner und Neurologe BUZ VO "Moskauer Poliklinik". Eine Frage stellen >>

  1. Pyelonephritis der linken Niere - Ausgelöst durch einen entzündlichen Prozess, der das Parenchymgewebe und das Nierenbecken beeinträchtigt und verhindert, dass es seine Ausscheidungsfunktionen vollständig erfüllt.
  2. Glomerulonephritis ist eine entzündliche Erkrankung des Immunsystems, bei der die Nierenglomeruli betroffen sind, wodurch sie unrentabel wird.
  3. Urolithiasis (ICD) - wird durch den hohen Gehalt an Salzen im Urin bestimmt, die Steine ​​(Steine) bilden, die die Harnleiter verstopfen können.
  4. Blasenentzündung - Entzündung der Blase, bei der die Infektion sowohl vom Harnkanal als auch von der Blase selbst ausgehen kann.

Rheumatologe - Poliklinik der Stadt Moskau. Ausbildung: FNBI benannt nach V. Nasonova, Astrakhan State Medical Academy.

Art von Schmerz
Es gibt verschiedene Manifestationen für jede Krankheit. Bei einer Blasenentzündung liegt der Schmerzfokus in der Leiste, und die Höhe der linken Seite des unteren Rückens ist die Bestrahlungszone, in der der Schmerz auftritt. Pyelonephritis und Glomerulonephritis werden durch das Vorhandensein von spastischen und wölbenden Schmerzen auf der linken Seite (wenn das Entzündungszentrum auf der linken Niere liegt) des unteren Rückens bestimmt, die mit den geringsten Gesten zunehmen. Die Urolithiasis, die durch das Vorhandensein von Steinen gekennzeichnet ist, die das Lumen der Kanäle bewegen und blockieren, ist akut, schneidend und stechend.

Rheumatologe - Poliklinik der Stadt Moskau. Ausbildung: FNBI benannt nach V. Nasonova, Astrakhan State Medical Academy.

Lokalisierung
Der Schmerz ist im oberen Teil der Lendenwirbelsäule lokalisiert und breitet sich auf der linken Seite des Rückens und der Gesäßregion aus.
Diagnose
Erkrankungen der Nieren und Harnwege werden im Allgemeinen wie folgt diagnostiziert:

  1. Urinanalyse und Bluttests - helfen bei der Erkennung von Entzündungen (erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen) sowie eines hohen Salzgehalts.
  2. Ultraschall der Nieren - zeigt ihren Zustand, das Vorhandensein von Neubildungen und Steinen sowie die Fähigkeit, ihre Funktionen auszuführen.
  3. Abtasten und Klopfen der Lokalisation der Nieren - wenn es zu erhöhten Schmerzen führt, ist die Diagnose richtig.
  4. Röntgenschnappschuss - hilft bei der Bestimmung des Vorhandenseins und der Größe von Steinen.

Behandlung
Da Krankheiten in den meisten Fällen durch die Entwicklung pathogener Mikroflora hervorgerufen werden, werden für die Behandlung allgemeine Antibiotika verwendet: Ceftriaxon, Cefix, Fagotsef, Flamyfix. Um den Ausfluss von Urin zu normalisieren und Schwellungen zu reduzieren, werden Diuretika verwendet: Veroshpiron, Aldacton, Sorbitol, Ion. Hilfsmittel, die die Arbeit des Harnsystems normalisieren können, sind:

  • Sorptionsmittel: Polysorb, Aktivkohle, Lactofiltrum;
  • Venotonika: Heparin, Troxerutin;
  • krampflösend: No-shpa, Papaverin;
  • Antimykotika;
  • Laktobazillen: Bifiform, Linex, Laktiale.

All diese Krankheiten können sich ohne rechtzeitige Behandlung in eine chronische Form verwandeln und eine Person eines vollen Lebens berauben.

Da es sich um das Ausscheidungssystem handelt, sollten Sie das Auftreten von Rückenschmerzen in der Lendengegend nicht außer Acht lassen.

Atemwegserkrankungen

Ein Zurückziehen der Schmerzen auf der linken Seite kann durch folgende Krankheiten verursacht werden:

  1. Die linksseitige Lungenentzündung ist ein entzündlicher Prozess der linken Lunge, der durch Pneumokokken, Staphylokokken und hämophile Stäbchen verursacht wird.
  2. Pleuropneumonie - der entzündliche Prozess ist im unteren Teil der linken Lunge lokalisiert und erfasst einen Teil der Pleura (Pleuritis entwickelt sich parallel).

