Kann ich mit platten Füßen laufen?

Der menschliche Fuß ist eine ideale natürliche „Quelle“, die jede Stoßbelastung erheblich reduziert, die ohne einen durchdachten natürlichen Mechanismus auf die Gelenke und die Wirbelsäule fallen würde. Darüber hinaus hält der Fuß perfekt das Gleichgewicht, wird zu einem Stoßdämpfer, der es Ihnen ermöglicht, schnell zu gehen, Yoga zu praktizieren und zu laufen. Plattfuß verletzt die Arbeit des Fußes und führt zu ernsthaften Schwierigkeiten. Überlegen Sie, ob es zulässig ist, mit platten Füßen zu laufen.

Richtige Schuhe und orthopädische Einlegesohlen

80% der Weltbevölkerung leidet an Plattfuß in verschiedenen Erscheinungsformen der Pathologie. Vor ein paar Jahrzehnten war es Orthopäden strengstens untersagt, mit platten Füßen zu laufen. Neue Technologien ermöglichen es Ihnen, Schuhe herzustellen, die den Fuß stützen, Laufen ist nicht verboten. Es ist unbedingt darauf zu achten, wie wichtig gute Schuhe sind, da das Laufen in vielen Fällen verboten ist, wenn der richtige Schuh fehlt.

Neben Schuhen wird auch eine mobile Version angeboten - spezielle Einlegesohlen und Riststützen, die von Schuh zu Schuh getragen werden. Richtige Schuhe und Einlegesohlen eröffnen dem Menschen den Weg zum Laufen und normalen Gehen, zum Üben von Yoga und verschiedenen Sportarten:

Diese Sportarten stehen in direktem Zusammenhang mit der großen Belastung des Fußes im Gegensatz zum Schwimmen. Mit richtig ausgewählten Schuhen steigt die Heilungsrate für die Krankheit, ohne die Verletzung zu verschlimmern, ohne unter ungleichmäßiger Lastverteilung zu leiden.

Grad Plattfuß

Um zu verstehen, ob Einlegesohlen und Schuhe erforderlich sind oder dringend ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist, um einen vollständigen Lauf zu starten, müssen Sie den Plattfußgrad des Patienten bestimmen.

Ich grad plattfuß

Es ist für den Patienten unsichtbar. Das Gefühl der Müdigkeit in den Beinen, das mit dieser Art von Plattfuß einhergeht, wird von einer Person als gewohnheitsmäßige Müdigkeit wahrgenommen. Es ist fast unmöglich, zwischen dem Grad der täglichen Müdigkeit und Plattfuß aufgrund von Plattfuß zu unterscheiden.

Bei starker Belastung schwillt das Bein allmählich an, bei leichtem Druck auf das Ödem treten starke Schmerzen auf. Das Gefühl wird zum Signal für den orthopädischen Besuch, sich mit der Behandlungsmethode, Kontraindikationen, dem Plattfußgrad auseinanderzusetzen. Beim ersten Grad ist es zulässig, ohne Einlegesohlen zu laufen, wobei die Lauftechnik äußerst kompetent eingehalten wird.

II Grad Plattfuß

Der zweite Grad ist leicht zu bestimmen, es hat deutliche Symptome. Im zweiten Grad wird es möglich, abnormale Abweichungen des Fußes von einer gesunden Position visuell zu identifizieren. Laufen in den üblichen Schuhen und bei Nichtbeachtung der Technik ist einfach unmöglich, Sie müssen einen Arzt aufsuchen und Turnschuhe kaufen, die den Fuß stützen. Besuchen Sie gleichzeitig das Geschäft mit orthopädischen Einlegesohlen. Yoga und Schwimmen sind uneingeschränkt erlaubt.

III Grad Plattfuß

Das Vorhandensein der dritten Stufe der Plattfüße kann man nicht erraten, in den Sportabschnitten wird eine Person mit schwerer Plattfüße einfach nicht genommen. Wenn Sie wieder zum Training zurückkehren, müssen Sie möglicherweise zuerst behandelt werden und dann hochwertige Schuhe und Einlegesohlen verwenden. Beim dritten Grad spricht man nicht vom Laufen, auch wenn ein kurzer Spaziergang in gemächlichem Tempo durch Schmerzen aufgegeben wird, sind die Füße ständig geschwollen. Schrecklicher als die anderen - Schmerzen in den Knien und Hüftgelenken, im unteren Rücken.

Ohne chirurgische Behandlung verstärken sich die Schmerzen in Wirbelsäule und Kopf. Es wird empfohlen, schwimmen zu gehen, wo die Belastung der Füße minimal ist, die allgemeine Kräftigung des Körpers erfolgt in einem guten Tempo. Schwimmen und Yoga sind nicht kontraindiziert.

Plattfuß und Sport: Sicherheitsregeln

Plattfuß und Sport kompatibel! Eine Person kann Hockey, Fußball, Ballett, Yoga, Tanzen, Schwimmen und andere Sportarten ausüben, um auf einem Laufband zu trainieren. Erstens erfordert das Laufen mit platten Füßen gute Laufschuhe. Nicht dafür geschaffen, die Straße entlang zu laufen, sondern für vollwertige Rennfahrer - zwischen den Modellen gibt es einen spürbaren Unterschied. Die richtige Auswahl der Sneaker basiert auf den Parametern:

  1. Einhaltung der festgelegten Pronationsart;
  2. Bereinigte Abschreibungen;
  3. Enger Umfang und Fixierung des Fußes;
  4. Schuhe sind nicht eng.

Sorgfältige Aufmerksamkeit verdient Schuhe, die größtmöglichen Halt garantieren. Ärzte und Leute, die studiert haben, um mit platten Füßen zu laufen, empfahlen Turnschuhe von Asics und Mizuno. Das neueste Modell sorgt für einen stabilen Seitenhalt.

Lauftechnik

Es ist erlaubt, ausschließlich mit dem Wissen und Respekt für die richtige Technik zu laufen. Lauftechnik bezieht sich auf die bekannten Sportarten, für Hockey, Fußball, Eiskunstlauf, Tanztechniken müssen gelernt werden. Es ist zulässig und effizient orthopädische Einlegesohlen in die Skates einzusetzen, die Einschränkungen des Skatens werden beseitigt.

Denken Sie daran, der Fuß sollte ein Stoßdämpfer sein. Menschen fallen nie auf die Ferse, berühren Sie nicht den angegebenen Ort der Erde. Wenn Sie professionelle Turnschuhe haben, die als Hilfsmittel beim Laufen gedacht sind und Ihre Füße auf die Ferse stellen (nur ein schrecklicher Fehler ohne gute Schuhe), rollen sie den Fuß und es wird kein wirklicher Schlag auf die Wirbelsäule verursacht. Wenn eine Person auf den Zehen laufen konnte, ist es ihr gestattet, sich kühn auf die erste Stufe des Plattfußes einzulassen. Es wird notwendig sein, die Position des Körpers zu kontrollieren, ohne Schwankungen nach oben und unten zuzulassen, der Körper bleibt in einer Linie und die Beine heben und senken sich aufgrund ihrer eigenen Kraft.

Trainer sagen oft, dass es zulässig ist, mit der zweiten Stufe der Plattfüße zu üben, wenn Sie gute Turnschuhe gewählt und die richtige Lauftechnik beherrscht haben. Beim Laufen ist es notwendig, die Technik gut zu beherrschen, was beim Eiskunstlauf, Hockey, Tanzen oder Ballett nicht erforderlich ist. Die beste Lösung ist, in die Halle zu gehen, wo die Laufbänder mit einer speziellen Beschichtung versehen werden.

Allgemeine Tipps für andere Sportarten

Wenn Sie sich mit Tanzen oder Yoga beschäftigen, ist es einfacher, mit Plattfüßen zu kämpfen. Orthopädische Einlegesohlen werden benötigt, und dann wird der Körper mit sorgfältigen Übungen die notwendige Belastung erhalten. Die Bewegungen der Füße beim Tanzen sind sehr ähnlich zu den Übungen in der therapeutischen Gymnastik.

Gehen

Es ist wichtig, die richtigen Turnschuhe für das tägliche Gehen zu wählen. Es ist unmöglich, auf Zehenspitzen zu gehen, wenn jemand auf die Ferse tritt, und hier spielt der Grad des Plattfußes eine Rolle. Beim Gehen bleibt die Belastung der Wirbelsäule gering, wenn die Beine mit den richtigen Schuhen versehen sind. Achten Sie auf Laufschuhe, die den Fuß stützen und die Übertragung von Stößen von der Ferse auf die Wirbelsäule verhindern.

