Ferseninjektionen zur Sporenbehandlung

Wenn die Symptome sehr ausgeprägt sind, der Fuß anschwillt und Schmerzen hat, kann der Arzt Injektionen in den Fersensporn verschreiben. Diese Behandlungsmethode wird auch als Blockade bezeichnet. Am häufigsten werden Steroidhormone für Injektionen verwendet. Die Wirksamkeit der Behandlung mit Injektionen beruht auf der Tatsache, dass der Arzneistoff sofort in die Entzündungszone gelangt, diese schnell entfernt und Schmerzen beseitigt.

Die Injektion von entzündungshemmenden, analgetischen oder antiallergischen Mitteln an den Patienten sollte nur von einem qualifizierten Chirurgen durchgeführt werden. Die Essenz des Verfahrens besteht darin, eine Chemikalie lokal an einer Stelle oberhalb des Knochenprozesses einzuführen. Der Fersenstoff ist sehr dick und dick, so dass es ziemlich schwierig ist, eine Nadel in ihn einzuführen, und es dauert länger als gewöhnlich.

Eine Entzündung des Gewebes im Bereich des Knochenwachstums verursacht starke Schmerzen. Eine Injektion sollte daher nur von einem Arzt vorgenommen werden, der das Medikament genau an der richtigen Stelle einführen kann. Wenn ein Fehler gemacht wird, gelangt die Substanz nicht in das Pathologiezentrum, sondern verteilt sich höchstwahrscheinlich über den gesamten Fuß. Ein positives Ergebnis muss in diesem Fall nicht warten. Gleichzeitig erhöht sich das Risiko von Komplikationen - Eiterung, Sepsis, Entzündung der Sehnen.

Wird der Eingriff korrekt durchgeführt, gelangt das Medikament direkt in den Entzündungsherd und wirkt sofort. Die meisten Patienten verspüren nach der ersten Sitzung eine spürbare Erleichterung. Die Wirksamkeit des gesamten Behandlungsverlaufs hängt jedoch nicht nur von der richtigen Verabreichung des Arzneimittels ab, sondern auch von seiner Wahl und Dosierung. Eine Blockade wird nur dann verordnet, wenn der längerfristige Gebrauch anderer Arzneimittel keine Ergebnisse erbrachte und die Schmerzen zunahmen. In anderen Fällen können Sie auf diese radikale Methode zur Linderung von Entzündungen verzichten (lesen Sie hier mehr über nicht traditionelle Methoden zur Behandlung von Sporen).

Nebenwirkungen

Die Verwendung von Steroiden führt häufig zu negativen Auswirkungen. Es besteht die Gefahr einer Schädigung der Plantarfaszie. Andere Nebenwirkungen der Blockade sind:

  • Entwicklung von Osteoporose;
  • Eiterung des Gewebes, in das injiziert wurde;
  • Akuter Calciummangel, der an der Injektionsstelle von entzündungshemmenden Arzneimitteln stark aus dem Calcaneus ausgeschieden wird;
  • Nekrose von Geweben, die von der Injektion betroffen sind;
  • Entzündung der Sehnen der Wadenmuskulatur.

Um die Verschlimmerung der Krankheit zu verhindern und die therapeutische Wirkung zu festigen, müssen folgende Grundregeln eingehalten werden:

1. richtig ausgewählte Schuhe und orthopädische Einlegesohlen;

2. sanfte Behandlung bei Fersenschmerzen;

4. Regelmäßige Spezialübungen.

Die Hauptvorteile der Arzneimittelblockade sind die rasche Schmerzlinderung und eine um mindestens 0,5 Jahre verlängerte therapeutische Wirkung.

Welche Medikamente werden verwendet?

Die Überprüfung der beliebtesten Mittel zur Injektion von Fersensporn umfasst Diprospan, Hydrocortison und Kenalog. Die Liste könnte fortgesetzt werden, aber diese 3 Optionen haben eine signifikante entzündungshemmende und analgetische Wirkung.

1. Diprospan ist der Name eines Arzneimittels aus der Gruppe der Glukokortikosteroide. Die Hauptsubstanz ist Betamethason. Mittel wird in Form von Suspension und Lösung für Injektionen ausgegeben. Es hat eine lange therapeutische Wirkung von bis zu 10 Tagen und lindert Schmerzen. Für eine vollständige Blockade sind 1 bis 3 Eingriffe erforderlich.

2. Hydrocortison ist ein Hormon der Nebennierenrinde. Um die maximale Wirkung der Anästhesie zu gewährleisten, wird empfohlen, mehrere Injektionen gleichzeitig in jede Ferse durchzuführen. Alle Injektionen werden mit einem Mindestabstand zwischen ihnen durchgeführt, damit sich der Wirkstoff im entzündeten Gewebe ansammelt.

3. Kenalog ist der Name eines synthetischen Arzneimittels, eines Analogons von Glukokortikosteroiden. Injektionen mit ihm lindern schnell die Schmerzen mit einem Fersensporn oder verlängern die Remissionszeit. Kenalog sollte mit Vorsicht angewendet werden, da das Medikament häufig Nebenwirkungen und Komplikationen wie Muskelnekrose und Atrophie der Hautbereiche verursacht.

Sporen werden bei Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffkomponenten nicht mit Injektionen behandelt. Mit Vorsicht wird die Therapie für die folgenden Krankheiten verschrieben:

  • Osteoporose;
  • Osteomyelitis;
  • Tuberkulose;
  • Streptokokkeninfektion der Herzklappen;
  • Diabetes mellitus;
  • Psoriasis und andere Hautkrankheiten mit einer Läsion im Fersenbereich;
  • Arthritis - nicht mit Diprospan behandeln;
  • geistige Anomalien.

Glucocorticoid Drogen mit häufigem Gebrauch können süchtig machen. Während des Eingriffs wird das Hormon künstlich eingeführt, was bedeutet, dass seine Produktion in der Nebennierenrinde verringert wird. Diprospans Injektionen können die Plantarfaszie verletzen und die Funktion des Fußes beeinträchtigen.

Nach der Therapie entzünden sich manchmal die Sehnen des Gastrocnemius. An der Stelle, an der Diprospana injiziert wurde, treten häufig nekrotische Veränderungen im Gewebe auf. Die Behandlung mit Glukokortikosteroiden reduziert manchmal die Menge an Kalzium im Kalkaneus und schwächt es signifikant. In diesem Fall steigt die Verletzungsgefahr. Gefährliche Komplikationen sind eitrige Fußschäden.

Feedback und Meinungen

Eine objektive Bewertung der Injektionen am Fersensporn hilft dabei, Rückmeldungen von denjenigen zu geben, die die Blockademethode zur Behandlung der Krankheit angewendet haben:

„Ich habe 8 Monate lang versucht, den Fersensporn mit Hilfe von Volksheilmitteln zu behandeln, ohne Erfolg. Gestern habe ich endlich beschlossen, eine Spritze zu geben. Die Injektion wurde professionell vom Chirurgen durchgeführt. Ich wurde mit Ledocaine in Kenalog eingeführt. Nach dem Eingriff konnte ich nach Hause kommen, nicht einmal lahm. Heute Morgen tut das Bein zum ersten Mal in so viel Zeit nicht weh. Ich empfehle, keine Angst vor Injektionen zu haben und die Behandlung nicht zu verschieben. “

Larisa Smolskaya, Region Moskau.

„Ich habe lange mit Fersensporn gekämpft. Ich habe verschiedene Kompressen, Salben und Massagen ausprobiert, aber es gab kein Ergebnis - die Schmerzen blieben. Der Chirurg empfahl eine Injektion in die Ferse, indem er ein Rezept für Hydrocortison schrieb. Unmittelbar nach dem Eingriff war der Schmerz vorhanden, aber nach 2 Stunden ging sie spurlos. 3 Jahre sind seit der Injektion vergangen, aber sie ist nie zurückgekehrt. Ich rate Ihnen, die Bewertungen nicht im Internet zu lesen und sich nicht selbst zu behandeln, sondern sich sofort an den Chirurgen zu wenden und eine Injektion zu verabreichen. “

„Vor ungefähr 12 Jahren hatte ich einen Sporn an meiner rechten Ferse. Dann bekam ich eine Spritze und der Schmerz verschwand. Ich erinnerte mich nicht an den Namen der Droge. Der Schmerz störte bis jetzt nicht, als ein Sporn am linken Fuß auftauchte. Dieses Mal bekam ich zwei Aufnahmen von Diprospan. Das Intervall zwischen den Injektionen betrug 1 Woche. Der Schmerz ließ nach, verschwand aber nicht und kehrte innerhalb weniger Tage mit neuer Kraft zurück. Ich war enttäuscht von der Blockade, die in den Kritiken gelobt wurde. “

Maria, Nischni Nowgorod.

„Während der Behandlung erhielten die Sporen an der Ferse drei Diprospan-Schüsse. Injektionen halfen für eine sehr kurze Zeit. Danach belegte ich einen Kurs in Physiotherapie und Stoßwellentherapie. Sie trug ständig orthopädische Einlegesohlen und benutzte regelmäßig ein Massagegerät aus Holz. Trotz aller getroffenen Maßnahmen gab es fast kein Ergebnis. Dann empfahl der Arzt eine Operation. Erst danach, nach 4 Monaten, kann ich sagen, dass die Schmerzen verschwunden sind und ich gehe absolut normal. Jetzt bin ich skeptisch gegenüber der Blockade und anderen Behandlungsmethoden, die als Reaktion gelobt wurden. “

Alena Krasnova, Ekaterinburg.

„Ich habe einen alten Sporn an der Ferse. In den letzten 5 Jahren habe ich versucht, es mit Volksheilmitteln zu behandeln, aber ohne nennenswerte Ergebnisse. Zum ersten Mal bekam ich 3 Injektionen von Diprospan mit einer Pause von einer Woche und die Schmerzen verschwanden um bis zu 1,5 Jahre. Dann kehrten sie zurück und der Vorgang wurde wiederholt. Diesmal dauerte die Behandlung nur ein Jahr, und dann traten die Symptome wieder auf. Nach 3 Behandlungszyklen mit Diprospan hielt die Wirkung nur 3 Monate an. Mit dieser Behandlung desillusioniert. Außerdem sei das Medikament gesundheitsschädlich. "

Natalia Isakova, Rostow am Don.