Die Behandlung dieser Krankheiten ist ziemlich lang und die Folgen können bedauerlich und sogar tödlich sein.

Art von Schmerz
Bei diesen Erkrankungen kommt es zu Schüssen im unteren Rücken und auf der linken Seite. Beim Einatmen können sich unangenehme Empfindungen verstärken und das linke Hypochondrium prickeln. In den fortgeschrittenen Stadien von Lungenerkrankungen können die Schmerzen einkreisen und schießen und auf die linke Seite und die untere Lendenwirbelsäule wirken.
Lokalisierung
Unangenehme Empfindungen nehmen im Brustbein zu und geben dem unteren Rücken. Wenn die Ursache nicht mit Pathologien der linken Lunge zusammenhängt, werden keine raschen Atemzüge, blauen Lippen und Temperaturerhöhungen beobachtet.
Diagnose
Schmerzen im unteren Rücken bei Lungenerkrankungen werden in der Regel als zusätzliches Symptom bezeichnet, das bei der Erstuntersuchung des Patienten auftritt. Weitere diagnostische Maßnahmen können sein:

  1. Röntgen der Lunge - zeigt das Vorhandensein von Entzündungsherden.
  2. Komplettes Blutbild, Urinanalyse.
  3. Sputumanalyse zur Identifizierung des Erregertyps - hilft bei der Auswahl der besten Behandlungsoptionen.
  4. Brust-MRT - wird in besonders fortgeschrittenen Fällen eingesetzt, in denen die Krankheit mehr als 50% des Lungenvolumens betroffen hat.

Konsultation des HNO-Arztes und des Lungenarztes ist erforderlich.
Behandlung
In diesem Fall können wir über eine Selbstbehandlung und insbesondere über den Einsatz alternativer Medizin nicht sprechen. Nur eine komplexe Diagnostik mit fachärztlicher Beaufsichtigung, kombiniert mit der richtigen Behandlung, kann eine positive Dynamik in der Behandlung zeigen.

Die Hauptaufgabe der Behandlung besteht darin, den Entzündungsherd zu beseitigen und die Schmerzen zu lindern. Verwenden Sie dazu Arzneimittelgruppen wie:

  1. Tetracyclin-Antibiotika.
  2. Antipyretika und Analgetika, die symptomatische Manifestationen der Krankheit lindern.
  3. Mukolytika und Medikamente, die den Auswurf verdünnen und seine Abgabe beschleunigen.
  4. Vitamin C stärkt das Immunsystem.
  5. Expectorants.

Es ist wichtig, warme Getränke in großen Mengen zu trinken, um schnell absterbende Mikroben aus dem Körper zu entfernen und so den Entzündungsprozess schneller zu bewältigen.

Entzündung des Eierstocks

Oophoritis, die eine Folge der Salpingitis ist, ist durch das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses im Eierstock gekennzeichnet, bei dem die Lende auf der linken Seite schmerzt. Pathogene Mikroflora, die über die Eileiter in den Eierstockkörper gelangt, sich in einer günstigen Umgebung aktiv fortpflanzt und bei der eine Frau so unangenehme Symptome wie:

  • Abfluss aus dem Genitaltrakt;
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
  • schmerzhafte Menstruation;
  • Zyklusversagen.

Art von Schmerz
Der Schmerz ist scharf, zieht, verwandelt sich in Schmerz.
Lokalisierung
Akute Schmerzen sind im Unterbauch lokalisiert und breiten sich in der Lendengegend auf der linken Seite aus.
Diagnose
Wenn Sie nagende und schmerzende Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken haben, müssen Sie einen Gynäkologen konsultieren, der solche diagnostischen Maßnahmen durchführt wie:

  • Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl;
  • Abstrich auf pathogene Mikroflora;
  • Ultraschall der Beckenorgane;
  • Laparoskopie.

Behandlung
Rückenschmerzen in der Lendengegend, die in direktem Zusammenhang mit anderen gynäkologischen Problemen stehen, verschwinden erst, wenn ihre Ursache beseitigt ist. Als Therapie wird Oophoritis eingesetzt:

  1. Antibakterielle Therapie - bekämpft den Erreger des Entzündungsprozesses.
  2. Schmerztherapie - lindert Schmerzen und unangenehme Manifestationen der Krankheit.
  3. Antispasmodika - Muskelkrämpfe entfernen.
  4. Immunmodulatoren und Vitamine, die zur Wiederherstellung und Stärkung der natürlichen Schutzeigenschaften des Körpers beitragen.