Eiskunstlauf

Wenn Sie sich für Eiskunstlauf entscheiden, ist es mit Hilfe von Einlegesohlen durchaus möglich, dass die Füße falsch belastet werden. Denken Sie daran, dass Eiskunstlauf die Notwendigkeit einer perfekten Fußpositionierung bei schwierigen Landungen impliziert. Wenn eine Person eine schwere Form von Plattfüßen hat, der Schlag nach dem Schlag beginnt der Patient, die Wirbelsäule und die Wirbelsäule zu verkrüppeln - die Situation wird schlecht enden. Eiskunstlauf wird nicht empfohlen, wenn der Plattfuß zweiten Grades ist.

Ballett

Ballett zeichnet sich durch eine enorme Belastung des Fußes aus, an den Fingern darf nur ohne Plattfuß trainiert werden. Sie sollten keine Angst haben, moderne Methoden werden den Verstoß schnell beseitigen.

Schwimmen

Der Sport setzt keine Belastung der Füße voraus, der Patient fühlt sich wohl, schwimmt mit Vergnügen und mit gesundheitlichen Vorteilen.

Laufen und Plattfüße

Der menschliche Fuß ist eine natürliche „Feder“, die die Belastung der Gelenke und der Wirbelsäule verringert. Die einzigartige Struktur des Fußes sorgt für Gleichgewicht und dient als zuverlässiger Stoßdämpfer beim Gehen und Laufen.

Laufen und Plattfüße

Plattfuß ist eine Abflachung des Fußgewölbes, die die natürlichen Abwertungsfähigkeiten verletzt. Eine solche Veränderung des Bogens ist durch Schmerzen und Beschwerden gekennzeichnet und kann in fortgeschrittenen Fällen zu irreversiblen Veränderungen der Gelenke der unteren Extremitäten und Problemen mit der Wirbelsäule führen.

Es gibt drei Arten von Plattfuß:

  • longitudinal (Abflachung des Fußlängsbogens)
  • Kreuz (Ebenheit des Vorfußes zwischen den Fingerbasen)
  • kombiniert (Kombination von längs und quer).

Es besteht die Meinung, dass Laufen und Plattfüße nicht kompatibel sind. Jüngste Krankenakten sind unerbittlich: Etwa 80% der Weltbevölkerung leidet an irgendeiner Form von Plattfuß. Bedeutet dies, dass Laufen für die meisten Menschen absolut kontraindiziert ist? Auf keinen Fall.

Indikationen und Gegenanzeigen

Vor ein paar Jahrzehnten haben Orthopäden kategorisch darauf bestanden, dass Laufen in jedem Stadium des Plattfußes definitiv kontraindiziert ist. Es gibt jedoch auch jetzt noch keinen Konsens zu diesem Thema.

Die Entwicklung moderner Technologien für das Design von Sportschuhen, die Entwicklung spezieller Einlegesohlen und Spannstützen eröffnen jedoch viele Möglichkeiten für diejenigen, die trotz des flachen Fußgewölbes laufen möchten.

Das erste, was Sie tun müssen, ist einen Orthopäden oder einen Podologen (Facharzt für Fußprobleme) zu konsultieren. Basierend auf der klinischen Untersuchung und der Röntgenaufnahme der Füße wird der Arzt den Grad der Fußveränderungen diagnostizieren und feststellen.

Es gibt drei Grade Plattfuß.

Ich grad

Für den Patienten oft unsichtbar. Es ist gekennzeichnet durch ein Gefühl der Müdigkeit in den Beinen nach körperlicher Anstrengung und langem Gehen. Abends schwillt der Fuß an, bei Druck auf einzelne Stellen treten Schmerzen auf.

II Grad

Hat ausgeprägtere Symptome. Eine Abflachung des Fußes ist optisch erkennbar. Die Schmerzen verstärken sich und können nicht nur den Fußbereich bedecken, sondern auch die Kniegelenke erreichen.

III Grad

Leicht erkennbar an starken Fußdeformitäten und ständigen Schmerzen. Selbst ruhiges, kurzes Gehen ist schwierig. Füße geschwollen, ängstliche Schmerzen in den Knie- und Hüftgelenken, im unteren Rücken. Vor dem Hintergrund von Wirbelsäulenproblemen treten häufig Kopfschmerzen auf. Es gibt deutliche Deformitäten der Finger mit einer Abweichung des Daumens nach außen, die Bildung von Zapfen, Fersensporn, eingewachsenen Nägeln.

Es ist klar, dass im letzten Stadium der Krankheit Sport nicht mehr diskutiert wird. In der zweiten Phase sind Übungen und dosierte körperliche Aktivitäten (einschließlich kurzes Joggen) unter Aufsicht eines Physiotherapeuten und mit Sicherheit unter Verwendung von orthopädischen Einlegesohlen und speziell ausgewählten Schuhen möglich.

Wenn es sich um das Anfangsstadium der Krankheit handelt, kann Laufen in diesem Fall eine gute Vorbeugung gegen Plattfüße sein, insbesondere in Kombination mit Übungen zur Stärkung des Gelenkmuskelsystems.

Plattfuß und Laufen - Sicherheitsregeln

Um Plattfüße bei regelmäßigen Läufen nicht zu verschlimmern, ist es notwendig, zuerst Ihren Arzt zu konsultieren. Abhängig von den klinischen Manifestationen, dem Stadium des Fortschreitens und dem Schweregrad der Deformität des Fußes gibt er eine Stellungnahme zu Indikationen oder Kontraindikationen für das Laufen ab.

Wenn keine strengen Kontraindikationen aufgedeckt werden, können Sie unter Beachtung einiger Sicherheitsregeln mit dem Unterricht beginnen.

Wähle die richtigen Laufschuhe. Sie sollten der Art Ihrer Pronation entsprechen, eine ausreichende Wertminderung aufweisen, den Fuß fest umklammern, aber nicht zu fest sein. Es ist nicht erforderlich, Schuhe mit maximaler Unterstützung zu wählen, wie z. B. die Asics Gel-Foundation 9 Series-Turnschuhe. In vielen Fällen ist gemäß Mizuno Wave Nirvana 8 eine moderate seitliche Unterstützung in Kombination mit verbesserter Stoßdämpfung ausreichend.

Folge der Technik des Laufens. Wenden Sie sich nach Möglichkeit an einen professionellen Trainer und nehmen Sie ein paar Stunden Unterricht. Für einen Läufer, insbesondere einen Anfänger, ist es äußerst schwierig, seine Fähigkeiten objektiv zu bewerten. Ein Spezialist mit langjähriger Erfahrung kann jedoch sofort Fehler feststellen, die zu einer Verschlimmerung von Problemen mit dem Fuß, den Knien und der Wirbelsäule führen können. Die Lauftechnik muss „eingestellt“ sein und ständig die Dynamik überwachen, die auftretenden Fehler korrigieren, alle Merkmale der Körperhaltung, Abstoßung und des Aufsetzens bis hin zum Automatismus üben.

Stärken Sie die kleinen Muskeln der Füße. Es gibt viele Übungen zum "Pumpen" der Fußmuskeln, von denen die einfachsten abwechselnde und gleichzeitige "Kratzer" sind. Ausgangsposition - stehend auf dem Teppich und besser - auf dem Rasen. Halten Sie Ihre Zehen über die Decke und ziehen Sie die Plantarmuskeln zusammen. Gleichzeitig sollten die Knie gestreckt bleiben. Eine weitere wirksame Methode zur Stärkung der Fußmuskulatur: Gehen auf der Außen- und Innenseite des Fußes sowie Gehen auf den Fersen und Zehen.

Mach eine Fußmassage. Kneten Sie die Fußwölbungen mit den Händen, gehen Sie auf dem Boden, Sand, Gras, kleine Steine. Es können spezielle Massagematten mit weichen Gummispitzen erworben werden. Und vergessen Sie nicht, nicht nur die Füße, sondern auch die Muskeln des Unterschenkels zu massieren, da die "gehämmerten" Muskeln des Unterschenkels die Muskeln des Fußes übermäßig anspannen und dadurch Schmerzen und Beschwerden beim Laufen verursachen.

Die Last genau dosieren. Wenn Plattfuß streng kontraindiziert ist, laufen Sie mit Gewichten. Am liebsten 30-40 Minuten joggen, besser - am Boden.