Trotz der Wirksamkeit der Blockade wirft eine solche Behandlung noch viele Fragen auf. Die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen ist extrem hoch. Darüber hinaus hat die Injektion viele Kontraindikationen. Nach der Anwendung der Blockade müssen die vom Arzt festgelegten Regeln und Empfehlungen strikt eingehalten werden. Nur in diesem Fall können wir erwarten, dass das Ergebnis lang sein wird.

Wie ist die Blockade der Fersensporn?

Fersensporn führt zu akuten unerträglichen Schmerzen, Schwellung der Weichteile und Bewegungseinschränkungen des Sprunggelenks. Die Krankheit entwickelt sich aufgrund des langfristig pathologisch fortschreitenden Entzündungsprozesses des plantar-faszialen Apparats allmählich. Die Bildung von Wucherungen auf dem Calcaneus wird mit zunehmender Größe schmerzhafter. Tägliche Belastungen des Fußes erhöhen den Druck auf das Gewebe neben dem Wachstum, was starke Schmerzen verursacht.

Es gibt viele wirksame Behandlungen für Plantarfasziitis. Die Behandlung der Krankheit erfordert komplexe Maßnahmen, eine lange Rehabilitationsphase. In Ermangelung eines positiven Ergebnisses nach erfolgter Intervention ist die Notwendigkeit eines Verfahrens wie der Blockade des Fersensporns zu belegen.

Wann wird eine Blockade zur Behandlung verordnet?

Das Fehlen einer positiven Dynamik nach den konservativen Einflussmethoden ist der Grund für die Anwendung der Blockade mit dem Fersensporn im Komplex der therapeutischen Maßnahmen. Eine unbehandelte Faszienpathologie kann häufig wiederkehren, was mit herkömmlichen Medikamenten nicht möglich ist. Der pathologische Prozess entwickelt sich schnell und stört den Rhythmus des gewöhnlichen Lebens. Der Patient schont ein Glied, das den Gang und die Bewegungsgeschwindigkeit beeinflusst.

Die Ursachen dieser Krankheit sind vielfältig:

  • häufige Verletzungen des Fußes, des Knöchels;
  • Gewichtssprünge;
  • hormonelle Veränderungen;
  • starke statische, mechanische Belastung des Fußes;
  • Schuhe, ungeeignet in Größe, Form, Absatzhöhe;
  • Infektionskrankheiten, die zur Entstehung von Fasziitis führten;
  • allergische Reaktionen;
  • Pathologie der Fußstruktur, Skelett;
  • Autoimmunerkrankungen des Körpers.

In der Anfangsphase der Erkrankung zeigten konservative Einflussmethoden positive Ergebnisse. Die meisten Arzneimittel helfen bei der Bewältigung der symptomatischen Manifestationen der Krankheit. Wenn der Prozess fortschreitet, liefert ihre Aktion nicht die erwarteten Ergebnisse. Unter dem Einfluss ständig auftretender mikroskopischer Risse der muskulo-ligamentösen Fasern bildet sich Narbengewebe, das nicht elastisch ist und zu Dehnungen neigt.

Das nächste Stadium der progressiven Fasziitis ist die Zerstörung der Knochenstruktur. Kompensiert man Verstöße gegen seine Struktur, kommt es zu einer übermäßigen Bildung von Kalzium-Neoplasmen. Kalzium-Neoplasien mit kleinem Durchmesser können medikamentös und physiotherapeutisch behandelt werden.

Das Einspritzen des Fersensporns in die Ferse erfolgt unter Berücksichtigung folgender Faktoren:

  • Mangel an Ergebnissen aus früheren Behandlungsmethoden;
  • das Vorhandensein einer sich verschlimmernden Herzkrankheit;
  • wenn in der Vergangenheit bei älteren Menschen eine deformierende Arthrose aufgetreten ist;
  • wenn ein Sporn gebildet wurde, als Komplikation einer viralen Infektionskrankheit;
  • andere Anästhetika waren machtlos.
Symptomatische Manifestationen der Krankheit helfen bei der Bewältigung der meisten Medikamente

Mit welchen Medikamenten werden Fersenspornschmerzen geblockt?

Der Fersenblock mit dem Fersensporn wird mit hormonellen Medikamenten (Kortikosteroiden) durchgeführt. Steroid-Medikamente sind künstlich synthetisierte Substanzen, die denen ähnlich sind, die der Körper auf natürliche Weise synthetisiert. Solche Mittel haben ausgeprägte antiödematöse, analgetische und depressive Eigenschaften der Entzündung. Nach den Injektionen aus dem Fersensporn ist die Beweglichkeit des Fußgelenks spürbar wiederhergestellt.

Öfter als andere für diese Manipulationen verwenden solche hormonellen Wirkstoffe:

"Kenalog" ist der Wirkstoff Triamcinolon, dessen Hauptwirkung in der Hemmung entzündlicher Reaktionen besteht. Sie beseitigen Manifestationen von Hyperämie, akuten schmerzhaften Manifestationen und Schwellungen. Um die therapeutische Wirkung zu verlängern, ist es ratsam, drei Blockaden mit einer kurzen Pause durchzuführen.

"Depot-Medrol" - Methylprednisolonacetat-Suspension 40%. Steroid Medikament mit verlängerter Wirkung:

  • reduziert die Schwere von entzündlichen Manifestationen;
  • verursacht eine angemessene Immunantwort auf die Pathologie;
  • regt alle Arten von Stoffwechselprozessen an;
  • ist antiallergisch, immunsuppressiv, entzündungshemmend;
  • lindert Schmerzen durch Beeinflussung des Nervensystems;
  • Verbessert den Fett-Kohlenhydrat-Stoffwechsel, normalisiert die Arbeit des Herzmuskels.

"Diprospan" ist eine Kombination aus zwei Arten von "Betamethason", Dinatriumphosphat und Dipropionat. Wirkt ähnlich wie das Medikament "Depot-Medrol". Es hat eine depressive Wirkung auf die Ausbreitung des Entzündungsprozesses, gilt als hochaktives Kortikosteroid. Die Blockade des Fersensporns "Diprospanom" ermöglicht es Ihnen, die entzündlichen Manifestationen sofort nach seiner Einführung zu entfernen und nach der Blockade 7-9 Tage lang weiterzuwirken.

Medikamente hormonellen Ursprungs sind in der Ferse mit Fersensporn blockiert

"Hydrocortison" ist ein Steroidhormon, das den Protein-Kohlenhydrat-Metabolismus beeinflusst, ein Analogon zu dem, das von der Nebennierenrinde synthetisiert wird. Es wirkt als Antischock, antiallergisch, hemmt die Entwicklung von Tumoren, ist ein Immunsuppressivum, hemmt die Ausbreitung von Entzündungen. Es hat eine kurze therapeutische Wirkung und erfordert wiederholte Injektionen.

Fersenstich, die Wahl des Wirkstoffs, das Behandlungsschema wird von einem qualifizierten Arzt durchgeführt, basierend auf dem Vorliegen von Begleiterkrankungen in der Anamnese, Alterskategorie, individuellen Merkmalen des Patienten.

Gegenanzeigen für Kortikosteroidblockade

Injektionen von Steroiden mit Fasziitis sind nicht für jedermann akzeptabel. Die Verwendung von Kortikoiden wird nicht empfohlen, wenn bei dem Patienten Folgendes diagnostiziert wird:

  • perforiertes Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Colitis ulcerosa;
  • niedriger Gehalt an Kalzium, Kalium im Körper;
  • Krankheiten bakteriellen und viralen Ursprungs;
  • Mykosen;
  • Tuberkulose in der aktiven Entwicklungsphase;
  • psycho-neurologische Erkrankungen;
  • Neigung zur Bildung von Blutgerinnseln;
  • Entzündung der inneren Dickdarmschicht;
  • endokrine Anomalien;
  • Hautinfektionen an der Injektionsstelle.

In Ermangelung von Gegenanzeigen für einen Schuss von einem Sporn auf der Ferse können der Name des Arzneimittels, die Dosierung und die Dauer der Behandlung von dem Arzt der höchsten Qualifikationskategorie mit einer großen Praxis solcher Manipulationen gewählt werden. Das Verfahren ist ziemlich schmerzhaft, daher sollten diejenigen, die eine niedrige Schmerzschwelle haben, darauf achten.

Ein Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür ist eine Kontraindikation für einen Stich auf der Ferse

Technik des Blockadeverfahrens

Injektionen von Steroidarzneimitteln in die Zone des unmittelbaren Entzündungsherdes gelten als hochwirksame Methode zur Behandlung von Fersensporn. Ein Fersenstich im Fersensporn hilft, offensichtliche entzündliche Manifestationen in kurzer Zeit zu beseitigen. Die offensichtliche Einfachheit der Verabreichungsmethode ist falsch. Eine solche Manipulation sollte von einem Chirurgen mit umfangreicher praktischer Erfahrung durchgeführt werden.

Die Durchführung des Verfahrens ist in einem Krankenhaus in einer sterilen Umgebung erforderlich. Die Manipulationen erfolgen unter der Kontrolle einer Röntgensonde, mit der der Chirurg seine Bewegungen einstellt.

Ein Injektionspunkt wird auf den betroffenen Bereich angewendet. Bevor Sie den Bereich der Nadel bestimmen, muss der Arzt die richtige Richtung und Tiefe der Nadel kennen. Der Hauptzweck der Injektion mit dem Fersensporn ist ein Juwel an der Stelle der Lokalisierung der Pathologie. Vor dem Einführen der Nadel wird der Bereich der vorgesehenen Punktion mit einem Antiseptikum behandelt. Ein solcher Ort wird durch Abtasten und Bestimmen des Punktes des fühlbarsten Schmerzes bestimmt. Es ist wünschenswert, dass sich der Patient während des Zeitraums der Manipulation in Bauchlage befindet. Er sollte ruhig sein, um Muskelverspannungen abzubauen.

Unter der Aufsicht einer Ultraschallsonde wird die Nadel an der schmerzhaftesten Stelle eingeführt - oberhalb der Faszienbefestigung am Fersenbein. Optimal gewählte Verabreichungstiefe, Wirkstoffdosis sind wichtige Faktoren für den Erfolg der Manipulation. Eine unsachgemäße Verabreichung des Arzneimittels kann zu Komplikationen führen, die zu nekrotischen Veränderungen der Gewebestruktur führen. Nach der Injektion der Ferse in die Ferse mit einem Fersensporn ist die therapeutische Wirkung des Arzneimittels unmittelbar.