Schwangerschaft

Im Moment der Schwangerschaft, insbesondere im dritten Trimester, ist der Körper einer erhöhten Belastung ausgesetzt. Eine ständige Gewichtszunahme des Babys sowie eine Vergrößerung seiner Abmessungen führen dazu, dass der Uterus Druck auf die nahegelegenen Gewebe und Organe ausübt. Dies kann zu Beschwerden führen, wenn die linke Seite der Taille schmerzt, an der Seite zieht und ein Gefühl der Müdigkeit hervorruft.

Solche Manifestationen sind nicht mit Pathologie verbunden und werden nach der Entbindung von selbst weitergegeben.

Art von Schmerz
Schmerzend, langweilig, Gürtelrose. Es nimmt mit der Bewegung zu, verschwindet von selbst nach einer guten Pause.
Lokalisierung
Es tut in der Lendengegend weh und gibt der Leiste und dem Schritt.
Diagnose
Diagnosemaßnahmen basieren auf der Untersuchung der schwangeren Frau und einer Ultraschalluntersuchung des Fötus.
Behandlung
In Abwesenheit sichtbarer Pathologien wird Frauen empfohlen, für schwangere Frauen zu turnen, um die Muskeln des Rückens und des unteren Rückens zu stärken sowie mehr zu entspannen und an der frischen Luft zu sein.

Entzündungsprozesse im Darm

Enteritis, Colitis, Enterokolitis und Duodenitis sind Darmerkrankungen, die durch das Vorliegen eines entzündlichen Prozesses gekennzeichnet sind. Alle befallen verschiedene Teile des Darms, was zu Beschwerden und Problemen bei der Verdaulichkeit von Nahrungsmitteln führt. Diese Krankheiten können nicht nur Schmerzen an der Stelle ihrer anatomischen Position verursachen, sondern auch auf den Rücken geben.

Dies schmerzt den Rücken in der Lendengegend links, die Temperatur steigt und es gibt Probleme mit dem Stuhl.

Art von Schmerz
Akuter, stechender Schmerz, der vorwiegend 15-20 Minuten nach einer Mahlzeit auftritt.
Lokalisierung
Im Nabel befinden sich unangenehme und spastische Schmerzen, die in den unteren Rückenbereich ausstrahlen.
Diagnose
Wenn der Therapeut während des Patienteninterviews eine Darmpathologie vermutet, wird folgende Diagnose verschrieben:

  1. Analyse von Urin, Blut und Kot.
  2. Endoskopie von Magen und Darm, Biopsie.
  3. Koloskopie, die hilft, den Zustand des Darms zu beurteilen und den Ort des Entzündungsprozesses zu identifizieren.

Behandlung
Die Therapie hängt ganz von der Ursache der Krankheit ab. Verwenden Sie in der Regel eine antibakterielle und symptomatische Therapie, um Krankheitserreger zu zerstören und unangenehme Schmerzen zu beseitigen. Ein wesentlicher Bestandteil ist die Ernährung.

Die Einhaltung einer strengen Diät beschleunigt die Regeneration geschädigter Darmpartien um ein Vielfaches.

Pankreatitis

Wenn die linke Seite der Taille schmerzt, es keinen Appetit gibt, es gibt Erbrechen und Schmerzen im linken Hypochondrium, kann dies auf das Vorhandensein einer Pankreatitis hinweisen - ein entzündlicher Prozess der Bauchspeicheldrüse. Es entwickelt sich aufgrund von Mangelernährung, wo fettige und süße Lebensmittel vorherrschen, Alkoholismus und Kontakt mit hochgiftigen Substanzen.
Art von Schmerz
Der Schmerz ist scharf, schießt, sehr ähnlich wie Ischias. Der Höhepunkt der Schmerzen tritt zum Zeitpunkt des Essens auf.
Lokalisierung
Der Schmerz tritt im linken Hypochondrium auf und überträgt sich auf die Lendenwirbelsäule. Es kann Gürtelrose sein.
Diagnose
Verwenden Sie diagnostische Methoden wie:

  1. Analyse von Urin, Blut und Kot.
  2. Ultraschall der Bauchspeicheldrüse.
  3. Ösophagogastroduodenoskopie.
  4. Abtasten der linken Seitenlinie.