Holen Sie sich spezielle Sport orthopädische Einlegesohlen. Idealerweise individuell auf Bestellung. Spannstützen tragen dazu bei, die natürlichen Rundungen des Fußgewölbes zu erhalten, wirken als zusätzliche Stütze und verhindern so ein übermäßiges Spreizen des Fußes. Die Verwendung orthopädischer Einlegesohlen zum Laufen kann mit prophylaktischen Kursen osteopathischer und kinesiologischer Techniken kombiniert werden.

Kann ich mit platten Füßen laufen?

Das Problem des Plattfußes, viele Patienten sind loyal, wenn man bedenkt, dass es nicht ernst genug ist. Die falsche Verhaltenstaktik kann jedoch zu einer Verschlechterung des Patienten führen. Ganz wichtig ist die Frage, ob man mit Plattfüßen laufen kann, wie man Sport und Therapie kombiniert. Der Artikel beantwortet diese Fragen.

Wenn Laufen und Krankheit unvereinbar sind

Jeder Orthopäde wird sagen, dass körperliche Aktivität für die Entwicklung der Beinfüße eine große Rolle in der Therapie spielt. Sie sollte jedoch nur unter enger Aufsicht des Arztes oder unter Einhaltung aller seiner Empfehlungen durchgeführt werden.

Laufen mit Plattfüßen ist nicht immer möglich. Ob es gelingt, Sport und Behandlung zu verbinden, hängt vom Grad der Fußverletzung ab. Um zu verstehen, auf welcher Ebene sich die Krankheit befindet, muss der Orthopäde rechtzeitig benachrichtigt werden, wenn der Verdacht auf das Vorhandensein der Anzeichen besteht. Er wird Ihnen sagen, welche Tests zu bestehen sind, um das Ausmaß der Krankheit zu bestimmen.

  • Orthopäden empfehlen, in einem frühen Stadium der Plattfußentwicklung zu laufen, wenn sich die Krankheit durch Schwellung und Schmerzen der Beine nach längerer Anstrengung und langem Gehen manifestiert. Solche Symptome deuten auf eine Krankheit ersten Grades hin. Eine bestimmte Technik, die spezielle Übungen während eines Laufs ausführt, hilft, den Muskeltonus auszugleichen und den Gelenkapparat zu stärken. Ein solches Training ist besonders für Jugendliche nützlich, wenn die Fußform geschmeidig ist.
  • Wenn bei dem Patienten ein Plattfuß zweiten Grades diagnostiziert wird, der durch Schmerzen, Schweregefühl, Fußödeme und Kniebeschwerden gekennzeichnet ist, ist es besser, den Lauf zu begrenzen und den Empfehlungen des Arztes zu folgen. Richtiges Joggen kann einen wichtigen Beitrag zur Fußtherapie leisten.
  • Laufen und Plattfuß in 3 Stadien der Pathologieentwicklung sind nicht kompatibel. Die Symptome der Krankheit treten äußerlich auf, eine Person hat nach dem üblichen Gehen von den Füßen bis zur Taille ständige Schmerzen. Die Beine schwellen an, die Kniegelenke sind schwer, die Finger verformen sich mit der Zeit, Zapfen und Sporen erscheinen auf der Oberfläche des Fußes.

Das Laufen mit Plattfuß Stufe 2 ist nur unter ärztlicher Anleitung möglich. Er berät bei der Auswahl von Sportschuhen, empfiehlt die richtigen Übungen. Wenn Sie die medizinische Hilfe ignorieren, kann ein Selbstdurchlauf zu einem raschen Fortschreiten der Krankheit in drei Stadien der Krankheit führen.

Empfehlungen und professionelle Beratung

Wenn der Orthopäde Ihnen das Laufen erlaubt hat, befolgen Sie die grundlegenden Richtlinien. Da der Fuß als Stoßdämpfer fungieren soll, müssen Sie sich zunächst um die richtigen Schuhe kümmern. Mit Plattfuß Stufe 2 ist es nicht nur zum Laufen, sondern auch zum Laufen notwendig. Auf dieser Grundlage die Regeln, die befolgt werden sollten, wenn eine Person ausgeführt wird:

  • Auswahl an orthopädischen Schuhen (Einlegesohlen). Auf Empfehlung des Arztes erwerben sie Spezialschuhe zum Laufen und Gehen oder um orthopädische Einlegesohlen zu kaufen. Sie sind sehr praktisch und praktisch. Die Leimbasis hilft dabei, das Produkt fest auf der Höhe des Fußes zu fixieren.
    Wenn Sie sich für Schuhe entscheiden müssen, bevorzugen Sie Turnschuhe mit hoher Stoßdämpfung, der richtigen Fußgewölbestütze, die das Fußgewölbe nicht brechen. Eine verstärkte Abwertung der Laufschuhe für Plattfüße, eine richtig gewählte Größe und ein guter Fußumfang machen den Unterricht nicht nur angenehm, sondern auch nützlich. Einlegesohlen wählen nicht die Größe des Schuhs und der Füße. Es wird empfohlen, sie in einem orthopädischen Salon am Fuß zu befestigen. Die orthopädische Projektion sollte über dem Fußgewölbe und die Ferse an der richtigen Stelle sein. Heutzutage können viele Sportgeschäfte spezialisierte orthopädische Einlegesohlen zum Laufen anbieten.
  • Lauftechnik wirkt sich auch auf die Krankheit aus. Nur ein professioneller Trainer kann das erforderliche Tempo und die Methode zum Einstellen des Fußes bestimmen. Abhängig vom Grad der Pathologie variieren sie. Orthopäden wird geraten, abwechselnd mit Plattfüßen und Stärkungsübungen zu laufen, um das Fußgewölbe zu straffen. Dazu gehören das Anheben der Zehen, Rollen und Drücken der Finger. Es ist notwendig, nur auf einer weichen Oberfläche zu laufen, um die Beine nicht zu verletzen;
  • Sehr nützlich in der komplexen Therapie zur Durchführung einer Fußmassage nach dem Training. Selbstmassage besteht darin, den Fuß auf einer abgerundeten Fläche zu rollen, auf Massagematten, Erde, Steinen, Gras usw. zu gehen. Sie können reiben, auf die Beine, den Fuß drücken;
  • Führen Sie mehrmals täglich spezielle Übungen durch. Beliebtes Gehen mit flachen Füßen an der Außen- und Innenseite des Fußes, auf einer schrägen Ebene, hohe Erhebung an den Zehen, Rollen.

Wenn Sie auf Plattfüße und Laufen achten, sollten Sie die folgenden Tipps beachten:

  • Verwenden Sie körperliche Übungen in Dosen (Läufe sollten 40 Minuten nicht überschreiten);
  • Überschreiten Sie nicht das wöchentliche Volumen von 50-60 km;
  • Es ist notwendig, das Laufen mit der allgemeinen Therapie zu kombinieren, die der Arzt vorschreibt (in den meisten Fällen besteht es aus dem ständigen Tragen von Orthopädie, der Durchführung von Massagen und speziellen Übungen zur Entwicklung des Fußgewölbes).

Wenn beim Laufen mit Plattfüßen Beschwerden im Bereich von Bein, Fuß, Taille und Knien auftreten, müssen Sie die Belastung reduzieren, auch wenn der Lauf gemäß den Empfehlungen eines Spezialisten durchgeführt wird. Wahrscheinlich passt die gewählte Technik nicht ganz.

Wie läuft man?

Wenn Plattfüße extrem wichtig sind, befolgen Sie alle Empfehlungen des Fachmanns in Bezug auf Belastung und Bewegung. Es gibt Standardregeln für das Joggen mit 2 und 3 Grad Fußkrankheit:

  • Es ist besser, keine Marathonläufe durchzuführen. Sie können nur weh tun. Wenn es keinen professionellen Trainer gibt, sollten Sie sich auf Ihr eigenes Gefühl verlassen und auf die Reaktion von Fuß und Beinen achten, wenn Sie eine bestimmte Lauftechnik ausführen. Orthopäden wird empfohlen, zu Beginn leichtes Joggen zu betreiben.
  • Für die Dauer des Laufs sollte 30 - 40 Minuten nicht überschritten werden. Das erste Mal ist es besser, die Zeit innerhalb von 20-30 Minuten zu nutzen und den Zustand der Beine zu überwachen. Wenn keine Schmerzen oder andere unangenehme Empfindungen auftreten, können Sie die Belastung in einer Woche um 5 Minuten und nach 5 Tagen um 5 Minuten erhöhen. Infolgedessen sollte der Lauf nicht länger als 40 Minuten dauern.
  • Wenn der Patient mit platten Füßen laufen möchte, muss er regelmäßig vom Orthopäden überwacht werden. Dies hilft, Komplikationen zu vermeiden und zu verstehen, ob die Belastung den Zustand des Fußes verbessert.