Der Arzt muss sicher sein, die richtige Richtung zu wählen, bevor er die Nadel einführt.

Folgen der Blockade des Fersensporns mit hormonellen Medikamenten

Injektionen mit einem Fersensporn sind eine hochwirksame Manipulation, die es ermöglicht, die Hauptsymptome der Pathologie, die den Patienten seit langem belästigen, in kurzer Zeit zu beseitigen. Richtig durchgeführte Manipulationen haben eine verlängerte Wirkung, so dass Sie sich lange nicht mehr an die Krankheit erinnern können.

Es gibt jedoch Faktoren, die es wert sind, beachtet zu werden:

  • individuelle Körperreaktion auf die Manipulation unter Verwendung von Steroidhormonen;
  • die richtige Wahl des Arzneimittels, seine Dosierung;
  • die Erfahrung des Arztes, der die Manipulation durchführt.

Selbst unter der Bedingung des richtig gewählten Arzneimittels, seiner optimalen Dosis und der erfolgreichen Durchführung der Manipulation gibt es keine Garantie dafür, dass die Krankheit nicht erneut auftritt. Manchmal ist es notwendig, mehrere Manipulationen an der Blockade des Sporns an der Ferse vorzunehmen, um eine Wirkung für einen langen Zeitraum zu erzielen. Es ist zu beachten, dass es sich bei der Plantarfasziitis um eine chronisch entzündliche Erkrankung im Fersenbereich des Fußes handelt. Dieser Körperteil trägt eine hohe tägliche Belastung, ist verbunden mit dem Gehen, der Ausführung anderer Bewegungen der unteren Extremitäten und ist der Hauptbezugspunkt.

Hochwirksame Manipulationsstiche mit Fersensporn

Wie kann der therapeutische Effekt nach der Blockade gespeichert werden?

Die Meinung, dass mit der Behandlung der Ferse durch die Blockade die Krankheit irrtümlicherweise endgültig zurückgehen wird. Das oben beschriebene Material beschreibt im Detail, wie ein solches Verfahren für eine Notfallwirkung auf die pathologisch schmerzhaften Manifestationen durchgeführt wird. Der Missbrauch häufiger Blockaden kann zu schwerem Hormonversagen führen. Um die Wirkung der durchgeführten Manipulation zu verlängern, lohnt es sich, die Vorschriften und Empfehlungen des behandelnden Chirurgen einzuhalten.

Es wird nicht überflüssig sein, die leicht durchzuführenden Präventionsregeln einzuhalten:

  • Gewicht reduzieren, wenn der Body Mass Index über der empfohlenen Norm liegt;
  • Begrenzung der statischen und mechanischen Überlastung des Knöchels und des Fußes;
  • Überanstrengung der unteren Extremitäten vermeiden;
  • Verhindern Sie eine anhaltende Unterkühlung des Fußes.
  • Wenden Sie sich rechtzeitig an Ihren Arzt, wenn das Risiko einer Krankheit mit infektiösen und viralen Krankheiten besteht.
  • versuchen Sie, die Ferse des Fußes nicht zu verletzen;
  • Schuhe wegen ihrer Qualitätsmerkmale und nicht wegen ihres Aussehens bevorzugen;
  • bei der Entwicklung von pathologischen Veränderungen in der Struktur des Fußes, um orthopädische Geräte zu verwenden;
  • Ergänzen Sie die Diät mit Vitamin-Mineral-Komplexen, um das Knochengerüst zu erhalten.
  • Verwenden Sie bei offenen Wunden Antiseptika.

In der Erholungsphase ist es nützlich, physiotherapeutische Verfahren in Anspruch zu nehmen. Kann die Remissionsdauer verlängern. Sie sollten die Erhaltungstherapie von NSAR in der Zeit nach der Blockade des Fersensporns nicht abbrechen. Selbstmassage und Behandlung mit Volksheilmitteln als adjuvante Therapie sind ein wirksames Mittel, um Exazerbationen vorzubeugen. Der Grund dafür, zum Arzt zu gehen, ist das Wiederauftreten der Symptome von Fersensporn.

Fazit

Abschließend sei daran erinnert, dass die Blockade mit hormonellen Arzneimitteln verwendet wird, um den Entzündungsprozess zu hemmen, schmerzhafte Manifestationen zu lindern, Schwellungen und Rötungen der Haut zu reduzieren. Eine solche Manipulation ist sehr schmerzhaft, Patienten können den Schmerz ihrer Implementierung kaum ertragen. Vor der Durchführung des Verfahrens ist es notwendig, die möglichen Risiken und die zu erwartende Wirkung zu bewerten. Es ist nicht ratsam, eine solche Manipulation in den frühen Stadien der Krankheit anzuwenden. Es ist notwendig, die Krankheit klar nach der Verschreibung des Arztes zu behandeln. Die Blockade mit dem Fersensporn ist nicht die einzige unabhängige Methode zur Behandlung dieser Krankheit, sondern nur ein Notfall, um den akuten Entzündungsprozess zu stoppen.

Ursprünglich geschrieben von 2018-09-07 10:45:56.

Forum: Fersenstich mit Fersensporn

Hinweis, lohnt es sich, einen Fersenstich mit einem Fersensporn zu machen? Hilft dieses Mittel? Wie lange hält die Blockade mit Hilfe von Injektionen an? Wie schmerzhaft ist der Eingriff?

Was ist eine Blockade mit einem Sporn an der Ferse?
In Extremfällen, in denen eine Behandlung mit anderen Mitteln keine Linderung bringt und die Schmerzen in der Ferse unerträglich werden, wird eine Arzneimittelblockade des Fersensporns mit hormonellen Arzneimitteln verschrieben. Die Blockade des Fersensporns erfolgt mit Hilfe eines Fersenstichels. Hormonelle Medikamente injiziert in den schmerzhaftesten Punkt. Je näher das Medikament dem Entzündungsbereich kommt, desto besser ist das Ergebnis der Blockade. Der Vorteil der Blockade in der schnellen analgetischen Wirkung. Diprospan, Kenalog, Hydrocarthyson sind die am häufigsten verwendeten Medikamente zur Injektion in die Ferse. Diese Medikamente lindern die damit verbundenen Entzündungen und Schmerzen, beseitigen jedoch nicht die Ursache der Krankheit. Diprospan hat die längste analgetische Wirkung dieser Medikamente, daher wird es am häufigsten zum Stechen der Ferse mit dem Fersensporn verwendet. Diese Injektionen haben viele Kontraindikationen, die nur ein Arzt verschreiben und durchführen kann.

Gehen Sie zur Diskussion und lesen Sie Rezensionen

30 Kommentare zu “Forum: Heel Injections with Heel Spur” ”

Gott helfe mir, mit meinen Fersen erschöpft, ein hormoneller Schuss wurde in die Ferse gemacht, nach 3 Monaten gab es eine Geschäftsreise mit einem langen Spaziergang und dem Tragen von Gewichten, ich kam kaum nach Hause. Ich machte eine Röntgenaufnahme, es wurde berichtet, dass es mehrere Sporen gab, ich konnte einfach nicht gehen, körperliche Behandlung half nicht. Jetzt werde ich versuchen, die Sporen der Volksheilmittel zu heilen.

Das Pyatkoshpor half mir nicht, den Sporn zu heilen. Die Blockade des Fersensporns half 5 Monate lang. Habe einen zweiten wund. Ich habe Kompressen mit Honig und Haferflocken auf der Sporenfläche gemacht - es hat nicht geholfen. Jetzt habe ich die Wolle von meiner Katze probiert, ich gehe am dritten Tag.

Leute, ich verstehe sicherlich, dass Volksheilmittel die Schmerzen übertönen können, aber das Problem wird nicht verschwinden. Mein Rat (meine Mutter hat einen Fersensporn): orthopädische Einlegesohlen, korrekte Schuhe, Diprospanspritzen in jede Ferse jährlich, Fußmassage, Salzbäder. Grundsätzlich gibt es Verbesserungen. Jetzt nimmt die Mutter dreimal täglich teraflex 2 cap ein, die Behandlungsdauer von 2-3 Wochen beträgt ca. 1.100 Rubel.

Drei Tage litten unter Schmerzen! Heute bin ich zum Arzt gegangen und er sagte ohne hinzusehen, der Fersensporn. Kommen Sie morgen, probieren Sie eine Spritze und alles wird gut. 500 Rubel. Was weiß ich nicht? Diprospan, wie viel Hilfe? Aber das ist keine Sporenbehandlung? Wenn jemand eine solche Spritze stach, schreibe! Ich bitte dich

Larisa, in den Kommentaren zum Artikel „Behandlung von Psoriasis mit Teer“ wurde eine Menge Horror über die Behandlung von Diprospan geschrieben. Es werden nur die Nebenwirkungen von Diprospan diskutiert. Diprospan hilft nur für eine Weile bei der Behandlung von Fersensporn.

Vom Fersensporn aus boten mir meine Bekannten an, Diprospan eine Spritze zu geben. Sie sagten, der gesamte Behandlungsverlauf der Sporn-3-Injektionen sei abgeschlossen. Aber nach der Behandlung wurde der Schmerz des Sporns noch stärker. Was zu tun ist?

Ein schrecklicher Schmerz in der Ferse lebt drei Monate lang nicht. Der Orthopäde verschrieb eine Blockade - drei Kenologa-Injektionen in die Ferse. Heute hat der erste - es ist nur ein schrecklicher Schmerz. Ich weiß nicht, ob ich noch zwei Aufnahmen machen kann. Die Injektionsstelle tut weh. Der Schmerz des Sporns ließ vorerst nach.

Es stellt sich heraus, dass ich mit meinem Problem nicht allein bin! Physio, Wirkstoffe mit Essig, Salz usw., konnten den Sporn an der Ferse nicht heilen, sie verschlimmern nur den Zustand! Ich versuchte es mit einem Kenalog - ein bisschen schmerzlindernd. Gestern habe ich es nochmal gemacht, die Schmerzen an der Injektionsstelle und in der Ferse selbst haben sich verschlimmert! Ich verstehe nicht, was ist der Grund?