Behandlung
In den ersten 2-3 Tagen nach Verschlimmerung der Pankreatitis wird eine Person nach dem Prinzip „Hunger. Chill Ruhe. Sie können nicht essen und trinken, was die Bauchspeicheldrüse noch mehr reizen kann. Eine Erkältung im Bereich der Lokalisation lindert die Schmerzen und die Ruhe hilft dem Körper, sich auf eine schnelle Genesung einzustellen. Für die Behandlung solcher Gruppen von medizinischen Präparaten:

In einigen Fällen kann eine Operation erforderlich sein, wenn die beschädigten Bereiche der Drüse herausgeschnitten und entfernt werden.

Es ist wichtig, eine strenge Diät einzuhalten, bei der fetthaltige und frittierte Lebensmittel sowie alle Lebensmittel, die eine erhöhte Belastung der Bauchspeicheldrüse verursachen, vermieden werden.

Milzpathologie

Dieses wichtige hämatopoetische Organ, das sich im linken Hypochondrium befindet, kann an Größe zunehmen, sich ausdehnen und deformieren, wenn es einen Fremdeffekt hat. Infolgedessen nimmt die Milz ihre Funktionen nicht mehr vollständig wahr und ihr vergrößerter Körper übt Druck auf benachbarte Organe aus.
Art von Schmerz
Der Schmerz ist konstant, zieht, schmerzt, schindelt.
Lokalisierung
Der Schmerz bildet sich im linken Hypochondrium, fließt dann in den Lendenbereich und bedeckt diesen vollständig.
Diagnose
Nur ein Spezialist kann das Vorhandensein von Milzpathologien nach einer Reihe von Studien feststellen, darunter:

  1. Blut- und Urintest.
  2. Ultraschall der Bauchorgane.
  3. Röntgenstudie.
  4. MRT
  5. Abtasten des linken Hypochondriums.

Behandlung
Die Wahl der am besten geeigneten Therapie hängt direkt vom Krankheitsstadium, der Ursache und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten ab. Es gibt keine spezifische Behandlung für Milz. Der Arzt sieht sich die Forschungsergebnisse an, wonach er bestimmte Medikamente verschreibt.

Im Falle eines laufenden Stadiums kann eine Operation erforderlich sein.

Magenkrankheiten

Geschwür und Gastritis sind die häufigsten Erkrankungen des Magens, bei denen die linke Seite des Rückens schmerzt. Sie werden hauptsächlich durch das Helicobacter-Bakterium hervorgerufen, das an die Magenschleimhaut gebunden ist und sich allmählich auffrisst. Es bilden sich blutende Geschwüre und Narben, die den Verdauungsprozess beeinflussen.
Art von Schmerz
Bei chronischen Geschwüren oder Gastritis im akuten Stadium sind die Schmerzen akut und schießen durch.
Lokalisierung
Ab der Mitte des epigastrischen Abdomens treten Schmerzen auf, die eine Person umgürten und die Lendengegend einfangen.
Diagnose
Um die Krankheit zu identifizieren, verwenden Sie:

  1. Gastroskopie.
  2. Röntgenaufnahme.
  3. Bluttest und Kot.

Behandlung
Antibakterielle Therapie wird verwendet, die pathogene Mikroflora im Magen bekämpft.

Als Ergänzung werden Medikamente verwendet, die den Säuregehalt von Magensaft regulieren, krampflösende Mittel und Analgetika, die das Schmerzsyndrom beseitigen.

Ischämische Herzkrankheit

Ischämie wird durch den Sauerstoffmangel im Herzen bestimmt, weshalb seine Zellen allmählich absterben oder durch andere ersetzt werden. Infolgedessen können Angina pectoris, Arrhythmie, Myokardinfarkt und plötzlicher Tod auftreten. Da sich das Herz auf der linken Seite des Brustbeins befindet, kann ein Teil seiner Pathologien Schmerzen im linken unteren Rücken hervorrufen.
Art von Schmerz
Der Schmerz ist akut, spontan. Kombiniert mit erhöhter Herzfrequenz.
Lokalisierung
Die Schmerzspitze liegt im Bereich des Herzens und strahlt in den unteren Rückenbereich (linke Lendenwirbelsäule) aus.
Diagnose
Um eine Diagnose zu stellen, benötigen Sie:

  1. Urin und Blut spenden.
  2. Messen Sie Blutdruck und Puls.
  3. Machen Sie ein EKG in Ruhe und mit einer Last.
  4. Koronarangiographie.

Behandlung
Für den Fall, dass der untere Rücken schmerzt und das Herz die Ursache ist, wird eine komplexe Behandlung verschrieben, die aus Folgendem besteht:

  1. Bypass-Operation der Koronararterien.
  2. Medikamentenunterstützende Therapie.
  3. Beseitigung pathogener Wirkungen auf das Herz.
  4. Ruhe und häufige Spaziergänge an der frischen Luft.