Es ist besser, zum Zeitpunkt der ersten Klasse Trainer einzuladen. Es wird helfen, die richtige Technik anzuwenden und das Training für die Beinmuskulatur zu erleichtern. Nachdem das richtige Laufen mit Plattfüßen zur Gewohnheit geworden ist, wird es um Automatisierung gehen, Sie können es selbst tun.

Laufen mit platten Füßen ist möglich und kann Teil der Therapie sein, wenn Sie alle Regeln ihrer Durchführung befolgen. Um die Belastung des Fußes zu minimieren und die Übungen korrekt durchzuführen, ist es wichtig, professionelle Hilfe von einem Fachmann zu suchen. Der Orthopäde wird helfen, die Ursachen der Pathologie zu verstehen, Empfehlungen zu Übungen geben und allgemeine Kräftigungsübungen durchführen. Mit dem Trainer können Sie Ihr Training nicht nur angenehm, sondern auch nützlich gestalten.

Kann ich mit platten Füßen laufen?

Eine Person wird mit platten Füßen geboren, und erst im Alter von 4 Jahren beginnen sich aufgrund der vertikalen Belastung und der mechanischen Stimulation die Fußwölbungen zu bilden. Auf ebenen Flächen zu gehen, das ständige Tragen von Schuhen und häufige genetische Schädigungen der Bindegewebsdichte führen jedoch dazu, dass sich bei manchen Menschen die richtigen Gewölbe nicht entwickeln. Wie man herausfindet, ob man Plattfüße hat und ob es möglich ist, mit ihm zu laufen, - antwortet Sportarzt Vladimir Demchenko.

Was ist Plattfuß?

Insgesamt befinden sich im Fuß zwei Bögen - längs und quer.

Hierbei handelt es sich um bogenförmige elastische Strukturen, die von zwei Systemen unterstützt werden: aktiv (Muskeln) und passiv (Bänder und Sehnen). Ihre Hauptaufgabe ist es, den Fuß an den Untergrund anzupassen, die beim Gehen, Laufen und Springen auftretende Stoßbelastung zu verteilen und zu löschen. Eine Verletzung der Fußgewölbe ist eine Pathologie wie ein hohler Fuß, dh ein Fuß mit einem übermäßig hohen und steifen Fußgewölbe, der die Funktion der Wertminderung nicht erfüllt.

Ein Verstoß gegen die Abschreibungsfunktion führt zu einer falschen Aufprallverteilung, die die Gelenke, Knochen und Bänder des Fußes überlastet. Klinisch kann dies durch Schmerzen im Bogen, Plantarfasziitis oder Fersensporn, Halus Valgus „Knochen“, Kompression der Fußnerven ausgedrückt werden. Außerdem werden Gelenke und Muskeln entlang der biomechanischen Kette (Knöchel, Knie, Hüftgelenke) stärker überlastet.

Darüber hinaus ist die negative Auswirkung nicht nur auf eine erhöhte Auswirkung, sondern auch auf eine Hyperpronation zurückzuführen, die häufig mit Plattfüßen einhergeht (übermäßige Behinderung des Fußes nach innen, wenn er auf einer Stütze landet).

Da das Laufen eine Reihe von Sprüngen ist, werden die mit der Verletzung der Biomechanik des Fußes verbundenen Überlastungen verstärkt, da es erforderlich ist, den gesamten Körperschlag mit Beschleunigung zu löschen.

Wir sollten auch auf die Geschwindigkeit achten. In diesem Fall ist der Vorfuß überlastet. Möglicherweise das Fortschreiten oder die Manifestation von Symptomen des transversalen Plattfußes (Verletzung des transversalen Fußbogens). Am häufigsten äußert sich dies in einer Zunahme des „Knochens“, Taubheitsgefühl der 3. und 4. Zehen, Schmerzen im Bereich der Erhebung.

Wie finde ich heraus, ob du Plattfüße hast?

Die transversale Plattfüßigkeit ist deutlich am ausgestreckten Vorderfuß, den angesammelten Fingern, der Abweichung des Daumens nach innen und den sehr charakteristischen Schwielen zu erkennen.

Plattfüße in Längsrichtung können durch Vergleichen von Fußabdrücken mit Mustern identifiziert werden. Sie können zu Hause einen Abdruck machen, indem Sie den Fuß mit Farbe bestreichen und auf das Papier treten. Auch die Diagnose der Füße wird mittlerweile in vielen orthopädischen Salons aktiv durchgeführt.

Aber viele rennende Menschen haben doch Plattfüße und keine Probleme mit den Beinen?

Wie jedes biomechanische Problem werden Plattfüße vom Körper durch die Stärkung der Bänder und Muskeln ausgeglichen. Und mit einem allmählichen Anstieg der Belastungen entstehen oft keine Symptome. Daher ist es beim Erkennen von Plattfuß in sich selbst empfehlenswert, aktive Aktionen zu starten, wenn der Plattfuß einen hohen Grad (3-4) aufweist und die Hyperpronierung stark ausgeprägt ist. Oder wenn Sie folgende Symptome haben:

  • regelmäßige Schmerzen in den Füßen nach dem Laufen;
  • Schmerzen in der Ferse oder beim Heben;
  • Taubheit der Finger;
  • eine Zunahme des Stützgelenks des Daumens, Schmerzen darin;
  • regelmäßige Schmerzen in den Knöcheln oder Kniegelenken nach dem Laufen.

Was tun, wenn die Füße platt waren und das Laufen bereits ein fester Bestandteil des Lebens geworden ist?

Sehr gut helfen bei orthopädischen Einlegesohlen vor allem für die individuelle Anfertigung. Und meistens aus weichen Materialien, um den Fuß nicht zu verletzen.

Übung hat einen bestimmten Effekt. Natürlich ist es besser, sie in der Kindheit zu machen, aber auch bei Erwachsenen tragen sie dazu bei, die Anpassung an die Rennbelastung zu verbessern.

Turnschuhe mit erhöhter Stoßdämpfung und, falls erforderlich, mit einer Schutzschicht gegen Hyperpronation.

Laufen auf einer weichen Oberfläche.

Weitere Informationen zu Übungen: Die meisten Übungen zielen auf die Stärkung der Fußmuskulatur ab. Das ist, ein Handtuch mit den Zehen aufzunehmen und Gegenstände zu rollen. Gut aktiviert die Muskeln des Fußes barfuß auf unebenem Untergrund.

Sowie Übungen zur Stärkung der Beinmuskulatur, die zur Aufrechterhaltung des Fußgewölbes beitragen. Auf Zehen und Fersen gehen, auf geneigten Ebenen gehen.

Schlussfolgerungen

Wenn Sie Plattfüße haben, ist dies kein Grund, mit dem Laufen aufzuhören. Nehmen Sie Sporteinlagen und Turnschuhe mit. Wenn dies nicht ausreicht, fügen Sie die Übungen hinzu und erhöhen Sie die Lauflautstärke sanfter. In dem Fall, dass Plattfüße Sie nicht stören (keine der oben genannten Symptome hervorrufen) und Sie nicht mehr als 50-60 km pro Woche trainieren, benötigen Sie möglicherweise keine Einlegesohlen oder Übungen.

Vladimir Demchenko, Sportarzt, PHC, CSKA, Doktor der Osteopathie, Chefarzt der ILR-Laufschule, arbeitete an dem Material

Wie man einen Mann mit platten Füßen laufen lässt

Die Jungs würden gerne wissen, wie man mit Plattfüßen läuft, weil viele es haben, aber der Wunsch, zum Beispiel Fußball zu spielen, ist auch großartig.

Was ist Plattfuß?

Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung leidet unter irgendeiner Form von Plattfuß. Und laut Statistik sind ungefähr 80% aller Menschen auf der Erde dafür prädisponiert.

Er wird als Fußform bezeichnet, bei der die normale Funktion des Beines beim Gehen und Laufen gestört ist.

Eine Verformung der Anschlagbänder führt dazu, dass die Belastung des Fußes, die beim Gehen gleichmäßig verteilt wird, auf bestimmte Teile des Fußes größer ist. Daher treten Schmerzen und Beschwerden auf, insbesondere wenn die Person übergewichtig ist.