Ich habe auch ein Problem mit Absätzen! Ging zum Arzt des Chirurgen und verschrieb mir eine Röntgenaufnahme! Es stellte sich heraus, dass die Ferse Sporen! Für die Behandlung von Sporen verordneten Injektionen Kinalog (in beiden Fersen)! Gestern habe ich das erste gemacht! Sie schrie nach dem ganzen Prozessschmerz, als eine Nadel in die Ferse eingeführt wurde, und dann nach Medizin! Ich bat den Arzt, sich nicht tiefer zu spalten! Der Feind wünscht nicht! Noch 2 Schüsse von links und 3 von rechts! Ich weiß nicht, wie ich es ertragen kann! Ich bin erst 32 und schon solche Probleme!

Tatiana! Du hast auch einen Kinalog in der Ferse gesehen! Erzählen Sie uns mehr Details! Welcher Teil der Ferse? Wie lange hat der Eingriff gedauert? Wie hast du dich dabei verhalten? Und wie lange nach der Injektion schmerzt die Ferse? Ich habe genau das gleiche mit der Ferse gemacht und muss es immer noch sein! Ich fürchte, ich werde nicht mehr leiden! Und die Ferse selbst schmerzt nach der Injektion! Komm gar nicht! Und der Chirurg wollte beides einstecken! Nicht gekommen! Wir haben uns entschieden! Ich habe mich schwer verletzt (ängstlich)! Und ich muss noch ertragen und ertragen!

Ich bitte um Verzeihung, dass ein Medikament, das in die Ferse gespritzt wurde, als Kenologe bezeichnet wird!

Ja Fersensporn - eine schreckliche Wunde! Ich bin 37 Jahre alt! Gewicht 59 kg. Es scheint nicht groß zu sein! Aber nach der Geburt begann die linke Ferse stark zu schmerzen! Aber ich habe nicht sofort aufgepasst, dachte ich von High Heels! Aber es war nicht da! Wenig später begann der richtige zu schmerzen! Ohne einen zweiten Gedanken ging ich zur Behandlung ins Krankenhaus! Dem Chirurgen geschickt! Er tastete und sagte, das seien Fersensporn! Schickte mich auf ein Röntgenbild! Das Ergebnis war bedauerlich! Der Arzt schlug vor, Injektionen direkt auf den Fersen zu machen! Mit Schrecken lehnte ich ab! Und nach sechs Monaten konnte ich nicht einmal mehr auf den Fersen stehen! Gestartet! Morgens mit Tränen! Mein Mann konnte es nicht ertragen und bestand darauf, dass ich einer Behandlung zustimmte! Ich habe auch verstanden, dass dies die Grenze war! Oh, was ich erlebt habe! Als ich im Krankenhaus ankam, wurde ich in ein separates Zimmer gebracht, mein Magen lag auf einer Couch! Eine Krankenschwester bereitete die linke Ferse für den Eingriff vor und die zweite nahm die Medizin mit einer großen Nadel in eine große Spritze! Nach dem Arzt angerufen! Er schaute auf die Fersen und sagte, es würde sehr weh tun! Die Krankenschwester nahm meine Füße an den Knöcheln und drückte sie auf die Couch! Der Arzt tastete nach einem Sporn und sagte "ertragen". Dann spürte ich, wie die Nadel in die Mitte der Ferse eindrang! Und dann schrie ich vor schrecklichem Schmerz! Und als die Nadel den Sporn berührte, fing der Arzt an, Medizin zu injizieren, dachte ich, ich würde sterben! Es schien mir, dass die Ferse in zwei Hälften gerissen ist! Nach verarbeitet und verbunden! Fünf Minuten später entschieden sie sich, das Recht zu durchbohren! Ich betete, aber es gab keinen Ort, an den ich hätte gehen können! Die Injektion erfolgte unterhalb der Mitte, der Schmerz war im Allgemeinen noch stärker, schreiend und schluchzend! Zwei Wochen auf den Fersen überhaupt nicht aufstehen, verletzt! Jetzt tut die linke Ferse nicht weh. Aber das Richtige sollte weiter behandelt werden, sie werden es im Januar wieder durchbohren! Sie sagten, dass drei Injektionen ausreichen würden es sind drei sporen drin! Ich habe Angst vor Leidenschaft! Und ich habe immer eine weiche und gepflegte Haut auf den Fersen! Ich weiß nicht, woher diese Sporen kommen?! Pass auf deine Fersen auf und lauf nicht! Behandle deine Sporen sofort!

Nach Aussage der Ärztin versuchte sie, den Fersensporn wie folgt zu behandeln: Nadel-Salzbäder, Ksefokam-Schüsse, Mydocalm - 7 Puppen, Fußmassage, Physiotherapie - UZT kombiniert mit Lidaza, Stoßwellentherapie - 3 Prozeduren. Das Ergebnis - sowohl weh als auch weh. Der Orthopäde sagte, dass wir den Fersensporn mit Diprospan mit Lidocain blockieren würden.
Ich gehe nicht zum Arzt für einen Schuss in die Ferse, ich weiß, dass es weh tut und das Ergebnis möglicherweise nicht positiv ist. Gibt es wirklich keine wirksame Behandlung für diese "Ansteckung"?

Ich bin 35 Jahre alt. Vor einem halben Jahr begannen meine Beine zu schmerzen, ich arbeitete 14 Stunden als Verkäufer, ich fand, dass so viel Zeit auf meinen Füßen normal war. Aber als der Schmerz nach 10 Stunden auftrat, dann nach 8 Stunden und als ich 2 Stunden später mit der Arbeit anfing, konnte ich nicht stehen. Meine Fersen tun schrecklich weh. Ich ging ins Krankenhaus, machte Fotos auf zwei Fersen eines Sporns. Ich musste die Arbeit verlassen.........
Ich werde es zuerst mit Volksmethoden versuchen. GOTT wird Heilung geben. Teilen Sie es mit denen, die es brauchen. Bitte geben Sie keine Injektionen. Das ist so schmerzhaft. versuchen Sie traditionelle Medizin. VIEL GLÜCK ALLEN.

Hallo, ich bin 34 Jahre alt! Vor einem Jahr fingen die Absätze an, sehr weh zu tun! Ich ging ins Krankenhaus und wurde dort zu einem Chirurgen geschickt. Ich habe Fotos gemacht und Sporen gefunden! Von Spritzen in die Fersen wurde zu Beginn abgeraten! Ich habe die Volksheilmittel zur Behandlung des Sporns ausprobiert - es hat nicht geholfen! Aber Heels konnten überhaupt nicht aufstehen! morgens mit schreien manchmal als ob die nägel drinnen sind! Ich musste Injektionen zustimmen! Das Verfahren ist schrecklich! besonders wenn die Nadel in den Fersensack und dann in den Sporn selbst eingeführt wurde! Vor Schmerz gebrüllt! Und nach dem Eingriff konnte ich mich nicht auf die Fersen stellen, die Stellen der Injektionen taten sehr weh! Aber im Moment kann ich mich nicht an die Schmerzen erinnern! Spritzen haben mir geholfen.

Die Stoßwellentherapie von 10 Sitzungen plus einer Injektion linderte akute Schmerzen. Ich verstehe nicht, warum sie über die schmerzhaften Injektionen schreiben. Die Injektionen in die Fersen erfolgen mit Lidocain mit einer dünnen Nadel (normalerweise vom Chirurgen). Sensibel, aber nicht so schmerzhaft. Zum Vergleich: Die übliche intramuskuläre Injektion ist schmerzhafter. Zwei Stunden später schmerzt die Wahrheit, „jammert“ und es tut weh anzugreifen. Nach 8-10 Stunden gibt es fast keine Schmerzen. Und nach 20 Stunden vergaß ich, dass ich lahm war. Angst blieb nur, lange Zeit hatte man Angst, mit voller Wucht auf die Ferse zu treten. Heel erkrankte im Juli 2011, folkloristische Methoden halfen nicht, was ich einfach nicht ausprobierte, im Januar ging ich zum Arzt. Gestartet. Es war möglich, mit weniger Sitzungen und ohne einen Schuss zu tun.

Hallo! Ich bin 26 Jahre alt! Gewicht 57kg! Anscheinend von High Heels. Vor drei Monaten fing meine rechte Ferse an, sehr weh zu tun, und nach einer Weile wurde auch die linke Ferse sehr schmerzhaft! Der Schmerz wurde jedes Mal unerträglich! Ich ging zum Arzt. Er untersuchte meine Beine und sandte eine Röntgenaufnahme. Radiologe entdeckte Sporen! Ich kam mit dem Ergebnis an die Rezeption. Der Chirurg schaute sich die Bilder an und verschrieb Physiotherapie! Ich war zwei Wochen bei ihnen - das Ergebnis ist null. Der Chirurg verschrieb Hydrocartison-Injektionen mit Lidocain auf beiden Fersen! Heute hat der erste! Sie legten mich auf eine Couch auf meinen Bauch. Die Krankenschwester hielt die Beine fest und der Chirurg schoss in die rechte Ferse. Ich werde das dem Feind nicht wünschen. Der Schmerz ist höllisch. Ich musste im Kissen schreien, als die Nadel in meinen winzigen Absatz eingeführt wurde. Und dann spürte ich eine Zeit lang nicht die Ferse. aber jetzt tut es sehr weh. In zwei Wochen werde ich mit der zweiten Injektion beginnen. Beängstigend. Aber ich hoffe, dass diese Behandlung mir hilft.

Ich habe Sporen mit Volksheilmitteln geheilt. Die Blockade des Fersensporns mit Hilfe von Injektionen hat nicht geholfen. Sie haben Diprospem und Kenolog erstochen und Elektrophorese gemacht, aber nichts hat geholfen, und dieses Rezept hat geholfen. Es ist notwendig, 30 Gramm medizinischen Alkohol, 30 Gramm Ammoniak, Ammoniak, 30 Gramm Jod 5%, 30 Gramm Glycerin, 30 Gramm ungesalzene Butter, 30 Gramm Terpentin zu nehmen. Alle bestehen auf 12 Tagen und machen Kompressen. Es hat mir geholfen, die besten Bewertungen, die ich Erholung wünschen

Ja... ich habe gelesen, ich habe einige der Rezepte kopiert (Leute!), Ich werde meinen Sporn los. Injektionen in die Ferse wollen nicht! Ich habe sie noch nicht gemacht, aber ich fühle mich schon schlecht...