Entzündung der Muskelmasse der linken Lendenwirbelsäule

Myositis ist eine Entzündung des Muskelgewebes in der Lendengegend, die sich bei Unterkühlung entwickelt. Jegliche Körperbewegungen verursachen unangenehme und schmerzhafte Empfindungen.
Art von Schmerz
Akuter, durchschießender und einschränkender Schmerz, der durch einen tiefen Atemzug, Husten und Niesen verschlimmert wird.
Lokalisierung
Lendenwirbelsäule hinten.
Diagnose
Konsultation mit einem Hausarzt, Chirurgen und Neuropathologen erforderlich. Das Abtasten des betroffenen Bereichs wird durchgeführt, und andere mögliche Pathologien sind ausgeschlossen.
Behandlung
Verwendung von komplexen medikamentösen Behandlungen mit dem Einsatz von Medikamenten wie:

Physiotherapie, Massage und Bewegungstherapie beschleunigen den Heilungsprozess.

Wirbelsäulenpathologien

Osteochondrose, Spondylose, Kyphose, Lordose und andere Erkrankungen der Wirbelsäule führen dazu, dass das Skelett seine Funktionen verliert und jede körperliche Aktivität unerträgliche Schmerzen hervorruft, die sich auf den gesamten Rücken und den unteren Rücken ausbreiten.
Art von Schmerz
Hängt davon ab, welche Pathologie festgestellt wird. Bei Radikulitis zieht sich der Schmerz zusammen und schießt durch, und bei Spondylose schmerzt er und ist konstant. Moderate Schmerzen sind charakteristisch für Osteochondrose, und bei Bandscheibenvorfällen sind die Schmerzen so stark, dass sie einen schmerzhaften Schock auslösen können.
Lokalisierung
Die Lendenwirbelsäule und der gesamte Rücken können verletzt werden.
Diagnose
Wirbelsäulenprobleme werden durch Röntgenbilder und MRT-Aufnahmen festgestellt.
Behandlung
Die Therapie ist abhängig von Art und Form der Erkrankung.

Novocainic Blockade kann verwendet werden, um Schmerzen zu lindern.

Wann brauche ich sofort ärztliche Hilfe?

Es gibt eine Reihe von Situationen, in denen Sie Rückenschmerzen nicht ertragen können, und Sie sollten sofort die Hilfe eines Spezialisten in Anspruch nehmen:

  1. Hält die Körpertemperatur hoch.
  2. Es gibt Übelkeit und Erbrechen, Appetitlosigkeit.
  3. Der Schmerz behindert die Bewegung vollständig.
  4. Es gibt einen Bewusstseinsverlust und starke Schmerzen im Bauch.

Diese Symptome können auf das Vorhandensein von Pathologien hinweisen, die sich rasch entwickeln und ohne medizinische Versorgung tödliche Folgen haben können.

Sehen Sie sich unbedingt das folgende Video an

Erste Hilfe

Vor der Ankunft des Arztes ist es notwendig, den Patienten zu legen, zu beruhigen und für Ruhe zu sorgen. Sie sollten keine Schmerzmittel geben, da diese das klinische Bild der Krankheit schmieren können, was die primäre Diagnose erschwert.

Daher können die Ursachen für Rückenschmerzen sehr unterschiedlich sein, einschließlich Erkrankungen des Verdauungstrakts, des Herz-Kreislauf-Systems und des Bewegungsapparates. Nicht selbst behandeln, da dies lebensbedrohlich sein kann.

Schmerzen sind immer ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Keine Notwendigkeit, es zu beseitigen, sollten Sie seine Ursache bekämpfen.

Lesen Sie Mehr Über Krämpfe

Lorbeerblatt gegen Gicht

Um Krampfanfälle für lange Zeit zu stoppen, sollten alle Patienten nach Mitteln suchen, mit denen überschüssiges Salz aus der Gelenkhöhle entfernt werden kann. Lorbeerblatt - das Lieblingsgewürz der Hausfrauen - hilft bei der Bewältigung dieser Beschwerden.


Salbe aus dem Pilz - wie wählt man die effektivste

In den meisten Fällen befällt der Pilz die Haut an Händen, Füßen und Nägeln. Es ist möglich, die Mykose nur mit einem rechtzeitigen Zugang zu einem Dermatologen und einer sorgfältigen Umsetzung aller seiner Rezepte loszuwerden.