Wenn kein Plattfuß vorhanden ist, werden die Gelenke und die Wirbelsäule aufgrund der richtigen Last- und Gewichtsverteilung entlastet.

Die richtige Struktur des Fußes und der angrenzenden Teile des Beines hilft, die Person im Gleichgewicht zu halten, ermöglicht Ihnen einen schönen Gang, läuft schnell und springt.

Gleichzeitig werden die eingebauten „Stoßdämpfer“ in den Füßen aktiviert. Bei Plattfüßen ist die Belastung ungleichmäßig verteilt, die Wirbelsäule krümmt sich, die Gelenke und der Rücken befinden sich in einer prekären Position. Die Beine tun sehr weh, besonders die Absätze.

Die Gründe, die Plattfüße verursachen können, können nicht nur erbliche Faktoren sein, sondern auch im Laufe des Lebens erworben werden.

  1. Die Statistik ist unerbittlich, dass die Eltern oder einer von ihnen mit platten Füßen diesen Defekt des Fußes sicherlich an das Kind vererben werden. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Natürlich ist das Risiko solcher Kinder viel größer als das von Kindern, deren Eltern keine Plattfüße haben, aber der Plattfuß selbst nicht durch Vererbung übertragen wird, sondern nur die Struktur des Fußes, und ob darauf eine Gewebeverdickung aufbaut oder nicht, ist noch nicht bekannt. Zu den prophylaktischen Maßnahmen solcher Kinder gehört das Tragen bequemer Schuhe mit geeigneten Fußgewölbestützen. Die Schuhe sollten nicht zu eng oder zu groß sein.
  2. Plattfuß entwickelt sich in der Kindheit. Natürlich ist es bei Kindern viel einfacher, Plattfüße zu diagnostizieren, da das Baby schnell wächst, zu laufen beginnt und dann rennt. Gleichzeitig ist es visuell einfach, Veränderungen in der Fußform zu erkennen und sich rechtzeitig an den Orthopäden zu wenden. Dieser Spezialist kann erkennen, ob dies der Beginn der Krankheit ist oder nur die Struktur des Fußes des Kindes. Erwachsene, insbesondere Frauen, sind jedoch nicht immun gegen diesen Defekt. Immerhin die Liebe der Frau zu High Heels, unbequemen, aber schönen Schuhen, das Übergewicht, das die Menschen jahrelang auf sich tragen - all dies kann zum Erwerb von Plattfüßen führen. Eines ist bekannt: Plattfuß im Kindesalter ist viel einfacher zu heilen als im Erwachsenenalter.
  3. Viele Frauen, die schwanger sind, nehmen zu viel Gewicht zu, wenn sie ein Baby tragen. Dann können aufgrund der starken Belastung der Füße Plattfüße auftreten. Denken Sie nicht, dass es von selbst vergeht, sobald das Kind geboren ist und die Frau an Gewicht verliert. Änderungen in der Struktur des Fußes sind bereits aufgetreten, und um dies zu korrigieren, ist es erforderlich, spezielle Übungen durchzuführen und die Termine zu vereinbaren, die der Orthopäde machen wird. Das Leben einer jungen Mutter ist sehr aktiv, so dass Sie für ein volles ereignisreiches Leben Plattfüße beseitigen müssen.

Plattfuß betrifft nicht nur den Fuß, sondern verursacht Schmerzen beim Gehen, Schweregefühle und Schmerzen in den Unterschenkeln, Deformationen und unregelmäßige Zehenformen. Dies ist nur ein kleiner Teil der Konsequenzen.

Bei schweren Formen von Plattfüßen können Veränderungen in den Beinen über dem Fuß, Verstopfung der Venen, Verkrümmung der Wirbelsäule und verschiedene Erkrankungen der Gelenke auftreten, die durch eine große Belastung hervorgerufen werden.

Bei einer ausreichend langen Deformation des Fußes kann sich eine Osteochondrose des unteren Teils der Wirbelsäule entwickeln, die zu Veränderungen der Lebensqualität führt.

Ständige Schmerzen im Rücken und in den Beinen erschweren ein friedliches Leben und führen zu immer neuen Komplikationen.

Laufen mit platten Füßen

In jüngerer Zeit, vor etwa zwanzig Jahren, waren Ärzte davon überzeugt und überzeugten andere, dass man mit einer Krankheit wie Plattfuß nicht mehr professionell rennen kann. Denn beim Laufen steigt die Belastung des Fußes deutlich an und seine Verformung führt dazu, dass der Läufer einfach ein lebenslanges Invalid bleiben kann. Laut Statistik können jedoch fast nur 20% der Weltbevölkerung laufen, der Rest ist auf das Leben auf der Bank vorbereitet. Es ist nicht fair!

Viele Unternehmen, die sich mit der Entwicklung von Schuhen für Läufer beschäftigen, haben bei der Herstellung von Schuhen viele technische Lösungen gefunden, die jedem mit platten Füßen beim Laufen helfen. Bevor Sie mit dem Laufen beginnen, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Er kann den Grad der Schädigung des Fußes und der Bänder sowie die Kraft der Belastung bestimmen, die mit dieser Läsion möglich ist.

Auch wenn eine Person ein unprofessioneller Sportler ist und ihre Gesundheit überwacht, müssen Sie zuerst einen platten Arzt aufsuchen.

Schließlich kann man einen Lauf nur verletzen, wenn eine Person in den letzten Stadien eine Krankheit hat. In den frühen Entwicklungsstadien ist das Plattfuß-Joggen eine der Behandlungsmöglichkeiten, natürlich mit mäßiger Belastung und unter der Kontrolle eines Trainers. Die ersten paar Sitzungen müssen mit einer Person durchgeführt werden, die die Technik des Laufens kennt. Es hilft dabei, den richtigen Belastungsgrad zu bestimmen, und es ist viel einfacher, mit einem Reisebus zu fahren. Eine besondere Voraussetzung für das Joggen in der Anfangsphase des Plattfußes sind geeignete Schuhe. Es müssen Turnschuhe mit einer ziemlich harten und federnden Sohle, obligatorischen Fußgewölbestützen sein, die auf Bestellung gefertigt werden und die richtige Größe haben.

Gleichzeitig muss der Bodenbelag des Raums oder der Straße, in dem der Unterricht stattfinden wird, berücksichtigt werden. Wenn die Läufe im Fitnessstudio stattfinden, gibt es oft künstliche, gummierte Beschichtungen. Es ist besser, Schuhe für eine solche Beschichtung zu verwenden. Für die Straße werden andere Schuhe benötigt, um einen guten Grip auf der Straße oder im Gras zu gewährleisten. Wenn eine Person gerade erst anfängt zu rennen, ist es am besten, Turnschuhe mit einer dünnen Sohle zu kaufen, um auf der Straße zu rennen.

In solchen Schuhen muss man den Weg im Park entlang laufen, wenn Kieselsteine ​​oder kleine Unregelmäßigkeiten am Fuß zu spüren sind. In Zukunft, wenn die Belastung nur noch zunimmt, können Sie Turnschuhe tragen, besonders wenn Sie vorhaben, zu springen. Egal was passiert: auf der Stelle, in der Länge, am Seil oder beim Laufen - sie sind alle sehr nützlich im Klassenzimmer.

Nach den Läufen ist es notwendig, die Muskeln der Beine zu entspannen und dadurch die Last vom Fuß zu nehmen. Eine solche Massage kann sowohl vom Fachmann als auch vom Läufer selbst durchgeführt werden. Wirksam zur Linderung von Schmerzen und zur Entspannung der Muskeln, beim Gehen an den Seiten der Füße, sowohl innen als auch außen. Das Gehen oder Springen auf Fersen und Zehen erfreut nicht nur erwachsene Läufer, sondern auch kleine Kinder, und der Nutzen ist enorm. Es ist gut, die Füße selbst zu massieren, während Sie es überall und nicht nur mit Ihren Händen tun können.

Beliebte Methoden im Umgang mit Müdigkeit

Mit flachen Füßen, kleinen Kieselsteinen und Gras auf dem Sand spazieren zu gehen, wird viel Freude bereiten, Schmerzen lindern und Ihnen helfen, sich zu entspannen. Wenn Sie keinen passenden Bezug zur Hand haben, können Sie auf einer Massagematte mit verschiedenen Beschichtungen gehen.