Ultraschall hat mir nicht geholfen, sie wollten mich zur Elektrophorese schicken, lehnte er ab. Während der Hälfte der dortigen Stoßwellentherapie begann er, sich selbst zu behandeln. Es hilft auch nicht (fast alle Volksheilmittel, die ich ausprobiert habe), es bleibt nur eine Spritze, sie sagen, es tut weh, aber es ist mir egal. Aber ich zögere überhaupt nicht, also gehe ich, meine Absätze tun nicht viel, aber merklich weh.

Hallo! Ich bin 31 Jahre alt! Meine Fersen wurden während der Schwangerschaft sehr wund. Ich ging zum Arzt des Chirurgen und dort schaute er auf meine Fersen und sagte, es sei ein Ansporn. Bei Röntgenaufnahmen wurde die Diagnose bestätigt, aber sie haben nichts unternommen! sagte nach der Geburt! Nach 4 Monaten habe ich geboren. Nun, nach der Geburt haben sich die Sporen verschärft. Nach einer erneuten Untersuchung, insbesondere in der linken Ferse, erreichte der Sporn einen Zentimeter. Der Chirurg gab mir zwei Hydrocartison-Injektionen mit Novocain auf beiden Fersen. Das ist nur brutale und schreckliche Folter. Wenn Sie auf dem Bauch liegen und eine Nadel in voller Länge injiziert wird und eine weitere schmerzhafte Flüssigkeit eingegossen wird. Bei der zweiten Injektion verlor ich fast das Bewusstsein, als die Nadel mit Medikamenten in die linke Ferse eingeführt wurde. Ich bedeckte meine Augen mit meinen Händen und schrie vor diesem schrecklichen Schmerz. Ich bat den Arzt, diesen Wahnsinn zu stoppen, ich dachte, dass ich sterben würde. Aber alles hat geklappt. Sie haben einen besonderen Fleck auf mich gelegt, und mein Mann ist nach Hause geflüchtet. Eine weitere ganze Woche konnte nicht ganz auf die Fersen treten. In zwei Wochen war alles weg. Morgen gehe ich in die Arztpraxis und hoffe sehr, dass ich eine weitere schwere Arbeit absage. weil es keine Schmerzen gibt und schon normal zu laufen begonnen hat. Aber sie konnte überhaupt nicht auf die Fersen treten. Dank des Arztes, obwohl es furchtbar schmerzhaft war, hat es mir sehr geholfen. Ich wünsche allen Gesundheit

HALLO! Ich habe einen Tipp über einen Fersenstich mit einem Fersensporn. Ich bin 31 Jahre alt. Und meine Fersen begannen während der Schwangerschaft zu schmerzen! Identifizierte Fersensporn. Aber die Behandlung wurde nicht verschrieben, weil schwerwiegend war die Schwangerschaft. Irgendwie habe ich das Kind informiert. Nach der Geburt konnte ich überhaupt nicht mehr auf die Beine kommen. Ich wurde für einen Tag in der Chirurgie ins Krankenhaus gebracht. Sie machten dort ein Foto, und dort waren die Sporen bereits Zentimeter lang. Der Arzt verschrieb mir eine Gabelung mit Navokain in beiden Fersen. Ich wurde in den Behandlungsraum gebracht. Ich hätte nicht gedacht, dass es eine solche Folter ist. Auf dem Bauch liegen und fühlen, wie Sie in voller Länge in die Fersen der Nadel gespritzt werden, und dann auch das Medikament. Um ehrlich zu sein, ich habe fast das Bewusstsein verloren, als die linke Ferse verletzt wurde. Ich dachte, sie ist gerade gebrochen. Dementsprechend schrie sie vor schrecklichen Schmerzen, bat den Arzt / oh Gott, keine Kolitis /. Die Krankenschwestern halfen, meine Beine zu halten und beruhigten mich. Nach einem schrecklichen Eingriff legten sie ihm einen Verband auf die Fersen. Und am nächsten Tag zurück. Dann haben sie geschrieben. Eine Woche war immer noch krank von Spritzen. Aber ich erinnere mich seit einem Jahr nicht mehr. Anscheinend war es um solche Folterungen zu ertragen. Ein Schuss vom Fersensporn half mir. Gesundheit auf den Fersen!

Als ich vor vier Jahren in einem anderen Ort lebte, gab ich fünfmal pro Woche Injektionen in die Ferse. Der Name der Droge kann sich nicht erinnern. Sie befürchteten auch, dass der Schmerz während der Blockade des Fersensporns unerträglich sein würde, aber es stellte sich heraus, dass er nicht sehr schmerzhaft war. Und über den Ansporn erinnerte ich mich nicht an diese Jahre. Nach der Belastung in diesem Jahr (starkes Bewässern aufgrund von Dürre) bekam sie wieder Schmerzen. Aus diesem Grund bin ich auf die Baustelle gegangen, um ein Volksheilmittel zu probieren (jetzt ist es schwierig, ins Distriktzentrum zu gelangen). Und meine Schwester hat etwas verbrannt und dann die Verbrennung für eine lange Zeit behandelt. Gleichzeitig rollte er ein Nudelholz auf die Ferse. Überraschenderweise ist es vorbei... Ich denke, dass Sie Rezepte verwenden müssen, ohne das Risiko, weitere Nebenwirkungen zu verursachen. Ich wünsche euch allen gute Gesundheit.

Hallo allerseits! Ich heiße nina Ich bin 35 Jahre alt! Auch ich wurde von Fersen gequält! Ich bin im Allgemeinen ein Liebhaber von Absätzen! Und das Gewicht ist wie der Zoll! Aber vor zwei Jahren begannen die Absätze auf beiden Beinen fürchterlich zu schmerzen! Ich wusste nicht, wo ich sie ablegen sollte! Auch nachts in den Mitten beider Fersen brannte und dicke! Und morgens auf den Fersen mit der Zeit war es nicht möglich aufzustehen! Das Gefühl ist, dass die Absätze der Nägel! War ein Arzt des Chirurgen! Mach Bilder! Blinker! Er verordnete körperliche Behandlung! Aber es ist nicht für die Zukunft! Ich ging wieder zum Arzt! Es wurde beschlossen, den Fersensporn zu blockieren! Sagte, gidrokastizom Novocain zu kaufen! Von dem, was ich gehört habe, war ein Schock! Es wurde im Voraus beängstigend! Zuhause angekommen öffnete sich das Internet und kämmte es, was hilft, die Fersen und Füße zu massieren! Ich musste mich an meinen Ehemann reinkriegen! Aber er liebt mich sehr und hat nicht lange gewartet! Oh, es ist ein schrecklicher Schmerz! Er schmierte meine Absätze mit Sahne und fing dann an, jeden mit seinen starken Fingern zu kneten! Nur die Krise war! Und ich schrie vor solchen Schmerzen und machte sogar Tränen! Selbst darum gebeten! Aber dann wurde es einfacher! Und so den ganzen Monat! Mein Mann hat meine linke Ferse gerettet, aber meine rechte ist ausgefallen! Vermutlich alles ausprobiert! Aber alles ist nutzlos! Dann eskalierte die verstrichene Zeit in der Regel! Manchmal lahm! Musste mit Medikamenten ins Krankenhaus! Nachdem sie ein Foto gemacht hatten, sagten sie nichts für die linke Ferse, aber rechts entschied er sich, drei Injektionen zu machen, weil Sporn eskaliert! Es war wie der Tod! Ich sage es dir jetzt! Am nächsten Tag warf ich meine Fersen aus und mein Mann brachte mich ins Krankenhaus! Sie brachten mich in den Operationsraum! Der Chirurg sah meine Fersen gut an, sie waren sogar anders! Der richtige war sehr dicht! Dann nahm er eine Spritze und, nachdem er ein Medikament in sich gesammelt hatte, sagte er, er solle sich auf die Couch legen! Ging Schatz, Schwester. Sie nahm meine Dose für den Knöchel einer am Knie gebeugten, so dass die Ferse den Arzt ansah! Und dann begann dieser Vorgang! Dort wurde ich fast von einem schmerzhaften Schock verrückt! Tränen flossen aus meinen Augen! Ich fühlte mich wie in die Mitte der Fersennadel gespritzt! Das Gefühl, dass keine Nadel und kein Nagel! Ich schrie und stöhnte, als die Medizin langsam injiziert wurde! Es ist sehr schmerzhaft! Und Schmerzen von der Ferse bis zur Hüfte! Und so taten diese monströsen Einstiche im Abstand von 2 Wochen! Aber jetzt erinnere ich mich nicht! Der Arzt sagte, dass das Medikament sehr gut und erprobt ist! Ich hoffe sehr, dass sie nicht mehr krank werden! Alles gesunde Fersen.

Und können Sie unter Narkose Injektionen in die Ferse machen?

Guten Tag allerseits! Ich bin 32 Jahre alt! Bereits im siebten Monat leide ich mit Absätzen! Vor allem tut richtig weh! Passed und Lazarus und Volksheilmittel besuchten nichts half! Heute morgen beschlossen, Injektionen in die Fersen! Dies ist eine unerträgliche Prozedur! Sie taten es auf der linken Ferse, ich starb fast auf dieser Couch an einem schmerzhaften Schock! Ich bin von einem Spritzentyp schon geschüttelt worden! Ich habe solche Angst vor Injektionen! Und hier in den Fersen zu tun! Vor dem Eingriff zu Hause heilte er sich die Füße und kam wegen schrecklicher Folter ins Krankenhaus! Mit ihr habe ich die Medizin genommen, die ich mit Lidocaine gekauft habe! Oh, immer noch Angst! Der Arzt nahm die Medizin in eine Spritze und setzte mich auf den Bauch! Ich nahm mich von den Seiten an der Ferse und begann mit der Behandlung. In der Mitte der Ferse injizierte eine schreckliche Nadel. Die Punktion war sehr tief und schmerzhaft im Sporn selbst zu sehen. Vor solchen Schmerzen habe ich sogar geschrien und gebrüllt! Und als ich Medizin in meine Ferse einführte, hörte ich schon auf, meine Ferse zu fühlen! sichtbarer Eisbrecher fing an zu handeln! Dann wollte er heute den richtigen Absatz machen! Ich habe nicht nur heute gefragt, sonst werde ich nicht überleben! Wir haben uns in einer Woche entschieden! Oh, ich habe Angst, zur nächsten Injektion zu gehen! Jetzt weiß ich was es ist! Nirgendwo ist es notwendig, die Fersen zu behandeln, bis es schlimmer wurde! Und jetzt das Gefühl, als würde die Ferse brechen! Der Arzt sagte, dass dies die Wirkung des Arzneimittels sein wird! Und dann werde ich die Ergebnisse darüber schreiben, wie ich in einer Woche zur Behandlung gehe. “

Diprospanas Injektionen halfen bei den Sporen, bei einer hatte er sich in die Ferse gestochen, beliebte Methoden und Physiotherapie halfen nicht.