Erstens sollte die Laufzeit gering sein, zusammen mit einem Aufwärmen von nicht mehr als einer halben Stunde. Andernfalls kann die Last nur Schaden anrichten.

Nachdem der Heilungsprozess voranschreitet und sich der Zustand der Füße nur bessert, kann die Belastung schrittweise erhöht werden, jedoch nicht länger als eine Stunde, bis die vollständige Genesung erreicht ist.

Joggen auf einer geraden Straße ohne Löcher und Gräben - das ist der ideale Weg für die Behandlung von Plattfuß. All dies ist nur im Anfangsstadium der Erkrankung beim Menschen möglich. Wenn der Plattfuß stark ist und die Deformität des Fußes stark vernachlässigt wird, ist das Laufen kontraindiziert. In diesem Fall passen Klassen streng mit dem Arzt zusammen, und es werden nur Gymnastik und Massage durchgeführt.

Es wird viel darüber geredet, wie man mit platten Füßen läuft. Es ist wichtig zu wissen, dass keine Krankheit ohne die richtige Behandlung und Vorbeugung selbst, mit seltenen Ausnahmen, nicht wirkt. Ebenso ist Plattfuß kein Satz, sondern ein Handlungsdrang. Es spielt keine Rolle, wer krank ist - ein Kind oder ein Erwachsener -, es ist wichtig, mit Methoden behandelt zu werden, die von einem Spezialisten auf diesem Gebiet empfohlen und empfohlen werden. Dann können wir hoffen, dass die Behandlung erfolgreich sein wird.

Kann man mit Plattfüßen joggen?

Kann ich mit platten Füßen laufen - eine Frage, auf die Experten noch keine eindeutige Antwort haben? Natürlich sollten bei einem Krankheitsgrad III Belastungen ausgeschlossen werden, aber bei einem Krankheitsgrad I und II sind mäßige Belastungen, beispielsweise beim Joggen, nützlich und tragen sogar zur Stärkung des Fußgewölbes bei.

Der menschliche Fuß ist eine von der Natur geschaffene Feder, deren Aufgabe es ist, die Stoßbelastung der Gelenke und der Wirbelsäule zu verringern. Sie ist ein Gerät, das zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts beiträgt und gleichzeitig ein Stoßdämpfer beim Laufen und Gehen ist. Plattfuß ist mit einer Abflachung des Fußgewölbes verbunden, wodurch der Fuß seine Abnutzungsfähigkeit verliert. Solche Verwandlungen des Gewölbes gehen mit Beschwerden und Schmerzen einher und führen unter besonders schwierigen Umständen zu irreversiblen Veränderungen der Gelenke der Beine und der Wirbelsäule. Vielleicht ist es deshalb so verbreitet, dass das Laufen mit Plattfüßen Unsinn ist. Wie fair ist es aber und wie sieht es wirklich aus? Und ist es möglich, mit platten Füßen zu laufen, ohne die Gesundheit zu schädigen?

Die Besonderheit der Pathologie

Die moderne Medizin unterscheidet drei Arten von Plattfuß:

  • longitudinal (wenn der Längsgewölbe eines Fußes abgeflacht ist);
  • Kreuz (abgeflachter Vorfuß, insbesondere zwischen den Fingerbasen);
  • kombiniert (kombiniert die Merkmale beider Pathologien).

Darüber hinaus gibt es auch 3 Krankheitsentwicklungsgrade. Daher ist das Stadium I für den Patienten oft nicht erkennbar. Es zeichnet sich durch Symptome wie Müdigkeit und Schwellung der Extremitäten nach einem langen Spaziergang oder einer aktiven körperlichen Aktivität aus, und wenn bestimmte Punkte stimuliert werden, werden Schmerzen im Fuß festgestellt. Stadium II ist mit deutlicheren Symptomen verbunden. Die Ebenheit des Fußes ist bereits von der Seite sichtbar und der Schmerz wird stärker. Außerdem kann in diesem Stadium nicht nur die Fußzone, sondern auch die Artikulation der Knie schaden.

Das Endstadium III wird einfach aufgrund der offensichtlichen Deformität des Fußes diagnostiziert. Die Schmerzen in diesem Stadium sind so stark, dass jede Aktivität, die mit einem kurzen und ruhigen Gehen verbunden ist, Schwierigkeiten verursacht.

Menschen mit Plattfüßen haben auch eine Schwellung der Füße, besorgt über ein schwächendes Schmerzsyndrom, das die Knie, die Beckenregion und den unteren Rücken betrifft. Ferner werden aufgrund der pathologischen Prozesse der Wirbelsäule Kopfschmerzen festgestellt. Darüber hinaus kommt es zu einer offensichtlichen Veränderung der Finger mit einer deutlichen Abweichung des Daumens nach außen, es wird ein Einwachsen der Nägel beobachtet, es bilden sich Fersensporen und Unebenheiten.

Leider ist die Statistik unerbittlich: Etwa 80% der Weltbevölkerung leidet an irgendeiner Form von Plattfuß. Bedeutet das wirklich, dass es absolut kontraindiziert ist, zur überwiegenden Mehrheit der Menschheit zu laufen? Gar nicht.

Was sind die Indikationen und Gegenanzeigen?

Orthopäden urteilten schon vor 10 bis 20 Jahren streng und waren fest davon überzeugt, dass Joggen in jedem Stadium der Plattfüße jedoch wie beim Fersensporn kontraindiziert ist. Obwohl zu beachten ist, dass es heute keinen Konsens in dieser Frage gibt. Nichtsdestotrotz bieten technologisches Wachstum, Fortschritte bei der Entwicklung von Sportschuhen, die Erfindung spezialisierter Spann- und Einlegesohlen enorme Möglichkeiten für diejenigen, die sich trotz der vorhandenen Pathologie zum Joggen hingezogen fühlen.

Das erste, was diese Leute tun sollten, ist sich mit einem Orthopäden oder einem Podologen (einem Arzt, der die Füße behandelt) in Verbindung zu setzen.

Fachärzte können auf der Grundlage einer klinischen Untersuchung des Patienten sowie Röntgenaufnahmen das Stadium des Fußwechsels feststellen und ein endgültiges Urteil über den Lauf fällen. Natürlich stottert in der dritten Phase die Plattfüßigkeit, wie beim Fersensporn (eine Komplikation, die eine Plantarfasziitis verursacht), nicht einmal bei irgendeiner Sportart. In der zweiten Phase sind jedoch bestimmte Übungen und geregelte körperliche Übungen (z. B. Joggen) unter Aufsicht eines LGK-Spezialisten und in richtig ausgewählten Schuhen angebracht.

Wenn wir über die Pathologie des ersten Stadiums sprechen, kann Joggen als Krankheitsvorbeugung dienen, insbesondere wenn mit ihnen Übungen verbunden sind, die sich positiv auf die Kräftigung von Muskeln und Gelenken auswirken. Wenn wir mit dem Fersensporn über mögliche Belastungen sprechen, ist es besser, mit ihr zu laufen und zu springen, um sie auszuschließen. Sie können jedoch eine Reihe von Übungen üben, die sich auch positiv auswirken:

  • Gehen, das Ferse, Zehen, Außen- und Außenkante des Fußes umfasst;
  • die Erfassung und Bewegung der Zehen von kleinen Bällen oder Münzen;
  • barfuß auf einer Massagematte, Kieselsteinen oder Sand gehen.

Sicherheit beim Laufen mit platten Füßen

Um die Situation nicht durch Laufen zu verschärfen und damit die verschriebene Behandlung nicht zu nivellieren, sollten Sie sich vor dem Joggen mit Ihrem Arzt beraten. Anhand klinischer Anzeichen (z. B. wenn die Außenseite des Fußes oder sein anderer Teil schmerzt, dann kommt Laufen nicht in Frage), des Fortschrittsgrades und der Anzeichen von Fußveränderungen zieht der Arzt eine Schlussfolgerung über die Indikation oder Kontraindikation für Laufen.

In einer Situation, in der es keine Gegenanzeigen gibt, ist es durchaus möglich, den Unterricht mit einer bestimmten Sicherheitstechnik zu beginnen. Zuerst müssen Sie Laufschuhe auswählen. Richtig gewählte Laufschuhe berücksichtigen solche Momente:

  • Art der Pronation;
  • Abschreibung;
  • solche Schuhe sollten einen engen Fußumfang haben;
  • Das Bein im Schuh sollte ziemlich locker sein.
  • Von der Seite der Turnschuhe sollte die Seite mindestens mäßig abgestützt sein.

Zum Laufen können jedoch auch Mokassins verwendet werden, deren Markenzeichen eine dünne Sohle ist. Laufen in ihnen wird oft als "barfuß laufen" bezeichnet. Deshalb müssen Sie in diesem Fall auf die Laufbänder achten. Sie können in Mokassins auf der Stadiondecke oder auf dem Waldweg laufen. Mit solchen Schuhen spürt man den Boden mit maximalem Stand und übt eine gewisse Belastung auf das Fußgewölbe aus.

Wenn konventionelle Turnschuhe bevorzugt werden, lohnt es sich, sich vorab um orthopädische Einlegesohlen zu kümmern. Sie werden in Fachgeschäften gekauft, aber am besten - um sie auf Bestellung zu machen. Spannstützen tragen dazu bei, das natürliche Fußgewölbe zu erhalten, bieten zusätzlichen Halt und wirken so dem übermäßigen "Spreizen" des Fußes entgegen.

Neben guten Turnschuhen ist es sehr wichtig, Zeit für die Einstellung der richtigen Lauftechnik zu verwenden. Es ist besser, einen Fachmann in einer solchen Angelegenheit zu kontaktieren und ein paar Kurse zu besuchen. Für Anfänger ist es sehr schwierig, ihre eigenen Fähigkeiten angemessen einzuschätzen. Ein erfahrener Fachmann kann jedoch Fehler sofort erkennen, ob es sich um eine falsche Fußeinstellung beim Laufen oder um etwas anderes handelt, das leicht zu einer Verschlechterung des Fußzustands oder einer Beschädigung eines bestimmten Gelenks führen kann. Die Lauftechnik sollte nicht nur „eingestellt“, sondern auch regelmäßig auf Dynamik überprüft werden, um Fehler zu eliminieren und alle Merkmale der Körperhaltung, insbesondere Abstoßung, Landung und Geschwindigkeit des Laufs, auf das Niveau eines bedingungslosen Reflexes zu bringen.

Darüber hinaus ist es sehr wichtig, die kleinen Muskeln des Fußes zu stärken. Es gibt eine Menge Übung, um die Muskeln des Fußes zu trainieren, aber die einfachsten und effektivsten sind „Kratzer“. Beginnen Sie die Übung auf einem Teppich, aber idealerweise auf dem Rasen. Wenn Sie die Finger zur Abdeckung fassen, müssen Sie sich durch die Kontraktion der Plantarmuskulatur nach vorne bewegen. Die Knie sollten sich jedoch nicht beugen. Zusätzlich wird eine weitere wirksame vorbeugende Übung abwechselnd auf den Innen- und Außenkanten des Fußes laufen, die von außen beginnen.

Es ist auch sehr wichtig, die Fußmassage nicht zu vergessen. Es ist notwendig, öfter auf der Massagematte, Sand, Gras, kleinen Kieselsteinen zu gehen. Nach dem Laufen muss auf den Fuß geachtet werden: Kneten Sie die Fußwölbungen mit den Händen und machen Sie dabei ein „Hitch“. Es ist jedoch wichtig, vor allem vor dem Laufen nicht nur die Füße, sondern auch die Beine zu überwachen. Ihre angespannten Muskeln bewirken schließlich eine übermäßige Dehnung der Fußmuskulatur, was letztendlich zu Beschwerden und sogar Schmerzen beim Laufen führt.

Und was am wichtigsten ist, bei flachen Füßen ist es wichtig, die Ladung genau zu verteilen. Ideal sind 30-40 Minuten Joggen auf dem Bodenlicht. Und auf keinen Fall sollten Gewichte verwendet werden: Bei einer solchen Pathologie sind sie strengstens verboten.

Laufen mit platten Füßen. Kann ich rennen

Das wichtigste Kriterium beim Laufen ist die Beingesundheit. Bei Abweichungen ist dies bei der Trainingsvorbereitung zu berücksichtigen. Laufen mit Plattfüßen ist nur möglich, wenn es den Allgemeinzustand des Körpers nicht beeinträchtigt und nur Vorteile bringt

Viele Leute denken, dass Plattlaufen schädlich ist und dass dies zu ernsthaften Verletzungen und allgemein schlechter Gesundheit führen kann. Aber auch unter Profisportlern kann man viele Beispiele finden, wenn Menschen mit Höhen wie Plattfüßen Höhen erreichen. Natürlich gibt es in jedem Fall Ausnahmen. Da diese Krankheit auf unterschiedliche Weise qualifiziert werden kann, sind die Nachweise in jedem Fall individuell.

Bevor Sie mit dem Laufen beginnen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren oder eine Fachklinik aufsuchen, in der ein Orthopäde die Diagnose stellt. Sie sollten nicht sofort enttäuscht sein und mit platten Füßen aufhören zu laufen, besonders wenn es sich um eine milde Form handelt, da Training in einigen Fällen nicht nur gesundheitlich unbedenklich ist, sondern auch dazu beiträgt, diese Krankheit vollständig loszuwerden. Achten Sie darauf, den Ladezustand zu überwachen. Sobald Schmerzen und Beschwerden auftreten, wenden Sie sich sofort an einen Spezialisten.

Sorten von Plattfuß

Beim Gehen oder Laufen ist die Belastung der Beine enorm. Damit der Bewegungsapparat einwandfrei funktioniert, muss auf die Gesundheit der Füße geachtet werden. Schließlich tragen sie dazu bei, die Aufprallkraft der Füße auf den Boden zu verringern, stoßdämpfende Funktionen zur Erleichterung der Bewegung auszuführen, und auch mit ihrer Hilfe kann eine Person so perfekt ausbalancieren.

Eine der Krankheiten des Fußes ist Plattfuß. Es kann sowohl angeboren als auch erworben sein. Wenn im ersten Fall alles mehr oder weniger klar ist, sollte der zweite Fall ein wenig behandelt werden. Immerhin können erworbene Plattfüße verhindert werden. Dazu müssen Sie eine Reihe einfacher Bedingungen erfüllen, z. B. das lange Tragen von Schuhen auf einer dünnen, flachen Sohle vermeiden oder vorbeugende Maßnahmen wie Barfußlaufen, Massagen und leichte Übungen durchführen.

Im Falle einer Verletzung der Struktur des Fußgewölbes fängt eine Person nach einem langen Spaziergang an, sich unwohl zu fühlen, und es treten Schwellungen und Schmerzen auf. Wenn Sie mit platten Füßen beginnen und diese Krankheit nicht beachten, können Sie letztendlich Probleme mit der Wirbelsäule und den Gelenken der unteren Extremitäten bekommen, und das ist ernst. Es gibt verschiedene Arten von Plattfuß:

Quer

Diese Form ist durch das Wachstum von Knorpel gekennzeichnet. Wenn der Bogen nach unten gesenkt wird, breitet sich der Fuß sozusagen in der Breite aus und haftet fest am Boden. In diesem Fall befindet sich neben dem Daumen ein sogenannter Knochen, der bei der Auswahl der richtigen Schuhe für viel Unbehagen sorgt.

Längsrichtung

Die Größe des Beins nimmt aufgrund der Tatsache zu, dass der Längsbogen verdichtet ist und eine flache Form annimmt. In den meisten Fällen ist dieser Typ inhärent bei übergewichtigen Personen oder bei Personen, die ständig unter statischer Belastung arbeiten müssen.

Kombiniert

Die schwerste Form der Krankheit, die eine Kombination der beiden vorhergehenden Arten umfasst. Jegliche Wertminderung ist vollständig ausgeschlossen, was an sich die Grundlage für signifikante pathologische Veränderungen in der Knochenstruktur der Beine ist.

Darüber hinaus gibt es drei verschiedene Grade von Plattfuß, die die Möglichkeit des Joggens und seine Sicherheit in diesem oder jenem Fall bestimmen:

1 Grad Plattfuß

Der Besitzer von Plattfüßen dieses Grades kann nicht einmal erraten, ob er anwesend ist. Dies liegt an der Tatsache, dass die Symptome sehr schwach sind und als etwas wahrgenommen werden können, das nicht mit einer bestimmten Krankheit zusammenhängt. Beispielsweise kann sich eine Person nach einem langen Spaziergang müde fühlen, was in jedem anderen Fall auf Unwohlsein zurückzuführen ist. Es kann auch zu Schwellungen mit leichtem Druck kommen, auf den akuter Schmerz ausgeübt wird. Darauf sollten wir besonders achten und den Grund dafür herausfinden. Das Laufen mit Plattfüßen von 1 Grad ist auch ohne die Verwendung von speziellem Zusatzzubehör in Form von Einlegesohlen und anderen Dingen möglich, es ist jedoch besser, Sicherheitsmaßnahmen nicht zu vernachlässigen, um die Situation nicht zu verschlechtern.