Soweit ich Sie alle verstehe, sitze ich jetzt nach dem Fersenstich, dies ist die erste Injektion und 2 weitere, die ich durchgeführt habe, aber es war schmerzhaft, aber nicht so sehr, es wurde toleriert, aber mir wurde Novocain injiziert und eine feine Nadel war weg, 6 Stunden waren vergangen es gibt keine, aber was wird am morgen passieren, hier ist die frage und helfen mir diese spritzen später? Ich hoffe auf das Beste

Hallo! Ich bin 35 Jahre alt. Ich hatte vor einem Jahr einen Sporn an meiner rechten Ferse, ein schrecklicher Schmerz konnte nicht gehen. Ging ins Krankenhaus ernannt Nat / Behandlung, Salbe, Pillen. Der Schmerz des Sporns ging nicht vorbei, na ja, vielleicht ein bisschen, am Morgen stand ich 20 Minuten früher auf, um mich zu zerstreuen. Ein weiteres Jahr war ich so gequält, ging wie ein alter Schepaklyak. Es war eine Schande, bevor die Kinder wieder nirgendwohin gingen, sondern abends ein Becken mit heißem Wasser und Salz und fast allen Volksheilmitteln zur Behandlung von Sporen an der Ferse, die nur im Internet erhältlich sind. Aber im Sommer musste ich viel körperlich arbeiten, Gewichte tragen usw. Da wir unser Haus bauten, krabbelten wir am Morgen auf unseren Füßen, konnten kaum laufen und konnten mich nicht hinsetzen, um mich auszuruhen und dann aufzustehen. An der Ferse gab es überhaupt keine Schmerzen durch das glühend heiße Glas, was mich zwang, auf einer Seite zu gehen. Infolgedessen war mein Bein verdreht, mein Bein begann vom Becken bis zur Ferse zu schmerzen, die Schmerzen waren schrecklich, sie schrie und weinte. Und am Ende konnte ich eines Tages überhaupt nicht mehr aufstehen. Ich wusste von der Injektion, dass der Arzt selbst sagte, dass all diese Behandlung nutzlos sei und es notwendig sei, eine Injektion zu verabreichen. Ich werde mich nicht verstecken, ich hatte Angst und litt, jetzt verstehe ich, dass ich ein Narr war, eine Injektion eines Patienten, aber nicht mehr Schmerz als der Schmerz eines Sporns. Heute hatte Diprospan Schmerzen, es tut immer noch weh zu gehen, aber ich glaube, dass es helfen wird.

Ich habe heute einen Schuss in die Ferse bekommen, ich bin vor Schmerzen fast bewusstlos geworden. Der Chirurg hat mir 3 Betaspam-Injektionen mit Eis verschrieben. Noch zwei Schüsse. Ich habe Angst.

Fersenschüsse mit Fersensporn: Rezensionen zur Blockade durch Diprospanom

Die Blockade des Fersensporns ist notwendig, wenn die Krankheitssymptome zu ausgeprägt sind.

In diesem Fall werden Injektionen im Bereich des Fersensporns durchgeführt, und die häufigsten Medikamente sind hormonelle Wirkstoffe.

Die Wirksamkeit solcher Injektionen beruht auf der Tatsache, dass sie eine fast augenblickliche betäubende Wirkung haben und den Entzündungsprozess beseitigen.

Wie ist die Behandlung?

Blockade ist eine ziemlich komplizierte Injektion, die ausschließlich von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird. In diesem Fall hängt das Ergebnis vollständig von seinen Handlungen ab.

Es ist notwendig, einen Schuss an der schmerzhaftesten Stelle der Ferse zu machen.

Die Bedeutung des gesamten Verfahrens ist, dass eine Injektion mit einem Anästhetikum oder einem entzündungshemmenden Mittel an der schmerzhaftesten Stelle der Ferse platziert wird. Da es sich um den Fersensporn handelt, wird der Ort dem Knochenwachstum vorgezogen.

Die Injektion sollte in der Regel genau hier erfolgen, da hier das Schmerzsyndrom am ausgeprägtesten ist.

Aufgrund der hohen Gewebedichte und einer dicken Hautschicht ist die Injektion etwas schwieriger als beispielsweise im Bereich des Gesäßmuskels.

Warum achten wir so sehr darauf, dass die Injektion an der schmerzhaftesten Stelle der Ferse erfolgt? Tatsache ist, dass der Fersensporn immer starke Schmerzen verursacht und die Blockade nicht wirksam ist, wenn die Injektion an einem anderen Ort erfolgt.

Im Falle eines Fehlers bei der Injektion erreicht das Medikament nicht den pathologischen Bereich, es breitet sich auf das Gewebe um den Sporn aus und ist nicht in der Lage, Entzündungen oder Schmerzen zu lindern.

Das Gefährlichste an der falschen Injektion ist jedoch, dass es zu Folgendem führen kann:

  • Das Auftreten von Sepsis.
  • Eiterung.
  • Sehnenentzündung.

Mit dem richtigen Treffer im richtigen Bereich lassen die Schmerzen und Entzündungen sofort nach.

Die meisten Patienten stellen fest, dass die Linderung unmittelbar nach dem ersten Eingriff eintritt. So ist die Blockade immer positiv zu bewerten.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass das Ergebnis der Blockade häufig von der Wahl des Arzneimittels und der für die Injektion verwendeten Dosierung abhängt.

Wenn eine Blockade ernannt wird

Eine Blockade wird verordnet, wenn die zuvor verordnete konservative Behandlung kein positives Ergebnis erbracht hat oder sich als unwirksam erwiesen hat und die Schmerzen weiter zunehmen.

In anderen Fällen hat eine solche Behandlung keine Priorität. Wie oben bereits erwähnt, hat die Behandlungsmethode ihre eigenen Komplikationen. Zusätzlich zu einer falschen Verabreichung besteht jedoch die Möglichkeit von Komplikationen aufgrund der Integrität der Plantarfaszie.

Beachten Sie die Hauptkomplikationen:

  1. Eiterung im Injektionsbereich.
  2. Die Entwicklung von Osteoporose.
  3. Calciummangel, der durch Auswaschen des Spurenelements nach Gabe von Glucocorticosteroiden entsteht.
  4. Entzündung der Sehnen im Gastrocnemius.
  5. Nekrose von Geweben.
  6. Zerstörung der Plantarfaszie.

Es spielt keine Rolle, welches Medikament injiziert wird, zum Beispiel Diprospan oder ein anderes, Komplikationen sind genau mit der Verletzung der Integrität der Faszie verbunden.

Nachdem die Injektion erfolgreich verabreicht worden war und sich die Blockade als wirksam erwiesen hatte, wurde dem Patienten geraten, einige grundlegende Regeln und Empfehlungen einzuhalten.

  • Für einen schmerzenden Fuß ist eine sanfte Behandlung erforderlich.
  • Verwenden Sie spezielle orthopädische Einlegesohlen.
  • Trage bequeme Schuhe.
  • Regelmäßige Kurse für spezielle Bewegungstherapie.
  • Massage

Kontraindikationen für die Verwendung von Blockade

Fersenstichel mit Fersensporn können nicht mit individueller Unverträglichkeit gegen das Medikament oder seine Wirkstoffe gelegt werden. Bei folgenden Problemen ist Vorsicht geboten:

  1. Osteoporose
  2. Tuberkulose.
  3. Streptokokkeninfektion.
  4. Diabetes mellitus.
  5. Schuppenflechte im Fersenbereich.
  6. Psychiatrische Probleme.

Grundlegende Medikamente

Die häufigsten Medikamente sind Diprospan, Hydrocortison, Genalog, Nimesulid. Meist wird mit solchen Mitteln eine Injektion in die Ferse eingebracht.

Wählen Sie unter den Medikamenten Diprospan aus. Dieses Medikament gehört zu Glukokortikosteroiden und sein Wirkstoff ist Betamethason.

Die Injektion enthält zusätzlich zu dieser Substanz Hilfskomponenten. Diprospan wird als Injektionslösung und als Suspension angeboten.

Diprospan hat eine lange therapeutische Wirkung, die mindestens 10 Tage andauern kann.

Gleichzeitig führt Diprospan zu einer vollständigen Schmerzlinderung oder zu einer deutlichen Reduktion.

Wie andere in der Blockade verwendete Medikamente ist Diprospan mit der richtigen Injektion am wirksamsten.

Es gibt keine genaue Anzahl von Schüssen, es kann jedoch gesagt werden, dass 1 bis 3 Schüsse des Arzneimittels für eine vollständige Blockade ausreichen können.

Hydrocortison ist ein Hormon der Nebennierenrinde. Um eine wirksame Schmerzlinderung zu erreichen, werden mehrere Injektionen gleichzeitig verschrieben.

Außerdem werden hier Aufnahmen mit einem minimalen Zeitintervall gemacht. Dies ist notwendig, damit sich der Wirkstoff im Entzündungsbereich anreichert.

Kenalog ist eine synthetische Droge, es ist ein Analogon von Glukokortikosteroiden. Injektionen dieses Arzneimittels können die Schmerzen des Fersensporns schnell beseitigen oder die Remissionsperioden verlängern.

Neben den positiven Eigenschaften ist es jedoch bei Kenalogh, dass der größte Prozentsatz der Komplikationen, insbesondere solche wie schwere Nekrose.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Blockade und die Fersenstiche am Sporn trotz ihrer hohen Effizienz nach wie vor eine äußerst kontroverse Behandlung sind.

Das hohe Risiko von Komplikationen und vielen Kontraindikationen kann die Blockademethode nicht recht populär machen und häufig anwenden.

Nach der Blockade ist die strikte Einhaltung aller Regeln und Empfehlungen des Arztes erforderlich, nur so ist die Wirkung lang und die Remissionszeiten betragen Monate und Jahre.

Wer einen Schuss in die Ferse überlebt hat, der hat das gut gemacht. Ich persönlich war total fertig und zog es vor, auf andere Weise behandelt zu werden.

Erst gestern habe ich mich endgültig für eine Injektion entschieden, da die 8 Monate, die ich mit den verschiedensten Methoden zur Behandlung von Fersensporen verbracht habe, zu keinen Ergebnissen geführt haben.
Ich habe viel mehr Schmerzen erwartet, aber Gott sei Dank für die wundervollen Hände eines erfahrenen Chirurgen, der mir eine Injektion gegeben hat, die mit einem Mückenstich verglichen werden kann.))) Nach dem Eingriff bin ich ohne zu hinken nach Hause gegangen, aber heute bin ich mit dem erstaunlichen Gefühl aufgewacht, dass ich es nicht getan habe übergossen und ich kann gehen
Wir haben Kenalog und Iceocaine eingeführt.
Ich empfehle, keine Angst zu haben und vor allem die Selbstbehandlung nicht zu verzögern!

Ich hatte drei Monate lang Schmerzen, und der Flussfisch wurde aufgetragen und die Kartoffeln waren roh, es half nur einen halben Tag, und dann waren die Schmerzen noch stärker. Hervorragend, wenn Ihnen Volksheilmittel helfen, und ich habe wirklich auf sie gehofft, denn ich habe mir die Bewertungen über Injektionen in die Ferse angesehen. Solche Schrecken wurden gemalt, dass ich nicht in die Poliklinik gegangen bin. Aber der Herbst begann und weiche Schuhe wurden durch harte ersetzt und es wurde unmöglich zu gehen oder vom Stuhl aufzustehen und auf der Ferse zu stehen, es ist ein wilder Schmerz, und wenn Gott es dir verbietet, auf etwas zu treten, wie einen Draht in einer Wohnung oder eine Fersenkante, Sie können an der Wand klettern.
Also musste ich in die Klinik, machte Fotos, der Fersensporn ist schon sichtbar, aber nicht sehr ausgeprägt (im Anfangsstadium), der Arzt schickte ihn sofort zur Diprospaninjektion in die Apotheke. Es war beängstigend, zu ihr zurückzukehren.
Sie legte sich auf die Couch, nahm meine Ferse und steckte leise die Nadel ein, es dauerte ungefähr 4 Sekunden, und ich verstand nicht, ich frage "alles?", Der Arzt sagt, jetzt muss ich durchgehen und aufstehen. dass die Leute beide ohnmächtig wurden und schrien und die Krankenschwester sie festhielt und dass dieses Gefühl so etwas ist, als würden sie Glas schneiden... es ist natürlich schrecklich, dass ich nach solchen Bewertungen den ganzen Sommer gequält wurde und nicht in die Klinik ging.
Ich respektiere alle Bewertungen von Menschen, aber ich appelliere an diejenigen, die Angst haben, eine Spritze zu geben! Sie wissen, der Schmerz ist nicht scharf, von dem Sie schreien können, es ist stumpf und schnell, die Haut an der Ferse ist rau, so dass die Nadel nicht gefühlt wird, nur die Injektion wird im Knochen selbst gefühlt und der Schmerz ist so stumpf, dass es nicht klar ist, dass es eine Injektion ist, ich persönlich war viel schmerzhafter Schritt auf die Ferse als diese Injektion.
Und ich möchte auch sagen... jeder hat sich wahrscheinlich Injektionen der Gruppe B in das Gesäß gesetzt, die sehr schmerzhaft sind, die die gesamte Seite des Gesäßes und der Beine reduzieren, das sind wirklich kranke Injektionen, und der Schmerz ist scharf und lang... Und diese Injektion wird Sie und nicht beleidigen Am nächsten Tag wirst du gesund sein und deine Ferse wird dir sagen: „Vielen Dank.“ Sei gesund.

Behandlung von Fersensporn mit einem Fersenstich mit hormonellen Medikamenten

Für die Behandlung von Fersensporn in der modernen Medizin werden wirksame Methoden angewendet - medikamentöse, orthopädische und physiotherapeutische. Aber auch diese Methoden kommen mit dem Fersensporn nicht immer zurecht. Wenn alle Mittel geprüft sind und der Schmerz in der Ferse nicht nachlässt, ist es notwendig, auf mehrdeutige Therapiemethoden zurückzugreifen, die die medizinische Blockade des Fersensporns mit hormonellen Arzneimitteln einschließen.

Was ist diese Behandlungsmethode? Wann kommt es zu einer Blockade mit Fersensporn und wie lange hält die therapeutische Wirkung an? Ist es gefährlich, einen Schuss in die Ferse zu machen und welche Nebenwirkungen und Konsequenzen hat diese Methode für die Behandlung von Fersensporn?

Indikationen für eine Fersenspornblockade

Hormonelle Wirkstoffe bei der Behandlung von Fersensporn werden nach den strengen Anweisungen des Arztes eingesetzt, sofern andere Behandlungsmethoden keine Wirkung zeigen. Die Blockade des Fersensporns mit Kortikosteroiden wird nur bei starken Schmerzen angewendet. In diesem Fall wird das Medikament in das Weichgewebe der Sohle im Osteophytenbereich injiziert. Das genaue Eindringen des Arzneimittels in den Entzündungsbereich beeinflusst das Ergebnis der Blockade. Daher sollte ein erfahrener Chirurg oder Orthopäde einen Schuss in die Ferse mit dem Fersensporn ausführen, und dies ist besser unter Kontrolle des Ultraschalls.

Die Vorteile der Blockade in der schnellen analgetischen Wirkung. Dies liegt daran, dass das Medikament in der richtigen Konzentration direkt in die Entzündung injiziert wird. Die Blockade beseitigt jedoch nicht die Krankheit und die Ursache des Fersensporns. Es lindert nur die damit verbundenen Entzündungen und Schmerzen und ist keine Option für eine Erstlinientherapie.

Gegenanzeigen für Kortikosteroidblockade

Diese Methode gilt nicht für Kinder unter 3 Jahren. Verwenden Sie mit Vorsicht Hormone für Frauen nach den Wechseljahren. Gegenanzeigen für die Blockade durch hormonelle Mittel sind wie folgt:

  • Geisteskrankheit;
  • Osteoporose der Knochen;
  • Herzklappenerkrankung;

  • Diabetes mellitus;
  • Magengeschwür und Darmgeschwür;
  • nach der Impfung weniger als 2 Monate;
  • Herzinsuffizienz;
  • Itsenko-Cushing-Krankheit;
  • Fettleibigkeit;
  • Thyreotoxikose und Hypothyreose;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Herzinsuffizienz;
  • kürzlicher Myokardinfarkt.
  • Bei Frauen, die Verhütungsmittel oder Hormonersatztherapien einnehmen, wird die Anwendung der Blockade mit Ihrem Arzt besprochen. Tatsächlich gibt es mehr Kontraindikationen für die Blockade als auf dieser Liste.

    Welche Medikamente werden für die Blockade verwendet

    Zur Behandlung von Fersensporn mit einem Fersenstich werden hormonelle Wirkstoffe eingesetzt. Kortikosteroide haben starke entzündungshemmende, antiallergische und Anti-Schock-Eigenschaften.

    Die folgenden Medikamente werden üblicherweise zur Blockade eingesetzt:

    Diese Medikamente gehören zur pharmakologischen Gruppe der Kortikosteroide. Sie sind künstlich hergestellte Analoga der Hormone der Nebennierenrinde.

    „Hydrocortison“ ist ein kurz wirkendes Hormon. Um eine gültige kumulative Dosis zu erhalten, müssen Sie in kurzer Zeit mehrere Spritzen durchführen. Nur in diesem Fall wirkt "Hydrocortison" entzündungshemmend.

    Kenalog ist auch in der kurzwirksamen Corticosteroid-Gruppe enthalten. Der Wirkstoff des Arzneimittels - Triamcinolon - wirkt bei topischer Anwendung entzündungshemmend, exsudationshemmend und antiallergisch. Kenalog beseitigt schnell Schmerzen und verlängert die Remissionsdauer. Im Laufe der Behandlung von einer Injektion ist nicht genug, müssen Sie 2-3 Blockade machen.

    Zum Blockieren des Fersensporns wird am häufigsten "Diprospan" verwendet. Dieses Medikament aus der Gruppe der Kortikosteroide unterscheidet sich von Kenalog und Hydrocortison in der lang anhaltenden Wirkung. Sein Vorteil bei der schnellen und langen therapeutischen Wirkung beruht auf der doppelten Wirkung der ankommenden Komponenten. "Diprospan" besteht aus Betamethason-Natriumphosphat, das eine kurze Wirkung hat. Es zieht schnell ein, wirkt entzündungshemmend und wird von den Nieren vollständig ausgeschieden. Ein weiterer Bestandteil von Diprospana, Betamethasondipropionat, zeichnet sich durch eine lang anhaltende Wirkung aus. Nach der Blockade des Fersensporns durch Diprospan wird diese Komponente langsam resorbiert und verbleibt mindestens 10 Stunden im Gewebe. Während dieser Zeit wirkt es kontinuierlich entzündungshemmend und gegen Ödeme an der Injektionsstelle. "Diprospan" nach der ersten Injektion beseitigt Schmerzen und Entzündungen der Faszie. Bei starken Schwellungen und Schmerzen sind jedoch 2-3 Eingriffe erforderlich.

    Technik des Blockadeverfahrens

    Die therapeutische Wirkung der Blockade hängt direkt von der Genauigkeit der Verabreichung des Arzneimittels an den Entzündungsherd ab. Der richtige Ort und die Tiefe der Verabreichung, die Dosis der Substanz - all diese wichtigen Faktoren beeinflussen das Ergebnis der Behandlung. Bei falscher Verabreichung verteilt sich das Medikament über die Aponeurose und verursacht Komplikationen. Daher wird eine Injektion von einem qualifizierten Chirurgen oder Orthopäden durchgeführt. Vor der Blockade warnt der Arzt den Patienten vor möglichen Komplikationen.