2 Grad Plattfuß

In diesem Stadium können Sie das Vorhandensein der Krankheit bereits visuell feststellen. Es gibt Abweichungen in der Struktur des Fußes, man kann beobachten, wie sich seine Einstellung im Gegensatz zu einer gesunden Position ändert. Die Schmerzen werden akuter, die Schwellung nimmt zu, das Unbehagen macht sich manchmal auch in einer statischen Position bemerkbar. Das Laufen mit Plattfüßen der Stufe 2 ist nur unter Beachtung der richtigen Technik und auch dann möglich, wenn in einem Sportfachgeschäft oder einer Apotheke spezielle Turnschuhe oder zumindest Einlegesohlen erhältlich sind, die auch auf die individuellen Merkmale der Fußstruktur zugeschnitten sind.

3 Grad Plattfuß

Der schwerste und schmerzhafteste Grad an Plattfuß. Seine Anwesenheit gibt einer Person eine Menge gesundheitlicher Probleme. Dies gilt nicht nur für den Bewegungsapparat, sondern auch für den gesamten Körper: Die Beine schwellen regelmäßig an, Schmerzen im unteren Rücken und im Kopf treten auf. Laufen mit Plattfuß Grad 3 ist grundsätzlich kontraindiziert, da es bei dieser Form der Krankheit sogar schwierig ist, zu laufen, und nur in speziellen Schuhen, die für solche Fälle entwickelt wurden. Um den Körper zu stärken, ist es dennoch irgendwie notwendig, in diesem Fall kann man auf andere, harmlosere Sportarten wie Yoga oder Schwimmen achten.

Ungefähr 80% der Bürger der ganzen Erde sind Plattfüße ausgesetzt, aber dies hindert einige von ihnen nicht daran, zu laufen oder irgendeine andere Art von Sport zu betreiben. Es ist wichtig, dass die Krankheit nicht weiter fortschreitet, sondern dass Maßnahmen ergriffen werden, um diese Krankheit loszuwerden. Zumindest ist Plattfüßigkeit gut, weil sie geheilt werden kann oder zumindest, um die bestehende Form zum Besseren zu korrigieren.

Lauftechnik mit Plattfüßen

Laufen mit Plattfüßen kann sicher sein, wenn Sie eine Reihe einfacher Bedingungen einhalten. Gleichzeitig ist es wichtig, den Grad und die Form der Krankheit zu bestimmen, um die Hauptmerkmale zu identifizieren, die zur Korrektur des Trainingsprozesses und zur Auswahl der geeigneten Ausrüstung beitragen. Falls keine signifikanten Kontraindikationen festgestellt wurden, können Sie nach den folgenden Regeln mit dem Laufen beginnen:

Technik

Dieser Aspekt ist besonders wichtig, da das Laufen mit Plattfüßen einen besonderen Ausführungsansatz erfordert. Die beste Möglichkeit wäre, einen professionellen Trainer oder zumindest eine Person, die alle Merkmale dieses Sports versteht, um Hilfe bei der Festlegung der Lauftechnik zu bitten. Wenn das Gerät falsch platziert wird, kann dies zu schweren Gesundheitsproblemen führen, die insbesondere die Kniegelenke, die Wirbelsäule und die Füße betreffen. Es ist wichtig, richtig zu laufen und dabei die kleinsten Nuancen zu beachten. Um Fortschritte zu sehen, sollten Sie ständig an den Merkmalen des Fußes, der Bewegung der Beine, einer deutlichen Abstoßung und einer sanften Landung arbeiten. Wenn Fehler auftreten, müssen Sie diese beheben. Letztendlich müssen alle Bewegungen auf die Ebene des Automatismus abgeleitet werden.

Laden

Vergessen Sie nicht, dass das Laufen mit platten Füßen einigermaßen schonend sein sollte. Beispielsweise ist die Verwendung verschiedener Arten von Belastungen nicht akzeptabel, da dies die Belastung der Füße erheblich erhöht. Die optimale Trainingsdauer sollte innerhalb von 40 Minuten variieren. Laufen Sie ohne plötzliche Beschleunigung in leichtem Tempo besser.

Schuhe

Laufschuhe zum Laufen mit Plattfüßen finden Sie in jedem Fachgeschäft für Sportartikel und -ausrüstung. Namhafte Markenunternehmen bieten heute eine breite Palette von Schuhen an, die speziell für Fußdeformationen entwickelt wurden. Bei der Auswahl ist es wichtig, auf die Empfindungen beim Gehen zu achten. Der Fuß sollte gut fixiert, aber nicht fest gedrückt sein. Turnschuhe sind in diesem Fall so konzipiert, dass sie dämpfende und stützende Eigenschaften bieten. Abhängig von der Pronationsstufe können Sie eine Option auswählen, die alle Anforderungen erfüllt, die in einem bestimmten Fall angemessen sind.

Einlegesohlen und Fußgewölbestützen

Budgetlösung für alle, die kein Geld für den Kauf von Spezialschuhen ausgeben möchten. Einlegesohlen zum Laufen mit Plattfüßen sind gut, weil sie billiger sind, aber gleichzeitig erfüllen sie fast die gleichen Funktionen wie Turnschuhe. Die am meisten bevorzugte Option ist die Herstellung von Einlegesohlen nach Maß unter Berücksichtigung aller Merkmale der Fußstruktur. Dazu können Sie sich an das orthopädische Zentrum wenden, dieses wird sich dort beraten und alle notwendigen Messungen vornehmen. Orthopädische Einlegesohlen halten den Fuß während des gesamten Trainings in der richtigen Position. Ihre Verwendung hilft auch, Schmerzen und Schwellungen nach dem Laufen zu vermeiden.

Übung

Die Muskeln der Füße können mit Hilfe spezieller Übungen gestärkt werden. Das Ausführen mit platten Füßen wird komfortabler und bequemer. Es gibt verschiedene Beispiele für hochwertige Übungen zum Trainieren der Füße:

1. Auf dem Boden stehen, die Knie gerade

Wir hakten die Zehen des Bodens am Boden fest und bewegten uns vorwärts. Die Finger sind angespannt und klettern über den Boden, während die Muskeln der Sohle betroffen sind.

2. Füße schulterbreit auseinander, Knie leicht angewinkelt.

Wir fangen an, zuerst innen und dann außen an den Füßen zu gehen.

3. Die ursprüngliche Position ist dieselbe (Beine sind schulterbreit auseinander, Knie leicht angewinkelt)

Jetzt gehen wir auf Absätzen und Socken. Gleichzeitig sind Verspannungen in der Wade und den Wadenmuskeln zu spüren.

Massage

Es lohnt sich, Massagen sowohl an den Füßen als auch an den Muskeln des Unterschenkels durchzuführen, da diese manchmal die übermäßige Anspannung der Füße beeinflussen können, wodurch nach dem Joggen schmerzhafte Gefühle auftreten. Die Massage kann mit den Händen oder mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Teppichen, Steinen und Silikonstiften durchgeführt werden. Das Aufwärmen des Fußgewölbes ist sowohl vor als auch nach dem Training erforderlich.

Fazit

Laufen mit Plattfüßen ist möglich, aber bevor Sie mit dem Unterricht beginnen, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Erst wenn Sie alle erforderlichen Anweisungen erhalten haben, können Sie mit dem Training beginnen. Es ist wichtig, es nicht zu übertreiben, denn Laufen sollte von Vorteil sein und die Situation nicht noch mehr verschärfen.

Lesen Sie Mehr Über Krämpfe

Wie Nagelpilz mit Essig zu behandeln

Die Behandlung von Nagelpilz mit Essig gilt als eine der wirksamsten. Dies erklärt sich aus der Fähigkeit der Säure, das Protein - den Hauptbestandteil von Pilzmikroorganismen - nachteilig zu beeinflussen.


Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken

Schmerzen im Unterbauch und in der Lendenwirbelsäule sind sehr unangenehm und werden durch Erkrankungen des menschlichen Urogenitalsystems verursacht. Frauen leiden viel häufiger darunter als Männer.