    Anästhetikum wird oft nicht zum Blockieren des Fersensporns verwendet. Wenn es verwendet wird, wird die Spritze zuerst mit 0,5 ml Diprospan, Kenalog oder Hydrocortison gezogen, dann wird eine Lösung von 1% Lidocain zugegeben und durch Schütteln gemischt. Der Verabreichungsort des Arzneimittels wird mit einem Antiseptikum behandelt.

    Die Nadel wird unter Ultraschallkontrolle an der schmerzhaftesten Stelle verabreicht - oberhalb der Stelle, an der die Plantarfaszie am Calcaneus anhaftet.

    Hautdicke und erhöhte Gewebedichte verlangsamen den Zeitpunkt der Manipulation. Schmerzen im Fuß werden sofort nach der Injektion beseitigt. Die Vielzahl, Dosis und Anzahl der Eingriffe bestimmt der Arzt nach der ersten Blockade. Einige Patienten erhalten 2 oder 3 Injektionen. Im gleichen Anwendungsbereich wird die Injektion im Abstand von 2-3 Monaten wiederholt. Das Arzneimittel kann innerhalb von 10 bis 14 Tagen an verschiedene Beine verabreicht werden.

    Folgen der Blockade des Fersensporns mit hormonellen Medikamenten

    Die Folgen einer Blockade des Fersensporns mit Steroiden hängen mit der Dosis des Arzneimittels zusammen. Je häufiger der Konsum und je höher die Dosis des Arzneimittels ist, desto schwerwiegender sind die negativen Folgen.

    Plantarfaszienruptur

    Nach der Blockade des Fersensporns durch Kenalog sind folgende Komplikationen möglich:

    • Hautatrophie und Muskelnekrose an der Injektionsstelle;
    • steriler Abszess;
    • lokale Osteoporose - Kalziumauswaschung;
    • Infektion der Verabreichungsstelle;
    • Bruch der Plantarfaszie.

    Die gefährlichste Komplikation der Blockade des Fersensporns Kenalog ist der Plantarfaszienriss.

    Kenalog hat auch Nebenwirkungen:

    • Die kombinierte Anwendung mit nichtsteroidalen Antiphlogistika („Ibuprofen“, „Voltaren“) erhöht das Risiko von Magenblutungen.
    • durch vermehrte Salzsäureproduktion steigt das Risiko für steroidale Magengeschwüre;
    • Eine geringe Immunität führt zu einer Verschlimmerung einer Infektionskrankheit.

    Auch bei topischer Anwendung wirkt sich Kenalog aufgrund der Hemmung der Hypophyse negativ auf alle Körpersysteme aus. Es senkt die Funktion der Eierstöcke, was eine Verletzung des Menstruationszyklus und die Entwicklung von Osteoporose verursacht. Kenalog erhöht den Spiegel des Hormons der Nebennierenrinde, das Übergewicht, Bluthochdruck und Blutzucker verursacht.

    Diprospan hat die zerstörerischsten Eigenschaften. Betamethasondipropionat wirkt langanhaltend und verzögert sich im Körper um bis zu 10 Tage. Wenn während dieser Zeit die Blockade wiederholt wird, entsteht eine kumulative Dosis, die das Nervensystem und das endokrine System zerstört. Selbst ein Eintauchen von Diprospan 1 Mal in 3 Monaten stört die Sekretionsfunktion der Drüsen, beeinträchtigt den Metabolismus von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten.

    Unter dem Einfluss von Diprospan ist das körpereigene Kontrollsystem Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren gestört. Tatsache ist, dass Kortikosteroide die Hauptdrüse unseres Körpers hemmen - die Hypophyse, die die neurohumoralen Prozesse steuert. Infolge seiner Schwächung leiden alle Systeme:

    • verringert die Produktion von weiblichen und männlichen Geschlechtshormonen, die die Ursache für Osteoporose sind;
    • Die Produktion von Nebennierenhormonen nimmt zu, was zur Entwicklung des Itsenko-Cushing-Syndroms führt.
    • Entwicklung von Steroiddiabetes;
    • manifestiert latente (versteckte) Form von Diabetes;
    • aufgrund der erhöhten Produktion des Nebennierenhormons Cortison steigt der Blutdruck;
    • Immunität wird unterdrückt;
    • Muskelschwäche und Atrophie;
    • Auswirkungen auf das Nervensystem durch Krämpfe und die Entwicklung von Depressionen.

    Hormonelle Medikamente haben Nebenwirkungen und langfristige negative Auswirkungen. Nach der Blockade treten bei Diprospan häufig Komplikationen auf:

    • Plantarfaszienruptur;
    • Entzündung der Achillessehne des Fußes;
    • Entwicklung von Weichteilenekrose;
    • Abszess an der Injektionsstelle;
    • allergische Reaktion;
    • Auswaschen von Kalzium an der Verbindung der Aponeurose mit dem Calcaneus;
    • Hämatom im Bereich der Arzneimittelverabreichung;
    • Reduktion von Unterhautfett.

    Die gefährlichste Komplikation nach der Blockade des Fersensporns mit Kortikosteroiden ist der Bruch der Plantarfaszie, nach dem der Patient nicht mehr auf das Bein treten kann. Die Wirkdauer von Kortikosteroiden hat keinen Vorteil gegenüber anderen Methoden der konservativen Behandlung. Die Wirkung der Injektion ist vorübergehend und das Risiko ist groß. Diese Methode ist 1-2 mal nur zur Schmerzlinderung anwendbar. Um Komplikationen vor der Blockade vorzubeugen, wird der Fuß zur Bestimmung der Sporngröße geröntgt. Und die Manipulation selbst erfolgt unter Kontrolle des Ultraschalls.

    Beachten Sie! - Solche Konsequenzen können sich einige Monate nach der Blockade entwickeln. Der negative Einfluss und die vorübergehende Wirkung der Injektion rechtfertigen nicht ihre Verwendung zur Linderung von Fußschmerzen. Die Folge der Hormone ist schließlich die systemische Zerstörung des Körpers in Form des Itsenko-Cushing-Syndroms und der Osteoporose, der Gefahr eines Bruches der Plantarfaszie. Aus diesen Gründen ist die Blockade des Fersensporns keine Erstbehandlung und wird nur in extremen Fällen mit starken Schmerzen angewendet.

    Die Dauer der therapeutischen Wirkung einer Blockade mit Kortikosteroiden übersteigt die therapeutische Wirkung nach anderen Behandlungsmethoden nicht. Innerhalb eines Monats nach der Injektion gibt es keinen Unterschied bei den Schmerzen zwischen denen, die Hormone angewendet haben, und denen, die auf andere Weise behandelt wurden. Die Injektion eines Kortikosteroids ist jedoch gefährlich und mit einer erheblichen Komplikation verbunden - einem Bruch der Plantarfaszie. Ein solch ernstes Risiko rechtfertigt nicht den Gebrauch von hormonellen Medikamenten. Darüber hinaus lindert die Injektion nur Entzündungen der Faszien, beseitigt jedoch nicht die Ursache für deren Auftreten.

    Wie man eine therapeutische Wirkung nach der Blockade aufrechterhält

    Die Injektion eines hormonellen Arzneimittels löst das Problem der Krankheit nicht, sondern reduziert nur Entzündungen und Schmerzen der Faszien. Immerhin bleiben Risikofaktoren - Plattfuß, Übergewicht, Arbeit an den Beinen oder die Hauptkrankheit. Um ein Wiederauftreten zu verhindern und die Wirkung zu festigen, empfiehlt der Arzt, dass der Patient ständig ein sanftes Behandlungsschema einhält. Dafür benötigen Sie:

    • Tragen Sie Schuhe mit harten Einlegesohlen und Fersenpolstern.
    • such dir rationale Schuhe aus;
    • Beschränken Sie die Zeit des Tragens von Stöckelschuhen.
    • Nehmen Sie regelmäßig an Massagekursen teil.
    • Physiotherapie sollte zur alltäglichen Gewohnheit werden.

    Durch die Einhaltung dieser Maßnahmen wird vermieden, dass der Fersensporn mit einem Fersenstich behandelt werden muss. Es ist wichtig zu verstehen, dass eine Blockade mit Hormonen die Krankheit selbst nicht beseitigt, sondern nur Entzündungen reduziert und Schmerzen lindert.

    Zusammenfassend erinnern wir uns. Kortikosteroidblockade wird zur Linderung von Schmerzen im Fersensporn angewendet, ist jedoch mit vielen Nebenwirkungen und dem Risiko eines Brechens der Plantarfaszie gefährlich. Eine Injektion von Kortikosteroiden erfolgt nur bei starken Schmerzen im Fuß. Die gefährlichsten negativen Wirkungen verursachen "Diprospan" - ein Hormon von systemischem Wert. Die Blockade mit Kortikosteroiden ist keine First-Line-Therapie, dh es lohnt sich nicht, mit der Behandlung mit Fersensporn zu beginnen. Nach der Injektion wird empfohlen, ständig Einlegesohlen zu verwenden, therapeutische Übungen durchzuführen, die Ursache für die Fersensporn zu beseitigen, da sonst die Gefahr eines Rückfalls bestehen bleibt.

    Lesen Sie Mehr Über Krämpfe

    Behandlung von Nagelpilz mit Jod - wirksame Rezepte

    Mykose ist eine Krankheit, die unter die Nagelplatte eindringt und nicht nur diese, sondern auch Teile der Haut in der Nähe zerstört. Die Behandlung von Nagelpilz mit Jod hilft, die Pilzinfektion zu beseitigen und beschädigtes Gewebe wiederherzustellen.


    Was ist Sklerotherapie der unteren Extremitäten?

    Die Sklerotherapie ist eine nicht-chirurgische Methode, die bei der Bewältigung von Krampfadern der unteren Extremitäten hilft. Mit Hilfe eines speziellen Präparats - Sklerosierungsmittel - ist es möglich, ein Blutgefäß zu verkleben, wodurch es in einen Faserstrang umgewandelt wird.